Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Panorama. Dies und Das. Hier kannst du über Themen schreiben, die nicht in die anderen Kategorien passen. Du suchst ein Geschenk für die Hochzeit des besten Freundes, du möchtest über dein gerade absolviertes Bewerbungsgespräch berichten oder suchst Anregungen um ein Studium aufzunehmen? Dann ist dies das richtige Unterforum für dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2019, 10:13   #1
Hologramm77
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 577
Unisextoilette

Ich musste mal. Nach wenigen Schritten näherte ich mich den Toilettentüren. Ganz automatisch steuerte ich die linke für die Männer an. In diesem Automatismus registrierte ich, dass an beiden Türen Zettelchen kleben, ein paar Zeilen mit schwarzen Buchstaben, kurzen und langen Worten. "Schon wieder unwichtiges Zeug, wollen sie mir auch noch die Benutzung der Toilette erklären; muss das sein" dachte ich. Als ich dann flüchtig hinschaute, dann genauer, zuckte ich zusammen. Die Botschaft hatte es in sich. Tatsächlich wollten "sie" - unsere Geschäftsführung die künftige Nutzung der Toiletten erklären. Ab jetzt gab es keine Trennung mehr in Männer- Frauentoiletten, sondern nur noch die "geschlechteroffene" Nutzung beider Räume als sog. Unisextoiletten.

Ich fühlte mich da doch unangenehm berührt, da für mich diese Trennung als eine gewohnheitsmäßige Selbstverständlichkeit. Die Vorstellung mit Frauen ein- und dieselbe Toilette zu nutzen empfinde ich als grauenvoll - etwa wie sie mir am Urinal zuschauen. Ich hab zwar mit keiner Kollegin darüber gesprochen wie sie das empfindet, kann mir aber vorstellen, dass das auch bei ihnen nicht so gut ankommt; dass sie hier auch mal gern ungestört vom anderen Geschlecht für sich sein können. In den nachfolgenden Tagen steuerte ich trotzdem immer wieder die linke Toilettentür an.

Jetzt die Frage: Was halten die Foristen hier von Unisextoiletten? Gibt es auch bei euch Vorbehalte bzw. Unwohlsein? Oder stört es euch nicht?
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 10:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Hologramm77, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 29.10.2019, 10:23   #2
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.101
Probleme, die die Welt bewegen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass es angenehmer für Dich wäre, würde Dir ein Mann beim Pinkeln zuschauen. Und wer tut das de facto? Niemand. Und Frauen werden es erst recht nicht tun. Wenn Du aber so empfindlich bist, dann pinkel einfach im Sitzen und gut ist.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 12:09   #3
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.395
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Ab jetzt gab es keine Trennung mehr in Männer- Frauentoiletten, sondern nur noch die "geschlechteroffene" Nutzung beider Räume als sog. Unisextoiletten.
Ich kenne das gar nicht anders... Wir sind ein kleines Büro, zwar hätten wir genügend WCs für eine Aufteilung, aber das war nie ein Thema.
Es war halt einfach schon immer so.

Zitat:
Die Vorstellung mit Frauen ein- und dieselbe Toilette zu nutzen empfinde ich als grauenvoll - etwa wie sie mir am Urinal zuschauen.
Alter.... Da geht die Phantasie aber ordentlich mit dir durch...
Auf Unisex Toiletten gibts außerdem eigentlich keine Urinale, da stören sich die Frauen nämlich (auch) dran. Die wollen die Männer dabei gar nicht beobachten (müssen) bzw. hören beim "im Stehen plätschern"... besonders wenn sie selbst gerade dringend müssen.

Mein Rat, stell dich nicht so an. Alles nur Gewöhnungssache.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 12:51   #4
Hologramm77
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 577
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Probleme, die die Welt bewegen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass es angenehmer für Dich wäre, würde Dir ein Mann beim Pinkeln zuschauen. Und wer tut das de facto? Niemand. Und Frauen werden es erst recht nicht tun. Wenn Du aber so empfindlich bist, dann pinkel einfach im Sitzen und gut ist.
Ich wollte wissen, was du von der Unisextoiletten hälst. Was ich zu tun habe, ist hier überhaupt nicht das Thema.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 13:00   #5
Hologramm77
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 577
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Ich kenne das gar nicht anders... Wir sind ein kleines Büro, zwar hätten wir genügend WCs für eine Aufteilung, aber das war nie ein Thema.
Es war halt einfach schon immer so.

Auf Unisex Toiletten gibts außerdem eigentlich keine Urinale, da stören sich die Frauen nämlich (auch) dran. Die wollen die Männer dabei gar nicht beobachten (müssen) bzw. hören beim "im Stehen plätschern"... besonders wenn sie selbst gerade dringend müssen.

Mein Rat, stell dich nicht so an. Alles nur Gewöhnungssache.
Ich will doch gar keinen Rat haben, auch nicht was der ein oder andere von meiner Einstellung hält.

Was kleine Büros betrifft, ist eine Unisextoilette vielerorts wahrscheinlich gar nicht Gegenstand der (Bau-)Planungen gewesen. Allerdings habe ich eine andere Situation beschrieben. In den größeren Firmen und öffentlichen Anstalten sind geschlechtergetrennte Toiletten Teil der Bauplanungen gewesen. Ergo, Urinale in Männertoiletten. Doch diese Urinale werden zugunsten der Unisextoiletten nicht etwa entfernt. Insofern ist es Etikettenschwindel, wenn am Eingang eine solche Toilette angekündigt wird.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 13:45   #6
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.395
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Doch diese Urinale werden zugunsten der Unisextoiletten nicht etwa entfernt. Insofern ist es Etikettenschwindel, wenn am Eingang eine solche Toilette angekündigt wird.
Sehe ich auch so, das ist mal ziemlich halbherzig umgesetzt.
Aber ich sag dir hier und jetzt das du dich als Mann nicht darüber beschweren darfst.
Es wird dich keiner ernst nehmen, eines unserer größeren modernen gesellschaftlichen Probleme...
Zumindest meine bescheidene Meinung.

Viel besser:
Alle Männer geht geschlossen zusammen auf die "neue" Unisex Toilette. (Das was früher das Frauen WC war.)
Und macht zwischendruch mal "Vollbesetzung".
Es wird nicht lang dauern bis sich die ersten Frauen beschweren das sie in das "Männer WC" müssen und das die Urinale sie stören...

Also entweder habt ihr dann bald keine Urinale mehr, oder Unisex ist gestrichen.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 13:45   #7
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.101
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Ich wollte wissen, was du von der Unisextoiletten hälst. Was ich zu tun habe, ist hier überhaupt nicht das Thema.
Habe ich doch geschrieben. Probleme, die die Welt bewegen. Ich weiß ja nicht, was Du auf einer Toilette so treibst, dass Du solch ein Stress daraus machst, aber ich gehe dorthin, um meine Blase und/oder meinen Darm zu entleeren. Und ob in der Nebenkabine anstatt ein Mann nun eine Frau dasselbe macht, könnte mir kaum egaler sein.

Btw: Wenn Du Deine eigene Problematik hinzufügst, dann wundere Dich nicht, dass Leute dazu Stellung nehmen.

Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Insofern ist es Etikettenschwindel
Du kannst ja vor der Toilette eine Demo veranstalten.

Geändert von Damien Thorn (29.10.2019 um 14:22 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 14:59   #8
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.590
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Alter.... Da geht die Phantasie aber ordentlich mit dir durch...
Auf Unisex Toiletten gibts außerdem eigentlich keine Urinale, da stören sich die Frauen nämlich (auch) dran. Die wollen die Männer dabei gar nicht beobachten (müssen) bzw. hören beim "im Stehen plätschern"... besonders wenn sie selbst gerade dringend müssen.

Mein Rat, stell dich nicht so an. Alles nur Gewöhnungssache.
Das ist allerdings ein großes und gutes Argument gegen Unisextoiletten. Insbesondere da es ja eigentlich getrennte Toiletten gibt. Lifestyle-Hype...
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 20:23   #9
Hologramm77
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 577
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so, das ist mal ziemlich halbherzig umgesetzt. Aber ich sag dir hier und jetzt das du dich als Mann nicht darüber beschweren darfst. Es wird dich keiner ernst nehmen, eines unserer größeren modernen gesellschaftlichen Probleme...

Viel besser:
Alle Männer geht geschlossen zusammen auf die "neue" Unisex Toilette. (Das was früher das Frauen WC war.)
Und macht zwischendruch mal "Vollbesetzung".
Es wird nicht lang dauern bis sich die ersten Frauen beschweren das sie in das "Männer WC" müssen und das die Urinale sie stören...

Also entweder habt ihr dann bald keine Urinale mehr, oder Unisex ist gestrichen.
Ich befürchte eher das Gegenteil: Eine Beschwerde, auch der kleinste Misston wird wahrscheinlich in der Geschäftsführung wie auch von den "falschen" Kollegen ernster gernommen - zu meinem Nachteil. Intoleranz, Diskriminierung etc. als Stichworte. Und schwupps steht die Gleichstellungsbeauftragte vor meiner Tür. Deswegen poste ich das Thema ja auch erstmal hier im anonymen Forum. Nebenbei bemerkt: Die Geschäftsführung und die einzelnen Institute werden mehrheitlich von Frauen geführt. Es ist ein Hauen und Stechen hinter vorgehaltener Hand.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 14:16   #10
Pinktier
Member
 
Registriert seit: 08/2018
Ort: Lalaland
Beiträge: 359
Du willst also wissen, was ich davon halte? Mir ist es völlig egal, wer neben mir pinkelt.

Im Hinblick darauf, wieviele neue Geschlechter noch erfunden werden, finde ich die Verbreitung der Unisex-Toilette sogar sehr zukunftsweisend. Sonst muss man irgendwann 3+x Toiletten bauen.
Pinktier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 14:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Pinktier, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:49 Uhr.