Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.11.2010, 09:50   #1
just4Musik
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
keine Wertschätzung von seiner Seite!

hallo liebe Leute,

bin gerade zufällig auf s forum gestoßen und dachte ich meld mich mal gleich an!
weiß gar nicht wo ich anfangen soll ,müsste mal dampf ablassen und würde mir sehr gerne verschieden Sichtweisen zu meinem "problem" anhören!

aaaalsoooo: bin seit knapp 1,5 jahren verheiratet und davon 3,5 zusammen!
Eigentlich bin im großen und ganzen mit meinem Leben schon sehr zufrieden, aber in den letzen wochen und Monaten machen machen mir gewissen dinge wirklich zu schaffen!
Ich bin wirklich schon von morgens auf total wütend auf meinen Mann und nur am ausflippen! ich bin mir ja bewusst, dass jeder seine Macken hat und ich akzeptier sie ja auch aber, dass was er momenta abzieht sieht für mich einfach total dreist und undankbar aus!er hilft mir absolut nicht im haushalt!dabei möcht ich ja nur am wochenende etwas unterstützung!er arbeitet vollzeit und ich teilzeit, da ich unter der woche eher zuhause bin , kümmer ich um essen, kochen , waschne usw , eben alle was anfällt allein!wir hatten aber eine Abmachung, dass wir uns die anfallendne arbeiten aufteilen ( ist ja nur fair) und der jenige ,der grad da ist, das macht, was anfällt,. ist ja auch alles gar kein problem für mich, ich versteh es sehr gut wenn er nach 10, 11, 12 h arbeit total k.o daher bitte ich ihn ja um gar nichts unter der woche!er hat immer warmes essen ,immer saubere Kleidung und immer eine topaufgeräumt wohunung und jezt kommt mein problem: da ich am we oft arbeiten muss , bin ich halt incht da und mir graut es immer abends nach der Spätschicht heimzukommen wenn ich weiß, dass er den kompetten tag oder we daheim war!

er weiß absolut nicht zu schätzen was ich für ihn mache, ich bin mir nicht zu schade dafür weil ich finde, wenn man verheiratet ist, hat ma nseine verpflichtungen aber ich halte sehr viel von fairness!er machct mir alles dreckig, kann nicht hinter sich aufräumen ,ist unzuverlääsig (geworden, warum auch immer) und kriegt nichts auf die reihe!ich versuch ihm immer meine dankbarkeit zu zeigen, dass er arbeiten geht und unterstütz ihn auch mit meinem teilzeitjob obwohl es auch locker für 2 reichen würde!ich möchte ihm einfach ein bisschen last von den schultern nehmen!
ich muss ihn 100000 um dinge anbetteln ,die dringend gemacht werden MÜSSEn, ich muss immer für 2 denken anstatt, dass ich mich einfach mal auf ihn verlassen kann, von ihm kommt einfacht nichts, ich habs im guten versucht bringt nichts!da ich deswegn ständigd gereizt bin, bin ich nur noch am rummotzen ,so ne richtige nörgeltante geworden!
fühl mich zum bsp bei solchen dingen immer total verarscht : alles gebügelt, schön in den schrank rein und er schmeißt JEDEN TAG seinen kompellten schrankinhaklt auf den boden!ich habs schon aufgegeben, das aufzuräumen, ich sehe es nicht ein im dauernd hinterherzuräumen und er macht nur den selben dreck, und das dreisteste ist ja , dass er MIR vorwürfe macht warum sein schrank nicht aufgeräumt ist, warum er das und jendes nicht findet usw!
komm mir vor wie eine die dumme haushälterin, mit der man umspringen kann wie man will!ich schon paar mal gedroht , dass ich einfach sien zeug zum bsp nicht wasche usw , meinter er nur dreist: ja ist miregal, nehm ich halt mein zeug und geh z meiner Mutter, dann stehst du vor meiner Familie schlecht da...!!


lauter so sachen!bin nur am dauerputzen und kontrollierne hinter ihm!bilder mir schon ein, er macht da s mit absicht,weil er nicht sehen kann , dass ich mal ne ruhige minute habe!
er hat nie zeit für wichtige dinge , aber bis um nachts an seinem beschissenem computer zu sitze hat er immer zeit!
ich muss immer alles nachkonrollieren wie bei einem kleinkind, ob der kleine junge auch alles schön brav gemachct hat, was man ihm als aufgabene gegen hat!mir kommt s wirklich manchmal vor als ob ich mit nem kind zusammen lebe und nicht mit einem selbsständigen Menschen!
mich regt einfach auf, dass alles an mir hängen bleibt und es nicht gewürdigt wird, wird alles selbstverständlich hingenommen!dabei hatten wir ne ganz andere abmachung , in der ganzen zeit , in der wir zusammen leben hat er noch NIE , die wohung aufegräumt , noch nie was sauber geamcht einfach nichts, ausser den müll vor die tür bringen, das wars.
auch handwerkliche tätigkeiten die anfallen, werden nicht angerührt!
ich hör von ihm immer nur : ich ich ich ich ihc , ich jenes, ich dies, jammer jammer jammer!
manchmal bin steiger ich mich dermaßen wegen so nem scheiß rein, dass ich einfac mal für paar wochen ausziehne würde und ihn komplette alleinlassen!
ich hab sogar sorge manchmal für nur 2 tage wegzufahrne weil ich nur an die wohunung denken kann , was mit ihr ist..!



ich weiß nicht, übertreibe ich so sehr oder bin einfach zu anspruchsvoll, dass es nun mal dinge gibt, die tagtäglich erledigt werden MÜSSEN?!

hat ja auch keinene sinn immer nur am ausflippen und wütend zu sein, aber das hat sich alles sogestaut und das schlimmst ist ja, dass reden einfach nichts bringt, ich hab ihm versucht meine sichtweise zu vermitteln warum mich das so wütend macht!er lebt in seiner kleine welt und nur er hat Recht.


tut mir leidwenn das solang geworden ist!
würde mich auf antworten freuen!
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 09:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 23.11.2010, 10:26   #2
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.995
Liebe Just,

ich kopiere dir mal einen Beitrag rein, den ich in einem anderen Forum zu diesem Thema mal verfasst habe: Das ging es allerdings um eine Frau mit kleinen Kindern, aber das Grundproblem ist das selbe: Mangelnde Wertschätzung.

---
Dein Problem ist verständlich. Mit drei Kleinkindern drehst du am Rad, und du brauchst dringend Hilfe. Logo.

Er kommt nach Hause, und daheim ist es chaotisch, die Frau ist fertig, es wird rumgemeckert. Nix mit Entspannung und gemütlichem Heim.

So habt ihr euch das beide nicht vorgestellt. Das er sich immer mehr rauszieht liegt möglicherweise weniger daran das er faul ist, sonderen daran, das er sich seiner Familie immer weniger verbunden fühlt: Er macht zu viele schlechte Erfahrungen, zu wenige Gute - mit dir, und mit den Kindern. Dir gehts ähnlich: Zu viel Frust und Überforderung, zu wenig positive Erlebnisse. Daran zerbrechen Ehen und Familien.

--

Du wirst ihn in dieser Situation nicht zur Mithilfe bewegen können. Es fehlt die innere Bereitschaft. Du schreibst, er verdient doppelt so viel wie du vorher: DANN MACHT DAS EINZIG VERNÜNFTIGE und sorgt für Entlastung. Nehmt euch eine Putzfrau. Die kommt zweimal die Woche für 3 Stunden, kümmert sich um das Grobe, und kostet 200 Euro im Monat.

Organisiere dir eine Kinderbetreuung pro Woche die über Nacht bleibt - und SCHLAFE endlich mal. Wenn es sein muss im Gästezimmer der Schwiegermutter.

Lass dir die Einkäufe nach Hause liefern. Bitte die Schwiegermutter das sie dir für eine Zeitlang einen Teil der Wäsche abnimmt.

Und nutze die freigewordene Zeit dafür, ein angenehmes Zuhause zu schaffen. Eines, in das man gerne heimkommt. Verbanne den Fernseher in den Keller, kauf eine Flasche guten Wein, und steck die Kids um 7:00 Uhr ins Bett. Schenk deinem Mann irgendwas Nettes - und vor allem Aufmerksamkeit.

Eine Ehe ist wie ein Konto - nur wenn man Freundlichkeit und Liebe einzahlt, kann man nachher Freundlichkeit und Liebe abbuchen. Ihr habt beide (durch Überlastung) das Beziehungskonto weit in die Miesen gefahren. Das ist Eigentlich normal in einem Haushalt mit Kindern. Aber bei euch ist inzwischen sogar der Dispo überzogen, und es wird Zeit, das ihr wieder mit Einzahlungen beginnt.

Übrigens: Wenn dich das Geld für Putzfrau und Betreuung reut: Eine Scheidung ist wesentlich teurer.

---

Ich hoffe, diese Zeilen helfen dir etwas weiter. Ihr seid natürlich nicht so überlastet, aber du fühlst dich zu recht als seine Putzfrau, und meckerst deswegen. Und er hat auf das Gemecker keinen Bock, und rächt sich dafür.

Hilfreich fand ich auch das Buch von Amy Sutherland: "Die Männerbändigerin
Wie ich meinem Mann das Zuhören beibrachte und andere Kunststücke".

Liebe Grüße, Para


Alles Gute, Para.

Geändert von Paradigma (23.11.2010 um 10:30 Uhr)
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 10:30   #3
Faunherz
Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 107
Ähm ja mal blöde frage Paradigma....wo liest du was von 3 kindern?
Ich lese da kein Wort das die beiden Kinder hätten.
Faunherz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 10:37   #4
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Liebe Just,

ich kopiere dir mal einen Beitrag rein, den ich in einem anderen Forum zu diesem Thema mal verfasst habe: Das ging es allerdings um eine Frau mit kleinen Kindern, aber das Grundproblem ist das selbe: Mangelnde Wertschätzung.

---
Dein Problem ist verständlich. Mit drei Kleinkindern drehst du am Rad, und du brauchst dringend Hilfe. Logo.

Er kommt nach Hause, und daheim ist es chaotisch, die Frau ist fertig, es wird rumgemeckert. Nix mit Entspannung und gemütlichem Heim.

So habt ihr euch das beide nicht vorgestellt. Das er sich immer mehr rauszieht liegt möglicherweise weniger daran das er faul ist, sonderen daran, das er sich seiner Familie immer weniger verbunden fühlt: Er macht zu viele schlechte Erfahrungen, zu wenige Gute - mit dir, und mit den Kindern. Dir gehts ähnlich: Zu viel Frust und Überforderung, zu wenig positive Erlebnisse. Daran zerbrechen Ehen und Familien.

--

Du wirst ihn in dieser Situation nicht zur Mithilfe bewegen können. Es fehlt die innere Bereitschaft. Du schreibst, er verdient doppelt so viel wie du vorher: DANN MACHT DAS EINZIG VERNÜNFTIGE und sorgt für Entlastung. Nehmt euch eine Putzfrau. Die kommt zweimal die Woche für 3 Stunden, kümmert sich um das Grobe, und kostet 200 Euro im Monat.

Organisiere dir eine Kinderbetreuung pro Woche die über Nacht bleibt - und SCHLAFE endlich mal. Wenn es sein muss im Gästezimmer der Schwiegermutter.

Lass dir die Einkäufe nach Hause liefern. Bitte die Schwiegermutter das sie dir für eine Zeitlang einen Teil der Wäsche abnimmt.

Und nutze die freigewordene Zeit dafür, ein angenehmes Zuhause zu schaffen. Eines, in das man gerne heimkommt. Verbanne den Fernseher in den Keller, kauf eine Flasche guten Wein, und steck die Kids um 7:00 Uhr ins Bett. Schenk deinem Mann irgendwas Nettes - und vor allem Aufmerksamkeit.

Eine Ehe ist wie ein Konto - nur wenn man Freundlichkeit und Liebe einzahlt, kann man nachher Freundlichkeit und Liebe abbuchen. Ihr habt beide (durch Überlastung) das Beziehungskonto weit in die Miesen gefahren. Das ist Eigentlich normal in einem Haushalt mit Kindern. Aber bei euch ist inzwischen sogar der Dispo überzogen, und es wird Zeit, das ihr wieder mit Einzahlungen beginnt.

Übrigens: Wenn dich das Geld für Putzfrau und Betreuung reut: Eine Scheidung ist wesentlich teurer.

---

Ich hoffe, diese Zeilen helfen dir etwas weiter. Ihr seid natürlich nicht so überlastet, aber du fühlst dich zu recht als seine Putzfrau, und meckerst deswegen. Und er hat auf das Gemecker keinen Bock, und rächt sich dafür.

Hilfreich fand ich auch das Buch von Amy Sutherland: "Die Männerbändigerin
Wie ich meinem Mann das Zuhören beibrachte und andere Kunststücke".

Liebe Grüße, Para


Alles Gute, Para.

hey para, danke für deine antwort aber ich glaube du hast ein wenig z u schnell gelesen

wir haben keine kinder und ich hab auch nicht geschrieben dass er doppelt verdient wie ich vorher, ich meint nur dass was er verdient würde locker für 2 reichen aber ich will ihm nicht zumuten die verantwortung für die versorgung von 2 Personen zu tragen deshalb geh teilzeit arbeiten, um ihn zu unterstützen!

und zu jemand kann ich nicht, da ich wegne ihm weit weg von meinem zuhause weggezogen bin!
klar könnt ich zu Eltern usw aber das würde nur Unruhe stiften, Eltern machen sich doch dauernd wegen allem sorgen und wenn vllt irgendwann mal alles gut ist, werden sie immer noch dran denken!will keine dreckige wäsche waschen...

ich würde ihm nur mal begreiflich machen , wieviel arbeit machmal hinter steckt nur allein ihm , dauner hinterherzuräumen!
alles wird überall liegen gelasse, egal wo, egal wann, die dumme kristina wirds schonm machen, bin ja "nur " seine frau...!
so ein gefühl vermittel er und das find ich falsch aber wie gesagt er lebt nur in seiner kleinen welt!...
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 10:39   #5
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Liebe Just,

ich kopiere dir mal einen Beitrag rein, den ich in einem anderen Forum zu diesem Thema mal verfasst habe: Das ging es allerdings um eine Frau mit kleinen Kindern, aber das Grundproblem ist das selbe: Mangelnde Wertschätzung.




Alles Gute, Para.

ahh ich muss mich entschuldigen, ich war diejenige die falsch gelesen hat, du hast ja auch reingeschrieben , du kopierst mal zeilen rein aus deinem beitrag zu einem ähnlichen Thema
danke sehr!
hehe
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 10:40   #6
Faunherz
Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 107
Liebe Just,
Er arbeitet voll und du nur teilzeit...soweit hab ich das richtig verstanden. Auch sollte es so sein das jeder mit anpackt wenn man zusammen wohnt. Ich kann nur sagen mein Freund ist die ganze Woche nicht da und der Haushalt bleibt nur am mir hängen und ich habe dazu noch 3 kleine Kinder. Und wenn mein Freund am Wochenende da ist dann würd ich das gar nicht zulassen das er was macht. Bei uns ist es klar geregelt auch ohne das wir jemals darüber reden müßten. Er geht arbeiten und ich mach den Haushalt und Kids.
Sich einen Mann zu wünschen der auch noch durchs Haus fegt das machen wohl viele Frauen.Die Realität sieht anders aus. Klar gibt es solche Männer...aber ich denke das klassische Beispiel Mann Arbeit und Frau Haushalt ist nach wie vor bei uns in Deutschland sehr weit verbreitet.
Du hast bereits mit ihm darüber geredet und er sieht es nicht ein. Hm ich denke das es da auch an sich keine lösung geben wird. Du wirst ihn nicht ändern können. Ihr liebt euch also nimm ihn so wie er ist.
Und wenn du sagst was er momentan abzieht...dann muß er doch früher anders gewesen sein in der Hinsicht? Frage ihn was sich so sehr bei ihm verändert hat seitdem und warum das alles jetzt so ist. Darauf muß er dir ja antworten können wenn er nicht schon immer so war.
Ich an deiner Stelle würde mich einfach damit abfinden und mir selbst die Wut darüber aus dem Bauch ziehen...sprich nicht mehr wütend sein das er so ist wie er ist sondern es gelassener aufnehmen. Und wer weiß...wenn das gemeckere und genörgel aufhört vielleicht findet er von sich aus wieder zurück zu seiner alten Form.
Liebe Grüße
Faunherz
Faunherz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 10:48   #7
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Faunherz Beitrag anzeigen
Liebe Just,
Er arbeitet voll und du nur teilzeit...soweit hab ich das richtig verstanden. Auch sollte es so sein das jeder mit anpackt wenn man zusammen wohnt. Ich kann nur sagen mein Freund ist die ganze Woche nicht da und der Haushalt bleibt nur am mir hängen und ich habe dazu noch 3 kleine Kinder. Und wenn mein Freund am Wochenende da ist dann würd ich das gar nicht zulassen das er was macht. Bei uns ist es klar geregelt auch ohne das wir jemals darüber reden müßten. Er geht arbeiten und ich mach den Haushalt und Kids.
Sich einen Mann zu wünschen der auch noch durchs Haus fegt das machen wohl viele Frauen.Die Realität sieht anders aus. Klar gibt es solche Männer...aber ich denke das klassische Beispiel Mann Arbeit und Frau Haushalt ist nach wie vor bei uns in Deutschland sehr weit verbreitet.
Du hast bereits mit ihm darüber geredet und er sieht es nicht ein. Hm ich denke das es da auch an sich keine lösung geben wird. Du wirst ihn nicht ändern können. Ihr liebt euch also nimm ihn so wie er ist.
Und wenn du sagst was er momentan abzieht...dann muß er doch früher anders gewesen sein in der Hinsicht? Frage ihn was sich so sehr bei ihm verändert hat seitdem und warum das alles jetzt so ist. Darauf muß er dir ja antworten können wenn er nicht schon immer so war.
Ich an deiner Stelle würde mich einfach damit abfinden und mir selbst die Wut darüber aus dem Bauch ziehen...sprich nicht mehr wütend sein das er so ist wie er ist sondern es gelassener aufnehmen. Und wer weiß...wenn das gemeckere und genörgel aufhört vielleicht findet er von sich aus wieder zurück zu seiner alten Form.
Liebe Grüße
Faunherz
hallo
danke erstmal für deinen Beitrag!
ja er arbeite vollzeit und ich teilzeit!und genau deswegne verlang ich gar nichts von ihm unter der woche, ich hab verständniss dass er einfach kaputt ist nach 12 stunden!das ist wie gesagt gar keine problem!
aber an wochenenden ist er fast immer da und macht nichts ausser am pc zu gammeln, dafür bin ich am wochenenden immer arbeiten nd naja wenn ich heim komme möchte ich keine drekcikge ungemütliche Wohnunge betreten die davor blitzblank war!es ghet mir nicht ums putzen direkt sondern, man kann dochl wohl auf sein handeln achten und mir nicht noch mehr arbeit machen!
es ist doch nicht schwer dinge gleich hinter sich her zuräumen!
und wir hatten halt die abmachung der , der zuhause ist kümmert sich um dinge die anfallen!
aber ich bin am wochenede selten da und wenn ich da bin , finde nur ein ugentmülcihes chaotisches dreckiges zuhause vor, wo ich am liebsten nur umdrehen würde und gleich wieder gehen!
ich bitte ihm um kleine aufgaben zum bsp wäsche zum waschen stellen nur den knopf drücken, NICHTS, den scjhrank zusammen bauen, nichts,
den wasserhahn machen weil der in der küche kaputt ist, nichts!
all sowas und am hat man die zeit dafür!ich komm manchmla nachts von der arbeit und putze und koche die halbe nacht weil ich früh raus muss, damit er essen hat, wenn ich weg bin!
da kann man einem auch entgegen kommen!
man arbeitet nicht 365 tage im jahr und am man ist nicht am jedme wochenende müde, denn fürs spielen und saufen hat er komischerweise immer zeit!
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 10:59   #8
Faunherz
Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 107
Hallo Just,

Was macht er denn beruflich und vorallem wie alt seid ihr beide?
Ich meine man heiratet doch keinen Mann wenn er die Macken schon vorher hatte...zumindest ich würde das nicht tun wenn mich diese so sehr stören.
Wenn dein Mann sehr viel streß oder schwere körperliche arbeit hat dann kann ich es verstehen wenn er sich am Wochenende nur mal gehen lassen will.
Und sry aber ich würd nen Teufel tun und nachts putzen....nur damit er es am nächsten Tag schön hat. Lass es einfach mal liegen...vielleicht sieht er dann das es bei dir nicht mehr geht und kommt zur Vernunft.
Ich weiß, alles was du verlangst ist nicht zuviel verlangt....nicht in den Augen einer Frau....für Männer ist das komischerweise schon nen halber weltuntergang wenn sie nur ihr Glas oder den Teller in die Küche bringen sollen
Ich verstehe dich sehr gut ich wünsch mir auch manchmal das mein Freund mehr macht im Haushalt aber auf der anderen Seite gibt es soviele Dinge warum ich verstehe das es nicht so ist.
Von daher gesehen halt mich für naiv....aber ich habe mich einfach damit abgefunden. Und bevor ich mir den Mund fusselig rede mach ich es lieber selbst und es ist erledigt.
Frau muß sich nur zu helfen wissen.
Liebe Grüße
Faunherz
Faunherz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 11:10   #9
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Faunherz Beitrag anzeigen
Hallo Just,

Was macht er denn beruflich und vorallem wie alt seid ihr beide?
Ich meine man heiratet doch keinen Mann wenn er die Macken schon vorher hatte...zumindest ich würde das nicht tun wenn mich diese so sehr stören.
Wenn dein Mann sehr viel streß oder schwere körperliche arbeit hat dann kann ich es verstehen wenn er sich am Wochenende nur mal gehen lassen will.
Und sry aber ich würd nen Teufel tun und nachts putzen....nur damit er es am nächsten Tag schön hat. Lass es einfach mal liegen...vielleicht sieht er dann das es bei dir nicht mehr geht und kommt zur Vernunft.
Ich weiß, alles was du verlangst ist nicht zuviel verlangt....nicht in den Augen einer Frau....für Männer ist das komischerweise schon nen halber weltuntergang wenn sie nur ihr Glas oder den Teller in die Küche bringen sollen
Ich verstehe dich sehr gut ich wünsch mir auch manchmal das mein Freund mehr macht im Haushalt aber auf der anderen Seite gibt es soviele Dinge warum ich verstehe das es nicht so ist.
Von daher gesehen halt mich für naiv....aber ich habe mich einfach damit abgefunden. Und bevor ich mir den Mund fusselig rede mach ich es lieber selbst und es ist erledigt.
Frau muß sich nur zu helfen wissen.
Liebe Grüße
Faunherz

wie gesagt dass er viel köerplich arbeite hab ich ebenfalls vollstes verstänids aber man sollte nicht so rücksichtslos sein!ich bin 22 er 25 !
es summiert sich einfach, weißte, wenn er mich nicht helfen würde aber dafür rücksichtsvoll umgehen würde ich es übersehen und mein mund halten und es selbst machen , aber manchmal werde ich spontan zum arbeitne gerufen oder muss am 2 ,3 wochen am stück ohen einen tag frei zu haben arbeiten und das in schichten , komm oft nachts hause, aber bin noch am putzen und kochen um dem Herr seinen Anspüruchen zu genügen, von seiner seit aus könnt ich permanent durcharbeiten und gleich um 6 aufstehen damit s zuhause weiter gehen kann!von seinter seite kommt einfach absolut nix ich muss wegen allem immer hinterfragen, alle termine im Kopf habe, alle finanzen erldigen um alles kümmern hauptsache er muss nichct mit denken!
ich find es sehr rücksichtlos wenn man alle durchwäscht, alles ordnelich bügelt und die nochzusammen gefalltetn sachen auf dem boden liegen als ob es dreckwäre, vermischt mit der wäsche die gewaschen werden muss!!!
oder man kommt nachts von der arbeit heim will was essen aber der Herr hat alles wegggessen anstatt was zu lassen!oder man kommt heim und in der wohung ist chaos, dreckige schuhe ÜBERALL verstreut auf frischgewaschene boden (wozu hat man eine garderobe im flur?!) , überalll essenreste, dreckige servieten ,haufen teller und angebrochene Flaschen, wohnzimemr mit kleidung übersät v on der Küche komplett zu schweigen!!!
sowas meinte ich dmait ,dass er micht nicht schätzt aber ich darf alles tun und aber es kommt nichts zurück und wenns nur ne kleinigkeit wäre!
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 11:17   #10
just4Musik
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 17
@faunherz,

natürlich könnt ich alles liegne lassen ,es wäre ihm sowieso egal , er könnt auch über seine eigen sachen stolpern und die nase brechen er würde es nicht merken oder es wäre ihm egal , aber ich seh es nicht ein , nur aus prinzip zu leben wie ein schwein, da würd ich mich selbst zuhaus nicht mehr wohlfühlen!ich versuch ich ihm einfach ein schönes gemütliches heim zu bieten, damit er sich freut wenn er heim kommt warmes essen hat usw... aber über ein wenig achtung gegenüber dem was ich fpr ihn tue, würd mir reichen, wenn er sich einfach mal zusammen reißt, er soll die wohung so hinterlassen wie er sie vorfindet aber nicht jeden tag in nem riesen chaos enden lassen!
just4Musik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 11:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
faul, hift nicht, unzuverlässig

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.