Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Probleme nach der Trennung (https://www.lovetalk.de/probleme-nach-der-trennung/)
-   -   Wieder aufeinander zugehen... (https://www.lovetalk.de/probleme-nach-der-trennung/118028-wieder-aufeinander-zugehen.html)

deife80 19.06.2011 12:58

Wieder aufeinander zugehen...
 
Hallo Leute,
ist für mich das erste Mal in einem Social-Forum zu schreiben. Es geht um meine Maus (20) und mich (30). Wir sind seit 3 Wochen inoffiziell getrennt. Sehen uns auch und haben Kontakt. Nur wenn wir uns sehen ist es sehr schwierig. Es wird viel Text sein um alles zu schildern, damit ihr Euch ein Bild machen könnt.
Mein Schatz und ich sind seit 4 Monaten zusammen. Kannten uns davor schon einige Zeit und haben sehr viel miteinander geredet und Spaß gehabt. Wir beide sind einerseits 2 ruhige aber auch totale Stimmungsmacher. Also ein recht ausgewogenes Gemisch. Zu der Zeit, war ich gerade ganz frisch (1 Woche) mit einer anderen zusammengekommen, die sie auch kannte. ich wollte dieses aber wieder beenden, weil mir vieles nicht gefallen hat. Das tat ich dann auch für meine Maus. Also kamen meine Maus und ich uns immer näher. Waren gemeinsam shoppen und am Abend dann bei mir zuhause. Sie hat mir nach dem ersten Annähern gestanden, daß Sie schon länger Gefühle für mich habe und sich total in mich verliebt hat. Es kam von ihr so viel wie ich es noch nie zuvor von einem Menschen gespürt habe. Sie fand mich so toll und unsere Gefühle wuchsen sehr schnell in der darauffolgenden Zeit. Uns war nie langweilig. Beide nahmen wir uns eine Woche Urlaub und genossen die Zeit unheimlich. Stellten auch immer wieder fest, wie ähnlich wir uns sind. So richtig ähnlich. Sogar mit Erlebnissen aus der Vergangenheit, Psyche, Einstellung zum Leben, Interessen, Denkweisen....wir verstanden uns blind. Alles was passierte war total ok und gewollt. Sie liebte mich mit Haut und Haaren und ich sie. Nach 4 Wochen, von heute auf morgen, war nichts mehr so wie es war. Aus heiterem Himmel. Sie war plötzlich eine unglaubliche Zicke und lies mich nicht mehr an sich ran. Ich stand erstmal total perplex da und fragte was los sei. Aber ich bekam nur eine schroffe Antwort "ich möchte keine Nähe". Auch wurde ihre Art zunehmend verletzender. Gemeinsame Unternehmungen wurden weniger. Sie weinte oft und war total depressiv. 2mal äusserte Sie Todeswünsche unter Tränenerstickter stimme. Da ich sehr liebevoll und fürsorglich bin, nahm ich mich natürlich ihrer an und versuchte alles um sie zu trösten und für sie da zu sein. ich durfte sie aber weder in den arm nehmen noch sie darüber fragen, was los sei. sie reagierte jedesmal sauer, wenn ich versuchte auf liebevolle art und weise mit ihr ein gespräch anzukurbeln. Also lies ich sie erstmal in Ruhe und war normal und nett zu ihr. das passte ihr aber auch nicht. so funktionierte es ja alles auch der Alltag und normale Unterhaltungen. Aber man merkte nicht mehr, dass wir in einer Beziehung waren. Sie beteuerte immer wieder, daß sie mich will und mich sehr liebt und es sich ohne mich nicht mehr denken kann. aber es klang immer so weit entfernt. so mechanisch. emotionen unterdrückte sie fortan. als liebender mensch, wurde es für mich immer schwerer, mit ihr umzugehen und mich normal zu verhalten, wenn ich selbst keine liebe mehr, keine nähe und alles was normal in einer beziehung ist nicht mehr bekam. nach 6 wochen fühlte ich mich wie einer gehirnwäsche unterzogen. sie reflektierte plötzlich ihre fehler auf mich und hielt mir einen spiegel vor. endlich sagte sie mir, daß es in ihrer familie sowas gibt und sie es auch seit ihrem 12. lebensjahr hat und manchmal wiederkehrt. sie nennt es depressionen. ich weiß nicht wie ich es nennen soll....der mensch der so einfühlsam, so liebevoll und sensibel war, wurde plötzlich zur ausgeburt der hölle. es wurde immer schlimmer. dennoch kontrollierte sie mich total obwohl ich ihr niemals anlass dazu gab und sie sogar immer beruhigte. sie eiferte auf die banalsten dinge. wenn ich es nicht mehr aushielt und selbst mal luft schnappen musste um wieder normal nach hause zu kommen, ging ich mal 20 minuten an die luft oder zu nem freund. sagte ihr das aber auch immer und war dabei nie stur oder abweisend. immer wenn ich dann wiederkam, hatte sie ihre sachen gepackt und hielt mir vor, daß ich sie auch noch allein gelassen hätte. ich verstand langsam die welt nicht mehr. ich tat nahezu alles für sie, war für sie da....aber wo war ich? ich gab ihr viele ich-botschaften die sie auch akzeptierte und sagte, daß sie mich versteht und das alles auch will. aber sie kam keinen schritt auf mich zu. ich machte vorschläge für unternehmungen um wieder luft reinzubringen und für normalität zu sorgen. keine chance. sie vernachlässigte in der zeit auch massiv ihre körperpflege. sah oft aus wie eine leiche. mich störte es nicht, daß sie sich mal 5 tage nicht wusch sonder nur für die äusserlichkeiten sorgte. mir war wichtiger, daß diese "Situation" ein Ende nahm und gab ihr Halt. Motivierte sie bei Dingen die für sie ein riesiges Problem darstellten was für den Otto-Normal-Menschen eigentlich keine großen Probleme darstellen. So froh wie sie vor der Phase über mich war so wenig honorierte sie meine Bemühungen. Es kam nichts zurück. Aber die Wohnung dekorierte sie weiter und plante für die Zukunft usw...Die letzte Woche unserer Beziehung war seltsam. Sie sah mir nicht mehr in die Augen. Sie war eine absolute Mega-Zicke und machte aus nichts ein Problem und war unerträglich. Es gibt keinen anderen bei ihr und sie liebt mich noch und weint auch wegen mir. Erst gestern hatten wir uns wieder getroffen und danach noch am Telefon geweint. Sie war total nett aber man merkte die Distanz. Sie sagte immer, daß sie auf mich zugehen müsse ich ihr aber nur gelegenheit geben würde, wenn ich ganz normal sei. Das klappt auch jedesmal aber leider nicht konstant weil so viel unausgesprochenes zwischen uns steht. Gestern nach unserem Treffen kam es zum Streit und ich ging (untypisch für mich) einfach aus dem Laden in dem wir waren und in richtung zu mir nach hause (nur 1.5km). ich schätzte sie so ein, daß es ihr egal wäre. Sie rief mich dann 3 mal an als sie das bemerkte und fuhr mit dem auto vor meine tür. bei mir oben in der wohnung konnten wir endlich mal alles ausreden und ich bekam auch endlich die antworten. es war alles gar nicht schlimm. nur das, was daraus entstanden ist und die distanz die wir dadurch haben ist total traurig und sinnlos. auch sie sagte, daß die beziehung ein absoluter traum für sie war und sie das so gerne wieder hätte. aber mir kommt es so vor, als würde sie nicht verstehen, daß sie einfach mal ins kalte wasser springen muss und auf mich zugehen, sich öffnen sollte. danach wie gesagt das telefonat und ich weinte ins telefon wie schon seit jahren nicht mehr. konnten auch da so toll reden. sie war total lieb. heute will sie wieder kommen....ich weiß, daß ich mich total lässig verhalten sollte als wenn nichts wäre....aber das kann ich einfach nicht oder nur kurz....weil es mich verletzt und weil ich sie eigentlich gerne in den arm nehmen würde....gestern hatten wir uns fest im arm...das war schön...aber trotzdem ist da irgendwas zwischen uns....ich habe eben angst, daß wir uns so immer weiter voneinander distanzieren....
Habt ihr ähnliches schonmal erlebt oder tipps für mich? Ich stand so lange allein mit dem allem im Regen und möchte jetzt nicht einfach das Handtuch werfen weil sie und auch die Beziehung mir sehr viel bedeuten.
Danke fürs lesen dieses sehr umfangreichen Textes :-)

Lea2011 19.06.2011 13:29

Eine Menge Text, du hättest vielleicht ein paar Absätze einbauen sollen.

Nun zu deiner Geschichte.
Von meiner angehenden Schwiegermutter habe ich eine ähnliche Geschichte gehört.
Sie liebt ebenfalls einen Mann, der auch sie zu lieben scheint. Bei ihnen war es wohl auch etwas Besonderes.
Sie hat sich trotzdem irgendwann von ihm getrennt. Soweit ich weiß, misstraute sie ihm plötzlich. Bei ihr scheint es in psychisches Problem zu geben..ein Problem mit Nähe und Distanz...sie scheint auch lieber auf einen Menschen verzichten zu wollen, als ihn irgendwann verlieren zu müssen....sie empfindet sich als extrem hässlich, steht ständig irgendwo vor einem Spiegel, um nachzuschauen, ob sie wirklich so hässlich ist...wenn sie sich dann sieht (sie ist eine sehr attraktive Frau), ist sie manchmal richtig aufgekratzt....aber das hält nur kurze Zeit, dann kommen die Zweifel wieder....
Sie sieht in sich eine Zumutung für jeden Mann.

Ich denke, dass sie auf ihn verzichtet, weil sie ihn nicht verlieren will.

Klingt krank...ist krank...sie weiß das auch und ist und war auch schon in Behandlung...

Mir tut es echt leid für sie....sie ist eine so liebevolle Frau, trotzdem ..es ist nicht immer leicht mit ihr....so lieb wie sie sein kann...so schnell kann ihr Verhalten umschlagen....dann jagt sie jeden zum Teufel....will mit keinem mehr etwas zu tun haben....dann sollen sich alle verpieseln....das Leben ist sehr schwierig mit so einem Menschen......man muss sie emotional sehr unterstützen..sehr viel Verständnis aufbringen....und ihnen durchs Leben helfen.

deife80 19.06.2011 13:45

Hallo Lea2011,
vielen Dank für Deine Antwort. Ja da erkenne ich auch vieles wieder. Meine Maus findet sich selbst auch nicht hübsch. Sie ist eine so hübsche junge Frau mit ihren 1,61m. Total weiblich. Schöne haut. Schöne lange Haare. Gesicht ist wunderschön. Auch ist sie nicht fett usw. Klar wenn man liebt sieht man immer mit andere Augen aber sie ist wirklich wunderschön.

Sie hat KEINEN Busen. Gar keinen. Nur gefütterete BH´s. hätte auch nie gedacht, daß mich das mal so anzieht und mir überhaupt nichts ausmacht. Ich finde es gar nicht wichtig wieviel da ist. mir ist der mensch wichtig und ich finde sie wunderschön. es war nicht leicht, ihr so viel vertrauen zu geben, daß sie sich mir nackt zeigt und auch sex ohne BH möglich ist. aber sie vertraute mir dann irgendwann. als einzigem mann wie sie sagt. ich war sehr stolz darauf und liebte sie einfach. aber egal wie man es macht. wenn sie sich nicht mag dann hat man keine chance. sie weiß einerseits, daß sie mich nicht verlieren wird hat aber trotzdem diese angst. eifert auf alles was sich weibliches in meiner nähe befindet. das hat IHRE gefühle ziemlich kaputtgemacht.

Danke für Deine Offenheit in Deiner Erzählung. Was sagt man da am besten....ich finde es schlimm für die betroffenen Menschen (also die "erkrankten"), da sie sich selbst so viel antun und da scheinbar nicht rauskommen.

Weißt, neuerdings sagt meine Maus, daß sie zu allen anderen normal sein kann nur zu mir nicht mehr. Ich würd das gern verstehen und nachvollziehen können....klar hab ich mich für sie auch mal zum clown gemacht. aber das kann doch nicht der anlass sein. sie ist 20 aber einerseits schon sehr weit für ihr alter. klar fehlt die lebenserfahrung. ich weiß nur nicht was jetzt besser ist. abstand einzuhalten und zu warten oder den kontakt zu ihr halten....

glaubt deine Schwiegermama in Spé praktisch nicht, daß er sie liebt auch wenn er ihr es noch so sehr zeigt? Das habe ich mir bei meiner Maus auch schon öfter so gedacht. Sie glaubt es nicht obwohl man es mit jeder Faser zeit und auch darüber spricht....

Lea2011 19.06.2011 14:04

Zitat:

Zitat von deife80 (Beitrag 3956725)

glaubt deine Schwiegermama in Spé praktisch nicht, daß er sie liebt auch wenn er ihr es noch so sehr zeigt? Das habe ich mir bei meiner Maus auch schon öfter so gedacht. Sie glaubt es nicht obwohl man es mit jeder Faser zeit und auch darüber spricht....

Genauso ist es, er kann tun was er will, sie glaubt ihm nicht mehr...sie wartet wohl, dass er kommt und ihr hilft. Dabei bin ich mir sicher, dass sie ihn dann zum Teufel jagen würde.
Irgendetwas muss passiert sein, dass sie ihm plötzlich so misstraute und immer noch misstraut.:schüttel:

Lea2011 19.06.2011 15:30

Zitat:

Zitat von deife80 (Beitrag 3956725)
Meine Maus findet sich selbst auch nicht hübsch. ..

Schlimm ist, wenn man ihr sagt, dass sie hübsch ist, fühlt sie sich veräppelt....:schüttel:

gitta.tuer 19.06.2011 17:42

@deife, es hört sich so an, als erzähltest du meine Geschichte, aber mit umgekehrten Vorzeichen.

Ich war/bin die Frau in der Geschichte.

Auch bei uns wurde ich von einem Moment zum anderen eine Zicke und ließ ihn nicht mehr an mich heran.

Es hatte aber auch einen Grund. Er hat mich vorher eiskalt belogen. Seit dieser Zeit traute ich ihm nicht mehr über den Weg. Jedes seiner Worte zweifelte ich an, ich glaubte ihm nichts mehr...weder, dass er mich liebt, noch etwas anderes.

Mein Vertrauen in ihn ist futsch!

Ich denke, dass für ihn alles nur ein Spiel war und ist.

deife80 20.06.2011 08:09

so belogen...
 
Guten Morgen ihr Lieben,
eine schreckliche Neuigkeit. Seit gestern Abend kenne ich die ganze Wahrheit. Es war alles nur gespielt und eine Lüge. Der Grund, warum sie mir immer auswich, sie immer alles auf mich reflektierte und Gründe für alles vorschob war schlicht und ergreifend, daß sie mich die ganze Zeit bis auf die ersten Wochen betrogen hat. Sie hat hinter meinem Rücken rumgeb.... mit mehreren und hat seit 1 Monat einen neuen Freund, den sie dann auch mit mir betrogen hat. Wir hatten ja auch noch ab und an Sex. Sogar wenn sie sagte, daß sie zu ihrer mum oder ihrer guten freundin fährt (kam mir eh manchmal komisch vor), hat sie sich mit ihm getroffen und davor mit anderen. Sie wollte einfach nicht bei ihren Eltern sein sondern ihr kam es ganz recht, daß sie in meiner Wohnung sein konnte und wir diese auch noch anders eingerichtet haben für sie etc.
Jetzt checke ich auch erst, daß ich die ganze Zeit recht hatte.

Denn wenn man jemanden liebt und dem geht es schlecht, dann interessiert man sich dafür und dann kümmert man sich auch darum etc. Nichts von alledem gab es. Sie hat nur immer an sich gedacht und wollte ihr Gewissen reinwaschen.
Heute um 18:0 uhr will sie mir mein "Zeug" bringen, wie sie sagt. Ich möchte sie auf jeden Fall zur Rede stellen.

Ich bin seit gestern total fertig. Hab mich wegen ihren angeblichen Depressionen so für sie reingekniet und war für sie da. Das schmerzt so dermaßen. Ich weiß nicht wie ich das alles verarbeiten soll....ich weiß was Kummer ist aber das ist viel schlimmer. Es macht mich einfach fertig und ihr ist es egal.
Was würdet ihr tun?
LG Stefan :-(

deife80 20.06.2011 08:23

@gitta.tuer

darf ich fragen was vorgefallen ist?
Sie hat sich oft eingebildet, ich würde sie wegen etwas belügen, weil sie manchmal bei Dingen Ängste hatte, daß dies und jenes wieder so werden könnte wie bei ihren Ex-Freunden. Ich war so offen zu ihr. Hab ihr alles offenbart und bewiesen.
Keine Ahnung, warum sie das alles gemacht hat.
Ich bin so sehr verletzt. Vor allem hab ich ne Menge Energie verbraten, weil ich ihren Depressionen und dem ganzen Glauben geschenkt hatte.
Bin so tief enttäuscht. Wenn ich mir alle Vorkommnisse auch in meinem Bekanntenkreis in deren Beziehungen so anschaue, dann frag ich mich, wem kann man denn noch vertrauen? Das ist echt schwer...

Laminarprofil 20.06.2011 08:28

Hallo Stefan,
Was du tun sollst? Ich würde sie an deiner Stelle eiskalt ignorieren. Auch wenn das sauschwer ist, stelle sie NICHT zur Rede! Schau ihr nicht in die Augen, übernimm dein Zeug und JAGE SIE GRUSSLOS ZUM TEUFEL! Gib ihr verbal einen A.rschtritt:schimpf:

Laminarprofil 20.06.2011 08:34

Zitat:

Zitat von deife80 (Beitrag 3958343)
Bin so tief enttäuscht. Wenn ich mir alle Vorkommnisse auch in meinem Bekanntenkreis in deren Beziehungen so anschaue, dann frag ich mich, wem kann man denn noch vertrauen? Das ist echt schwer...

Dasmit dem Vertrauen ist eigentlich ganu einfach: achte auf die Taten, und sei bei vielen schönen Worten skeptisch, besonders, wenn diese schönen Worte nicht mit den Taten zusammen passen... hast ja selbst gesehen, dass sie dich nicht mehr an sie rangelassen hat, körperlich als auch emotional. Das ist das eindeutigste Zeichen dafür, dass sie nicht mehr will - da kannst echt nichts mehr machen als die Beziehung zu beenden, so traurig das in so einer Situation ist.

Wenn eine Frau nichts (mehr) für einen Mann empfinden, kann der sonstnochwas tun - es ist unmöglich, Frauen umzustimmen! Kämpfen lohnt NICHT!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.