Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2010, 13:56   #11
Moonlighting
abgemeldet
Zitat:
Vielleicht vorweg: ich habe eigtl. bis jetzt keine Beziehungsprobleme.
Dann hätte der Thread lauten sollen: "Wie mache ich mir ein Beziehungsproblem?"
Moonlighting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2010, 13:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 08.08.2010, 14:02   #12
Pilz1
abgemeldet
Themenstarter
@ Moonlighting

Ja, das siehst du irgendwie schon richtig. Ich weiß, ich mache eigtl. in allen Lebenslagen immer so einen Worst-Case Problem. Also nicht nur auf das bezogen; z.B. In Prüfungen male ich mir immer das schlimmste aus, was alles falsch sein kann. Genauso ist es auch bei Feiern und eben bei Freunden/Freundin. Aber auhc in vielen anderen Bereichen.

Ich weiß, ganz ehrlich, dass ist absolut dumm von mir. Denn man belastet sich selbst dabei immer schwer. Aber ich werd das auch nicht los (ich hab das schon sehr lange).

zur Zeit isses halt so, dass meine Freundin viel Stress hat mit Prüfungen und deshalb etwas wenig zeit für mich. Das finde ich belastend. Aber wir waren letztens wieder was zusammen machen, da hat sie mich fast durchgehend angestrahlt und oft geschmust . Und trotzdem mache ich mir oft Gedanken, ob ich alles richtig mache.... (hab selten eine Beziehung)

Geändert von Pilz1 (08.08.2010 um 14:08 Uhr)
Pilz1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2010, 14:09   #13
Moonlighting
abgemeldet
Zitat:
ich werd das auch nicht los (ich hab das schon sehr lange).
Klär' die Frage, warum "Du's hast". Unsicherheit? Frustration?
Moonlighting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2010, 17:15   #14
SchnarchNase
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Pilz1 Beitrag anzeigen
Ich weiß, ich mache eigtl. in allen Lebenslagen immer so einen Worst-Case Problem. [...] man belastet sich selbst dabei immer schwer. Aber ich werd das auch nicht los (ich hab das schon sehr lange).
Hatte ich früher auch, recht extrem sogar. Zwischen 35 und 40 verschwand das vollständig, ohne daß ich dafür einen äußeren Anlaß gefunden hätte. Vielleicht war es einfach die Erkenntnis, daß keins der Worst-Case-Szenarien eingetreten war.

Ist vielleicht für einen 24jährigen nicht wirklich ein Trost, aber möglicherweise bist Du ja schneller
SchnarchNase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2010, 17:29   #15
Pilz1
abgemeldet
Themenstarter
Tya, wenn ich das wüsste...

@SchnarchNase
Irgendwie denke ich mir das auch, dass eigtl. keiner dieser Fälle eintritt und trotzdem verfolgt mich das... Also zur Zeit isses nicht extrem und ich kann gut mit leben. Aber manchmal nervt das schon.
Pilz1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 13:49   #16
Dashed_To_Shivers
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 26
Das denken in "worst-cases" ist aber auch nicht immer ganz schlecht. Denn wer in bestimmten Situationen (beispielsweise die von dir angesprochenen Prüfungen) keine Erwartungen hat, kann auch nicht enttäuscht werden. Ganz im Gegenteil, da man sich ja häufig als derartiger Pessimist selbst unterschätzt.

Aber zugegeben, gerade in einer Beziehung kann das schon sehr arg zur Belastung werden. In jedem Moment, in dem du über die Beziehung nachdenkst und vielleicht Dinge hinterfragst, die gar nicht wichtig sind, merkt das der Partner ja auch irgendwie.

Warum denkst du denn, dass du den "Mr. Nice Guy" zu sehr spielst?
Es kommt ja auch immer darauf an, was die jeweilige Frau will. Manche Frauen suchen sich ja gezielt Männer aus, die sie bevormunden können. Auch sowas gibts.

Mal abgesehen davon kannst du eh nie alles richtig machen.
Meine Freundin hat mir beispielsweise erzählt, dass ihre Expartner viel zu lieb für sie waren. Die haben ihr jeden Wunsch von den Lippen abgelesen, haben immer nach Harmonie gesucht, auch wenn sie nen Streit verursacht hat und waren immer zur Stelle, wenn sie gerade Zeit hatte. Sie hat vor den Kerlen einfach den Respekt verloren, es wurde ihr langweilig und irgendwann hat sie deshalb die Beziehung beendet.
Ich bin nun ihr erster Partner, der nicht so ist. Ich hab mein Leben und mach auch gerne mal ohne sie mein Ding. Gehe mit meinen Jungs feiern, habe viele Freunde, hab manchmal keine Zeit für sie und kann auch ganz ordentlich mit ihr diskutieren. Und was ist das Ende vom Lied? Damit kommt sie auch nicht so gut klar, hat mich zeitweise versucht genau zu so einem Kerl zu machen wie die Exfreunde von ihr waren. Oft gab es Streit, weil wir beide uns in manchen Situationen recht ähnlich sind und keiner nachgeben will. Und zeitweise wird das dann echt zur Belastung.

Insofern kann man nur sagen, dass es kein Patentrezept gibt. Egal ob du "Good Guy", "Bad Guy" oder ein Zwischending bist, irgend eine Kleinigkeit passt immer nicht. Eben, weil niemand perfekt ist. Und solange du dich in der Beziehung wohl fühlst, ihr keinen Stress habt und du mit deinem Verhalten dir gegenüber im reinen bist, ist doch alles paletti. Denn woher willst du wissen, ob eine Verhaltensänderung von dir jetzt unbedingt positive Auswirkungen hat?

Viel Erfolg weiterhin in deiner Beziehung.

Beste Grüße

Geändert von Dashed_To_Shivers (09.08.2010 um 16:11 Uhr)
Dashed_To_Shivers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 14:18   #17
pradom
Member
 
Registriert seit: 05/2010
Beiträge: 111
sehe ich auch so...man sollte nicht in extremen denken. ein 100% nice guy ist schlecht, aber nicht schlechter als ein 100% bad guy.
Der letztere bekommt zwar mehr Frauen ins Bett, aber sobald es um eine Beziehung geht wird er auf die Fresse fliegen.

Von daher ist das Mittelding immer am Besten, wobei hierbei essentiell ist, dass der Mann sich nicht völlig der Frau hingibt. Ein Mann der keine eigenen Interessen hat ist halt langweilig und die anfängliche Verliebtheit in diesen Mann verfliegt sofort in sexueller Desinteresse.

Fazit...nicht zu sehr darüber nachdenken. Wer ein unabhängiges Leben von einer Frau führt, aber in Situationen in denen es darauf ankommt, Sinnlkeit und Emotionen zulässt, kann eigentlich nichts falsch machen.
pradom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 16:17   #18
Dashed_To_Shivers
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von pradom Beitrag anzeigen
[...] ein 100% nice guy ist schlecht, aber nicht schlechter als ein 100% bad guy.[...]

[...]Von daher ist das Mittelding immer am Besten.[...]
Das würde ich so pauschal nicht sagen. Es kommt immer drauf an, welcher Mensch auf welchen Partner trifft. Ich kenne durchaus Leute die ich als "Nice-Nice"- oder auch "Bad-Bad"-Paar bezeichnen würde. Manche brauchen einfach ihre Extreme. Ist aber sicher nicht die Norm, da geb ich dir recht.
Dashed_To_Shivers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 16:23   #19
Pilz1
abgemeldet
Themenstarter
Danke an euch für die Antworten!

Der Punkt ist, dass ich ein sehr ruigher Mensch bin. Ich streite mich mit meinen Eltern/Freunden/Freundin/... so gut wie nie. Ich bin sehr gesselig und hab einen sehr großen Freundeskreis. Ruigh meine ich nicht im Sinne von Stubenhocker oder so. Ich bin sehr oft auf Feiern und werde auch als guter Freund von vielen geschätzt (zumindest werde ich schon seit langem immer zu allen Feiern eingeladen ). Aber ich bin von meiner Art her eher der gemütliche Mensch.
Seitdem ich mit meiner Freundin zusammen bin, hat es eigtl. noch keinen richtigen Streit gegeben. Das heißt zwar nicht, dass ich wunschlos glücklich bin, aber kleinere Probleme wirds immer geben (mangelnde Zeit für mich wegen Ausbildung war ein kleiner Brandherd).
Aber bevormunden lasse ich mich eigentlich nie. Ich hab ziemlich viele Ziele im Leben, die unabhängig von ihr sind, denen ich nachfolge. Auch das Feiern mit Freunden kommt selten zu kurz. Allerdings kümmer ich mich um meine Freundin auch ganz gut .

Ich vermute, wenn ich mir das alles so durchlese, dass ich auch irgendwo dazwischen bin, was mich doch ganz beruight .

Geändert von Pilz1 (09.08.2010 um 16:32 Uhr)
Pilz1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 22:59   #20
indiangirl
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: Timbuktu
Beiträge: 1.536
Zu nett usw., dass gibt es nicht, es gibt nur Menschen, die einfach nicht zusammen passen.
Für mich ist an einem Partner sehr wichtig, dass er sich nicht verbiegt und seine eigene Meinung hat. Jemand der eine gefestigte Persönlichkeit hat!
Ansonsten stehe ich auch eher auf die ruhigeren Typen, einfach aus dem Grund, weil ich durch mein Temperament einen ruhigen Gegenpol benötige!
indiangirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 22:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
nice guy, nice-guy, zu nett in der beziehung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:54 Uhr.