Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Archiv: Allgemeine Themen (https://www.lovetalk.de/archiv-allgemeine-themen/)
-   -   Drückerkolonne - wer hat Erfahrung damit? (https://www.lovetalk.de/archiv-allgemeine-themen/36742-drueckerkolonne-wer-hat-erfahrung-damit.html)

samtpfote 17.02.2005 21:21

Drückerkolonne - wer hat Erfahrung damit?
 
Hallo Ihr Lieben,

heute hatte ich Besuch von einem jungen Mädel (18/19 Jahre alt) - der Auftritt war bilderbuchmäßig:

Eine "Umfrage" - wie steht man zu Ex-Drogenabhängigen (manchmal sind es auch Ex-Knackis - egal eigentlich) - würde man ihnen helfen, auf die Beine zu kommen usw. - also blubblub, laber, laber und irgendwann kommen die Abos auf den Tisch....

Mich interessiert, ob Ihr auch schon solchen Besuch hattet oder aber (natürlich eher unwahrschenlich, dass ich da Antwort bekomme...) auf diese Weise Geld verdient habt.

Meine eigentliche Frage bezieht sich dabei auf die Stories, die da erzählt werden....
Die Geschichten sind fast immer gleich: Ex-Drogenabhängig - Ex-Knacki - geleutert, auf dem Weg in eine bessere Zukunft und die Gesellschaft macht es so schwer - blublub, immer das Gleiche.

Ich frage (bzw. ärgere mich) über Folgendes:
Mal abgesehen davon, dass mittlerweile praktisch Jeder diese Masche kennt (man also für bescheuert gehalten wird) - was soll diese offensichtlich erlogene Drogenscheiße?? Man sieht es den Leuten an, dass sie vermutlich nicht einmal zwei Gläser Portwein vertragen und erzählen Dir, sie haben mit harten Drogen zu tun gehabt...

Würde Jemand vor meiner Tür stehen und sagen "Tach, ich hab' Zeitschriften zu verkaufen, brauchen Sie eine??", hätte er/sie weitaus größere Chancen auf einen Abschluß, als mit dieser weinerlichen und (viel schlimmer noch) verlogenen Nummer.

Und.... immerhin geht es um teilweise renommierte Zeitschriften.... wie ist denn diese Sache organisiert - wer z.B. steht dahinter, dass ich auf diese Weise namhafte Zeitschriften kaufen kann?????????????

Habt Ihr diese Jungs/Mädels auch schon an der Tür gehabt - oder vielleicht selbst schon mal mit diesem Anliegen geklingelt???

Alte-Heulsuse 17.02.2005 21:32

Ja, bei mir hat auch schon so ein angeblicher "Ex-Knacki" geklingelt. Ich habe ihn kurz abgefertigt und hörte dann, wie er bei meiner alten Nachbarin klingelte.

Die alte Dame hat er richtig versucht, unter Druck zu setzen. Ob sie etwas gegen soziale Randgruppen hätte, oder warum sie sich weigern würde, diese zu unterstützen. :fg: Und das in einem aggressiven Tonfall...

Ich habe dann meine Haustür wieder aufgerissen und ihn mit hysterischen Beschimpfungen verjagt. :fg:

heat 17.02.2005 21:37

Also ich hab noch nichts darüber gehört, würd aber so einen Vertreter auch nicht in mein Haus lassen, die wollen einen doch meistens nur über den Tisch ziehen.

Zitat:

Zitat von samtpfote
Habt Ihr diese Jungs/Mädels auch schon an der Tür gehabt - oder vielleicht selbst schon mal mit diesem Anliegen geklingelt???

Das würd mich aber auch interessieren :)

sweet mezzi 17.02.2005 21:39

ohja so eine hatte ich auch mal vor meiner Tür und wollte mich mit ihrer rührenden Geschichte von ihrem Leben ein Abo andrehn. Sie meinte ich würde ihr sehr damit helfen. Tja das doofe war, das sie zuvor bei meiner Nachbarin war und dort das gleiche abzog. Nur als diese sagte sie hat kein Intresse und wollte die Türe zumachen, war die so unverschämt und hat den Fuss zwischen dir Tür gestellt. Da hat meine Nachbarin gesagt das sie das lassen soll oder sie ruft die Polizei. Das gute war das sie es dann gelassen hat und so tat als ob sie geht, 2 Minuten später hat sie bei mir geklingelt, ein Glück das meine Nachbarin das mitbekommen hat und mir das sagte. Wir haben sie dann vor die Tür gesetzt und seit dem lasse ich keinen mehr ins Haus wo Zeitungen einem andrehn will.

samtpfote 17.02.2005 22:05

Zitat:

Zitat von Alte-Heulsuse
Ich habe dann meine Haustür wieder aufgerissen und ihn mit hysterischen Beschimpfungen verjagt. :fg:

:lachen: Glaub' ich Dir auf's Wort, hihi!!!

Ja, was Du beschreibst, ist genau das, was man immer wieder hört: Die Werber bekommen ein fragwürdiges Training, wie sie argumentieren bzw. sich Wohnungs-Zutritt verschaffen sollen und verfahren dann in der Praxis derart bescheuert, dass ich mir halt überlege, wer die Verantwortung für sowas übernimmt - da es ja um teilweise namhafte (und durchaus seriöse) Zeitschriften geht, ist mir unerklärlich, dass solche "Vertriebswege" gefahren werden.

Wie sind die organisiert? Wer z.B. kann Produkte aus dem A.x.e.l-S.p.r.i.n.g.er-Haus auf diese Art an den Mann/die Frau bringen???


Zitat:

Zitat von sweet mezzi
Wir haben sie dann vor die Tür gesetzt und seit dem lasse ich keinen mehr ins Haus wo Zeitungen einem andrehn will.

Mezzi - würden sie gleich sagen, dass sie Abos zu verkaufen haben, wäre ja nicht mal etwas einzuwenden - mich stört, dass sie auf diese "Sozialarbeitermasche" abgerichtet sind - und ich weiß nicht, wer wirklich "Täter" oder "Opfer" ist - sind also die Werber wirklich irgendwelche armen Schweine, die unter Druck gesetzt werden oder machen sie gerne Gebrauch von dieser Masche, weil sie glauben, auf diese Weise schnell Geld zu verdienen?

Ansonsten hast Du schön recht, wenn Dir Keiner ins Haus kommt :fg:

sweet mezzi 17.02.2005 22:13

Zitat:

Zitat von samtpfote
Mezzi - würden sie gleich sagen, dass sie Abos zu verkaufen haben, wäre ja nicht mal etwas einzuwenden - mich stört, dass sie auf diese "Sozialarbeitermasche" abgerichtet sind - und ich weiß nicht, wer wirklich "Täter" oder "Opfer" ist - sind also die Werber wirklich irgendwelche armen Schweine, die unter Druck gesetzt werden oder machen sie gerne Gebrauch von dieser Masche, weil sie glauben, auf diese Weise schnell Geld zu verdienen?

Ansonsten hast Du schön recht, wenn Dir Keiner ins Haus kommt :fg:

Genau das ist das Problem, das sie nicht sagen das sie Abos verkaufen wollen, im Gegenteil da reden sie lieber wie schlecht es ihnen geht und man ihnen helfen soll, das sie wieder ein neues Leben aufbauen können. Das schlimme wenn wirklich mal einer von denen Alkohol oder Drogenprobleme hat, dann weiß man nicht was man glauben soll. Ich denke sie glauben was man ihnen sagt das man so das schnelle Geld verdienen kann, da man die Leute so lang bearbeitet bist sie das alles glauben. Was bleibt ihnen auch anderes übrig wenn sie in Geldnot sind. Wer wirklich daran verdient sind die Verlage und nicht die Leute wo einem das andrehn wollen. Tja ich jedenfalls glaube soche Geschichten nicht mehr seit mir das passiert ist und mir kommt auch keiner mehr von denen ins Haus herein. Das war mir eine Lehre :fg:

Alte-Heulsuse 17.02.2005 22:14

Zitat:

Zitat von samtpfote
:lachen: Glaub' ich Dir auf's Wort, hihi!!!

Was soll das denn heißen? :schmoll: :fg: Merkt man etwa, dass ich leicht die Nerven verliere? :fg:

Zitat:

Zitat von samtpfote
Wie sind die organisiert? Wer z.B. kann Produkte aus dem A.x.e.l-S.p.r.i.n.g.er-Haus auf diese Art an den Mann/die Frau bringen???

Diese Häuser wollen Geld sparen. Das kommt beim Outsourcen heraus. :fg:
Davon abgesehen stehen Produkte aus Deinem genannten Haus ja nicht gerade für Seriosität. :fg:

samtpfote 17.02.2005 22:33

Zitat:

Zitat von Alte-Heulsuse
Was soll das denn heißen? :schmoll: :fg: Merkt man etwa, dass ich leicht die Nerven verliere? :fg:

:lachen: :lachen:

Wie kommst Du denn auf sowas, liebe Suse ? Ich mag Dein Temperament! Wenn ich mal eine/n Türsteher/in brauche, würde ich Dich gerne engagieren - keine faulen Tricks und ich war auch nie drogenabhängig :fg:

Zitat:

Diese Häuser wollen Geld sparen. Das kommt beim Outsourcen heraus. :fg:
Mal im Ernst - ich vermute, dass bei diesen Leuten eine extrem hohe Stornorate zu verbuchen ist - was also haben sie von ihrer merkwürdigen Methode??

@mezzi
Ja, das ist, was mich stört - die Geschichten kommen ja nicht einmal glaubhaft 'rüber - wenn's ja wenigsten gute Schauspieler wären... dann könnte man sie dafür entlohnen. Aber einfach so davon ausgehen, dass sie es mit Idioten zu tun haben??? Da werde ich dann doch reichlich grantig!

sweet mezzi 17.02.2005 22:39

Zitat:

Zitat von samtpfote
@mezzi
Ja, das ist, was mich stört - die Geschichten kommen ja nicht einmal glaubhaft 'rüber - wenn's ja wenigsten gute Schauspieler wären... dann könnte man sie dafür entlohnen. Aber einfach so davon ausgehen, dass sie es mit Idioten zu tun haben??? Da werde ich dann doch reichlich grantig!

Genau davon gehn sie aber aus, das sie es mit Idioten zu tun haben wo auf ihre Geschichte herein fällt. Es gibt auch immer noch genug wo denen das abnehmen und ihnen ein Abo aufschwatzen. Tja an dem schauspielern müssen sie noch üben das sie auch glaubhaft ankommen und man sie dafür entlohnen kann. Aber das wird eher schwierig, weil sie genau solche Leute heraus suchen, wo auch so rüber kommen das sie Drogen oder Alkoholprobleme hatten oder haben und eine Therapie machen und dafür das Geld brauchen. Ich finde die Art einfach zum :kotz: sorry wenn ich das sage aber da reg ich mich echt auf, wenn ich das immer mitbekomme oder sehe.

samtpfote 17.02.2005 22:51

Mich würde halt auch Folgendes brennend interessieren:

1. Wie werden diese Leute "rekrutiert"?
2. Was erzählt man ihnen über ihre künftige Tätigkeit?
3. Wie organisieren sie ihre Einsätze (die werden ja im Pulk ganz gezielt auf bestimmte Wohngebiete losgelassen)
4. Wie läuft es "abrechnungstechnisch - wer kriegt was und wie wird das fakturiert?

Wie also funktioniert dieses System, ohne strafrechtlich verfolgt werden zu können?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.