Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Meine Gedichte. Schwinge die virtuelle Feder und lasse deiner Kreativität freien Lauf. Liebesgedichte oder solche mit einem Augenzwinkern finden hier ihren Platz. Voraussetzung ist Lesbarkeit und eine saubere Formatierung. Die Leser werden es zu schätzen wissen, wenn dein Text nicht im Blocksatz und mit vielen unnötigen Rechtschreibfehlern verfaßt wurde. Beachte bitte unbedingt das Urheberrecht Dritter!

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 14.10.2004, 09:23   #1
Crying
Member
 
Registriert seit: 09/2004
Beiträge: 52
Eine nachdenkliche Geschichte



Eine nachdenkliche Geschichte



Denk doch bei der nächsten Heimfahrt mal an diese Geschichte:


Andi schaute kurz noch einmal auf das Tachometer, bevor er langsamer
wurde: 79 innerhalb einer Ortschaft. Das vierte Mal in 4 Monaten.
Wie konnte ein Typ denn so oft erwischt werden? Als er sein Auto auf

10 km/h
abbremste, fuhr Andi rechts ran.


Der Polizist, der ihn angehalten hatte, stieg aus seinem Auto aus. Mit
einem dicken Notizbuch in der Hand. Christian? Christian aus der Kirche?
Andi sank tiefer in seinen Sitz.


Das war nun schlimmer als der Strafzettel. Ein christlicher Bulle
erwischt einen Typen aus seiner eigenen Kirche. Einen Typen, der etwas
Angespannt war, nach einem langen Tag im Büro. Einen Typen, der morgen
Golf spielen wollte. Als er aus seinem Auto sprang, erblickte er den
Polizisten, den er jeden Sonntag in der Kirche sah. Er hatte erst nur
den Mann in Uniform gesehen.


"Hi Christian. Komisch, dass wir uns so wieder sehen!"


"Hallo Andi." Kein Lächeln.


"Ich sehe du hast mich erwischt in meiner Eile nach Hause zu kommen, um
meine Frau und Kinder zu sehen."


"Ja, so ist das." Christian, der Polizist schien unsicher zu sein.
"Ich bin in den letzten Tage erst sehr spät aus dem Büro gekommen. Ich
denke auch, dass ich die Verkehrsregeln nun mehr als einmal gebrochen
habe." Andi war nervös und ungeduldig. " "Verstehst du, was ich meine ?"


"Ich weiß, was du meinst. Ich weiß auch, dass du soeben ein Gesetz
gebrochen hast."


Aua. Dies geht in die falsche Richtung. Zeit die Taktik zu ändern. "Bei
wie viel hast du mich erwischt?"


"Siebzig. Würdest du dich bitte wieder in dein Auto setzen?"


"Ach Christian, warte bitte einen Moment. Ich habe sofort auf den Tacho
geschaut, als ich dich gesehen habe! Ich habe mich auf 65 km/h
geschätzt!" Andi konnte mit jedem Strafzettel besser lügen.


"Bitte Andi, setz dich wieder in dein Auto."


Genervt quetschte Andi sich durch die noch immer offene Türe. Ein Knall
und die Tür war zu. Er starrte auf sein Armaturenbrett. Christian war
fleißig am schreiben auf seinem Notizblock. Warum wollte Christian nicht
Führerschein und Papiere sehen? Was auch immer der Grund war, es würden
einige Sonntage vergehen, bis er sich in der Kirche wieder neben diesen
Polizisten setzen würde.


Christian klopfte an die Tür. Er hatte einen Zettel in der Hand. Andi
öffnete das Fenster, maximal 5cm, gerade genug, um den Zettel an sich zu
nehmen. Christian gab ihm den Zettel durch. "Danke." Andi konnte die
Enttäuschung nicht aus seiner Stimme halten. Christian setzte sich
wieder ins Auto ohne ein Wort zu verlieren. Andi wartete und schaute
durch seinen Spiegel zu. Dann faltete er den Zettel auf. Was würde ihn
dieser Spaß wieder kosten?

Hej! Warte mal! War das ein Witz? Dies war kein Strafzettel.

Andi las:
"Lieber Andi, ich hatte einmal eine kleine Tochter. Als sie sechs Jahre
alt war starb sie bei einem Verkehrsunfall. Richtig geraten, der Typ ist
zu schnell gefahren. Einen Strafzettel, eine Gebühr und drei Monate
Knast und der Mann war wieder frei. Frei um seine Töchter wieder in den
Arm nehmen zu dürfen. Alle drei konnte er wieder lieb haben. Ich hatte
nur eine und ich werde warten müssen, bis ich in den Himmel komme, bevor
ich sie wieder in den Arm nehmen kann. Tausendmal habe ich versucht
diesem Mann zu vergeben. Tausendmal habe ich gedacht, ich hätte es
geschafft. Vielleicht habe ich es geschafft, aber ich muss immer wieder
an sie denken. Auch jetzt. Bete bitte für mich. Und sei bitte
vorsichtig, Andi. Mein Sohn ist alles was ich noch habe. Gruß Christian"


Andi drehte sich um und sah Christians Auto wegfahren. Er fuhr die
Straße wieder runter. Andi schaute bis er nicht mehr zu sehen war. Erst
ganze 15 Minuten später fuhr er langsam nach Hause. Er betete um
Verzeihung und zu Hause angekommen nahm er seine überraschte Frau und
Kinder in den Arm und drückte sie ganz fest.


Verfasser unbekannt
Crying ist offline  
Alt 14.10.2004, 09:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Crying, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 14.10.2004, 11:16   #2
Deadsoul69
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 874
die geschichte ist ehrlich gesagt.... :heulen:
Deadsoul69 ist offline  
Alt 14.10.2004, 11:29   #3
sweet mezzi
LT-Zicke
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: Traumland
Beiträge: 9.531
Zitat:
Zitat von Deadsoul69
die geschichte ist ehrlich gesagt.... :heulen:
ja das ist sie, aber sie ist auch wirklich zum nachdenken für viele die wo schnell fahren.
sweet mezzi ist offline  
Alt 14.10.2004, 12:06   #4
Obiuss
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.618
öhm...nein. mir gefällt die geschichte nicht. zu viel kirchliches gesülz, so wie man es nur in einem bibelkreis oder einer ähnlichen sektenveranstaltung zu hören bekommt.

zu dem ist alles, von hinten bis vorn unglaubwürdig. die sprache, die gestik, das emotionale verhalten. das alles lässt darauf schließen, das dies eine erdachte geschichte eines geistlichen ist, die er sich im messweinrausch aus den daumen gesogen hat. da hast du wahrlich schon bessere stücke hier abgeliefert.
Obiuss ist offline  
Alt 14.10.2004, 12:13   #5
Obiuss
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.618
Wenn du schocken wolltest, oder auf einem sanften weg aufzeigen wolltest, was rasen und ähnliche verfehlungen im straßenverkehr passieren können, ließ mal das hier. Der folgende Text Basiert auf einer wahren Studie des ADAC im Verbund mit dem Feuerwehrverband Norddeutschland und hing bei mir in der Wache aus, um den Jugendlichen Feuerwehrmitgliedern die Gefahr der Selbstüberschätzung hinter dem Steuer und der daraus resultierenden Unfallgefahr vor Augen zu führen.

UNFALL

Nehem wir einmal an...
..du hast vergessen dich anzuschnallen und dein Auto prallt mit Tempo 80 frontal gegen einen dicken baum. Unfallforsche haben deine letzte Lebenssekunde rekonstruiert.
Der Countdown der letzten Sekunde in deinem Leben läuft in etwa wie folgt ab:

- 1,0 sek. Die Bremsen haben blockiert. Du bist starr vor Schreck. Es gibt kein Ausweichen mehr!
- 0,9 sek. Mit weißen Knöcheln umklammerst du das Lenkrad deines Fahrzeuges.
- 0,8 sek. Noch knapp 30 cm bis zum Baum.
- 0,7 sek. Die vordere Stoßstange und der Kühlergrill werden zermalmt.
- 0,6 sek. Mit 80 km/h rast dein Körper nach vorn, du wiegst jetzt mehr als drei Tonnen und wirst mit 20-facher Schwerkraft aus dem Sitz gehoben. deine Beine brechen am Lenkrad in Höhe der Kniegelenke.
- 0,5 sek. Dein Körper läst sich aus dem Sitz, der Rumpf ist starr aufgerichtet. die gebrochenen Kniegelenke werden gegen das Amaturenbrett gepreßt. Umhüllung und Stahlfassung des Lenkrades biegen sich um deine Hände.
- 0,4 sek. 60 cm des Autobugs sind total deformiert. Dein Körper rast weiter mit 80 km/h; der Motor, fast eine halbe Tonne schwer, stößt in das Hindernis.
- 0,3 sek. Deine Hände, in Todesangst starr verkrallt, biegen das Lenkrad fast vertikal, die Gelenke und Unterarme brechen wie Strohhalme. Durch die andauernde Trägheitskraft wirst du von der Lenksäule durchbohrt, Stahlsplitter dringen in deinen Brustkorb, reißen Löcher in die Lunge und zerfetzen die inneren Arterien. Blut dringt in die Lungenflügel ein.
- 0,2 sek. Deine Füße werden aus den Schuhen gerissen, das Bremspedal bricht ab, das Fahrgestell knickt in der Mitte ein. Dein Kopf kracht gegen die Windschutzscheibe: Du hast nicht einmal mehr Zeit zu schreien.
- 01, sek. Das Auto krümmt sich, die Sitze haben sich aus der Verankerung gelöst, schnellen nach vorne und pressen deinen Brustkorb unbarmherzig gegen die gesplitterte Lenksäule. Blut schießt aus deinem Mund; durch den schock bleibt dein Herz stehen.
- 0,0 sek. Du lebst nicht mehr.


...aber zum Glück hast du dich ja angeschnallt und damit dein Leben gerettet.
...und fährst nicht schneller, als dein Schutzengel fliegen kann...

ich möchte nicht, das jetzt zwanghaft gepostet wird, da bei langeweile-posts sowieso nur dummfug bei rumkommt und sich vom Thema ablehnt, aber wenn man sich den Text in aller ruhe durchließt und ihn verinnerlicht wäre das schon toll.
Danke
Obiuss
Obiuss ist offline  
Alt 14.10.2004, 12:17   #6
Crying
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2004
Beiträge: 52
Hallo Obiuss,

es ist keines meiner Werke, deshalb steht auch Verfasser unbekannt unter der Geschichte, dennoch berührte mich es sehr, weniger ob es kirchliches beinhaltet, sondern vielmehr, dass es schon sooft passiert ist, dass wegen Nichteinhaltung der Verkehrsregel oder Geschwindigkeit, ein Kind getötet wurde.

Ich erinnere mich 2 Jahre zurück, da ist in meiner Nähe ein 6 jähriges Kind dass auf einem Skateboard fuhr von einem LKW erfasst worden, tot oder wie viele Verkehrstote es gibt, auch ich erwische mich immer mal wieder, wie ich die Geschindigkeit übertrete, sicherlich wenn man sowas liest sagt man ich achte künftig darauf aber wie lange? Eine oder zwei Fahrten und dann gibt man wieder alles...

Wenn ich nicht Deinen Geschmack getroffen habe, so hoffe man verzeiht mir *g*
Crying ist offline  
Alt 14.10.2004, 12:20   #7
Crying
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2004
Beiträge: 52
Hallo Obiuss,

zu Deiner Ausführung "ADAC" kann ich nur folgendes sagen, ich habe 2 Mal einen verdammt schnellen und guten Schutzengel gehabt, einmal vor 5 Jahren auf der Autobahn, mit 200 auf der Überholspur zog vor mir einer raus und vor 2 Jahren auf der Autobnahn knallte einer im Stau in mich rein... glaub mir ich weiß was es bedeutet einen Schutzengel an seiner Seite zu haben und meiner, der hat vermutlich keinen leichten Job *g*

Geändert von Crying (14.10.2004 um 12:25 Uhr)
Crying ist offline  
Alt 14.10.2004, 14:36   #8
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ja es gibt viele Religion drin, und für mich als Atheist ist das nicht so toll.

Trotzdem ist die Geschichte eine sehr gute und wie sweet Mezzi sagte eine gute für Menschen die zu schnell fahren. Eben weil sie "emotional" ist.

Und ich kann die Hintergründe der Reaktion des Polizisten verstehen, dafür braucht man keine Religion.
 
Alt 14.10.2004, 18:46   #9
Crying
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2004
Beiträge: 52
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Und ich kann die Hintergründe der Reaktion des Polizisten verstehen, dafür braucht man keine Religion.
Um dies nachzuvollziehen, denke ich braucht man keinen Glauben, es ist menschlich...
Crying ist offline  
Alt 14.10.2004, 18:57   #10
dummerjunge
Member
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 311
und es ist immer noch ein unterschied, ob du dich totfährst oder jnd. anderen...
dummerjunge ist offline  
Alt 14.10.2004, 18:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey dummerjunge, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Geschichte... silentforyou Flirt-2007 5 22.04.2004 01:37
Die Unendliche Geschichte Teil 3 – Das Finale? – lesen loht sich! The-last-Prophet Flirt-2007 3 18.03.2004 23:02
eine Geschichte stef81 Archiv :: Herzschmerz 0 18.10.2002 17:12
Eine unendliche Geschichte!? EngelinDemut Archiv :: Herzschmerz 12 01.05.2002 17:14
Unendliche Geschichte..... -=Lexy=- Archiv :: Allgemeine Themen 24 25.03.2002 15:57




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:38 Uhr.