Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Aktuelles (https://www.lovetalk.de/aktuelles/)
-   -   Abschaffung des Bargeldes (https://www.lovetalk.de/aktuelles/170676-abschaffung-des-bargeldes.html)

sadness75 01.06.2015 09:10

Abschaffung des Bargeldes
 
Letzthin schonmal im Radio gehört und gedacht, dass kann ja nur ein übler Scherz sein, aber Focus schreibt:

Zitat:


Der Vorschlag klingt zunächst absurd, doch er ist völlig ernst gemeint. Volkswirte und Zentralbanken wollen das Bargeld abschaffen. Zum Beispiel, um Korruption zu bekämpfen. Doch die Bürger würden damit ihre freiheitlichen Rechte verlieren, warnt FOCUS-MONEY-Chefredakteur Frank Pöpsel.

Auf den ersten Blick klingt der Vorschlag ganz harmlos. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger forderte in der vergangenen Woche ganz offen, „in Deutschland das Bargeld abzuschaffen“. Unterstützt wird er dabei von Kenneth Rogoff, US-Ökonom, Harvard- Professor und ehemaliger Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds.

Bargeld, so ihre Argumentation, sei ohnehin mehr als antiquiert. Es fördere die Schwarzarbeit, die Korruption, den Drogenhandel und führe zu Banküberfällen. Schweden habe den Bargeldbesitz bereits drastisch eingeschränkt – mit Erfolg. Und Gerüchten zufolge soll auch die EU-Kommission bereits Pläne in der Schublade haben, den Bargeldverkehr in der EU ab 2018 komplett zu verbieten.
Wie soll das denn bitte funktionieren? Haben die nen Knall? Damit sie uns noch besser kontrollieren und ausspähen können, ja?
Diese Zukunftsvision halte ich für wirklich schauderhaft. Damit würden wir doch wirklich einen Teil unserer Freiheit verlieren.
Kriegen dann auch Kinder eine Geldkarte, damit sie sich ein Eis oder was Süßes kaufen können?
Ich finde da läuft wirklich was total in die falsche Richtung und vor allem, können wir was machen? Ich dachte wir leben in einer Demokratie?
Wer will das denn?
Boah, ich möchte da gar nicht weiter drüber nachdenken. :schimpf:

PIcasso1989 01.06.2015 09:56

Zitat:

Zitat von sadness75 (Beitrag 5312450)
Damit sie uns noch besser kontrollieren und ausspähen können, ja?

Ja, darum geht es.

Da müssen dann die absurdesten "Begrünungen" her - etwa "Bekämpfung von Steuerhinterziehung."

Als ob die "Bekämpfung" von irgend etwas ein Argument für die Abschaffung der Freiheit wäre.

Aber diese Abschaffung der Freiheit ist seit einiger Zeit ja Mode.
Die Diskussion über das Bargeld passt da ins Konzept.

Demandred 01.06.2015 10:36

Früher hat man sich auch nicht vorstellen können, das man im Internet was kaufen kann. Dann war das geheule groß, dass man ja die Ware nicht anfassen kann und der Mittelstand zerstört wird, dass es Arbeitsplätze vernichtet etc. Es sind lediglich die auf der Strecke geblieben, die aus aus Engstirnigkeit nicht mit dem Trend mitgegangen sind. Wenn aber sogar der Bäcker um die Ecke im Internet eine Bestellmatrix hat um Spezialwünsche zu ordern, hat er damit schon seinen Beitrag geleistet und seine Daseinsberechtigung gefestigt.

Ein Großteil der Menschen zahlen doch nur noch mit EC. Weil die Verfügbarkeit des Bargeldlosen zahlens einfach weiter verbreitet ist als Geldautomaten. Du kannst natürlich gerne deinen Kindern sagen, dass Du zur Bank fahren musst um 5 Euro abzuheben wenn Du mal eben kein BarGeld hast, damit sie sich in einer Stunde oder am nächsten Tag, was süßes kaufen können. In jeden Fall musst Du dann zur Bank fahren. Was "daran" Freiheit sein soll ist mir ein Rätsel.

Mit dieser Regelung entschlackt man das Finanzsystem, hat keine Probleme mehr mit Devisen und vor allem gibt es das unnötige Kleingeld auch nicht mehr. Dann kann man seine Dosen voll Cent Stücke endlich wieder in vollwertiges Geld umtauschen. Man stelle sich vor was da an Geld wieder in Umlauf kommt...

Talamaur 01.06.2015 12:02

Zitat:

Zitat von Demandred (Beitrag 5312487)
Ein Großteil der Menschen zahlen doch nur noch mit EC. Weil die Verfügbarkeit des Bargeldlosen zahlens einfach weiter verbreitet ist als Geldautomaten. Du kannst natürlich gerne deinen Kindern sagen, dass Du zur Bank fahren musst um 5 Euro abzuheben wenn Du mal eben kein BarGeld hast, damit sie sich in einer Stunde oder am nächsten Tag, was süßes kaufen können. In jeden Fall musst Du dann zur Bank fahren. Was "daran" Freiheit sein soll ist mir ein Rätsel.

Freiheit ist auch immer Wahlfreiheit. Und nicht zuletzt hat Bargeld den Vorteil der Nicht-Verfolgbarkeit. Und genau darum geht es ja bei der Abschaffung des selbigen. Man will den Menschen nicht gutes tun, in dem man ihnen die Möglichkeit gibt, überall bargeldlos zu zahlen, sondern man will ihnen die Möglichkeit nehmen, Zahlungsverkehr so abzuwickeln, dass der Staat ihn nicht zurückverfolgen kann. Und das ist ein sehr tiefer Einschnitt in die Privatsphäre und meiner Ansicht nach eine Beschneidung meiner Grundrechte. Aber ich wundere mich nicht darüber, dass diese Idee auf großen Anklang trifft. Schließlich ist auch die Abschaffung des Bankgeheimnis auf große Gegenliebe getroffen.

Deine kleinen Münzen, die in der Dose sammelst, kannst du übrigens bei jeder Bank kostenlos in größere Geldstücke/Scheine eintauschen. Ich mache das regelmäßig. Ich verstehe nicht, was daran ein Problem sein soll.

Demandred 01.06.2015 13:05

Zitat:

Zitat von Talamaur (Beitrag 5312526)
Freiheit ist auch immer Wahlfreiheit. Und nicht zuletzt hat Bargeld den Vorteil der Nicht-Verfolgbarkeit. Und genau darum geht es ja bei der Abschaffung des selbigen. Man will den Menschen nicht gutes tun, in dem man ihnen die Möglichkeit gibt, überall bargeldlos zu zahlen, sondern man will ihnen die Möglichkeit nehmen, Zahlungsverkehr so abzuwickeln, dass der Staat ihn nicht zurückverfolgen kann. Und das ist ein sehr tiefer Einschnitt in die Privatsphäre und meiner Ansicht nach eine Beschneidung meiner Grundrechte. Aber ich wundere mich nicht darüber, dass diese Idee auf großen Anklang trifft. Schließlich ist auch die Abschaffung des Bankgeheimnis auf große Gegenliebe getroffen.

Zitat:

Zitat von Talamaur (Beitrag 5312526)
Deine kleinen Münzen, die in der Dose sammelst, kannst du übrigens bei jeder Bank kostenlos in größere Geldstücke/Scheine eintauschen. Ich mache das regelmäßig. Ich verstehe nicht, was daran ein Problem sein soll.

Bargeld wird niemals völlig verschwinden. Das zu glauben ist genauso Utopie, wie zu glauben dass alles nur elektronisch noch geschieht. Und Geld lässt sich immer nachverfolgen. Ob Du nun 10000 Euro abhebst, in Bar über ne Grenze bringst, oder etwas in Bar kaufst. Ab da wird jeder hellhörig.

Und was kümmert Dich das Bankgeheimnis? Wenn Du keine Steuerhinterziehung praktizierst brauch es Dich doch nicht jucken. Dieses gejammere auf Wahlrecht, und Bankgeheimnis, Grundrechte wird doch nur von zwei Gruppen Menschen so forciert: Von denen, die einfach Illegale Geschäfte tätigen und von jenen, die keine Ahnung haben. Wenn es Dir nicht passt, kündige Dein Konto, lege das ganze Bargeld in einen Strumpf unter Dein Kissen. Es zwingt Dich niemand irgendwas zu tun, was Du nicht willst.

Zitat:

Zitat von Talamaur (Beitrag 5312526)
Deine kleinen Münzen, die in der Dose sammelst, kannst du übrigens bei jeder Bank kostenlos in größere Geldstücke/Scheine eintauschen. Ich mache das regelmäßig. Ich verstehe nicht, was daran ein Problem sein soll.

Wow, echt? Ist nicht wahr! Und ich verstehe auch nicht wieso es ein Problem ist. Ist es eins? Ist es nicht befreiend, wenn man das nicht mehr machen muss?

Das Problem was die meisten Menschen haben ist, dass sie glauben keine Informationen abzugeben würde irgendwie ihre Grundrechte schützen noch hätten sie ein Recht darauf. Tut es aber nicht. Darum sollte man sich fragen, was man ohnehin nicht darum kommt sich gläsern zu machen, was man genau Preisgibt. Kontrolle eben, was ich weitergebe fragt niemand mehr nach. Denn es liegt an jedem selbst wo er seine Daten raushaut. Und da ist das Bargeld sicherlich das unwichtigste was über einen etwas aussagt.Gerade wenn man 100meter weiter durch einen gezielten Einkauf wieder mehr von sich Preis gibt als einem lieb ist.

sadness75 01.06.2015 13:53

Zitat:

Bargeld wird niemals völlig verschwinden. Das zu glauben ist genauso Utopie, wie zu glauben dass alles nur elektronisch noch geschieht.
Aber das wollen sie doch... hast du nicht gelesen? Warum bist du dir so sicher dass das nicht passieren wird?

Willkommen Gläserner Mensch sage ich da nur, wir steuern auf echt bescheidene Zeiten zu.

NWO - sie kommt, ganz langsam, aber in unaufhaltbaren Schritten. :schimpf:

Demandred 01.06.2015 13:59

Zitat:

Zitat von sadness75 (Beitrag 5312604)
Aber das wollen sie doch... hast du nicht gelesen? Warum bist du dir so sicher dass das nicht passieren wird?

Willkommen Gläserner Mensch sage ich da nur, wir steuern auf echt bescheidene Zeiten zu.

NWO - sie kommt, ganz langsam, aber in unaufhaltbaren Schritten. :schimpf:

Eine Schlagzeile ist nur gut, wenn sie etwas endgültiges Annimmt um es am Ende zu relativieren.

Zitat:

Und Gerüchten zufolge soll auch die EU-Kommission bereits Pläne in der Schublade haben, den Bargeldverkehr in der EU ab 2018 komplett zu verbieten.
Einen Penny gewettet, das der Redakteur dieses Gerücht gerade selbst ins Leben gerufen hat.

Und den gläsernen Menschen gibt es doch schon seit Erfindung des Computers. Bewusstes umgehen mit Informationen die über das geschäftliche hinausgehen ist das erste Gebot. Alles andere brauch einen nicht zu jucken. Davon mal abgesehen ist der Großteil der Bevölkerung auch uninteressant.

Firstguy 01.06.2015 18:13

Zitat:

Zitat von sadness75 (Beitrag 5312450)
Ich finde da läuft wirklich was total in die falsche Richtung und vor allem, können wir was machen?

Lies doch noch mal den Abschnitt deines Artikels:

Zitat:

Es fördere die Schwarzarbeit, die Korruption, den Drogenhandel und führe zu Banküberfällen.
Solange das alles gegeben ist, wird Bargeld auch nicht so schnell abgeschafft werden, weil zu viele "Leute" und "Behörden" vom Drogenhandel, Korruption usw. profitieren.

Curly2013 01.06.2015 21:01

Also ich persönlich hätte kein Problem damit, wenn wenn das Meiste in Zukunft Bargeldlos funktionieren würde. Ich bezahle heute schon so oft es geht nur noch mit EC-Karte. Ist meiner Meinung nach viel Praktischer als jede Woche zur Bank zu fahren und sich Geld zu holen.

OneSilverDollar 01.06.2015 21:09

Ich liebe es, wenn Hinz und Kunz bei Netto vor mir seinen Liter Milch und die drei Äpfel mit der ec-Karte bezahlt... :schief:


Bankfilialen (nahezu jeder Bank) gibt's wie Sand am Meer an jeder Ecke - da ist nicht "unpraktisch" dran, sich ein paar Scheine zu ziehen.


Ich halte die Idee für Utopie. Woher soll der Kirchweih-5er für den Neffen, den Enkel kommen [pol. korrekt: die Nichte, die Enkelin ;)]? Eine Geldkarte? *lächerlich*

Vor einigen Jahren propagierte man das papierlose Büro. Funktioniert nicht. Nirgends. Nie.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.