Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Singles und ihre Sorgen (https://www.lovetalk.de/singles-und-ihre-sorgen/)
-   -   Style ändern ? Tipps zum flirten (https://www.lovetalk.de/singles-und-ihre-sorgen/162179-style-aendern-tipps-zum-flirten.html)

Atze6464 23.02.2014 21:49

Style ändern ? Tipps zum flirten
 
Hi erstmal
Also ich bin 18 werde dieses Jahr 19 und bin seit der Geburt Single was ich akzeptiere aber traurig finde .
Rumgemacht hab ich einmal vor 3 Jahren was ich immernoch Bereue.
Meine Freunde sind da ganz anders jedes we eine andere . Alle aus meine Stufe kommen aus Akademikerfamilirn und ich aus einer Arbeiterklasse sodass ich kein Versace Hosen und Pullis etc. hab .letzrns kam ein Mädchen aus der Stufe zu mir und sagte :ändere mal dein Style , du bist hübsch aber mit der Durchschnittlichen Kleidung findest du keine . Ich bin 185 geoß 75 kg und werde von Lehrern wegen meinem vorbildlichen Verhalten bei elterngesprächen gelobt . Also am Charakter kann es eig nicht liegen , vielleicht weil ich etwas schüchterner und zurückhaltender bin :)
Jetzt schreib ich seit 1 Woche mit einem Mädchen das mich auch mal anschreibt und ich nicht immer mit dem Chat beginne :) sie schreib aber immer so zweideutig : , du bist ja auch ein hottie , ich müsse eine deutsch Italienern heiraten 😍, oder als ich geschrieen hab , dass ich doch net weggehe : wuhuu dann können wir ungestört schreiben <3 sie schickt mir Bilder von ihr und sagt benutze das als Hintergrundbild bringt dir bestimmt Glück :3
Was hält ihr vom Chatt ist das zweideutig ? Und was hält ihr vom Style ändern um nur ändern zu gefallen obwohl man dirschnicjttli gekleidet ist ?

YoungGentleman 23.02.2014 21:54

Style ändern? Wozu?

Du kannst es zwar ausprobieren, aber generell: Trag was dir gefällt - Kleidung, in der DU dich wohl fühlst, keine in der andere dich gerne sehen würden.

Was die Zweideutigkeit bei der Madame angeht, find's heraus, indem du mit ihr in der realen Welt ausgehst!

Matze1985 23.02.2014 21:56

Warum rechnet hier eigentlich jeder von seiner Geburt an sein Singleleben aus? :gruebel:

Wie soll das denn mit 2 Jahren bitte funktionieren...dieses "Daten" :schüttel:

Zuallererst mal:

Wenn dich jemand ablehnt, weil du keine Unterhosen für 1000€ trägst, dann sind die es auch nicht wert auch nur einen Gedanken an Sie zu verschwenden.
Sowas oberflächlisches.

Du sollst Kleidung tragen die dir gefällt und dir steht. Das Etikett ist doch egal.

An dem Chat kann ich nichts zweideutiges erkennen. Willst du dich mal mit ihr treffen?

tirina 23.02.2014 21:56

joa seh ich auch so. bleib der der du bist, ist doch gut. Selbstbewusstsein macht sexier als Versace und Gucci-Klamotten :yeah:

stud 23.02.2014 22:10

Tatsache ist leider, dass der erste Eindruck zählt und die inneren Werte nur 2. rangig sind. Warum? Wenn dir jemand von aussen nicht gefällt, lässt du dich erst gar nicht weiter auf ihn/sie ein.

Bezüglich Style ändern... das hat gar nichts mit Markenkleidung zu tun. Du kannst auch in den günstigsten klamotten rumlaufen und einen guten Eindruck hinterlassen. Ich weiss zwar nicht wie du dich kleidest aber vermeide grau, braun und schwarz - sieht alles düster aus.
Wenn dir ein Style von jemanden anderem gefällt, guck dir das ab und organisiere die Kleidung. Kostet, da nicht Markenartikel, x-mal weniger und den Unterschied merkt man erst auf 2 Meter :)

Ansonsten:

Zitat:

Was die Zweideutigkeit bei der Madame angeht, find's heraus, indem du mit ihr in der realen Welt ausgehst!
:yeah:

stefan4321 23.02.2014 23:35

Vermeide schwarz, braun, grau...
Sorry, aber was ist das für ein Unsinn? Andere wiederum denken wenn jemand eine rote Hose an hat, was ist der denn für ein Clown, wiederum Andere denken dass grauen Hosen langweilig sind. Jeder hat seinen eigenen Style und da spielt die Farbe gar keine Rolle, in überhaupt keiner Art und Weise. Und wenn er einen auf Gothiclook machen möchte, dann soll er das tun.

Soll ich mir jetzt ne gelbe Lederjacke kaufen, weil schwarz so düster ist???
Das Gesamtbild muss einfach stimmen, da ist die Farbe völlig egal.

Klump 23.02.2014 23:53

Wir können dir hier keine konkreten Ratschläge geben ohne was gesehen zu haben oder dich sogar zu kennen.

Und lass dir nicht einreden das du Markenklamotten brauchst. Wichtiger ist ein anständiger Haarschnitt, geduscht und nicht zuviel Deo/Parfüm!

Basics sind:
- Eine anständige Jeans mit keiner oder schwachen Waschung
- ein passendes Hemd (Reicht es über den Hintern gehört es in die Hose!)
und / oder
- anständiges T-Shirt (Aufdruck "Bier formte diesen Körper gehört nicht dazu!)
- Hose und Oberteil sollten einen leichten Kontrast aufweisen. Kein blaues Hemd zur blauen Jeans.
- Gürtel vorzugsweise in der Farbe der Schuhe

Schnapp dir Schwester, Cousine, eine Freundin in deinem ungefähren Alter und geh mit denen shoppen.
Das ist für Anfänger am Erfolgreichsten.
ABER: Wichtig ist das du dich in der Kleidung die du trägst wohl fühlst.
Wenn du nicht zu den Menschen gehörst die Kleidung nur dazu tragen sich vor der Kälte zu schützen wirst du bestimmt merken wie deinen neuen Klamotten dein Ego pushen. Nutz das aus und trag dieses Gefühl mit in das Date was du jetzt mit der kleinen ausmachst.

Und ganz wichtig....Spaß haben! :yeah:

Klump

Talamaur 24.02.2014 01:16

Zitat:

Zitat von Atze6464 (Beitrag 5100167)
Alle aus meine Stufe kommen aus Akademikerfamilirn und ich aus einer Arbeiterklasse sodass ich kein Versace Hosen und Pullis etc. hab .

Ich würd mir noch ganz schnell diese marxistischen Quatsch mit Akademikerfamilien und Arbeiterklasse abgewöhnen. Völlig deplatziert... Niemand ist was besseres oder schlechteres auf Grund seiner Bildung - oder gar der fehlenden - oder noch schlimmer, der fehlenden Bildung seiner Eltern. Könnt ich kotzen, wenn ich so nen Schwachsinn lese.

Ich behaupte einfach mal, wenn du dich mit dem Mädel triffst und solche Sprüche ablässt, bist du ganz schnell wieder weg vom Fenster. Und da dürfte es ziemlich egal sein, was du für Klamotten trägst.

Oneiric 24.02.2014 01:37

Markenklamotten sind auf alle Fälle zu empfehlen. Aber ich denke es kommt eher auf die Verarbeitung und den richtigen Schnitt an, und das ist nicht billig.
Kleidung ist Ausdruck von Individualität also lass Dir hier nicht erzählen das es dort nicht auf Details ankommt - Und da wir ja sowieso alle gleich sind auch gefälligst in Einheitsklamotten rumlaufen sollen.
Es stimmt nicht. Es gibt wie Du bemerkt hast Klassenunterschiede und nur so zu tun als wäre dem nicht so, ändert an dieser Tatsache gar nichts.

Oneiric 24.02.2014 01:40

Zitat:

Zitat von Talamaur (Beitrag 5100334)
Ich würd mir noch ganz schnell diese marxistischen Quatsch mit Akademikerfamilien und Arbeiterklasse abgewöhnen. Völlig deplatziert... Niemand ist was besseres oder schlechteres auf Grund seiner Bildung - oder gar der fehlenden - oder noch schlimmer, der fehlenden Bildung seiner Eltern. Könnt ich kotzen, wenn ich so nen Schwachsinn lese.

Aber auf keinen Fall.
Auch wenn ich als Arbeiter beschissen dran bin und weniger Geld verdiene, darf ich mich dennoch am symbolischen Respekt der Studierten erfreuen. Und das ist doch immerhin was, wenn der Chef alle freundlich grüßt...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.