Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Probleme in der Beziehung (https://www.lovetalk.de/probleme-in-der-beziehung/)
-   -   Finde aderen Mann gut (https://www.lovetalk.de/probleme-in-der-beziehung/171865-finde-aderen-mann-gut.html)

frog-2015 31.08.2015 11:40

Finde aderen Mann gut
 
Hallo liebes Forum,

ich wende mich an euch, weil ich ziemlich verwirrt traurig und unsicher bin. Es geht um eine Art Kollegen bzw. Ex-Kollegen von mir, den ich einfach nicht vergessen kann. Eigentlich möchte ich nur wissen, ob er auch was für mich empfand oder noch empfindet, damit ich mich nicht ständig fragen muss, was wäre wenn und mal mit der Sache richtig abschließen kann…

Im Rahmen meines Studiums begann ich ein mehrmonatiges Praktikum in einer sozialen Einrichtung. Es dauerte nicht lange und ich entwickelte sehr starke und verwirrende Gefühle für einen Mann der genau wie ich verheiratet ist. Von seinem Alter her könnte er mind. mein Vater sein und äußerlich gesehen ist er eigentlich überhaupt nicht mein Typ…
Es fing an mit einer sehr starken Sympathie ihm gegenüber die sich meinerseits immer intensiver entwickelte. Es passt so unglaublich viel bei uns, sein Musikgeschmack, die Hobbys, wir haben dieselben Interessen, der Humor passt u.v.m.

Ich weiß dass so etwas einfach nicht passieren darf und ich dachte auch dass mir sowas nicht passieren würde, weil ich meinen Mann wirklich sehr liebe und niemals betrügen würde! Diese Absicht verfolge ich nicht, weil er toller Ehemann ist und wir unsere Existenz schon aufgebaut haben und das möchte ich nicht verlieren und aufs Spiel setzten. Ich frage mich nur die ganze Zeit, warum sich diese Gefühle für den anderen Mann entwickelt haben und warum ich ihm unbedingt näher sein wollte? Ich habe versucht diese Gefühle zu verbergen, damit meine anderen Kollegen und vor allem er nichts bemerkten. Doch meine heimlichen Blicke und diese Anziehung hat er garantiert auch wahrgenommen und ich finde er erwiderte es sehr subtil und jetzt im Nachhinein denke ich, dass es ihm wohl genau so erging wie mir. Bin schon mehrere Wochen mit meinem Praktikum fertig und es ist nichts passiert, was ja auch gut ist und ich hätte auch definitiv nichts zugelassen. Sicher ist, ich werde privat niemals Kontakt zu ihm aufnehmen, weil ich diese Grenze niemals überschreiten möchte und auch seine Ehe vollkommen akzeptiere.

Zum Abschied gab es eine Umarmung und sehr nette Worte seinerseits und mehr nicht.

Nun frage ich mich, wie hättet ihr seine Verhaltensweisen interpretiert?

- Diverse Gespräche mit mir über private Dinge und gemeinsamen Hobbys (Haus, Garten, Werdegang, Beruf Ehemann/Ehefrau etc.)
- Er konnte sich immer sehr detailliert an meine Aussagen erinnern und war generell immer extrem aufmerksam was meine Person anging.
- Er sagte häufiger, dass er es schön findet dass ich da bin und fragte wie lange mein Praktikum noch geht -aber ich wusste eigentlich, dass er genau wusste wie lange es noch ging.
- Gelegentlich verhielt er sich sehr infantil in meiner Gegenwart (total süß, unbeholfen wie ein Junge).
- es gab sehr viel Augenkontakt und Beobachtungen, lange intensiv und heimlich –beiderseits.
- beim nebeneinander sitzen berühren von Beine, Hände und Körper
-es gab sehr viele „zufällige“ Berührungen -vor allem in den letzten Wochen des Praktikums z.B. das berühren der Hände beim übereichen von Gegenständen oder zufälliges einander vorbei streichen (manchmal für mehrere Sekunden)
-ständige Beobachtungen und Blickkontakt
- sehr oft hat er mich angelächelt und meine Nähe gesucht z.B. sich neben mich gestellt und dabei das Gespräch gesucht.
- hat sich häufig für meine Arbeit bzw. für meine Unterstützung bedankt.
- er sagte vor einigen Kollegen, dass er mich sehr sympathisch findet und dass wir beide viele Gemeinsamkeiten haben, obwohl ich so jung bin
- Zum Abschied hat er mir noch weitere sehr nette Worte gesagt

Ich muss sagen, dass er im Allgemeinen ein wirklich aufmerksamer und Kommunikativer Mann ist, kann es sein das deshalb sein Verhalten normal war und ich nichts überwerten brauche? Habe ich einfach zu viel in sein Verhalten hinein interpretiert? Wie wärt ihr mit einer solchen Situation umgegangen? Wer war schon in einer ähnlichen Situation?
Es wäre schön, wenn jemand mit mir schreiben würde und ein paar Tipps geben würde, ohne mich zu verurteilen. Danke!

Damien Thorn 31.08.2015 12:28

Weswegen ist Dir die Beantwortung Deiner Fragen so wichtig? Sind es alles Dinge, die Du an Deinem Mann vermisst? Du führst übertrieben oft an, was Du alles nicht zugelassen hättest und was alles nicht hätte sein sollen und wie froh Du darüber bist. Das liest sich, als ob Du eher danach handelst, wie Du sollst und nicht wie Du willst. Die Liebe zu Deinem Mann erwähnst Du beiläufig, so als ob es einfach dazugehört, nicht als würdest Du sie wirklich fühlen. Aber vielleicht sind es gerade diese Ecken und Kanten, die Dich an Deinem Exkollegen reizen und in Deiner Ehe fehlt.

Ich empfehle Dir, diese Reize zu nutzen, um sie bei Deiner eigenen Ehe zu hinterfragen, anstatt Dir um einen Typen Gedanken zu machen, mit dem Du ohnehin nichts anfängst. Wenn Du merkst, dass dieser Typ Dich aus dem Alltagstrott herausgeholt hat, kann das nur von Vorteil sein, sofern Du diese neue Energie sinnvoll nutzt.

Sad Lion 31.08.2015 13:19

Keine Ahnung, warum du dafür einen unerlaubten Zweitaccount einrichten musstest, statt dieses Thema mit deinem Erstaccount xxxtinchenxxx zu eröffnen, aber unsere Forenregeln sind diesbezüglich ziemlich eindeutig!

Geschlossen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.