Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Panorama. Dies und Das. Hier kannst du über Themen schreiben, die nicht in die anderen Kategorien passen. Du suchst ein Geschenk für die Hochzeit des besten Freundes, du möchtest über dein gerade absolviertes Bewerbungsgespräch berichten oder suchst Anregungen um ein Studium aufzunehmen? Dann ist dies das richtige Unterforum für dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.09.2017, 10:01   #471
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 3.556
Zitat:
Zitat von Instant Classic Beitrag anzeigen
Mir wusste weder ein Bankberater, noch ein Makler irgendwas erklären. Ich habe aus dem Verwandtenkreis ein gutes Angebot bekommen. Der Rest basierte dann auf eigenen Rechnungen. Anschließend habe ich nur noch mit einigen Banken abgeklärt, ob meine Überlegungen umsetzbar sind und mir dann das beste Angebot geschnappt. Einreden musste mir da niemand was, rechnen kann ich schon noch selbst.

Du willst mir aber nicht ernsthaft erzählen, dass die Instandhaltungskosten eines Hauses dann unterm Strich höher sind als eine Miete von meinetwegen 800 Euro im Monat, oder?

Eine Heizung ist vielleicht alle 15 bis 20 Jahre fällig. Die Heizung für mein Haus kam vor zweieinhalb Jahren neu, kurz bevor ich es gekauft habe. War schon ein Markenprodukt und lag bei etwas über 6.000 Euro. Klar ist das nicht wenig Geld, aber bei einer Haltbarkeit von ca. zwei Jahrzehnten ist es eine überschaubare Summe, die man halt einfach einkalkulieren muss. Und auch ein Dach wird man nicht mehr als einmal neu eindecken müssen, solange man das Haus hat.

Ich sehe es doch bei meinen Großeltern. Haus Anfang der 70er mit Flachdach gebaut, Mitte der 80er das Dach ausgebaut. Seitdem wurde am Dach nichts mehr gemacht und ist auch noch lange nicht notwendig. Klar, von innen mal renoviert, tapeziert, gestrichen etc. Das sind aber Peanuts.
Neue Pflasterung aus optischen Gründen, einige Kleinigkeiten etc. Aber nichts, wofür man sich neu verschulden oder Unsummen ausgeben muss. Dafür eben bereits seit knapp 30 Jahren keine Miete mehr gezahlt, da sind solche Sachen "locker" drinnen.

Und ich hab eben spätestens ab Mitte 40 keine Miete mehr. Kann mir doch keiner erzählen, dass ich mit Mieten dann günstiger dran wäre. Zumal die Miete für mein Haus locker 200 bis 300 Euro über dem liegt, was ich als Antrag zahle. Und die Miete zahle ich mein Leben lang, Höhe der Miete über die Jahre steigend. Mein Abtrag bleibt 20 Jahre lang in der gleichen Höhe und fällt dann komplett weg.

Wie gesagt, für überteuerte Städte wie München, Köln, Hamburg etc. gilt das nicht. Wer aber in einer "normalen" Gegend kauft (z.B vielleicht etwas ländlich), ein Haus in gutem Zustand zu einem fairen Preis und die Finanzierung konservativ und nicht am Limit plant, der wird auf lange Sicht günstiger fahren.

Ganz abgesehen von den vielen weiteren Vorteilen, die ein Eigenheim bietet. Der Wohnkomfort und das Gefühl etwas eigenes zu besitzen ist im Vergleich zu einer Mietwohnung unbezahlbar.
Kann ich zu 100% bestätigen.

Wer der Meinung ist, Miete besser/billiger als Eigentum hat meiner Meinung nach einige Grundrechenarten nicht verstanden, gerade jetzt bei den derzeitigen Zinsen.
Scuderia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 10:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 19.09.2017, 12:17   #472
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 5.497
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Wer der Meinung ist, Miete besser/billiger als Eigentum hat meiner Meinung nach einige Grundrechenarten nicht verstanden, gerade jetzt bei den derzeitigen Zinsen.
Eigentum hat jedoh den grossen Nachteil der Unflexibilität. Dazu wird dir bis du einen sehr gut bezahlten Job hast, keine Bank das nötige Darlehen geben.
Wer weiss schon, wohin es mich nach dem Studium verschlägt / wo ich einen Job finde. Selbst wenn das zufälligerweise gerade in der gewünschten Wohngegend ist, ist es immer noch ungewiss ob man den Job lange genug behalten kann.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 14:26   #473
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 3.556
Das stimmt bezüglich Flexibilität, hat aber mit Mathematik nix zu tun.
Scuderia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 20:11   #474
monochrom
Special Member
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 2.116
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Kann ich zu 100% bestätigen.

Wer der Meinung ist, Miete besser/billiger als Eigentum hat meiner Meinung nach einige Grundrechenarten nicht verstanden, gerade jetzt bei den derzeitigen Zinsen.
Ahjo, mein Blick reicht halt über diesen Tellerrand hinaus!
monochrom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 20:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:35 Uhr.