Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.11.2010, 13:51   #21
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Hallo Kristina,

entschuldige die Verwirrung die mein Posting gestiftet hat.

---
bsp bei solchen dingen immer total verarscht : alles gebügelt, schön in den schrank rein und er schmeißt JEDEN TAG seinen kompellten schrankinhaklt auf den boden!
---

Weißt, es ist tatsächlich ok, wenn ein Partner die gesamte Hausarbeit übernimmt, und dafür weniger arbeitet. Nicht ok ist, wenn der Partner diese Hausarbeit so gering achtet.

Jetzt gibt es ja Menschen, die grundsätzlich das "Schlamper-Gen" in sich tragen. Mein Ex-Mann war so einer. Alles blieb liegen, nichts wurde fertig gemacht. Nervtötend. ABER er hat sich um Haushalt und Kinder und Einkaufen und alles mögliche gekümmert - halt auf seine eigene nachlässige Art.

Aber dein Mann scheint einmal anders gewesen zu sein, und hat dieses Verhalten erst in den letzen Monaten entwickelt, oder hab ich dich falsch verstanden? Ich glaube, euer Problem liegt irgendwo anders - auf dem Haushalts-Schlachtfeld wird nur der Kampf geführt, der eigentlich um einen ganz anderen Konflikt geführt werden müsste. Und ihr habt Euch da beide ganz schön reingesteigert, wenn ich das so lese:

---
muss immer alles nachkonrollieren wie bei einem kleinkind, ob der kleine junge auch alles schön brav gemachct hat, was man ihm als aufgabene gegen hat!
ich hab sogar sorge manchmal für nur 2 tage wegzufahrne weil ich nur an die wohunung denken kann , was mit ihr ist..!
---

Wie gesagt - für mich hört sich das nach einem verschobenen Krieg an: Warum hat dein Mann auf einmal keine "Lust" mehr, sich um euer gemeinsames Heim zu kümmern?

Ein paar Ideen:
- Es stinkt ihm, das er mehr arbeitet als du, und ist der Ansicht du nutzt ihn finanziell aus.
- Er hat es zuhause gelernt, das ihm "Bedienung" durch die Frau zusteht, und ist sauer, das du deinen Part nicht erfüllst.
- Er möchte keine Nähe mehr zu dir (Liebe abgeflaut, andere kennengelernt?). Damit zwischen euch keine Nähe aufkommen kann, lässt er das Haushaltsthema nicht zur Ruhe kommen.

Da Auszusteigen wird schwer. ICH bin zum Beispiel selber eine schlechte Hausfrau, und lebe mit zwei Teenagern zusammen. Die sind ähnlich drauf wie dein Mann Machen viel Dreck, aber nichts wieder weg – jedenfalls nicht freiwillig. Mir hat es geholfen, 3 Stunden die Woche eine Putzfrau anzustellen. Seitdem hab ich wieder saubere Fußböden.

Außerdem kümmere ich mich nicht um die Kinderzimmer - ihr "Zeugs" schmeiße ich in ihre Zimmer, und mache die Tür dahinter zu. Und einmal im Monat schaufeln mein sohn und ich zusammen die Schichten an dreckiger Kleidung, leergefutterten Chipstüten, halbgelesener Bücher und langvermissten Kaffeetassen vom Fussboden und widmen ein Wochenende dem Waschen und falten - und da muss er schon mit ran. (Meine Tochter ist seit 3 Monaten ganz von selber ordentlich geworden. Die Pubertät treibt seltsame Blüten)

Durch diese Mischung aus externer Hilfe und "Jedem sein eigenes Drecklevel im eigenen Bereich, gemeinsamer Wohnraum bleibt halbwegs ordentlich" konnte ich die "Ordnungsdebatte" deeskalieren. Außerdem müssen sich meine Kids meistens selber "bekochen" - die Unordung danach bekämpfe ich dann, wenn ich heim komme. Nicht optimal, aber lebbar.

Ohne deine Situation zu kennen: Ich würde für getrennte Schlafzimmer sorgen, mir einen Vollzeitjob suchen, und mir eine Putzfrau gönnen. Außerdem würde ich nur meine eigene Wäsche waschen. Wenn dein Mann für seine Wäsche fremde Hilfe (seine Mutter) in Anspruch nehmen will, ist das doch nicht deine Angelegenheit? Das ist eine Sache zwischen Mutter und Sohn.

(Ich als Mutter würde mich scheckig lachen, wenn mein Großer mit dem Wäschekorb anmarschiert käme, und würde ihn flugs heim an seine Waschmaschine schicken. Aber wenn sie gerne wäscht und sonst nichts zu tun hat - warum nicht? Er muss dann immer noch Waschkörbe tragen, und gefaltete Hemden in den Schrank räumen. Oder aus dem Waschkorb leben).

Schwieriger ist es mit dem Kochen. Notfalls würde ich mich eine Zeitlang mit Kantine oder Fertiggerichten begnügen, und gar nicht kochen.

Aber eines würde ich nicht mehr machen: Diskutieren und Meckern.
Hab ich versucht, hat nichts gebracht. Kann ich also nicht empfehlen.

Para
ich kann dir nur beipflichten , ich find es vollkommen ok wenn einer weniger arbeitet aber dafür halt den haushalt mache , ich seh das genauso und eigentl ist es auch so geregelt!aber man muss ja nicht die arbeit verachten oder so rücksichtslos umgehen!
ok vllt war dein mann schlampig wie du schreibst aber du hast auch gleich dazu geschrieben dass er sich um alles mögliche gekümmert hat, das find ich wiederum voll in Ordnung!
auch wenn es auf seine art war.

ich kann in keinen dingen unterstützung erwarten, in gar keinen , weder haushalt noch einkaufen, noch finazkram noch dinge die anfallen und erledigt werden müssen!
ich hab halt kein auto und erledige was ich kann zu fuss, aber bei manchen dingen muss man zum bsp weiters weg fahren...

ich hab ihm sowas angeboten ,dass wir mal alles zusammen machen oder mla zusammen am we was GEMEINSAM leckers kochen, ich versuch ihn auf anfagns freundliche art in alles einzubeziehen!


und jetz bin ich einfach nur noch am austicken!
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 13:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 23.11.2010, 13:56   #22
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Faunherz Beitrag anzeigen
Hallo Just
Ich versuche mir gerade vorzustellen wie viel "Dreck" 1 mensch in 24 stunden machen kann.
Nachdem was du schreibst muß er da echt nen Genie drin sein
Ich versteh dich schon sehr gut nur würde ich an deiner Stelle es einfach mal nicht machen. Soll er doch sehen wo er frische wäsche herbekommt oder was zum essen. Du bist nicht seine Mutter und du hast nicht dafür zu sorgen das er ordentlich angezogen und voll genährt aus dem Haus gehen kann.
Lass ihn einfach mal nen paar Tage auflaufen...auch wenn es einem schwer fällt weil man lieber Ordnung hätte.
Aber ich befürchte anders lernt es dein Mann net.
War er den vor eurer Heirat oder zusammen wohnen auch schon so?
ohja glaub mir und selbst wenn er davon viele stundne auf der arbeit ist , abends bis nachts siehts wieder aus.... wie d ie sau!
hab ihm schon sehr oft mit diesen worte versuchtz zu erklären, dass gerne für in dinge mache und g ern koche und ihm ein schönes heim b iete aber er soll micht nicht behandeln wie seine MUTter sondern seine frau!
schlägt alles fehl, nicht im guten , und motzen bringt erst recht nix, das weiß ich aber ich wach auf und bin schon morgens geladen wegen ihm... furchbar!
neee eben nicht, er war schon immer nicht der ordentlichste aber es war nicht schlimm, nicht in dem ausmaß und man konnte gut drüber hinwegsehen auch hat er mir immer geholfen wo es ging auch ohne zu fragen!das ist es ja was ich nicht verstehe, auchwenn ich nach den ursachen frage, kommt da nix. er ist einfach betriebsblind!
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 14:24   #23
neugierige
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: BW
Beiträge: 1.297
liebe Te , diesen mann hast du dir selbst ausgesucht, sag mir nicht das du, vor der ehe nicht gewuste hast das er so ist.. mache maken merkt mann gleich nach parr wochen.. statt damit auseinandere zu setzen, ob du langfristig damit klar kommst , hast du dir wahrscheinlich gedacht .. ich werde ihn schön hin kriegen..und da du es nicht hinkriegst fühlst dich ausgesaugt , kraftloss . übervordert..du hast aufgenommen einen kampf mit etwas was du nicht umdrehen in seiner welt kannst.. weil was er bis jetzt nicht hat und hat keine interese es zu ändern wird auch nicht verandern..

du erwartest von ihn wert schatzung , aber hast du die selbst an dich?
vieleicht letzte frage solltest du nachdenken.. weil wenn du es hattest würdest so lange nicht machen und nicht ausarten zu einen machtkampf in bindung...

und übrigens dein partner weiss was er drücken muss um dich still zu halten.. weil dir ist so wichtig beliebt zu sein bei seiner familie und auch als die tolle hausfrau und er weiss wenn er nicht machen wird wist du eher machen ...

Geändert von neugierige (23.11.2010 um 14:28 Uhr)
neugierige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 14:47   #24
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich würd sein Zeug eiskalt liegen lassen. Wäre mir doch wurscht, was seine Mutter von mir denkt, wenn ich seine Wäsche nicht mehr wasche. Mit sowas darfst dudich garnicht erst erpressen lassen
Oder eiskalt vom Haushaltsgeld ins Hotel ziehen und schauen, wie er alleine klarkommt.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 14:51   #25
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.995
Erziehung

Just,

du bist zwar immer am Meckern, aber du lässt den Worten keine Konsequenzen folgen. Meine Kinder wissen, das es besser ist, wenn sie morgens pünktlich aufstehen und das Haus verlassen, weil sie sonst den Bus verpassen - und dann zu Fuß gehen, zu spät in die Schule kommen, dort Ärger kriegen.

Der Sohn meiner Bekannten "kommt morgens nie hoch" - und wird regelmäßig von Mama mit dem Auto zur Schule gebracht, damit er ja nicht zu spät kommt. Ganz ehrlich? Da würde ich auch lieber "verschlafen" und fein im Auto zur Schule fahren: Das bisschen Meckern sitz ich doch auf einer Backe ab - zumal besagte Mutter immer was zu meckern hat, egal was er macht.

Mein Sohn wollte mit 4 Jahren noch die Socken angezogen bekommen. Was meinst du, was los war, als ich mich geweigert habe, das weiter zu tun für ihn? Ein halbes Jahr jeden morgen Socken-Terror. Gut, das ich so stur bin, sonst würd ich ihm huete noch die Strümpfe anziehen (er ist jetzt 15 )

DU erziehst ihn zum Nichtstun. Was meinst du, wie schnell der zum Einkaufen fährt, wenn es nichts mehr zu essen gibt daheim? Und wenn er keine saubere Wäsche mehr hat, muss er letztendlich doch seine Sachen zusammensammeln und waschen - oder wegbringen. Wenn du dich nur um deinen "Finanzkram" kümmerst, muss er aktiv werden - spätestens wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht.

NICHTS zu tun ist eine unheimlich starke Position.
Dagegen kommt man schwer an. Das beweist dir dein Mann gerade jeden Tag.

Genau diese Kraft muss du für dich selber nutzen und NICHTS tun.

Vorher solltest du dich aber in eine unangreifbare Position bringen - zum Beispiel durch einen Vollzeit-Job und getrennte Konten. Es gibt keinen Grund dafür, das du nur Teilzeit arbeitest. Das fehlt dir später bei den Rentenzeiten, das fehlt dir an Einkommen, und das fehlt dir auch an "Macht" in der Beziehung.

Liebe Grüße, Para

Geändert von Paradigma (23.11.2010 um 14:55 Uhr)
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 15:29   #26
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von dalila_nurhan Beitrag anzeigen
Da kommt eigentlich rüber, dass du grundsätzlich der Meinung bist, dass dein Teilzeitjob bereits ein Entgegenkommen ihm gegenüber ist.
Sehr gut möglich, dass er das nicht so sieht (würde ich auch nicht). Sein eigenes Geld zu verdienen, solange keine Kinder da sind, finde ich selbstverständlich.

Gut möglich, dass er eigentlich der Meinung ist, wenn er schon 2/3 des Geldes beisteuert, dass du dann dich eben um den Haushalt kümmern sollst - was ja durchaus ein fairer Deal ist.
Ganz ehrlich, Haushalt führen ist zwar einiges an Arbeit, aber (ohne Kinder!) reicht es eigentlich, da am Tag 3h zu investieren (einkaufen und kochen inkludiert). Und wenn am Wochenende mal nicht geputzt wird, sollte das eigentlich nicht so einen großen Unterschied machen, wenn man eben einigermaßen pfleglich damit umgeht (was er nicht tut, wie du schreibst - hier wäre aber wichtig, ob er einfach so unordentlich ist oder es eher tut, um dir etwas auszuwischen).
naja ich hab eine gute ausbildung bin ihm nachgezogen und hab hier inder gegend noch nichts passendes gefunde daher habe ich als übergang einen anderen job angenommen, seiner Meinung nach sollt ich überhaupt nicht arbeiten gehen aber ich finde das nicht richtig , will auf jeden fall noch ne feststelle haben wenn sich was in meinem erlernten beruf ergibt!
wie gesgat er hat dsa auto immer und ich erledige alles zu fuss auch einkäufe, weil er immer dann heim kommt , wenn schon alles zu hat!wir wohnen bisschen weiter vom zentrum entfernt da ist es schon eine gute strecke hinzulaufen ( busse fahren nicht).


wenn man pfleglich mit der wohung umgeht muss man uch nicht viel putzen aber er macht mir jeden tag haufen dreck dass ich oft nicht mal hinterher komme!er kommt abends schmeißt mir alles um, sitz bis in die nacht am pc und versaut mir alles mit essen, haufen dreckigen geschirr und und und und
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 15:32   #27
neugierige
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: BW
Beiträge: 1.297
1.willst du trost haben und dich richtig über die scheise ausjammern oder 2,suchen wege wie du es vermeiden kannst in zukunft.. ich glaube bei dir das erste ist.. und du deshalb bist nocht nicht so weit nach alternativen, auswegen zu suchen...
neugierige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 15:33   #28
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von neugierige Beitrag anzeigen
liebe Te , diesen mann hast du dir selbst ausgesucht, sag mir nicht das du, vor der ehe nicht gewuste hast das er so ist.. mache maken merkt mann gleich nach parr wochen.. statt damit auseinandere zu setzen, ob du langfristig damit klar kommst , hast du dir wahrscheinlich gedacht .. ich werde ihn schön hin kriegen..und da du es nicht hinkriegst fühlst dich ausgesaugt , kraftloss . übervordert..du hast aufgenommen einen kampf mit etwas was du nicht umdrehen in seiner welt kannst.. weil was er bis jetzt nicht hat und hat keine interese es zu ändern wird auch nicht verandern..

du erwartest von ihn wert schatzung , aber hast du die selbst an dich?
vieleicht letzte frage solltest du nachdenken.. weil wenn du es hattest würdest so lange nicht machen und nicht ausarten zu einen machtkampf in bindung...

und übrigens dein partner weiss was er drücken muss um dich still zu halten.. weil dir ist so wichtig beliebt zu sein bei seiner familie und auch als die tolle hausfrau und er weiss wenn er nicht machen wird wist du eher machen ...
hi!!!

wie schon geschrieben er war nicht immer so , nur die letzen paar monate!
und ich kenne ihn schon 4 Jahre!
es ist schwer zu erklären seine familie ist konserativ, familie hauasfrau und ehefrau wird bei russen ein wenig anders gesehen, da muss die frau alles hinkriegen, am besten 10 kinder gebären und vollzeit arbeiten gehen!wenn der mal mit wäsche ankommt oder zum essen weil ICH nichts gemacht habe, bin ich bei allen unten durch, da wird nur mit dem fingergezeigt.... und sowas hasse ich!
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 15:36   #29
neugierige
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: BW
Beiträge: 1.297
Zitat:
Zitat von just4Musik Beitrag anzeigen
hi!!!

wie schon geschrieben er war nicht immer so , nur die letzen paar monate!
und ich kenne ihn schon 4 Jahre!
es ist schwer zu erklären seine familie ist konserativ, familie hauasfrau und ehefrau wird bei russen ein wenig anders gesehen, da muss die frau alles hinkriegen, am besten 10 kinder gebären und vollzeit arbeiten gehen!wenn der mal mit wäsche ankommt oder zum essen weil ICH nichts gemacht habe, bin ich bei allen unten durch, da wird nur mit dem fingergezeigt.... und sowas hasse ich!
ich bin lettin den druck kenne ich.. aber es ist mein leben und wenn ich mich nicht mehr schatzte dann wird auch mein partner mich nicht schatzen...


nicht er dich unterdrückt sondern du selbst weil du denkst das die wollen das du hausfrau des jahres bist.. ob das in realitat so ist ist andere frage..und ich denke die würden verstehen wenn du dann deinen verhalten andern würdest..

entweder lebst du dein leben so wwie es dir gut tut oder muss abfinden das du bist gefangener den erwartungen an dich

dir ist einfacher zu putzen als zu sagen ja wenn mein partner es nicht schatz was an mir hat dann muss er es fühlen..

Geändert von neugierige (23.11.2010 um 15:40 Uhr)
neugierige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 15:38   #30
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Ups, ist dieses Forum schnell ...

Noch was, was mir gerade aufgefallen ist, in einem deiner Postings:
Er ist am Wochenende daheim, und du arbeitest dann.

Wann ist Zeit für euch beide?

Das könnte die Ursache für den Konflikt sein: Es fehlt die Zeit als Paar, um gemeinsam Spaß zu haben, gemeinsam im Bett zu träumen, spazieren zu gehen, Händchen zu halten, sich verliebt in die Augen zu sehen. Und so hat dein Mann (vielleicht) vergessen, das er mit seiner Frau lebt, die er liebt, und meint, er ist daheim bei Mama, die für eine ordentliche Versorgung zuständig ist.

Lässt sich da was dran ändern? Nicht vergessen: Wenn du dich Scheiden lässt, musst du vermutlich auch umziehen, einen neuen Job suchen - jede Aufwand für eine Verbesserung eurer Partnerschaft ist also gut investierte Zeit und Mühe, weil die Alternative sehr viel mehr kostet - Zeit, Mühe, Kummer ...


Alles Liebe, Para
seine zeit die er investiert, ist nur in den pc...
tagtäglich , von der arbeit bis in die nacht und am we...
ich mache oft vorschläge was zu unternehmen, egal was, hör nur die selbe antwort: kein bock...! oder mach selber!
will nicht weg, nichts unternehmen, und wenn dann heißt ich soll mir doch jemand anders suchene der mit mir was unternehmen will!..
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 15:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
faul, hift nicht, unzuverlässig

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:30 Uhr.