Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Herzschmerz allgemein (https://www.lovetalk.de/herzschmerz-allgemein/)
-   -   Nach 5 Monaten liebe ich ihn noch über alles (https://www.lovetalk.de/herzschmerz-allgemein/43475-nach-5-monaten-liebe-ich-ihn-noch-ueber-alles.html)

Arven22 22.01.2006 20:42

Nach 5 Monaten liebe ich ihn noch über alles
 
Hallo ihr lieben,

schreibe heute meinen ersten Beitrag hier, verfolge die Geschehnisse aber schon seit 5 Monaten.

Weiß nicht wie ich anfangen soll, bräuchte einfach nur ein paar neutrale objektive Meinungen, weil ich allein einfach nicht mehr durchblicke.


Wir waren 31/2 Jahre ein Paar. Es war alles perfekt. Ich war noch nie so glücklich. Dieser Mann ist das Liebste und Beste was mir jemals passieren konnte.
Da ich studiere und irgenwann im August Prüfung hatte - demenstprechen schlecht ging es mir auch- fing es langsam aber sicher an zu kriseln.
Ich beschäftigte mich nur noch mit Lernen und da er schon seit über einem Jahr arbeitslos ist und keine Arbeit bekommt, war er auch mit seiner eigenen Situation mehr als unzufrieden. Wir haben uns vermehrt gestritten, weil jeder mit sich selbst beschäftigt war. Auch die körperliche Nähe hatte bei uns arg nachgelassen, aber wir dachten nach der Prüfung würde es besser werden, da wir uns schließlich lieben- so dachte ich jedenfalls.
Nach einem Streit vor knapp 5 Monaten beendete er die Beziehung, er meinte das würde alles nicht mehr klappen - zwei Tage vorher sagte er mir aber noch das wir das zusammen durchstehen und er mich über alles lieben würde.
Er ließ nicht mehr mit sich reden und sagte er wolle nichts mehr mit mir zu tun haben (heute denke ich das es vielleicht Selbstschutz seinerseits war).
5 Wochen nach der Trennung wollter er mit das alles erklären und eröffnete mir, dass er eine Woche bevor er sich getrennt hat jemanden kennengelernt hätte und er jetzt "emotional anders gebunden wäre". Naja ich war fertig, enttäusch, denn ich habe diesen Menschen noch nie so kühl, abweisen erlebt, v.a. Dingen hat er mich behandelt, als wäre ich diejenige, die ihn so verletzt hätte.
Seitdem habe ich überhaupt keinen Kontakt mehr. Das einzige was mir bleibt, ist die Gewissheit, dass dieser Mann meine große Liebe ist.
Nein, ich verwechsle meine Liebe nicht mit Sehnsucht oder weil mein Ego angekratzt ist, ich liebe ihn von ganzem Herzen.
Ich würde mich so gerne melden, aber mein Selbstschutz schaltet sich ein. Ich habe so Angst vor seiner Reaktion, bin so feige. Ich kann mich im MOment mit dem Fünkchen! Hoffnung in mir gut über Wasser halten, aber wenn ich diese Hoffnung verliere bin ich am Boden.
Ich bereue nicht schon vorher um ihn gekämpft zu haben- wenn Liebe sich überhaupt erkämpfen lässt. Ich will ihn auch nicht mit Liebesschwüren überschütten, einfach nur fragen wie es ihm geht, was er macht.

Bitte helft mir, dieses Hin und Her in meinem Kopf macht mich kaputt
LG

Mondwanderer 22.01.2006 20:59

Hi Arven!

Habe gerade deine Geschichte gelesen und kann ganz gut nachvollziehen wie es dir gerade geht. Ich finde es ganz schön stark und bemerkenswert das du dich bisher noch nicht bei ihm gerührt hast. Im Grunde genommen ist es sogar richtig gewesen, nachdem er dir diese Dinge an eurem 1. Nachtreffen gesagt hat. Dein Selbstschutz war also schon angebracht. Die Neugier und die stille Sehnsucht in dir will aber wissen was Sache ist bzw. wie es ihm geht.

Ich denke nicht, das man nach 3,5 Jahren wegen ein wenig Stress im Leben alles über den Haufen wirft. Da muss also schon vorher einiges im Argen gewesen sein befürchte ich. Die Sache mit der Anderen ist sicherlich eine Möglichkeit.

Was soll ich dir raten? Das ist schwer! Gibt es denn niemanden, durch den du etwas über ihn erfahren könntest? Ein wenig "Spionage" vorab könnte nicht schaden... :rolleyes:

Grüße
Mondwanderer

Colombine 22.01.2006 21:05

arven,

warum sollte er dich jetzt lieben, wenn er schon damals auf so unschöne weise dich hingehalten und dann abserviert hat?

ich würde die hoffnung nicht hegen und pflegen sondern schauen, dass ich sie ablege in die schublade "vergangenheit".

oder willst du mit gewalt dein leiden verlängern? du bekommst hierfür keine treue- und tapferkeitsmedaille.

Arven22 22.01.2006 21:11

Hi Mondwanderer,

danke für deine Antwort.
Nein spionieren ist mir leider nicht möglich.
Habe aber seit zwei Wochen wieder Kontakt zu seiner Mum mit der ich immer ein gutes Verhältnis hatte. Doch Sie kann mir leider nichts raten, da er bei allem was mich angeht abblockt. Man darf noch nicht einmal meinen Namen nennen - er will das alles nicht hören. Ich versteh einfach nicht warum- was habe ich ihm getan! Kann man jemanden den man so sehr geliebt hat einfach aus seinem Leben ausradieren.
Ich will dazusagen, er ist 28 und es war seine längste Beziehung, wir wollten uns verloben.
Das schon vorher einiges im Argen gewesen kann sein. Er hat immer bemängelt dass ich zu wenig bei Ihm bin, das hat er mir ein paar Mal vorgeworfen. Zum schluss sagte er auch, das sei der Grund und er würde mich nicht mehr lieben.
Es sind Sachen die ich nicht verstehen kann. Er tritt mir einer seits bei unserem ersten Treffen so abgeklärt und Kühl gegenüber und dann fährt er nach Hause und weint. Wie passt das zusammen. Ich weiß einfach nicht ob es richtig ist, Gefühle zu zeigen, oder vielleicht erstmal neutral und "sachlich" wieder den KOntakt aufzubauen.

Liebe Grüße Arven

Arven22 22.01.2006 21:14

Colombine,
ich behaupte nicht und kann gar nicht beurteilen ob er mich noch liebt. Nur kenne ich diesen Menschen anders und weiß dass er um sich herum eine sehr große Mauer baut und man diese erst durchbrechen kann wenn man lange genug "bohrt". Ob das in meinem Fall so ist weiß ich nicht.

Mondwanderer 22.01.2006 21:26

Das macht es nicht einfacher!
Weisst du denn wenigstens, ob er nun ne andere hat oder nicht? Also ich bin da nach 5 Monaten auch eher skeptisch, denn entweder er ist so hart wie du, oder da ist wirklich nichts mehr da bei ihm. Das mit der Mauer unterstreich eigentlich die erste Variante, aber willst du denn dein ganzes Leben lang bei ihm bohren??? Und vor allem: Dir nie 100% sicher sein, das er dich liebt??

Arven22 22.01.2006 21:42

Ja Mondwanderer ist wohl falsch rübergekommen. Er ist drei Wochen nach unserer Trennung mit ihr zusammengekommen. Sie war wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich denke er hat sich einfach vernachlässigt gefühlt - bekam vielleicht von mir nicht mehr die Bestätigung die er brauchte. Mein Herz kann es einfach nicht akzeptieren, dass man so schnell zu ersetzen ist.
Ja du hast Recht. Ich will auch gar nicht bohren, deswegen habe ich ihn auch nicht mit Kontaktversuchen belästigt.
Ich war mir immer 100% sicher dass er mich liebt. Ja klar ich verzeihe ihm, doch vergessen kann ich sicherlich nicht.
Aber ich liebe Ihn und würde gern schreien aber es kommt nicht an.

blondes_häschen 23.01.2006 09:08

Auch wenn es hart ist und Du es Dir nicht vorstellen kannst: Er hat Dich ersetzt! Er möchte Dich nicht mehr, ob das nun eine Entscheidung aus seiner "Vernunft" heraus war, oder nicht, ist da doch eigentlich zweitrangig.
Er hat Dich abserviert, recht kalt und gefühllos, und er hat sich eine Neue gesucht...

Was ich ganz schrecklich finde ist, dass Du Dir die Schuld gibst, dass Du überlegst, was Du hättest Du können, damit es nicht soweit kommt, dass Du Dir alles annimmst... eine Beziehung besteht aus zwei Menschen! Wenn er unglücklich und unzufrieden war, dann hätte er auch etwas tun können und sich nicht "einfach" eine andere suchen... wo ist Deine Wut?

Schreie, aber nicht, um ihn zu erreichen, sondern um endlich diese Last los zu werden! Die Last der Schuld, die er Dir übertragen und die Du Dir angenommen hast!

Arven, es ist vorbei!

Auch wenn Du meinst, die Hoffnung ist das, was Dich aufrecht erhält, ist es die Hoffnung, die es Dir unmöglich macht, abzuschließen und neu zu beginnen.

Nehme Abschied, löse Dich langsam... damit kannst Du einiges verlieren, was Dir wichtig war, aber ich verspreche Dir, dieses wird durch Neues ersetzt werden...

Alles Gute

das häschen

Arven22 23.01.2006 14:39

Danke blondes Häschen,
Du hast Recht mit dem was Du sagst. Meine Wutphase habe ich hinter mir.
Es sind nur einfach winzig kleine Dinge, die sich in meinem Kopf festsetzten und diese Hoffnung aufkeimen lassen. Vor ca. 4 Monaten, dachte ich "so er hat mich schon ersetzt, das war's" aber mein Herz hinkt hinterher. Es geht mir nicht darum ihn zu bedrängen wieder zu mir zurückzukommen. ich kann einfach einen Menschen der 3,5 Jahre Tag und Nacht bei mir war einfach ignorieren und so tun als hätte es ihn nie gegeben. Ja ich weiß, genau das macht er ja mit mir, aber er ist mir nicht egal - ich liebe ihn.
Heute abend werde ich ihn anrufen nach 4 Monaten - ich muss es für mich tun damit ich endlich mit meinen Selbstvorwürfen aufhöre alá Ich hätte nicht gekämpft.
Eigentlich weiß ich schon jetzt dass das nicht gut für mich enden wird und ich wieder am Boden bin aber vielleicht kann ich es dann endlich akzeptieren.
Drückt mir die Daumen
Liebe Grüße
Arven

Honey84 23.01.2006 16:44

also die ganze situation erinnert mich sehr an das was ich gerade durchmache. und daher weiß ich wie es ist gar keinen kontakt mehr zu der person zu haben die man doch am meisten liebt und braucht. auch ich stehe immer vor dem punkt mich bei ihm zu melden. und ich habe es auch per sms getan. doch ich glaube, dass hat es nur schlimmer gemacht und mich weiter von ihm entfernt. ich rate dir wirklich die sache langsam anzugehen. hmmm...ich befürchte, dass ein telefonat zu viel ist. versuch dich doch mal langsam bei ihm vorzutasten, vielleicht per sms. doch dann mach nicht den fehler und überhäuf ihn mit deinen gefühlen. das hab ich gemacht - und es war wohl nicht so gut. also fall nicht mit der tür ins haus. das verschreckt ihn vielleicht.

aber ich wünsche dir auf jedenfall ganz viel glück für das was du machst. *däumchendrück*

mfg honey84


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.