Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.09.2010, 20:32   #1
jayzeejess
abgemeldet
Raucher/Nichtraucher Beziehung....Probleme über Probleme:/

Hallo liebe Lovetalker,

ich brauche mal einen Rat bzw. ein paar Meinungen. Folgendes:

Mein Freund und ich sind vor ca. einem Jahr zusammen gekommen, ich habe geraucht, er nicht. Ziemlich schnell habe ich aufgehört, weil ich es irgendwie nicht mehr wollte. Ich war nur noch mit Nichtrauchern unterwegs und es hat mir nicht wirklich gefehlt.

Schon nach einigen Monaten begannen Streitereien wegen vielen Dingen, wir hatten uns immer wieder in den Haaren und führten über Monate eine On-Off-Beziehung. Zudem hatte ich in der Zeit viele wichtige Prüfungen und habe so das Rauchen wieder angefangen. Ich habe zwei Ansätze gemacht ihm das zu sagen, bin aber auf derartige Ablehnung gestoßen, dass ich es ihm schließlich verschwiegen habe. Weil die Streits überhand nahmen, haben wir uns dann getrennt und ich habe ihm nach der Trennung gebeichtet, dass ich ihm das verschwiegen hatte. Er war natürlich sauer und enttäuscht.

Wir waren ca. 2 Monate getrennt und konnten aber beide den Kontakt nicht abbrechen, weil wir uns halt lieben. Haben immer wieder geredet. Er war sehr lange auf dem Standpunkt, dass er wieder mit mir zusammen sein will, aber nur wenn ich nicht mehr rauche. Habe ihn natürlich darauf angesprochen, dass wir ja zusammen kamen während ich Raucherin war. Er meint, es hätte ihn damals nicht so gestört, aber da er jetzt weis, wie es mit mir als Nichtraucherin war, will er das so nicht mehr. Ich habe ihm gesagt, dass ich das nicht will, weil ich erst mit dem Rauchen aufhöre, wenn ich das selber wirklich will, was zu dem zeitpunkt einfach nicht der Fall war. Ich habe ihm aber das Angebot gemacht, dass ich nur rauche, wenn ich alleine bin und mir Mühe gebe, dass er es nicht so mitbekommt. Schließlich hat er sich drauf eingelassen (wir lieben uns beide wirklich sehr). Jetzt sind wir seit zwei Wochen wieder zusammen. Ich rauche sehr wenig, nur in meiner Mittagspause und nach Feierabend mal. Wenn wir uns sehen dusche ich vorher, wasch mir die Haare, putze mir die Zähne, wechsel die Klamotten und ess was. Wenn wir das Wochenende zusammen verbringen rauche ich gar nicht. Also ich versuche wirklich mit allen Mitteln ihm das so akzeptabel wie möglich zu machen, obwohl ich mir ehrlich gesagt dabei schon ein bischen blöd vorkomme manchmal.

Man sollte denken, er freut sich darüber, dass ich so viel Rücksicht auf ihn nehme. Dem ist aber leider nicht so. Er beschwert sich, dass man es trotzdem riecht (was ich ihm auch glaube, ein leichter Geruch wird immer da sein, aber ich denke, das ist annehmbar) und er sagt, dass er wenn er mich geküsst hat ein Kratzen im Hals hat (nachdem ich 5 Std nicht geraucht habe und die oben beschriebene Anti-Geruchs-Prozedur vollzogen habe). Er meint, da er Asthma hat würde das seine Gesundheit schädigen. Er zieht sich dadurch oft zurück weil ihn das so stört, wodurch wir dann wieder Streit haben....

Kann mir jemand sagen, ob das wirklich so ist, dass man den Geruch selbst nach Stunden noch so wahrnimmt und dass ich sogar seine Gesundheit schädige, weil er über mich Giftstoffe aufnimmt? Ich kann mir das wirklich schwer vorstellen. Der Geruch ist wiederlich, das seh ich ein. Ich versuch es ja auch zu vermeiden, aber ich finde, er übertreibt einfach maßlos. Ich will momentan einfach nicht ganz aufhören, obwohl ich mir auch gut vorstellen kann es doch irgendwann aufzugeben, aber halt für mich, nicht für ihn.

Ansonsten bin ich eigentlich wieder glücklich mit ihm. Nur dieses Thema steht zwischen uns. Er sagt zwar, er will versuchen das zu verdrängen und mir nicht ständig vorzuhalten, aber ich merk ja, wie es ihn stört und dass er sich zurückzieht und das Thema wird doch immer wieder angesprochen und das macht alles nur schlimmer. Ist das eine Sache in seinem Kopf, dass er das so wahrnimmt oder bin wirklich ich dran Schuld?

Wäre wirklich dankbar für ein paar Kommentare
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 20:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 07.09.2010, 20:56   #2
insane90
Member
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 321
Jaja, wie ihr euch liebt (oder eher er dich) ist schon außergewöhnlich.
Wenn es tatsöchlich um raquchen geht, ob man wieder zsm kommt oder nicht ist das schon fast witzig.
Ich meine wenn er dich wirkloch so lieben würde, würde er auch diese macke von dir hinnehmen!!!
Er tut es aber nciht... es klingt fast schon ein bißchen so, als sei er stretsüchtig und sucht nur nach nem Grund um sich mit dir zu streiten.

Und ja man kann den rauch auch nach std noch etwas schmecken und riechen, was aber 0,000 schlimm ist wenn er dich wirklcih so sehr lieben würde, weil es extrem minimal ist.
Un das mit dem kratzen ist quatsch, genau so wie das, dass du ihm giftstoffe überträgst ^^
insane90 ist offline  
Alt 07.09.2010, 21:24   #3
Shen Te
abgemeldet
Hey,

mir scheint, ihr habt viel mehr Probleme als nur dieses Rauch-Thema. Worum ging es sonst in euren Steitereien? Warum habt ihr dauernd Schluss gemacht?

Zu dem Rauchen:
Ja, ein Nichtraucher kann es auch nach Stunden noch riechen. Trotzdem übertreibt er maßlos. Dass du Giftstoffe auf ihn überträgst, ist totaler Müll.
Shen Te ist offline  
Alt 07.09.2010, 21:34   #4
Tara_75
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Wenn Dein Freund dich wirklich liebt, dann liebt er dich auch, wenn Du rauchst! Wenn Du Deinen Freund wirklich liebst und mal richtig überlegst (Du tust auch was für Dich und Deine Gesundheit! ), dann beginnst Du zumindest wirklich mit den Gedanken ganz aufzuhören! Nicht nur wegen Deinem Freund, sondern weil es für Dich ein Anstoss sein sollte, endlich für Dich und Deine Gesundheit zu sorgen!

Und das sagt eine, deren Freund Nichtraucher ist und selbst raucht wie ein Schlot...
 
Alt 07.09.2010, 21:35   #5
jayzeejess
abgemeldet
Themenstarter
Ja wir hatten sehr viele Streitpunkte. Wir sind immer wieder angeeckt durch Missverständnisse, weil wir nicht miteinander geredet haben. Was größtenteils an ihm lag, weil er irgendwann einfach zu gemacht hat und mit mir über nichts mehr geredet hat. Wir haben uns getroffen und zack nach dem ersten Gespräch gleich gestritten. Oft weil er gerne scherzt und mich manchmal verletzt damit, ich ihm dann sage er ist zu weit gegangen, er dann aber sagt ich sei zickig und das war doch nur Spaß, was mich dann wieder wütend gemacht hat. Eifersucht war oft ein Thema, weil ich mich öfter mit Freunden getroffen habe als er und dann weniger Zeit für ihn hatte. Das hat er aber alles eingesehen und es ist jetzt anders. Das mit seinen Späßen ist zwar manchmal noch so aber das regeln wir auch immer ganz schnell wieder. Wir haben gelernt miteinander zu reden und es hat sich viel geändert. Es läuft eigentlich wirklich gut bis auf das Thema Rauchen halt. Auch wenn es manchmal nicht ganz leicht ist, weil wir beide schnell zickig werden, liebe ich ihn trotzdem sehr und er mich auch, da bin ich mir absolut sicher. Die Trennung war für uns beide die Hölle und wir sind eigentlich froh uns wieder zu haben. Solange das Rauchen nicht im Raum steht herrscht bei uns Harmonie pur....

Er hat versucht mir zu erklären, dass seine enorme Abneigung gegen das Rauchen aus Erlebnissen aus seiner Kindheit her stammt. Er ist unter Rauchern aufgewachsen und meint dass auch sein Asthma daher kommt...ich kann das einerseits verstehen, finde es aber andererseits auch übertrieben. Er hat iwie eine totale Blockade im Kopf und ich w+rde mir einfach nur wünschen, dass er es einfach akzeptieren könnte...
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 21:37   #6
misterwah
Special Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: south of the border
Beiträge: 4.043
Zitat:
Zitat von Tara_75 Beitrag anzeigen
Wenn Dein Freund dich wirklich liebt, dann liebt er dich auch, wenn Du rauchst!
Dem kann ich nicht zustimmen. Allerdings ist es schon komisch, da du ja anfangs auch geraucht hast.

Zitat:
Wenn Du Deinen Freund wirklich liebst und mal richtig überlegst (Du tust auch was für Dich und Deine Gesundheit! ), dann beginnst Du zumindest wirklich mit den Gedanken ganz aufzuhören! Nicht nur wegen Deinem Freund, sondern weil es für Dich ein Anstoss sein sollte, endlich für Dich und Deine Gesundheit zu sorgen!


Zitat:
Und das sagt eine, deren Freund Nichtraucher ist und selbst raucht wie ein Schlot...
Ist in diesem Forum normal. Den anderen helfen ist einfach, bei einem selbst...
misterwah ist offline  
Alt 07.09.2010, 21:45   #7
Tara_75
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von misterwah Beitrag anzeigen
Dem kann ich nicht zustimmen. Allerdings ist es schon komisch, da du ja anfangs auch geraucht hast.
Ich rauch ja immernoch Bis zum 3. Oktober... dann mach ich ein Seminar "Nichtraucher in 5 Stunden"....

Hier mal der Link:

http://www.nichtraucher-in-5-stunden.de/

Na mal schauen... in erster Linie mache ich es natürlich wegen mir und meiner Gesundheit... aber dann auch wegen meinem Schatz... ich will ihn einfach nicht mehr vollqualmen müssen.
 
Alt 07.09.2010, 21:48   #8
jayzeejess
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Na mal schauen... in erster Linie mache ich es natürlich wegen mir und meiner Gesundheit... aber dann auch wegen meinem Schatz... ich will ihn einfach nicht mehr vollqualmen müssen.
ich qualme ihn ja nicht voll...ich nehme extreme rücksicht auf ihn....

in meiner wohnung und auto hab ich eh noch nie geraucht und dazu noch dieses krampfhafte verstecken der anzeichen...also mir kann nun wirklich keiner vorwerfen ich wäre rücksichtslos...

ich will doch nur dass ich über sowas selbst entscheiden kann auch wenn mir natürlich bewusst ist dass nichtraucher sein ehrenwerter ist...trotzdem will ich mich einfach nicht zu einer sache zwingen lassen
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 21:52   #9
Tara_75
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von jayzeejess Beitrag anzeigen
ich qualme ihn ja nicht voll...ich nehme extreme rücksicht auf ihn....

in meiner wohnung und auto hab ich eh noch nie geraucht und dazu noch dieses krampfhafte verstecken der anzeichen...also mir kann nun wirklich keiner vorwerfen ich wäre rücksichtslos...

ich will doch nur dass ich über sowas selbst entscheiden kann auch wenn mir natürlich bewusst ist dass nichtraucher sein ehrenwerter ist...trotzdem will ich mich einfach nicht zu einer sache zwingen lassen
Da hast Du ja auch vollkommend Recht!
Du nimmst sehr Rücksicht auf Deinen Freund, das finde ich toll... dann soll er das auch tuen! Du bist eben nicht wirklich so weit, dem Glimmstängel den Kampf anzusagen. Wie gesagt.... Eigentlich sollte Dein Freund dich auch lieben, wenn Du mal hin und wieder rauchst.... Ansonten hege ich auch den Verdacht, dass was anderes im Argen liegt...
 
Alt 07.09.2010, 21:54   #10
jayzeejess
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Wenn Du Deinen Freund wirklich liebst und mal richtig überlegst (Du tust auch was für Dich und Deine Gesundheit! ), dann beginnst Du zumindest wirklich mit den Gedanken ganz aufzuhören! Nicht nur wegen Deinem Freund, sondern weil es für Dich ein Anstoss sein sollte, endlich für Dich und Deine Gesundheit zu sorgen!
Klar denke ich dadrüber nach und ich weis auch dass es nicht gut für die Gesundheit ist, aber jeder Raucher hier wird nachvollziehen können, dass man nur dann aufhören kann, wenn man es wirklich will, sonst belügt man sich im Endeffekt nur selber. Und das ist bei mir derzeit einfach nicht Fall. Das hat verschiedene Gründe:

1. Ist das Rauchen für mich eine Art Entspannung. Wenn ich in der Pause und nach Feierabend eine rauche kann ich abschalten. Das erklärt vllt auch warum es mir am Wochenende gar nicht so schwer fällt das Rauchen zu lassen.

2. Will ich über mich selbst bestimmen können.

und 3. (ja ch weis für viele ein dummer Grund) hab ich auch Angst, dass ich zunehme, weil ich deutlich weniger Appetit auf Süßkram etc. habe wenn ich rauche.
jayzeejess ist offline  
Alt 07.09.2010, 21:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
nichtraucher, rauchen, raucher

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 9 Jahren Beziehung alles zu Ende Schru Probleme nach der Trennung 2644 22.08.2013 20:24
Probleme mit Freund-Möchte Beziehung retten, nur wie? anie87 Probleme in der Beziehung 7 03.11.2012 22:51
SEX Probleme in der Beziehung franz303 Probleme in der Beziehung 48 27.07.2008 19:55
Probleme in Beziehung ChristianFD Probleme nach der Trennung 11 01.12.2007 03:59
Probleme mit dem Sex in einer glücklichen Beziehung Roy` Herzschmerz allgemein 20 27.10.2006 20:35




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:41 Uhr.