Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Probleme nach der Trennung (https://www.lovetalk.de/probleme-nach-der-trennung/)
-   -   lebenskrise in der (ex)beziehung (https://www.lovetalk.de/probleme-nach-der-trennung/175539-lebenskrise-der-ex-beziehung.html)

questiontime 03.09.2016 09:08

lebenskrise in der (ex)beziehung
 
Hallo alle,

Ich hoffe es hilft mir, wenn ich Euch meine aktuelle Situation darlege, um es besser verarbeiten zu können und Entscheidungen zu treffen.

Kurz: Sie kurz vor der magischen 30, Er 2 Jahre jünger (Ich). Gemeinsame Zeit von 6 Jahren mit Vielen Höhen und Tiefen. Nach einer anfänglichen wochenendsbeziehung sind wir dann schnell zusammengezogen. Genauso schnell haben wir dann angefangen ihr Haus zu renovieren und quasi ein Nest aufzubauen.
Vor 6 Wochen ca kam sie auf mich zu, nachdem sie die letzte Zeit öfter alleine feiern war, und meinte, das sei nicht mehr ihr Leben. Sie will raus, was erleben, das Leben leben und geniessen und nicht hier rumsitzen etc.
Wir haben dann erstmal eine Pause eingelegt. Nach der pause haben wir uns vermehrt getroffen und viel unternommen. Dann kamen aussagen wie dass sie froh ist, dass ich nicht sofort abgehauen hin, sie wüsste aktuell einfach nicht was sie will. Mal frei sein, mal eine Beziehung. Das zog sich dann eine Weile hin und wir sind auch bewusst getrennt in Urlaub, damit wir uns beide Zeit zum nachdenken verschaffen Können. Wir hatten dann ein wenig Kontakt.. gestern haben wir telefoniert und das Ende war das Ende. Sie meinte sie vermisse mich zwar, Aber nicht mehr so. Sie weiss noch immer nicht was sie will. Sie mag es aktuell einfach ohne Verpflichtung sein, weggehen wann sie will, mit wem sie will, etc. Und in einer Beziehung, so viel Freiraum ich ihr auch geben sollte, ist das was anderes.
Ich glaube sie braucht derzeit einfach Zeit sich Selbst und ihren Weg zu finden im Leben. Sie wüsse auch, dass ich nicht warten werde und wenn sie sieht, dass das der grösste Fehler ihres Lebens war, es womöglich zu spät sein kann. Dann kamen noch Sätze wie, Ich sei absolut perfekt, Aber sie weiss gerade einfach nicht was sie will. Und der Urlaub habe ihr das auch gezeigt.
Sie ist denke ich in einer lebensordnenden Phase die sie ohne mich bewältigen will. Wir haben also einen Strich gezogen. Sind beide noch im Urlaub. Werde direkt danach meine kompletten Sachen aus dem Haus holen.

Ich bin gerade am überlegen ob ich kämpfen will, Ohne zu wissen wie der Kampf aussieht. Oder ob zu viel passiert ist...

Gesetz dem Fall, Ich würde kämpfen wollen, was könntet ihr mir an verhalten etc. Raten. Ggf Habt ihr ja andere erhellende Einblicke. Ich würde nun erstmal Kontakt soweit abbrechen wie es geht (wir müssen ja noch die gemeinsamen Wohnung'sgegenstände klären) und dann schauen was passiert.
Denkt ihr dass ist wirklich eine Art midlife crisis?

Danke euch für euer Ohr und Wort!

002gast 03.09.2016 09:13

Es tut mir leid, das sagen zu müssen. Aber oft steckt dann bereits ein Anderer dahinter.
Ich denke, sie hat einen anderen Mann im Hinterkopf.:schüttel:


Kämpfen?

Nein. Ich würde gehen, meine Sachen abholen und mich zurückziehen.

Du wirst ja sehen, ob sie noch an dir interessiert ist und Kontakt sucht.


Aber eigentlich denke ich, es ist durch.

Sie hat bereits entschieden.

questiontime 03.09.2016 09:24

Ich muss fairer Weise dazu sagen, dass das nicht von jetzt auf gleich kam. Sie Hatte schon angesprochen, dass sie raus muss und nicht hier vergammeln will.
Blöderweise habe ich dem nicht das nötige Gewicht zuteil werden lassen. Ich habe ddie Beziehung als selbstverständlich hingenommen und dachte, so hart das klingt, es passiert ja eh nix...
Quittung folgt doch oft bald im Leben i know...

Einen realen anderen glaube ich nicht. Dafür gibts zu viele Gründe.. dass sie sich in Gedanken aber einen anderen wünscht bzw. Sich vorstellt - mit Sicherheit.

Curly2013 03.09.2016 09:35

Warum sollte das eine midlife crisis sein? Sie möchte nun mal andere Dinge im Leben machen, es ist ja schön, dass ihr euch quasi schon ein Nest gebaut habt, aber jetzt merkt sie eben, dass sie das nicht will. Sie will noch was erleben, und sie sagt, dass kann sie in der Beziehung nicht. Dir wird wohl leider nichts anderes übrig bleiben als die Trennung zu akzeptieren. Und kämpfen? Nein. Wie sollte das auch aussehen?

HW124 03.09.2016 09:37

Die Sache ist durch. Eure Beziehung ist mehr oder minder in 'Gewohnheit' verfallen.

Und Sie will genau DAS nicht mehr....

questiontime 03.09.2016 09:38

Kämpfen war zu viel gesagt. Vielmehr die Beziehung nicht gänzlich abzuschreiben

Curly2013 03.09.2016 09:45

Zitat:

Zitat von questiontime (Beitrag 5471620)
Kämpfen war zu viel gesagt. Vielmehr die Beziehung nicht gänzlich abzuschreiben

Und wie stellst du dir das vor? Sie will doch nicht mehr.

questiontime 03.09.2016 09:50

Keine Ahnung. Hoffen. Das unrühmliche Ergebnis des nicht akzeptieren Wollens.

Curly2013 03.09.2016 09:55

Am Anfang wollen glaube ich viele Trennungen nicht akzeptieren und klammern sich an Hoffnungen. Aber das geht vorbei. Du kannst ohnehin nichts machen, als es irgendwann zu akzeptieren.

questiontime 03.09.2016 09:59

Was noch fiel war der Satz: Sie kann die Beziehung momentan nicht fortführen, sie will sie aber auch nicht beenden. Glaubt aber dass es aktuell die einzige Lösung sei. Womit sie ja recht hat.
Entweder sind das alles Floskeln, was ich bei der Gesamtsituation nicht glaub, oder sie weiss einfach echt nicht was sie sucht.

Ich bin aber bei euch. Ich kann ihr nicht helfen, Ich kann auch nicht warten...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.