Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Panorama. Dies und Das. Hier kannst du über Themen schreiben, die nicht in die anderen Kategorien passen. Du suchst ein Geschenk für die Hochzeit des besten Freundes, du möchtest über dein gerade absolviertes Bewerbungsgespräch berichten oder suchst Anregungen um ein Studium aufzunehmen? Dann ist dies das richtige Unterforum für dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.03.2018, 20:30   #1
Instant Classic
Member
 
Registriert seit: 04/2017
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 140
Was macht ihr mit eurem Geld?

Da ich mich in letzter Zeit selbst viel damit beschäftige frage ich mich, was andere Leute so mit ihrem Geld machen. Damit meine ich nicht die üblichen Verdächtigen wie Miete, Lebensmittel und Auto, sondern das Geld, das nach Abzug aller Kosten übrig bleibt.

Legt ihr Geld zurück? Verjubelt ihr alles, oder habt ihr irgendwelche Sparpläne?

Bei mir ist es so, dass ich mindestens 6 Nettogehälter als Reserve auf dem Tagesgeldkonto hab. Falls mal was kaputt geht, Auto, Kühlschrank, Waschmaschine oder irgendwas am Haus.
Darüber hinaus spare ich alles, was nach Abzug aller Kosten auf meinem Konto "hängen" bleibt und packe es auf mein Tagesgeldkonto. Sämtliche Münzen und fünf Euro Scheine sammel ich zudem und zahle es ab und zu auf mein Konto ein. Von dem Geld möchte ich mir nächstes Jahr eine Mercedes S-Klasse aus den 80er Jahren kaufen.

Darüber hinaus halte ich es für unsinnig, sein ganzes Geld auf dem Konto liegen zu lassen. Es gibt keine Zinsen und die Inflation frisst mein Geld auf. Daher investiere ich in Aktien.

Einmal in drei verschiedene börsengehandelte Indexfonds (ETF). Einer bildet die 23 größten Industrienationen ab, der andere die Schwellenländer und der dritte die 600 größten Unternehmen Europas. Insgesamt zahle ich in diese ETFs monatlich 500 Euro ein. Darüber hinaus fange ich mit Einzelaktien an. Angefangen habe ich mit Facebook und Netflix. Die Einzelaktien möchte ich nach und nach erweitern.

Einen höheren dreistelligen Betrag habe ich zudem in P2P-Kredite investiert. Das sind privat vergebene Kredite, in meinem Fall hauptsächlich im Bereich Osteuropa.

Für meine zusätzliche Altersvorsorge habe ich eine betriebliche Altersversorgung und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung, die mir mein Arbeitgeber "spendiert".

Wie sieht es bei euch aus? Macht ihr auch Gedanken um das Thema Geld, oder ist es euch vielleicht gar nicht wichtig?
Instant Classic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 20:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.03.2018, 20:59   #2
Dexter Morgan
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🇺🇸
Beiträge: 1.120
Der 126 ist ein feines Auto, sehr gemütlich . Mir liegt sein Vorgänger allerdings mehr, aber das ist wohl eine Generationenfrage. Der 126 ist für mich ja fast noch aktuell .

Ansonsten: Über Geld spricht man nicht .
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 21:08   #3
Instant Classic
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2017
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 140
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Der 126 ist ein feines Auto, sehr gemütlich . Mir liegt sein Vorgänger allerdings mehr, aber das ist wohl eine Generationenfrage. Der 126 ist für mich ja fast noch aktuell .
Auch wenn es nicht das Thema ist: Definitiv! Für mich gibt es kaum ein schöneres Auto. Fahre im Alltag einen 190er und der W126 dann für Fahrten bei schönem Wetter oder weite Stecken oder so.
Der 116er ist auch sehr cool. Wo der 126er elegant wirkt, kommt der 116er fast arrogant rüber. Aber auch das macht einen Reiz aus. Allerdings ist er deutlich mehr "Oldtimer" und auch wartungsintensiver.


Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Ansonsten: Über Geld spricht man nicht .
Das habe ich allerdings noch nie verstanden. Ich glaube, das ist so ein typisch deutsches Phänomen. Mir geht es ja nicht mal ums Gehalt, über das Niemand spricht, als vielmehr um den Umgang mit Geld.
Instant Classic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 23:36   #4
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.554
Ich hab einen guten Teil angelegt, wenn ich mir endlich mal Eigentum zlegen will. habe Wertpapiere, ein paar Aktien und immer mehrere Nettogehälter auf dem Tagesgeldkonto, so dass ich "as für den Notfall" habe.
Aber ich gebe auch für meine Interessen (reisen, Hobbies) viel aus und sehe nicht ein mich da zurück zu halten.
Jeden Monat spare ich einen Festbetrag "einfach so" von dem ich mir irgendwann mal was gönne.
Ich kaufe allerdings imme bedacht und bin auf Schnäppchen aus und kaufe nicht blindlinks das teuerste. Außer, das Teuerste gefällt mir eben am besten
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 23:48   #5
Instant Classic
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2017
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 140
Darf ich fragen, was für Aktien?
Nur aus Interesse.

Auf Angebote achte ich auch. Und wenn es sich um Lebensmittel handelt, die ich sowieso kaufe, kaufe ich auch gern auf Vorat. Mein Keller liegt noch voll mit Reis und Nudeln, weil Netto irgendwann mal 10% hatte.

Ich würde mich insgesamt schon als sparsam betrachten, gebe aber gern Geld aus, wenn ich Spaß daran habe oder es mir wichtig ist. Ich fahre gern mein Auto und fahre gern in den Urlaub, oder gehe mit meiner Freundin gern was essen. Das darf dann gern was kosten, weil es mir Freude macht.

Ich versuche allerdings, unnötige Kosten zu vermeiden. Zum Beispiel jeden Tag fünf Euro Mittag in der Kantine, statt was von zu Hause mitzunehmen, das günstigster und nahrhafter ist und nichtmal zwei Euro kostet. Oder statt eines überteuerten Coffee 2 go einfach welchen von zu Hause mitnehmen. Das sind alles kleine Summen, aber die läppern sich und finde ich einfach unnötig.
Instant Classic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 08:00   #6
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.174
Der 126er war, zusammen mit dem 124er der letzte 'echte' Mercedes....

Hätte ich den Platz und die Zeit, ich würd mir sowas auch wieder zum Spaß zulegen.

Hab hier zum Glück auch ne sehr gute Werkstatt, die auf 70er& 80er Jahre Mercedes spezialisiert ist (kriegen auch mal Exponate aus dem Werksmuseum zur Überholung).

Ansonsten: ich geb mein Geld hauptsächlich aus. Zum Leben und Spaß haben.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 10:23   #7
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.554
Nö.

Für Vorräte hab ich keinen Platz, aber ich kaufe auch keine Lebensmittel, die man lange lagern kann. Nudeln und sowas esse ich ja nicht.
Genau ich gehe auch selten in die Kantine
Beim Urlaub spare ich je nachdem. Da ich oft viel unterwegs bin brauch ich nicht zwingend ein teures Hotel mit Vollpension.
Ab und an wird mal ein schicker Wellness Urlaub gemacht, aber wenn ich mit meiner Freundin oder dem Freund unterwegs bin reicht auch Low Budget und das Geld geht dann eher für Aktivitäten und Essen vor Ort drauf.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 17:56   #8
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.174
Geld ist nunmal nur Geld....und das letzte Hemd hat bekanntlich keine Taschen

Warum sollte ich Reichtümer ansammeln? Für die Erben?

Ich hab in meinem Leben schon verdammt viel Geld verdient....und auch genau so viel wieder verbraten....irgendwer muß ja das Bruttosozialprodukt ankurbeln
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 00:27   #9
Instant Classic
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2017
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 140
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Geld ist nunmal nur Geld....und das letzte Hemd hat bekanntlich keine Taschen

Warum sollte ich Reichtümer ansammeln? Für die Erben?

Ich hab in meinem Leben schon verdammt viel Geld verdient....und auch genau so viel wieder verbraten....irgendwer muß ja das Bruttosozialprodukt ankurbeln
Wenn man immer alles raus haut, kann man nie finanziell frei werden. Man ist immer abhängig. Und wirklich glücklich würde es mich auch nicht machen, das gnze Geld zu verbraten.

Da finde ich die Überlegung attraktiver, beispielsweise mit 50 in Rente zu gehen oder so.
Instant Classic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 09:08   #10
Someguy
Someguysson
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 13.895
Zitat:
Zitat von Instant Classic Beitrag anzeigen
Da finde ich die Überlegung attraktiver, beispielsweise mit 50 in Rente zu gehen oder so.
Mit Mitte 30 hat man dann plötzlich einen Verkehrsunfall, sieht die Radieschen von unten wachsen und hat was genau von seinem Ersparten?

Einbisschen was ansparen ist nie verkehrt, solange man nicht vergisst, im hier und jetzt zu leben und sich auch etwas zu gönnen.
Someguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 09:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.