Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.09.2010, 22:02   #11
Harry Burns
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Dann will ich doch mal meinen Senf dazu geben. Als der "Blöde", der sich als Nichtraucher mit einer Kettenraucherin eingelassen hat. Und der dazu noch (leichtes) Asthma hat, sprich dessen Bronchien übel auf allerlei Fremdstoffe in der Atemluft reagieren, wenns mal ganz dumm läuft.

Es ist sicherlich nicht toll. Aber es ist zigmal weniger störend als beispielsweise in eine total verqualmte Kneipe zu gehen. Und es ist auch zigmal weniger störend im unmittelbaren Kontakt als so mancher Mundgeruch irgendeines Gegenüber noch aus einem Meter Entfernung. Man überlebt es.
 
Alt 07.09.2010, 22:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 07.09.2010, 22:05   #12
Tara_75
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von jayzeejess Beitrag anzeigen
Klar denke ich dadrüber nach und ich weis auch dass es nicht gut für die Gesundheit ist, aber jeder Raucher hier wird nachvollziehen können, dass man nur dann aufhören kann, wenn man es wirklich will, sonst belügt man sich im Endeffekt nur selber. Und das ist bei mir derzeit einfach nicht Fall. Das hat verschiedene Gründe:

1. Ist das Rauchen für mich eine Art Entspannung. Wenn ich in der Pause und nach Feierabend eine rauche kann ich abschalten. Das erklärt vllt auch warum es mir am Wochenende gar nicht so schwer fällt das Rauchen zu lassen.

2. Will ich über mich selbst bestimmen können.

und 3. (ja ch weis für viele ein dummer Grund) hab ich auch Angst, dass ich zunehme, weil ich deutlich weniger Appetit auf Süßkram etc. habe wenn ich rauche.
Ich kenne Deine Ängste, glaube mir!

zu 1 : Ich tue das auch... aber das ist reine Kopfsache... man braucht Rauchen nicht um Abschalten zu können!

zu 2 : Das sollst Du! Wenn Du nicht bereit bist, dann lasse es... Dein Freund liebt doch "Dich". Denke darüber nach... oder gibt es doch andere Probleme?

zu 3: Ammenmärchen... man nimmt nicht zu, wenn man sich einigermaßen normal ernährt... wenn du natürlich stattdessen 2 Tafeln Schoki einwirfst, dann brauchst Du Dich nicht wundern.
 
Alt 07.09.2010, 22:09   #13
Tara_75
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Harry Burns Beitrag anzeigen
Dann will ich doch mal meinen Senf dazu geben. Als der "Blöde", der sich als Nichtraucher mit einer Kettenraucherin eingelassen hat. Und der dazu noch (leichtes) Asthma hat, sprich dessen Bronchien übel auf allerlei Fremdstoffe in der Atemluft reagieren, wenns mal ganz dumm läuft.

Es ist sicherlich nicht toll. Aber es ist zigmal weniger störend als beispielsweise in eine total verqualmte Kneipe zu gehen. Und es ist auch zigmal weniger störend im unmittelbaren Kontakt als so mancher Mundgeruch irgendeines Gegenüber noch aus einem Meter Entfernung. Man überlebt es.
Ich bin gar keine Kettenraucherin


























































Ich geh mal schnell Zigaretten holen
 
Alt 07.09.2010, 22:09   #14
jayzeejess
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
zu 3: Ammenmärchen... man nimmt nicht zu, wenn man sich einigermassen normal ernährt... wenn du natürlich stattdessen 2 Tafeln Schoki einwirfst, dann brauchst Du Dich nicht wundern.
hast du schonmal aufgehört? also ich kann aus erfahrung sagen, dass man einen ersatz sucht, der zumindest bei mir nunmal süßkram ist....

zudem beeinflusst rauchen den stoffwechsel und beschleunigt ihn...es ist nachgewiesen, dass selbst bei gleicher ernährung man zunehmen kann

p.s. das ist zweitrangig....wenn ich wirklich aufhören will sind mir die eventuell 2-3 kg egal, die kriegt man sicher auch iwann anders wieder weg
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 22:11   #15
Tara_75
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von jayzeejess Beitrag anzeigen
hast du schonmal aufgehört? also ich kann aus erfahrung sagen, dass man einen ersatz sucht, der zumindest bei mir nunmal süßkram ist....

zudem beeinflusst rauchen den stoffwechsel und beschleunigt ihn...es ist nachgewiesen, dass selbst bei gleicher ernährung man zunehmen kann

p.s. das ist zweitrangig....wenn ich wirklich aufhören will sind mir die eventuell 2-3 kg egal, die kriegt man sicher auch iwann anders wieder weg
Schau dir meinen Link genau an, mehr sage ich nicht.
 
Alt 07.09.2010, 22:26   #16
jayzeejess
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Schau dir meinen Link genau an, mehr sage ich nicht.
glaubst du wirklich dadran? also ich bin der meinung, dass wenn man wirklich davon überzeugt ist aufhören zu wollen, man dafür kein seminar braucht der wille reicht und vllt etwas anerkennung^^

das schwierige ist ja auch gar nicht das aufhören, sondern das durchhalten...und ich bezweifle, dass die 5 std dabei helfen aber ich wünsch dir viel erfolg
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 22:32   #17
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Zitat:
Zitat von jayzeejess Beitrag anzeigen
Kann mir jemand sagen, ob das wirklich so ist, dass man den Geruch selbst nach Stunden noch so wahrnimmt und dass ich sogar seine Gesundheit schädige, weil er über mich Giftstoffe aufnimmt? Ich kann mir das wirklich schwer vorstellen. Der Geruch ist wiederlich, das seh ich ein. Ich versuch es ja auch zu vermeiden, aber ich finde, er übertreibt einfach maßlos. Ich will momentan einfach nicht ganz aufhören, obwohl ich mir auch gut vorstellen kann es doch irgendwann aufzugeben, aber halt für mich, nicht für ihn.

Ansonsten bin ich eigentlich wieder glücklich mit ihm. Nur dieses Thema steht zwischen uns. Er sagt zwar, er will versuchen das zu verdrängen und mir nicht ständig vorzuhalten, aber ich merk ja, wie es ihn stört und dass er sich zurückzieht und das Thema wird doch immer wieder angesprochen und das macht alles nur schlimmer. Ist das eine Sache in seinem Kopf, dass er das so wahrnimmt oder bin wirklich ich dran Schuld?
Hallo,

ja ich kann deinen Freund voll und ganz verstehen!
Der Zigaretten-Geruch bleibt an dem rauchenden Menschen haften, er geht nie ganz weg. Vermutlich befinden sich da noch irgendwelche Geruchsmoleküle im Blut, die der Raucher ständig ausdünstet, und die man als Nichtraucher unweigerlich riechen kann.

Ein Raucher begreift nichtmal das simpelste, nämlich dass er nicht das Recht hat, anderen Menschen die Luft zu verpesten.

Und ich weiss allerdings leider auch, dass ein Raucher dies ganz und gar nicht verstehen kann!!

Raucher und Nichtraucher passen nicht zusammen. Meine Erkenntnis!!

Das hat mit mangelnder Liebe überhaupt nix zu tun! ! ! Einfach und allein die Tatsache, dass ein Mensch qualmt (wie hohl, wie abartig) genügt, um ihn eben nicht mehr lieben zu wollen und nicht zu können!! Geht nicht!
Demzufolge ist rauchen ein Trennungsgrund, ja!

War es bei mir auch schon einmal! (ich würde allerdings HEUTE nie wieder was mit einem Raucher anfangen!! - so "hart" es auch wäre. Denn in Wahrheit gibts nichts schlimmeres als einen Raucher zu lieben.)
Ich erinnere mich noch, als ich mal einen Raucher geliebt hab, wie es mir durch alle Glieder fuhr, wo ich mit meinem Kopf auf seiner Brust dieses Rasseln seiner Lunge hören mußte, und ich solche Angst bekam, er könnte sich die nächste Zigarette anstecken. und ihm war das völlig schnuppe, er belächelte mich nur in meiner Angst um Seine Gesundheit.

Ich frage mich nur, wieso du dir diese Qualmerei antust? ..... Deine Gründe erscheinen mir lächerlich.
Und wieso tust du ihm das an? Er hat Asthma, das wäre doch Grund genug für dich, mit dem Rauchen aufzuhören - wenn du schon so dumm bist (*sorry*) und es selber nicht einsehen kannst.

Das beste ist, du trennst dich von ihm. Da habt ihr beide wieder eure Ruhe. Er findet ganz sicher auch ne andere, und du solltest dich bei deinem nächsten Freund auf einen Raucher beschränken.
paula28 ist offline  
Alt 07.09.2010, 22:44   #18
jayzeejess
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Demzufolge ist rauchen ein Trennungsgrund, ja!
finde ich nicht! liebe sollte stark genug sein um mit den macken eines anderen leben zu können.

Zitat:
Und wieso tust du ihm das an? Er hat Asthma, das wäre doch Grund genug für dich, mit dem Rauchen aufzuhören - wenn du schon so dumm bist (*sorry*) und es selber nicht einsehen kannst.
ich lass ihn ja nie mit dem rauch in kontakt kommen....
klar dass ein nichtraucher einen raucher als dumm hinstellt weil er diese sache nicht nachvollziehen kann. das ist das typische schubladendenken was viele menschen leider haben.du stellst dich über andere weil du der meinung bist du bist besser weil du etwas nicht tust. jeder hat laster, manche mehr manche weniger.

mit dieser einstellung würdest du auch eine frau abschießen, die z.b. die kaufsucht hat weil du es nicht nachvollziehen kannst?! man muss nicht alles verstehen, aber man kann einiges akzeptieren. macht das leben angenehmer

Zitat:
Das beste ist, du trennst dich von ihm. Da habt ihr beide wieder eure Ruhe. Er findet ganz sicher auch ne andere, und du solltest dich bei deinem nächsten Freund auf einen Raucher beschränken.
ich liebe meinen schatz über alles weil er ein toller mann ist. ich liebe ihn als person. und ich suche mir meinen partner sicher nicht nach äußerlichkeiten bzw angewohnheiten aus. und ich denke und sehe dass es bei ihm auch so ist. denn er versucht damit klar zu kommen und trennt sich nicht deswegen. liebe ist immernoch eine herzsache...das scheinst du nicht zu verstehen und da tust du mir echt leid
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 22:46   #19
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von jayzeejess Beitrag anzeigen
ich qualme ihn ja nicht voll...ich nehme extreme rücksicht auf ihn....

in meiner wohnung und auto hab ich eh noch nie geraucht und dazu noch dieses krampfhafte verstecken der anzeichen...also mir kann nun wirklich keiner vorwerfen ich wäre rücksichtslos...

ich will doch nur dass ich über sowas selbst entscheiden kann auch wenn mir natürlich bewusst ist dass nichtraucher sein ehrenwerter ist...trotzdem will ich mich einfach nicht zu einer sache zwingen lassen
Nun, wenn Dein Freund befürchten muß, dass Du jederzeit wieder mit der Qualmerei beginnst, sobald es Stress gibt, würde ich mir auch Gedanken machen.

Was passiert, wenn Ihr eine gemeinsame Wohnung habt und er befürchtet, dass Du ihm dann irgendwann vor den Kopf knallst.....
Zitat:
Zitat von jayzeejess Beitrag anzeigen
.....Ich habe ihm gesagt, dass ich das nicht will, weil ich erst mit dem Rauchen aufhöre, wenn ich das selber wirklich will, was zu dem zeitpunkt einfach nicht der Fall war. Ich habe ihm aber das Angebot gemacht, dass ich nur rauche, wenn ich alleine bin und mir Mühe gebe, dass er es nicht so mitbekommt. Schließlich hat er sich drauf eingelassen (wir lieben uns beide wirklich sehr). Jetzt sind wir seit zwei Wochen wieder zusammen.

Ich rauche sehr wenig, nur in meiner Mittagspause und nach Feierabend mal. Wenn wir uns sehen dusche ich vorher, wasch mir die Haare, putze mir die Zähne, wechsel die Klamotten und ess was. Wenn wir das Wochenende zusammen verbringen rauche ich gar nicht. Also ich versuche wirklich mit allen Mitteln ihm das so akzeptabel wie möglich zu machen, obwohl ich mir ehrlich gesagt dabei schon ein bischen blöd vorkomme manchmal.
Du kommst Dir dabei schon manchmal ein bisschen blöd vor? Nun, Du könntest aufhören mit der Qualmerei oder wirst Dir wohl irgendwann einen Mann suchen müssen, der ebenfalls raucht.

Zitat:
Zitat von jayzeejess Beitrag anzeigen
Man sollte denken, er freut sich darüber, dass ich so viel Rücksicht auf ihn nehme. Dem ist aber leider nicht so. Er beschwert sich, dass man es trotzdem riecht (was ich ihm auch glaube, ein leichter Geruch wird immer da sein, aber ich denke, das ist annehmbar) und er sagt, dass er wenn er mich geküsst hat ein Kratzen im Hals hat (nachdem ich 5 Std nicht geraucht habe und die oben beschriebene Anti-Geruchs-Prozedur vollzogen habe). Er meint, da er Asthma hat würde das seine Gesundheit schädigen. Er zieht sich dadurch oft zurück weil ihn das so stört, wodurch wir dann wieder Streit haben....

Kann mir jemand sagen, ob das wirklich so ist, dass man den Geruch selbst nach Stunden noch so wahrnimmt und dass ich sogar seine Gesundheit schädige, weil er über mich Giftstoffe aufnimmt? Ich kann mir das wirklich schwer vorstellen. Der Geruch ist wiederlich, das seh ich ein. Ich versuch es ja auch zu vermeiden, aber ich finde, er übertreibt einfach maßlos. Ich will momentan einfach nicht ganz aufhören, obwohl ich mir auch gut vorstellen kann es doch irgendwann aufzugeben, aber halt für mich, nicht für ihn.

Ansonsten bin ich eigentlich wieder glücklich mit ihm. Nur dieses Thema steht zwischen uns. Er sagt zwar, er will versuchen das zu verdrängen und mir nicht ständig vorzuhalten, aber ich merk ja, wie es ihn stört und dass er sich zurückzieht und das Thema wird doch immer wieder angesprochen und das macht alles nur schlimmer. Ist das eine Sache in seinem Kopf, dass er das so wahrnimmt oder bin wirklich ich dran Schuld?

Wäre wirklich dankbar für ein paar Kommentare
Giselle, eine Ex-Qualmerin. Der tollste Traummann bliebe bei mir chancenlos, sobald er sich als Raucher outet.

Geändert von GiselleDortmund (07.09.2010 um 22:55 Uhr)
GiselleDortmund ist offline  
Alt 07.09.2010, 22:52   #20
jayzeejess
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Giselle, eine Ex-Qualmerin. Der tollste Traummann bliebe bei mir chancenlos, sobald er sich als Raucher outet.
selbst schuld wenn du dann mir einem idioten zusammen bist nur weil er nicht raucht und dein traummann der raucht glücklich mit einer anderen zusammen ist die ihn akzeptiert wie er ist

Zitat:
Nun, wenn Dein Freund befürchten muß, dass Du jederzeit wieder mit der Qualmerei beginnst, sobald es Stress gibt, würde ich mir auch Gedanken machen.

Was passiert, wenn Ihr eine gemeinsame Wohnung habt und er befürchtet, dass Du ihm dann irgendwann vor den Kopf knallst.....
das ist vertrauenssache...ich bin absolut ehrlich zu ihm und das weis er. er weis genau worauf er sich einlässt und ich denke er kennt mich genug um zu wissen dass ich ihm das nicht einfach vor die füße werfen würde und beispielsweise in der gemeinsamen wohnung rauchen würde.
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 22:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
nichtraucher, rauchen, raucher

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 9 Jahren Beziehung alles zu Ende Schru Probleme nach der Trennung 2644 22.08.2013 20:24
Probleme mit Freund-Möchte Beziehung retten, nur wie? anie87 Probleme in der Beziehung 7 03.11.2012 22:51
SEX Probleme in der Beziehung franz303 Probleme in der Beziehung 48 27.07.2008 19:55
Probleme in Beziehung ChristianFD Probleme nach der Trennung 11 01.12.2007 03:59
Probleme mit dem Sex in einer glücklichen Beziehung Roy` Herzschmerz allgemein 20 27.10.2006 20:35




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:08 Uhr.