Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Archiv: Streitgespräche (https://www.lovetalk.de/archiv-streitgespraeche/)
-   -   Political incorrectness, thy name is Pixi! (https://www.lovetalk.de/archiv-streitgespraeche/86769-political-incorrectness-thy-name-pixi.html)

Oreo 08.09.2009 18:07

Political incorrectness, thy name is Pixi!
 
Video - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

Einige werden es wahrscheinlich schon gesehen haben, manche wird es kaum interessieren, und widerrum andere werden von diesem Beitrag belustigt/erschüttert/überrascht sein.

Kurz und knapp zum dargestellten Thema:
Gendering finde ich doof.
Erzwungene political correctness finde ich doof.

Political/(gender/ethnic) correctness- Überbewertet?

Ich sage: Ja!

Wir leben in einer Gesellschaft, die sich zivilisiert und sozial schimpft- dennoch finde ich diese verbale Verklemmtheit einfach unnötig. Man muss nicht um alles herumtanzen, als wäre man ein Teilnehmer eines lokalen Stepptanz-Wettbewerbs.

Meine türkische Seite findet sich wirklich nicht unterrepräsentiert, und es stört mich auch nicht, wenn sie keine Erwähnung in solchen "Aufklärungsbüchern" findet. Und meine weibliche Seite fühlt sich ebenfalls nicht unterrepräsentiert, sie fragt sich allerhöchstens: "Was soll der Scheiß?"

Diese erzwungene "Höflichkeit" geht mir so langsam auf den Keks.

(Zum Beispiel will ich auch nicht "Liebe machen!" sagen, wenn ich "******!" meine. Ja, ein bisschen "asoziales" Sprachverhalten lässt sich auch mit gehobener Bildung vereinbaren. Aber das nur mal nebenher.)
- - -

Kleiner Chatlog zum Thema:

CA 17:31:31
Wat
AT 17:31:35
Wat?
AT 17:31:38
Wo?
CA 17:31:43
"Auch Kinder mit kurzen Haaren sind Mädchen."
CA 17:31:45
o_O
AT 17:31:57
Ja.... die sind echt toll die Beiden
AT 17:32:22
Sind bestimmt voll... nich ernstgenommen in ihrer Partei und meinen deshalb jetzt echt nen Bringer zu landen...
CA 17:32:41
Ja, hallo?
CA 17:32:44
Relevanz!
CA 17:32:51
Das ist SO relevant.
CA 17:33:07
Dadurch verhindern die sicher 'nen Krieg, oder PMS, was weiss ich.
AT 17:33:16
hihihi
AT 17:33:23
am besten ist ech dieses: gegendered
CA 17:33:23
Das die beiden voll am menstruieren sind, ist irgendwie offensichtlich.
AT 17:33:38
kracher
CA 17:33:42
Männinen!
CA 17:33:48
Kinderinnen!
AT 17:33:50
"die bewohner!" ohohoh...
CA 17:33:58
Bananinnen!
CA 17:34:23
Frau...innen.
CA 17:34:28
Menschinnen!
CA 17:34:34
Die haben echt keine Sorgen, ey.
CA 17:35:21
Hannes und Nanni!
CA 17:35:30
Finja und Foxi!
CA 17:36:01
Asterix und Oblette!

B.Smith 08.09.2009 18:21

Hey hey, die GrünenInnen beziehen ihre Stimmen ausschließlich über solche ThemenInnen. Es gibt immer noch genug Frusti-Weibchen und Stricksocken-von-Mami-Männchen. Es gibt einen Markt, und der will bedient werden. So.

Rafinha 08.09.2009 18:24

Zitat:

Zitat von B.Smith (Beitrag 2916228)
Hey hey, die GrünenInnen beziehen ihre Stimmen ausschließlich über solche ThemenInnen. Es gibt immer noch genug Frusti-Weibchen und Stricksocken-von-Mami-Männchen. Es gibt einen Markt, und der will bedient werden. So.

:platsch:

Sam Hayne 08.09.2009 18:44

Zitat:

Zitat von Oreo (Beitrag 2916213)
"Was soll der Scheiß?"

Es braucht kein Mensch, aber ist... oder war... einfach ein prima Mittel um anderen ganz schnell ein schlechtes Gewissen zu machen, was manchmal dienlich sein kann.

Um 'nen Job zu kriegen...
Um 'ne unbequeme Diskussion abzuwürgen...

Dem gleichen Effekt bedient sich doch auch ein Michel Friedman.
Sprich ihn kritisch auf die Politik der Israelis an und Du landest thematisch Ruckzuck bei den Juden im Dritten Reich.
Hu! Ha! hu! Alles wird still.

Ist genau der gleiche Käse.

Im Grunde genommen braucht kein Mensch diese sprachliche Gleichberechtigung und knigge'sche PC ... aber manchmal lässt sie sich halt ganz gut instrumentalisieren.

(Und wer gegen Netzsperren ist, ist automatisch ein Kinderfi...)

Danielsan 08.09.2009 20:36

Zitat:

Zitat von Oreo (Beitrag 2916213)

Political/(gender/ethnic) correctness- Überbewertet?

Ich sage: Ja!

Word! Nur weil ich für nen Kunden das "-in" in einer Stellenanzeige netterweise ausgeklammert (= weggelassen) habe, gab's schon ordentlich auf die Backen, sowohl auf Kunden- als auch auf Beraterseite... war mir im Übrigen auch ziemlich rille http://www.spotleid.de/gfx/smilies/vogel2.gif

Anthill_Inside 09.09.2009 07:28

Zitat:

Zitat von Sam Hayne (Beitrag 2916271)
Es braucht kein Mensch, aber ist... oder war... einfach ein prima Mittel um anderen ganz schnell ein schlechtes Gewissen zu machen, was manchmal dienlich sein kann.

Um 'nen Job zu kriegen...
Um 'ne unbequeme Diskussion abzuwürgen...

Dem gleichen Effekt bedient sich doch auch ein Michel Friedman.
Sprich ihn kritisch auf die Politik der Israelis an und Du landest thematisch Ruckzuck bei den Juden im Dritten Reich.
Hu! Ha! hu! Alles wird still.

Ist genau der gleiche Käse.

Im Grunde genommen braucht kein Mensch diese sprachliche Gleichberechtigung und knigge'sche PC ... aber manchmal lässt sie sich halt ganz gut instrumentalisieren.

(Und wer gegen Netzsperren ist, ist automatisch ein Kinderfi...)

Manchmal? Dieses Phänomen breitet sich seit Jahren in der Gesellschaft aus und nimmt dabei immer groteskere Züge an, mitunter erinnert es schon an moderne Hexenjagden und wer etwas dagegen sagt steht ganz schnell selbst auf dem Scheiterhaufen.

LaLane 09.09.2009 13:52

Dieses Phänomen betont meiner Meinung mehr die Unterschiede als die Gemeinsamkeiten. Schließlich sind wir in erster Linien Menschen, oder seh ich das falsch?

Benny08 09.09.2009 14:08

Haha :D, danke für das Video. Selten so gelacht. Als ob da wirklich ein kleiner Junge schimpft, dass kein "ausländischer" Name an der Klassensprecher Wahltafel steht.

Zu amüsant, zu amüsant :D. Über die Linken kann man sich immer köstlich amüsieren. (Grünen sowieso).

Oh gott...offenbare ich jetzt meine politische Meinung? Ui ui ui, sowas wird ja gar nicht gern gesehen.

"Auch Mädchen können kurze Haare haben" :D

Das erinnert mich an den Streit zu diesem Schild:

http://www.bukiba.de/Bilder/Baustellenschild.png

Warum gibts das nicht auch mit Rock? Frauen können auch auf dem Bau arbeiten :D. Kam das nicht auch mal aus der linken Fraktion?

Gott...lass Hirn regnen.

Wobei, neee, auf diesen Spaß möchte ich nicht verzichten ;)

Anthill_Inside 09.09.2009 14:20

Zitat:

Zitat von LaLane (Beitrag 2917255)
Dieses Phänomen betont meiner Meinung mehr die Unterschiede als die Gemeinsamkeiten. Schließlich sind wir in erster Linien Menschen, oder seh ich das falsch?

Dies ist besonders bei kulturellen sowie Konflikten zwischen den verschiedenen Ethnien eher ein Problem als die Lösung. Wir alle sind Menschen, mit komplett unterschiedlichen Werten, Moralverstellungen etc, diese wild miteinander vermischen zu wollen führt nur zu Konflikten, Mord und mitunter Krieg. (Serbien, Kosovo, Albaner.)

Auch konkurieren wir um die gleichen Ressourcen, die gleichen Terretorien, so war es schon seit Jahrtausenden und wird es auch immer bleiben. Die Schwachen, oder jene die sich nicht mehr aktiv an dieser Konfronationen beteiligen gehen unter. Die meisten menschlichen Kulturen wurden von anderen Menschen zerstört und aus dem gleichen Grund werden auch die heutigen Europäer bald ausgestorben sein.

dudeldi 10.09.2009 22:49

Zitat:

Zitat von Anthill_Inside (Beitrag 2917289)
Die Schwachen, oder jene die sich nicht mehr aktiv an dieser Konfronationen beteiligen gehen unter. Die meisten menschlichen Kulturen wurden von anderen Menschen zerstört und aus dem gleichen Grund werden auch die heutigen Europäer bald ausgestorben sein.

Das haste jetzt aber aus "Untergang des Abendlandes" von Oswald Spengler abgeschrieben. Der hat vor 110 Jahren 800 Seiten darüber geschrieben und hatte NICHT recht.

Hauptfehler von Spengler (und von Dir) war es, davon auszugehen, dass es geschlossene Ethnien wie "die Germanen" oder "die Orientalen" gibt.

Wir wollen mal nicht bei den Ost- und Westgoten oder den Römern anfangen, es reichen schon die letzten 150 Jahre. Das Ruhrgebiet z.B. ist weder 1880-1905 durch den Zuzug von ca. 1,2 Millionen "Polen" (den Staat gab es damals nicht, deswegen die Gänsefüßchen) untergegangen noch 1950-1960 durch zighunderttausend Italiener, Griechen und Portugiesen noch 1960-1975 durch die Türken und auch nicht 1990 bis heute durch die "Russen".

Niemand würde hier im Revier irgend einen Herrn Waschmaschinowski oder Dreimalniesiak als Polen oder Tschechen bezeichnen.
Genauso wird es in 30 Jahren auch niemandem mehr einfallen einen Herrn Üztürk als Türken zu bezeichnen oder eine Frau Soundsolowa als Russin.

Das ist keine politische Korrektheit (um mal wieder aufs Thema zu kommen), sondern Alltag und Gewohnheit. Das mag im hintersten Kuhdorf etwas anders aussehen, aber das ist eine Frage der Zeit. Unsere Opas haben sich jedenfalls mit den "Pollacken" noch fleißig gekloppt, und unsere Väter mit den "Blaubuchsen". Da spricht heute kein Mensch mehr von.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.