Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Archiv: Aufklärung (https://www.lovetalk.de/archiv-aufklaerung/)
-   -   Sie-nymphoman, wie leidet ER? Was hilft? (https://www.lovetalk.de/archiv-aufklaerung/103793-sie-nymphoman-wie-leidet-er-hilft.html)

Raldi 16.08.2010 18:11

Sie-nymphoman, wie leidet ER? Was hilft?
 
Hallo :)

Über Nymphonmanie kann man sehr viel im Netz lesen, über die Symptome bei diesen Frauen. Doch nirgends finde ich etwas darüber, wie deren Männer, Partner unter der Sexsucht ihrer Frauen, Partnerinnen leiden und wie sich diese Symotome äussern.

Ich frage deswegen, weil ich ein ganz gesunder Mann bin und sexuell völlig normal.

Ich hatte eine langjährige Beziehung zu einer verh. Frau, sie liess sexuell keine Wünsche offen. Sie lief mir geradezu hinterher, klettete regelrecht, wollte Sex, Sex und nochmal Sex. Das war teils schön, teils gings mir kräftig auf die Nerven. Aber immerhin fühlt MANN sich geschmeichelt und gebauchpinselt.
Sie war wirklich unersättlich. Schon ganz am Anfang hatte ich das Gefühl, sie sei nymphoman, verwarf den Gedanken aber stets. Irgendwann zog sie sich zurück, statt täglich genügte ihr nun wöchentlich. Dann auch mal 14 täglich und jetzt fing mein Leid an, ich bekam eine fette Krise, verstand die Welt plötzlich nicht mehr, sie nicht und mich auch nicht.

2 Jahre lang ging mein psyschiches Leid, meine Nerven waren völlig runter und ich kam einfach nicht mehr von ihr weg, obwohl ich es wirklich wollte. Sie hatte mich echt am Haken.

Vor einigen Monaten bekam ich dann raus, dass ich nicht der einzige Kerl war in den letzten Jahren, von insgesamt 5 weiss ich, doch die wahre Anzahl dürfte um einiges höher liegen. Dann endlich trennte ich mich von ihr, litt und leide weiterhin vor mich hin, bekam und bekomme sie einfach nicht aus meinem Kopf.
Meine Gedanken gehen dahin, dass wohl alle Frauen so wären wie sie. Manchmal kriege ich einen richtigen Hass auf Frauen. Alles kranke Schlampen und so weiter, denke ich dann. Das ist natürlich schwachsinnig, denn die Mehrheit der Frauen ist überwiegend treu veranlagt!

Doch sie geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Niemals würde ich sie wiederhaben wollen, doch wie kann man je wieder "normalen" Sex haben, wenn man eine solch rattenscharfe Frau zuvor hatte?
Klar liebte/liebe ich sie, doch ich weiss dass ich sie nie wieder in meinem Leben lasse. Wie kriege ich den Sex mit ihr je wieder aus meinen Gedanken????

Bitte lacht nicht, es ist mir sehr, sehr ernst! Das ist wirklich zu einem riesen Problem für mich geworden, ich suche ja fast schon nach Frauen, welche wohl wie sie wären.

Eventuell gibt es hier ja den einen oder anderen Mann, der ähnliches erlebte und vor selben Problemen steht?

Und bitte, ich meine es ernst, bitte unterlasst dumme Bemerkungen zu meinem Problem, ich will wirklich aus diesem Hamsterrad raus.

dalila_nurhan 16.08.2010 19:50

Mich wundert ein wenig, dass du so starke negative Gefühle hast, weil sie dir untreu war, wo du doch schreibst, dass sie verheiratet ist?

Nymphomanie hat mit der Häufigkeit, mit der man Sex will, auch nicht unbedingt was zu tun, sondern wird meines Wissens nach diagnostiziert, wenn man von Sex nicht befriedigt wird.

Was ist genau deine Sorge, dass der Sex mit einer anderen Frau dir zu selten ist?

Raldi 16.08.2010 20:02

Zitat:

Zitat von dalila_nurhan (Beitrag 3444808)
Mich wundert ein wenig, dass du so starke negative Gefühle hast, weil sie dir untreu war, wo du doch schreibst, dass sie verheiratet ist?

Nein. Lass die Untreue mal ganz weg, das ist passe, Vergangenheit. Die negativen Gefühle äussern sich so, dass ich mir irgendwie ein Feindbild gegen Frauen aufbaue, irgendwie nicht mehr normal den Menschen in einer Frau erkennen kann, sondern sie rein sexuell betrachte. Das hatte ich bis vor einem halben Jahr noch niemals in meinem Leben gehabt!

Zitat:

Nymphomanie hat mit der Häufigkeit, mit der man Sex will, auch nicht unbedingt was zu tun, sondern wird meines Wissens nach diagnostiziert, wenn man von Sex nicht befriedigt wird.
Es soll kein Thread über Nymphomane Frauen werden, ich kenne mittlerweile die Symptome derer Frauen.

Zitat:

Was ist genau deine Sorge, dass der Sex mit einer anderen Frau dir zu selten ist?
Keineswegs, ich hab nur keine Lust mehr auf normalen Sex, also "Blümchensex".

Wie gesagt, ich kenne mich selbst kaum noch wieder, es ist wie als wollte ich mich rächen oder so was in der Art, irgendwie nach dem Motto "du willst es doch auch". Da will ich raus, das ist doch nicht mehr normal!

Angie4 16.08.2010 20:13

Zitat:

Zitat von Raldi (Beitrag 3444704)
Hallo :)

Niemals würde ich sie wiederhaben wollen, doch wie kann man je wieder "normalen" Sex haben, wenn man eine solch rattenscharfe Frau zuvor hatte?

Bitte lacht nicht, es ist mir sehr, sehr ernst! Das ist wirklich zu einem riesen Problem für mich geworden, ich suche ja fast schon nach Frauen, welche wohl wie sie wären.

Also ich verstehe nicht wo eigentlich das Problem ist?
Glaubst du es gibt keine "normale" rattenscharfe Frauen?
Oder dass du nicht mit eine ganz normale Frau jeden Tag total geiler Sex haben kannst?

Du musst nicht Frauen "wie sie" suchen, einfach die Fühler ausstrecken und richtige kommt schon:fg:

Raldi 16.08.2010 20:19

Zitat:

Zitat von Angie4 (Beitrag 3444828)
Also ich verstehe nicht wo eigentlich das Problem ist?
Glaubst du es gibt keine "normale" rattenscharfe Frauen?
Oder dass du nicht mit eine ganz normale Frau jeden Tag total geiler Sex haben kannst?

Du musst nicht Frauen "wie sie" suchen, einfach die Fühler ausstrecken und richtige kommt schon:fg:

Hallo Angie,

genau das ist es doch, das "Fühler ausstrecken"! Genau das tu ich unentwegt, ein völlig abnormes Verhalten für mich. Statt einfach mein Leben zu geniessen, denk ich nur noch daran, dass ich etwas verpassen könnte :(

Das will ich nicht, doch mein Körper (oder die Hormone, oder die Verletztheit?) entwickeln z.Z. völlig ein Eigenleben.

Wieso gibt es nirgends Berichte über Männer, die lange Zeit mit einer Nymphe zusammen waren und im Nachhinein arge Probleme mit sich selbst bekamen? Bin ich wirklich ein Einzelfall :urgs:

Angie4 16.08.2010 20:28

Aber glaubst du denn solche Berichte würden dir helfen? Ich denke jeder Mann geht mit solcher Situation individuell um.
Glaube nicht dass es Patentrezept gibt um dir zu helfen. Das musst du doch irgendwie selber mit dir ausmachen.
Aber besuch in einem Swingerclub o.ä. könnte dir vielleicht weiter helfen um gleichgesinnte Frauen zu finden...:)

Raldi 16.08.2010 20:37

Zitat:

Zitat von Angie4 (Beitrag 3444839)
Aber glaubst du denn solche Berichte würden dir helfen? Ich denke jeder Mann geht mit solcher Situation individuell um.
Glaube nicht dass es Patentrezept gibt um dir zu helfen. Das musst du doch irgendwie selber mit dir ausmachen.
Aber besuch in einem Swingerclub o.ä. könnte dir vielleicht weiter helfen um gleichgesinnte Frauen zu finden...:)

Ja, solche Berichte könnten mir evtl. klarmachen, dass andere Männer auch schon so ein Problem hatten und da mit irgendeinem Trick oder was auch immer wieder rauskamen.

Swingerclub? Puff? Flat-Rate-Club? Never-Ever! Ich bin kein Mann für eine Nacht :fg:

Im ernst, ich will meine Ruhe vor Frauen und suche sie dennoch ständig. Ich will mein Leben geniessen, frei sein, unabhängig. Trotzdem baggere ich, flirte wie verrückt und denke über allerlei Möglichkeiten Frauen kennenzulernen nach. Irgendwie bin ich neben der Spur.

Ach übrigens, ich bin nicht gewalttätig, also keine tickende Zeitbombe ;)

Angie4 16.08.2010 20:43

Zitat:

Zitat von Raldi (Beitrag 3444853)
. Ich will mein Leben geniessen, frei sein, unabhängig. Trotzdem baggere ich, flirte wie verrückt und denke über allerlei Möglichkeiten Frauen kennenzulernen nach. Irgendwie bin ich neben der Spur.

Ach übrigens, ich bin nicht gewalttätig, also keine tickende Zeitbombe ;)

Also ich sehe da gar nichts schlimmes! Du bist frei und unabhängig um mit Frauen zu flirten und sie anbaggern und alles was noch danach kommt...:fg:
Sei froh dass du so bist, stell dir mal vor du hättest gar keine Lust auf Frauen mehr!!

Fühlst du dich dadurch lebendig oder nicht? Ich denke lebendig oder? :fg:

Raldi 16.08.2010 20:53

Zitat:

Zitat von Angie4 (Beitrag 3444859)
Also ich sehe da gar nichts schlimmes! Du bist frei und unabhängig um mit Frauen zu flirten und sie anbaggern und alles was noch danach kommt...:fg:
Sei froh dass du so bist, stell dir mal vor du hättest gar keine Lust auf Frauen mehr!!

Fühlst du dich dadurch lebendig oder nicht? Ich denke lebendig oder? :fg:

Ganz ehrlich? Nein, ich fühle mich wie ein Zombie, der nach lebendigen Frischfleisch geifert :(

Immer in meinem bislang 46 Jährigem Leben wurde ich von Frauen angemacht, angesprochen und mehr. Stets war ich frei, ich war derjenige, der Ja oder Nein sagte. Heute bin ich ein stumpfsinniger Ja-Sager geworden, wie es so viele unter meinen Geschlechtsgenossen gibt. Genau das widert Frauen aber an...mich ebenfalls.

Vielleicht ist es bei mir ja z.Z. nur eine Kopfsache, aber angenehm fühle ich mich nicht dabei.

Du, ich glaube es ist vielleicht doch die Verletztheit, vielleicht muss ich nur noch etwas Geduld mit mir haben.

Raldi 16.08.2010 21:01

Da fällt mir gerade etwas ein:

Ich fühle mich zutiefst benutzt von ihr, ausgenutzt und auch beschmutzt!

Kann es sein, dass ich mir diesen Schuh angezogen habe? Das ich nun auch unbewusst "wertlos" wirken möchte???

Erst letzte Woche habe ich eine Brieffreundin (2 Jahre Mails) von mir vergrault, entweder sie will, oder sie soll sich verpi..en :(


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.