Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Megapostings. Heiße Diskussionen ab 250 Antworten bekommen hier einen besonderen Platz.

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.04.2004, 20:02   #31
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Blödsinn, so hoffnungslos ist das bei dir garnicht. Lass bloß die Idee mit dem Selbstbetrug sein, darum soll es ja nun auch nicht gehen.

Und nachdem ich dir nun lang und breit erzählt habe, wie du es nicht machen sollst, hier nochmal, vielleicht verständlicher, die richtige Version :

Du scheinst unzufrieden zu sein (nur so ein Eindruck, aus deiner permanenten Großschreibung geschlossen ). Du wirst diese Unzufriedenheit aber weder mit Sex, noch mit Beziehung wegkriegen. Da draußen läuft keine rum, die dich aus deinem Loch holt. Die aus ihrem Interesse an dir dein ganzes Leben in eine blühende Landschaft verwandelt. Das funktioniert nicht. Die ersten zwei Monate ist es vielleicht schön, aber dann kommen die alten Selbstzweifel wieder hoch.

Aber warum nur, ich hab doch jetzt was ich immer wollte? Ganz einfach, weil das nicht das Problem war. Ich kann verstehen, dass du endlich wissen willst wie das ist, dass du endlich aus dieser Misere rauswillst. Aber da musst du selbst raus, und das meine ich wörtlich. Keine Frau der Welt kann dir das abnehmen, das ist ganz alleine deine Aufgabe. Kurz gesagt : was dir fehlt, ist imho keine Frau. Ich hab es oben schonmal anklingen lassen. "Wenn du" zufrieden mit dir und deinem Leben wärst, soziale Kontakt noch und nöcher hattest, Hobbys hast die dich erfüllen, gute Freunde, ein intaktes Umfeld, dann würdest du wegen einer fehlenden Beziehung nicht so depressiv werden.

Du zäumst quasi das Pferd von hinten auf. Sagst, kommt die Frau, kommt das Lebensglück. Dem ist aber nicht automatisch so. Ordne dein Leben, werde alleine - ohne Frau - glücklich, das sollte dein Ziel sein. Natürlich geht das, du musst nur von diesem "Alles was ich brauche ist eine Frau" Ansatz runter. Du konzentrierst dich auf das Falsche.

Eine Frau kann dann dein (ohnehin glückliches und ausgeglichenes) Leben noch zusätzlich bereichern, aber sie kann es nicht definieren.
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 28.04.2004, 20:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo r.u.m.b.i, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 28.04.2004, 20:13   #32
moore
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 25
Hallo,
Ich würde mal sagen, daß das Problem nicht unbedingt nur darin besteht, noch gar keinen(nicht-käuflichen) Sex gehabt zu haben.
Man kann auch schon öfter aus Lust ohne Geld Sex gehabt haben und trotzdem ganz ähnliche Verkrampfungen zeigen.
Ich bin in einer ähnlichen Situation. Die Frauen laufen auch eher von mir weg als mir zu.
Jemand sagte etwas darüber, was einen atttraktiv macht: Leute, die wissen, was sie wollen, die Spaß haben, aktiv sind usw.
Ich glaube da steckt viel Wahrheit darin. Ich frage mich aber seit längerer Zeit, ob es nicht möglich ist, eine "tiefere" Freundschaft mit einer Frau aufzubauen, indem man ihr mitteilt, daß man sich einsam fühlt und ganz ungeschminkt vom eigenen Leben erzählt.
Könnte sich daraus nicht eine tiefere Bindung ergeben?
D.h., daß man schon sagt, daß einem das Zusammensein mit dem Mädchen sehr wichtig ist. Wie kann man es nur schaffen, eine special relationship aufzubaun, die auch hält, wenn man sich eine zeit lang nicht sieht?
Wenn ich sage "vom eigenen Leben" zu erzählen, dann bedeutet das, daß dieses Leben nicht ganz so sehr mit den attraktiven Kriterien oben übereinstimmt. Das ist das ganze Dilemma.
Viel Glück weiterhin an alle einsamen Herzen!
Zusatz: Ich glaube, daß die völlige Konzentration auf Sex, die menschliche Begegnung verhindert. Und eine echte Bezie´hung muß in erster Linie die Begegnung von zwei Personen sein.
Ich finde es bei mir auch ziemlich schlimm, daß ich wenig gute Erlebnisse mit anderen Menschen habe. Sowas wie ein Tag an der Sonne mit Freunden und Freundinnen, Brüdern und Schwestern(bitte nicht lachen). Je älter man wird, desto mehr wird das ein Wunschtraum. Dasmerke ich auch immer mehr.
Man ekelt sich selbst an und andere. Ich weiß überhaupt nicht, wie man das ein Leben lang aushalten soll. Und dann führt Rumänien gegen die Nachfolger von den Wundermachern von Bern vier zu null. Was soll bloß aus uns werden?
na ja man kann es auch leicht nehmen.
moore ist offline  
Alt 28.04.2004, 20:16   #33
Morris04
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 345
Ich bin ja zufrieden mit meinem Umfeld, meinen Freunden, meinen Hobbies, sogar mit meinem Äußerem. Das Problem ist aber, daß die Tatsache, nie mit einer Frau geschlafen zu haben, mich so dermaßen runterzieht, daß ich finde, daß das durch nichts kompensiert werden kann. Ich komme mir absolut unmännlich vor. Dieser Druck und Frust ist sowieso da, ob ich nun meinen Hobbies nachgehe, mich mit Freunden treffe oder nicht. Beim Treffen mit Freunden werde ich vielleicht davon abgelenkt, aber sobald ich auch nur einen Moment alleine bin, gehts wieder los. Das Ding ist, fürchte ich, daß ich die Sache einfach nie hab von ganz alleine laufen lassen. Ich bin zu leicht beeinflußbar von außen. Ich hab mir Bücher durchgelesen, im Internet recherchiert, Tips von Freunden durch den Kopf gehen lassen und mich an diese ganzen vermeintlichen Regeln fest geklammert. Ich wollte alles detailliert fest nach Plan machen. Das Problem ist aber, daß ich so versessen auf das Gelingen war, daß ich im Moment, wo es darauf ankam, verkrampfte und zu zweifeln anfing. Mach ich es jetzt so oder so, hat der recht oder der ? Daher zöger ich und laß mir dann so einiges durch die Lappen gehen. Und ich wenn 3 Jahre zurück denke, dann hatte ich mal die todsichere Gelegenheit. Lag aber auch daran, das ist das zweites Problem, daß ich bei allem Drängen, daß es jetzt endlich klappt, auch Angst davor habe, weil ich halt keine Erfahrung habe. Das muss auch weg, da mache ich viel kaputt. Ich brauche unbedingt endlich Erfolg und endlich Sex, davon kann ich leider nicht runter, aber ich bleibe ich selbst und laß es ganz einfach laufen, von ganz alleine. Kein verkrampftes "alles richtig machen", "einen super tollen Eindruck hinterlassen" und ewiges Rumgegrübel. Ach ja: das vor allem: auch einer Frau mal nein sagen und die Meinung geigen, wenn einem was nicht paßt. Nicht immer zu nett sein und zu verständlich. Aber jetzt sag mal Rumbi: Meinst du, es wäre sinnig, auf Piste, nach einem Gespräch vorher, mal eine Frau direkt zu fragen, ob sie Lust auf ein Abenteuer hat bzw. zu fragen, ob man noch zu ihr sollte ?
Morris04 ist offline  
Alt 28.04.2004, 20:48   #34
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Sinnig .. hmm. Du meinst die Aussicht auf Erfolg? Schätze die ist eher niedrig, hab nicht den Eindruck, dass Frauen sich beim ersten Gespräch gleich abschleppen lassen. Davon abgesehen denk ich aber auch nicht, dass du dich nach dem Abschleppen so wahnsinnig besser fühlst.

Ob du jetzt Recht hast oder ich, müssen wir wohl abwarten
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 28.04.2004, 21:07   #35
Morris04
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 345
Ich kann es mit dem Abschleppen ja mal ausprobieren bzw. mit dem direkten Daraufansprechen, vielleicht für 2 oder 3 Abende. Wenn es nicht klappt, vergesse ich es halt wieder. Aber deine Beiträge sind bis jetzt die besten.
Es ist zunächst wichtig, daß ich gut zu mir selbst bin, meine Fehler mir verzeihe, mich mit all meinen Fehlern und Schwächen akzeptiere. Das heißt ja nicht, daß ich alles durch die rosa Brille sehe, mich ohne Fehl und Tadel betrachte oder mir was vorlüge. Es heißt einfach sich selbst ein guter Freund zu sein. Ich kann mich auch mal ärgern oder deprimieren, aber ich verzeih mir das dann auch wieder, stehe mir selbst bei, gib mir Trost und Hoffnung, baue mich selbst auf. Und wenn ich etwas kritisiere, dann vielleicht mein Verhalten, aber sich niemals als Mensch wegen eines Fehlers komplett abwerten. Was die Frauen betrifft: Ich will halt meinen Spaß haben. Ich finde das auch nicht weiter verwerflich, hauptsache ich bin immer ehrlich. Und mit Sicherheit sollte ich mir keine Gedanken mehr machen, wie lange das dauert oder wieviel Zeit schon wieder vergangen ist usw. Am besten sich immer darauf freuen, daß man immer Chancen hat. Und ich denke, daß es auch nicht von Vorteil ist, aus Verzweiflung und aus einem Komplex heraus auf Sex aus zu sein, denn mit einem Psycho und einem Häufchen Selbstmitleid würde nicht mal eine Nymphomanin schlafen.
Morris04 ist offline  
Alt 28.04.2004, 21:37   #36
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Vermutlich nicht, da hast du Recht.

Und ich finde, wenn du schon bei einigen Dates warst (auch wenn sie dann schiefgingen), sind deine Chancen doch garnicht mal so schlecht - andere wären gerne soweit wie du.

Von daher, viel Vergnügen!
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 29.04.2004, 12:03   #37
Morris04
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 345
Nochmal zu gestern: Ich finde Rumbis Beiträge bis jetzt am besten, weil sie mir wirklich weiterhelfen. Mir ist egal, was andere davon halten, aber da ich ja (auf Knutschen und Fummeln abgesehen) nie wirklich zum Zug gekommen, habe ich nunmal ein großes Nachholbedürfnis und möchte gerne Sex haben, mich austoben, einfach meinen Spaß haben, das genießen, was mir bis jetzt immer wieder verwehrt wurde. Keine Sorge: Ein treuer Familienvater will ich auch einmal werden, aber das hat noch Zeit. Ich finde daran überhaupt nichts verwerfliches, schließlich gibt es viele Frauen, die das genauso sehen und sorry, liebe Frauen: In erster Linie seid ihr auch nur auf das eine aus, da seid ihr genau wie wir Männer, nur nicht so offensiv.Erzählt mir bitte immer nicht, ihr seid die lieben gefühlsvollen Unschuldsengelchen, die ja ach so treuherzig und vernünftig sind, und wir Männer sind die großen Arschlöcher. Ihr betrügt genauso viel, ihr verarscht doch sehr häufig diejenigen, die es wirklich gut mit euch meinen. Das mußte ich doch zig dutzend Male am eigenen Leib zu spüren bekommen. Sicher, ich habe auch sehr viel schuld an meiner Misere, aber die Frauen haben genauso viel Mist gebaut. Aber das ist nun abgehakt. Wenn ihr einen Mann seht, den ihr attraktiv findet (Körperbau usw.), an was denkt ihr denn da als erstes ? Doch nicht ans Heiraten und ans Kinderkriegen, sondern ihn ins Bett zu kriegen und zwar erstmal ohne Gefühlsduselei. Ich denke, bei mir scheitert es nicht daran, daß ich auf das eine aus bin, sondern weil ich auf Sex aus Verzweiflung aus bin, aus einem Minderwertigkeitskomplex heraus, ich brauche die Frau als Mittel um von meinen Depressionen runterzukommen. Ihr habt recht, daß ich dann eine negative Energie ausstrahle, die einfach abschreckend wirkt. Ich muß lernen, mit mir ins reine zu kommen, trotz allem. Aber ich halte daran fest, daß ich auf Sex aus bin, aus Genuß, aus Neugier, aus Spaß, aus Leidenschaft. Hauptsache, ich bleibe immer ehrlich !!
Morris04 ist offline  
Alt 29.04.2004, 13:21   #38
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Eines hätte ich noch :

Ich fände es besser, wenn du dir das "ihr Frauen", "die Frauen" und "ihr alle" abgewöhnst. Es gibt die klassische Standard-Frau nicht, von daher trifft "ihr Frauen" niemals den Kern der Sache. Es klingt abgelutscht, aber es ist nunmal wirklich jeder Mensch (!) verschieden, also wirf bitte den einen nicht die Fehler der anderen vor. Und erwarte nicht, dass die anderen sich für die Taten der einen mitentschuldigen, nur weil sie zufälligerweise ebenfalls Frauen sind.

Du hast Recht wenn du sagst, dass Frauen nicht besser oder schlechter sind als Männer, und trotzdem sind sie oft anders. Nicht nur als Frau, sondern vor allem als Individuum. Vergiss das bitte nicht, bei deinen intersexuellen Gehversuchen.
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 29.04.2004, 14:40   #39
Morris04
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 345
Da hast du allerdings auch Recht. Um ehrlich zu sein, ich will meinen inneren Frieden und auch den Frieden mit den Frauen haben. Dieser Kleinkrieg nützt doch niemanden. Und die, die Scheiße gebaut haben oder immernoch bauen, kriegen früher oder später eh die Quittung dafür. Irgendwann werden sie auch mal verletzt werden von jemanden und dann werden sie sehen, wie das ist. Ich jedenfalls habe mich dafür entschieden, mich sexuell auszutoben. Das heißt nicht unbedingt ONS, aber einfach lockere nicht feste Bindungen, in denen meine Freiheiten mir gewahrt bleiben. Fürs Erste, nicht auf ewig, irgendwann will ich auch mal richtig verliebt sein, aber dafür bin ich gleich einfach noch nicht reif, aufgrund meiner unterdrückten und unerfüllten Bedürfnisse. Außerdem ist eine feste richtige Beziehung auch mit viel Streß und Kummer verbunden, so schön Liebe auch sein mag, und davon habe ich erstmal genug.
Morris04 ist offline  
Alt 29.04.2004, 15:59   #40
Morris04
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 345
Sorry Rumbi,aber ich merke, das hapert bei mir, mit dem aus dem Loch kommen.Ich will nicht aufgeben, aber was macht es für ein Unterschied, wenn ich mich nun so akzeptiere, wie ich bin, ich bin trotzdem unzufrieden, wenn ich dafür keine Anerkennung bekomme. Ich bin trotzdem frustriert und deprimiert, ich fühle mich trotzdem scheiße und unmännlich. Und wenn ich so eine Ausstrahlung habe, was kann ich dafür ? Ich kann mich in Hobbies stürzen, wie ich will, es ändert doch nichts an meinem Frust. Und ich kann doch nicht ankommen und sagen, es ist ja nicht mein Ziel und ich bin desinteressiert, eine Frau zu bekommen und Sex zu haben. Das ist glatter Selbstbetrug ! Ich habe das eine sehr lange Zeit probiert mit dem Selbstbewußtsein und sich nichts daraus machen, daß es so ist. Irgendwann bin ich geplatzt vor Wut, weil ich mich die ganze Zeit selbst belogen haben. So ein Frust ist durch nichts zu kompensieren, egal wieviel man unternimmt. Ich sollte von dieser Hastigkeit runterkommen, aber zufrieden werden ohne Sex und Frau, bei meinen Bedürfnissen, das geht nicht, das ist und bleibt Selbstbetrug.
Morris04 ist offline  
Alt 29.04.2004, 15:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Morris04, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:25 Uhr.