Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Singles und ihre Sorgen (https://www.lovetalk.de/singles-und-ihre-sorgen/)
-   -   erste Schritte in einer Beziehung/ Beziehungskodex (https://www.lovetalk.de/singles-und-ihre-sorgen/111852-erste-schritte-einer-beziehung-beziehungskodex.html)

tkdbulle 20.01.2011 01:50

erste Schritte in einer Beziehung/ Beziehungskodex
 
Sicherlich fragt ihr euch was ich mit meiner Überschrift bewzecken will? Ganz einfach...

Eine geeignete Überschrift habe ich nicht so richtig finden können, aber im Grunde genommen ist meine Frage ganz simpel, aber dennoch bin ich ein klein wenig skeptisch im Abgang!

Ich hoffe ihr versteht meine Frage:

Was sollte ein Mann in einer Beziehung zu Erst tun bevor es die Frau tut und /oder andersherum?

Gibt es da einen gewissen Beziehungskodex wovon ich noch nichts weiß?

Ich will mal ein paar Beispiele brinngen um ein paar Anreize zu schaffen falls ihr immer noch nicht wisst was ich meine!

Bsp. I: Ich hab sie zu Erst geküsst und habe sie hinterher von ihr zu wissen bekommen, dass sie das von einem Mann erwarten wollte, weil sie in diesem Punkt zum Beispiel den Schritt vom Mann zu Erst erwarten will!

Bsp. II: Ich habe zu Erst zu ihr gesagt, dass ich sie Liebe, 2 Tage später nachdem wir zum ersten mal mit einander geschlafen haben und ich einen Tag später wieder abreisen musste! (Fernbeziehung seit ca. 3 Monaten)

Bsp. III: Das Thema "zusammen ziehen" & heiraten habe ich zu Erst in den Mund genommen!

Ich hoffe um eine rege Beteiligung!

Equilibra 20.01.2011 02:07

Interessant. Wieso einfach, wenn man es sich auch schwer machen kann. Und jetzt mal im Ernst, wer denkt sich so eine Scheiße aus, ganz ehrlich? :schüttel: "Der Mann muss als erster küssen" oder "Der Mann muss als erster ein Liebesgeständnis ablegen" ist sowas von unlogisch und inhaltslos, dass sich mir die Nackenhaare aufstellen.
Solche Regeln gibt es nicht! Wer was zuerst tut oder sagt hängt immer davon ab, wer als erster das Bedürfnis danach hat. Ganz einfach. Oder zumindest sollte es so sein. Sich mit Gewalt daran festhalten, dass man etwas als erster sagen muss, aber es vielleicht nicht kann, weil man dementsprechend nicht empfindet ist nicht richtig und setzt nur unnötig unter Druck, unter dem man die Beziehung nicht genießen kann und sie auch am richtigen Entwickeln massiv stört.

Also mein Rat: Immer schön auf eigenes Herz/Bauch/Empfindungen hören und immer das tun/sagen, was man selbst empfindet und genau dann, wenn man es für richtig empfindet und nicht dann, wenn man es muss!

tkdbulle 20.01.2011 13:46

Das ist auch meine Meinung dazu, aber es gibt doch dieses klassische Klischee von Frauen die zu sich selber immer sagen, dass der Mann in diversen Situationen den Anfang machen muss.
Ich weiß nicht mehr genau wo ich das aufgeschnappt habe und da kam halt meine Frage her ob es auch etwas gibt, was eine Frau erst machen müsste bis es der Mann tut.

Equilibra 20.01.2011 14:09

Zitat:

Zitat von tkdbulle (Beitrag 3696333)
Das ist auch meine Meinung dazu, aber es gibt doch dieses klassische Klischee von Frauen die zu sich selber immer sagen, dass der Mann in diversen Situationen den Anfang machen muss.

Ich denke da spricht in uns erneut die Natur, wir sind doch mehr Tiere, als uns lieb ist :lachen:
Früher, noch vor einem Jahrhundert, war es auch nicht anders - Mann äußerte sich, wenn Mann eine Frau mochte, sie heiraten wollte etc. Frauen war es uneigen oder für Frauen war es eher unangebracht selbst aktiv zu sein. Schau doch mal in die Bücher, die von unzähligen solchen Frauengeschichten überfüllt sind - sobald eine Frau Aktivität zeigt und selbst in Angriff übergeht, ab dem Moment ist sie dem Verderben ausgeliefert.
Daher wird auch mit dem Begriff "männlich" meistens Entschlossenheit, Kraft, Selbstwert und Selbstsicherheit uvm. verbunden - nicht, weil es Frauen nicht auch können - weil die Frauen in ihren Hintergrundpositionen all das erst gar nicht äußern durften und das Ganze voll und ganz dem Mann überlassen wurde.

Daher wird nach wie vor von vielen Frauen auch heute darauf gewartet bis der Mann den entscheidenden Schritt macht, obwohl sich die Zeiten (zum Glück) geändert haben.


Zitat:

Ich weiß nicht mehr genau wo ich das aufgeschnappt habe und da kam halt meine Frage her ob es auch etwas gibt, was eine Frau erst machen müsste bis es der Mann tut.
Nein. Es gibt nichts, was Mann oder Frau vor dem anderen machen müssen.

tkdbulle 21.01.2011 01:16

Hab heute über das Thema mit ein paar Freunden von mir gepsrochen und es kamen sowohl auf der einen Seite zusprüche und sowohl zusprüche auf der anderen Seite!

Aber verwirrt hat es mich jetzt nicht, denn ich bin eher zum Entschluss gekommen, dass einige Sachen halt typisch sind, d.h. da muss halt der Mann seinen Mann stehen und zuerst den Mund aufmachen, aber Manns genug sein bei anderen Sachen seinen Gefühlen freien lauf zu geben!

P.S.: Hab sogar heute mit meiner Freundin drüber ganz locker und befreit reden können (Webcam+Telefon) und hinterher haben wir über das Thema herzhaft lachen können!

thx equlibra

Equilibra 21.01.2011 01:36

Nichts zu danken. Gern geschehen. Das Wichtigste ist, dass Du für Dich den Weg gefunden hast, wie es laufen soll. Weiterhin viel Erfolg.

teQuieRo 21.01.2011 02:09

Zitat:

Zitat von Equilibra (Beitrag 3695787)
Wer was zuerst tut oder sagt hängt immer davon ab, wer als erster das Bedürfnis danach hat.

Rrrrichtig!
Ich würde noch "und sich traut" dranhängen --> "Wer was zuerst tut oder sagt hängt immer davon ab, wer als erster das Bedürfnis danach und/oder sich als erstes traut".


:)


Bei mir war es auch schon so, dass der erste Kuss von mir aus kam. Aber es wurde immer gleich mitgemacht, so war es nur 'ne Sekunde des Schreckens und der Angst. :fg: Sowas mache ich aber auch nur, wenn ich mir sicher sein kann, dass der andere das ebenfalls möchte. Also fordere ich sozusagen vom Mann, dass er mir sein Interesse irgendwie zeigt. Aber das hat nichts damit zu tun, dass ich 'ne Frau bin, wäre ich ein Mann würde ich das genauso von 'ner Frau erwarten.
Manchmal traue ich mich aber auch einfach nicht. Dann mache ich nicht besonders viel, außer mich zu melden. Das hat dann aber eher was mit Schüchternheit/Verlegenheit/sonstigen Bedenken zu tun, und nicht damit, dass ich erwarte, dass der Mann irgendwas zuerst tut. Finde sowas hirnrissig. Ist doch öde, wenn immer alles gleich läuft und man sich immer an irgendwelche Verhaltensmuster und komische Kodexe, die's so eh nicht gibt, hält.


Seltsam ausgedrückt. Sorry. *Müde* :)

Equilibra 21.01.2011 11:57

Sich trauen ist natürlich auch so eine Sache. Aber ich denke, wenn man sich seiner eigenen Gefühle sicher ist und es auch einen Sinn gibt diese zu gestehen, verleihen sie einem beinah übernatürliche Kräfte, es auch dem anderen zu beichten.

Was Aktionen angeht, so verstehe ich nicht wieso ich darauf warten soll, bis der Mann meine Hand nimmt, wenn ich selbst machen kann, sobald ich es will.

Es ist klar, dass wir uns alle vor einer unangenehmen Abweisung verschonen wollen, doch versucht es doch mal lockerer zu sehen - wenn der andere nicht darauf anspricht oder ganz anders reagiert, als wir uns wünschen, so kann man schon direkt, quasi vor Ort seine Schlüsse ziehen und eventuell über weiteren Verlauf der "Beziehung" nachdenken. Ich finde Klarheit kann nie früh genug eintreffen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.