Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Panorama. Dies und Das. Hier kannst du über Themen schreiben, die nicht in die anderen Kategorien passen. Du suchst ein Geschenk für die Hochzeit des besten Freundes, du möchtest über dein gerade absolviertes Bewerbungsgespräch berichten oder suchst Anregungen um ein Studium aufzunehmen? Dann ist dies das richtige Unterforum für dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.07.2020, 18:05   #441
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.196
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Der Kampf wurde geführt, auch ohne dich, und alle haben gewonnen. Und nun soll der Umstand, dass Floyds Vorfahren vermutlich verschleppt wurden, ihn heute gezwungen haben, eine Schachtel Zigaretten mit einer Blüte zu bezahlen.

Oh nein, die Chance, etwas aus seinem Leben zu machen, hatten alle gehabt. Aber es gibt immer auch Verlierer, die gar nicht aus alten Rollen herauskommen wollen.

Wie sollten mit diesem schwarz-weiß-Denken (Brüller) endlich aufhören.
Ich weiß doch, das du dich damit nicht beschäftigen möchtest

Für manche reicht eben der einfache Grundsatz "Alle haben exakt dieselben Chancen". Punkt. Fertig.

Ob es dann auch so wirklich ist, kümmert niemanden.

Zum Thema hab ich aber genug gesagt, wiederholen möchte ich mich nun auch nicht mehr als nötig
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 18:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Matze1985,
Alt 22.07.2020, 19:42   #442
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.486
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Ich lerne wieder daraus, das ich ein großes Thema nicht mit den üblichen Personen besprechen sollte.

Zum Thema Rassismus sollte ich lieber mit Menschen reden, die das auch erleben. Ja...mein Fehler
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Poor sicher nicht, aber, es soll Menschen geben, deren Gehirn und
Herz, einen Blick über`n Tellerrand auch als Nichtbetroffener zulas-
sen soll. Die sogar Fakten, wie Alltagsrassismus usw. erkennen....
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Ich weiß doch, das du dich damit nicht beschäftigen möchtest

Für manche reicht eben der einfache Grundsatz "Alle haben exakt dieselben Chancen". Punkt. Fertig.

Ob es dann auch so wirklich ist, kümmert niemanden.
Dieses Tellerrandproblem gibt es in der Tat. Ist bei klassischem und heteronormativem Sexismus übrigens auch so. Viele sind halt in keinster Weise davon betroffen, weil sich der –ismus oft aus der Person des Opfers nährt, also von ihnen nicht als solcher erlebt wird, und weil sie bei den richtig knallharten Übergriffen nicht mal anwesend sind. Die Täter können eben keine Zeugen gebrauchen.

Da kann man sich als Außenstehender nur schwer vorstellen, was da abgeht. Geht ja selbst mir als Insiderin so. Ich dachte, OK, jetzt wurdest du schon angepöbelt, bedroht, bespuckt und umgeworfen, das Übliche halt, und damit hat sich ‘s. Doch als ich dann mit dem Laserpointer gestalkt wurde, wurde mir ganz anders. Die Anderen aus der Selbsthilfegruppe waren ganz erschrocken, als ich ihnen davon erzählte. Und auch dass „solche Leute“ heute noch wegen ihres Genders gefeuert werden, hätte ich mir nie träumen lassen. Mir wurde das auch mal angedroht, aber das ist 30 Jahre her.

Das kollektive Bauchgefühl geht dann schnell in die Richtung „Gleichheit ist hergestellt“, und wenn man ihnen dann widerspricht, werden manche sogar aggressiv. Zumal noch die Dauerbeschallung mit rechter Propaganda dazu kommt, deren Ziel es ist, Außenseiter als lästige Störenfriede, als gefährlich und abstoßend hinzustellen und den Hass auf sie zu rechtfertigen und zu euphemisieren. Das verfängt leider bei Vielen und verschiebt deren Bauchgefühl weiter nach rechts.

Dass das linke Milieu und seine Schützlinge sich öfters mal daneben benehmen, ist natürlich Wasser auf die Mühlen der Rechten.


Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Ich finde es sehr gut, dass es neben den Dummies eben sehr wohl
Menschen gibt, die das nicht nur erkennen, sondern, die sich auch
aktiv für Menschenrechte usw. einsetzen. Über Grenzen, Relegio-
nen usw. hinaus...
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Das würde den Gegner ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen, die BLM als Bewegung gegen "Weiß" sehen.
Obwohl es im Kern darum geht, das Afroamerikaner gleichgestellt werden.

Gerechtigkeit eben.

Es geht ja nicht darum, "Weißen" irgendetwas abzuerkennen - sondern "Schwarze" auf dieselbe Stufe zu stellen.
Wenn es nur wahr wäre. Vielen geht es nur um Rache für gefühltes Unrecht, weil Schwarze stark dazu neigen, jeden Konflikt zu ethnisieren. Mittlerweile soll es übrigens eine Kundgebung gegeben haben, bei der kräftige Schwarze im Mittelpunkt standen und eine Blondine demütigten. Der Redner schrie dann etwas in der Art: "Seht her, ihr Weißen, das ist eure Zukunft!"

Und Lilly, halt mal Deine Aggressionen in Zaum. Dass Du sogar Leute aus der LSBTIA-Gemeinde als "Dummies" und "grölendes Volk" bezeichnest, spricht Bände.


Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Vollkommen richtig. Das war ein Fall von Polzeibrutalität, es wurde aber instant ein Rassimus-Ding draus geklöppelt obwohl es keinerlei Anhaltspunkte für einen rassistischen Hintergrund dieser Tat gab. Übrigens immer noch nicht.

[Hier stand ein Zitat.]

Insofern das man nicht behaupten kann da wäre aus rassistischen Gründen "einfach" so ein Schwarzer von der Polizei "drangsaliert" worden. George Floyd wurde festgenommen weil er eine Straftat begangen hat, also nix Rassismus. Was dann passierte ist einfach schrecklich aber eben unabhängig von der Hautpigmentierung.
Völlig richtig. Den eingehenden Beschwerden zufolge soll Chauvin ein ziemliches A....loch sein, nur Hinweise auf Rassismus gab es nie. Dagegen spricht auch, dass seine Ehefrau aus Laos kommt.


Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Wie sollten mit diesem schwarz-weiß-Denken (Brüller) endlich aufhören.
In der Tat ein Brüller, dieser Rassendünkel der Musterlinken und ihrer Schützlinge. Egal, was vorgefallen ist, egal, welcher Gruppe der Angreifer und welcher das Opfer angehört, egal, welcher Gruppe man selbst angehört, "der Farbige" und "der Islam" haben immer Recht.

Geändert von poor but loud (22.07.2020 um 20:10 Uhr)
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 20:48   #443
Sportismylife
Sporty
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.854
Zitat:
Mittlerweile soll es übrigens eine Kundgebung gegeben haben, bei der kräftige Schwarze im Mittelpunkt standen und eine Blondine demütigten. Der Redner schrie dann etwas in der Art: "Seht her, ihr Weißen, das ist eure Zukunft!"
Hast du da einen Link?
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 20:55   #444
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.486
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Hast du da einen Link?
Den hat meine Quelle selbst nicht. Ich werde mal den Namen der Organisation nachschlagen und sehen, ob ich da noch mehr finde. Wundern tut einen im Jahre 2020 ja gar nichts mehr.
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 21:19   #445
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Ja da wird der Sporty hellhörig.
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 21:23   #446
Sportismylife
Sporty
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.854
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Ja da wird der Sporty hellhörig.
ok du hattest deinen Moment.

Geändert von Sportismylife (22.07.2020 um 22:34 Uhr)
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 10:51   #447
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.196
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Dass das linke Milieu und seine Schützlinge sich öfters mal daneben benehmen, ist natürlich Wasser auf die Mühlen der Rechten.
Warum muss denn wieder was verortet werden?
Hindert doch nur davor, sich mit etwas auseinanderzusetzen, weil man eine Bewegung/Forderungen als "radikal" ablehnen kann.

Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Wenn es nur wahr wäre. Vielen geht es nur um Rache für gefühltes Unrecht, weil Schwarze stark dazu neigen, jeden Konflikt zu ethnisieren.
Hast du mit Aktivisten geredet?
Was sie antreibt?

Natürlich neigen Schwarze "immer" dazu, sich in Opferrollen zu flüchten und "that´s Racist" zu rufen.
Wenn es nur so einfach wäre.


Der schwarzen Bürgerbewegung seit King geht es nicht um Rache. Hilft ja auch niemandem.
Das ist eine Schlussfolgerung von "Weißen" die sich bedroht fühlen, in ihrer sozialen Stellung.



Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Mittlerweile soll es übrigens eine Kundgebung gegeben haben, bei der kräftige Schwarze im Mittelpunkt standen und eine Blondine demütigten. Der Redner schrie dann etwas in der Art: "Seht her, ihr Weißen, das ist eure Zukunft!"
Natürlich war dieser Vorfall das Motto der ganzen Demonstration.

Wir waren uns doch einig, das es Radikale in jeder Demo gibt, die diese für ihre eigenen bescheuerten Statements nutzen.

Ich bezweifel stark, das solche Aktionen nicht von dem Großteil der BLM-Bewegung verurteilt werden.


Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Völlig richtig. Den eingehenden Beschwerden zufolge soll Chauvin ein ziemliches A....loch sein, nur Hinweise auf Rassismus gab es nie. Dagegen spricht auch, dass seine Ehefrau aus Laos kommt.
Das spricht natürlich für ihn und entkräftet alle Vorwürfe bezüglich Rassismus

Rassismus passiert doch nicht willkürlich. Das ist tief verankert. Keiner steht früh auf und sagt vor dem Spiegel "heute bin ich mal rassistisch".

Das ist eine gesellschaftliche Strömung...meistens unsichtbar.


Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
In der Tat ein Brüller, dieser Rassendünkel der Musterlinken und ihrer Schützlinge. Egal, was vorgefallen ist, egal, welcher Gruppe der Angreifer und welcher das Opfer angehört, egal, welcher Gruppe man selbst angehört, "der Farbige" und "der Islam" haben immer Recht.
Wenn ihr irgendein Argument entkräftigen könnt, dann tut das bitte.
Bezüglich der Benachteiligung von schwarzen Amerikanern...oder eben von Minderheiten bei uns.

Bis jetzt habe ich nur Allgemeinsätze gelesen a la "Gleiche Chancen für Alle sind vorhanden"
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 18:50   #448
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.486
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Hast du da einen Link?
Hier ist das Video: https://www.youtube.com/watch?v=M8SCmAdUJJA

Und hier ein Text dazu: https://taphaps.com/isupk-liberal-kisses-boots-black/

Zugegeben, da haben sich Zwei freiwillig zum Hampelmann gemacht. Aber in diesen verrückten Zeiten rechnet man ja schon mit Allem.


Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Bis jetzt habe ich nur Allgemeinsätze gelesen a la "Gleiche Chancen für Alle sind vorhanden"
Dann hast Du das gelesen, was Du lesen willst. Sowas kommt eher von Monochrom, Anique und Konsorten. Ich wäre sehr froh, wenn die gleichen Chancen für Alle endlich Wirklichkeit wären. Irgendwann gingen mir aber die rechten Gebetsmühlen so sehr auf die vorhandenen Unterleibsorgane, dass ich dachte: Es ist zwar Schwachsinn, aber ich kann ja trotzdem mal das Internet auf links drehen und sehen, was ich so finde. Insbesondere hat mich das Phantom "Hass auf nicht-androgyne hetero-cissexuelle Männer ohne Migrationshintergrund ab Mitte 40" interessiert.

Zunächst gibt es da Sawsan Chebli, palästinensisch und weiblich. Sie hat sich im Internet in geradezu marktschreierischer Weise über den "Sexismus" eines weißen Charmeurs beschwert, aber in der Sexualstrafsache Aras Bacho von vornherein zum orientalischen Angeklagten jesidischen Glaubens gehalten und seine Kritiker (und somit auch die Opfer) als "Rassisten" beschimpft.

Dann haben wir Hengameh Yaghoobifarah, iranisch und bekennend nicht-binär, fühlt sich von Deutschen wegen beidem diskriminiert und leistet sich deshalb eine Entgleisung nach der anderen. Hier ein früherer Text: https://taz.de/Kolumne-Habibitus/!5453932/

Maike Pfuderer, die von Boris Palmer zwangsgeoutet wurde, soll ihn zuvor jahrelang als Rassisten beschimpft haben.

Der Schwule, der wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eineinhalb Jahre im Knast gesessen hat, fühlte sich vor allem durch "die Deutschen und deren Schweinesystem" diskriminiert.

Dann habe ich noch eine transsexuelle Umweltaktivistin entdeckt, die wir eigentlich gleich wieder vergessen können. Von Identitätspolitik war im Zusammenhang mit ihr nicht die Rede, allerdings wurde sie wegen einer Blockade oder was das war ungewöhnlich hart sanktioniert und gleich in Untersuchungshaft gesteckt wurde, worin man auch Sexismus von Seiten der Polizei und des Haftrichters sehen kann. Damit hat es sich also schon mit Aggressionen von Seiten "solcher Leute", zumindest was Einzelpersonen betrifft.

Bei den Bürgerbewegungen ist aber leider auch nicht alles Gold, was glänzt. So stellt ausgerechnet die Gender-Abteilung der Amadeu-Antonio-Stiftung Vertreter geschlechtlicher Vielfalt sowie Migranten unterschiedslos als Opfer dar und verschweigt die heterosexistischen Aggressionen vieler Migranten.

Die Organisatoren vieler Christopher Street Days stoßen leider ins gleiche Horn.

Dann gibt es noch die TERFs (trans-exclusionary radical feminists), also Feministinnen, die sich von Transfrauen distanzieren, häufig die Existenz von Transsexualität bestreiten und Transfrauen und Schwule für ziemlich privilegiert halten. Die treten also hauptsächlich nach unten.

Von den "aggressors without a cause" in eigener Sache, die Anique in der Lesbenszene reihenweise entdeckt haben will, scheint es also kaum welche zu geben; vor allem ist mir noch niemand davon persönlich begegnet. Was es aber durchaus gibt, ist die übertriebene Parteinahme für andere Ethnien und Religionen bis zur Selbstaufgabe.

Dazu kommt dann noch die generelle Verbreitung des aggressiven Antirassismus unserer Tage. Da werden abenteuerliche Gedankenkonstrukte gesponnen und leider auch von der Amadeu-Antonio-Stiftung verbreitet, die besagen, es gäbe keinen Rassismus gegen Weiße und könne ihn noch nicht einmal geben. Ein Unding, dass man Weißen, die von Farbigen rassistisch angegangen werden (z. B. Kinder in Brennpunktschulen), den Opferstatus abspricht! Überdies gilt man in gewissen Kreisen schon als Rassist, wenn man die Existenz von Menschenrassen anerkennt.

Dann noch das ausufernde Verständnis für die Partikularinteressen selbst noch der abschiebungswürdigsten Migranten. Da werden Abschiebungen torpediert, sogar von Flüchtlingsräten, die Geld vom Staat bekommen. Und die linksgrünen Idioten, die bis in die CDU hinein reichen, setzen sich aggressiv für die Verwässerung zwischen legaler und illegaler Einwanderung mit dem Endziel offene Grenzen ein. Beispiel dafür sind die "solidarischen Städte" und der Migrationspakt. Die Jusos wollen sogar, dass wir mit unseren Steuergeldern die Reisekosten bezahlen.

"Solidarität" wird hier übrigens als linker Kampfbegriff eingesetzt. Solidarität beruht auf Gegenseitigkeit. Hier dagegen geht es um maßlosen Altruismus.

Geändert von poor but loud (23.07.2020 um 20:27 Uhr)
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 19:12   #449
Sportismylife
Sporty
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.854
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Danke für den Link.

Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll. Sorry aber denen hat man doch maximal ins Gehirn geschi**en. Sowas Dummes habe ich noch nie gesehen.

Geändert von Sportismylife (23.07.2020 um 19:53 Uhr)
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 20:28   #450
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.486
Ich hätte es nicht besser sagen können. Das ist doch nur noch krank. Und selbst die Polizei hat ihr Rückgrat schon auf den Garderobenhaken gehängt.
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 20:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey poor but loud,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:18 Uhr.