Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2011, 19:03   #1
Flea
abgemeldet
Tierliebe

Hey Leute, ich hoffe jemand kann mir ein wenig helfen, da das Thema mich in meiner Beziehung doch sehr beschäftigt..ich (23) und er (26) sind seit ca. 3 Monaten zusammen..die Beziehung läuft eigentlich sehr harmonisch, super Sex Streit hatten wir noch nie wirklich..

Das Problem ist (einige von euch werden jetzt wohl denken ich suche mir ein Problem ) ich bin sehr tierlieb und setze mich für aktiv für Tierrechte ein. Ich esse natürlich auch kein Fleisch und verzichte allgemein großteils auf Tierprodukte. Er isst Fleisch, ich finds zwar widerlich ihn danach zu küssen, aber kann es akzeptieren. Letztens aß ich gemeinsam mit seiner Familie und es kam das Thema zu Sprache, das sie einen Marder im Garten hatten und das störte sie und sie haben ihn eingefangen und mit einer Schaufel quasi ´"zerhackt". Ich muss sagen ich war total entsetzt, für mich ein no-go.. man kann ihn doch, wenn man ihn schon gefangen hat, woanders hinbringen oder nicht? Habe aber nichts gesagt und seit dem habe ich ein bisschen ein anderes Bild von meinem Partner.

Eigentlich wünsche ich mir einen Mann, der sich ebenfalls für Tiere einsetzt, Vegetarier ist und nichts dagegen hat wenn der Hund im Bett liegt.. Ich weiß, das wenn so einer kommt, ich auf der Stelle gehen würde..

Aber da es so jemanden nicht gibt, bleibe ich bei ihm und außer in diesem Bereich (der aber eigentlich mein Leben ist) läufts auch ganz gut.

Seit der Marder-Geschichte habe ich mich ein wenig zurückgezogen, soll ich ihn darauf ansprechen, das ich das ziemlich krass finde und eigentlich nicht mit so jemanden zusammensein will? Wenn ich so etwas höre, verändert sich mein Bild von einer Person sofort..

Ich glaube nicht, das mich viele von euch verstehen können, ich wünsche mir einen Partner, der meine Einstellung zu Tieren teilt..
Flea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.01.2011, 19:27   #2
Angi11
abgemeldet
Er hat einen Marder zerhackt......?
Ich glaube es hackt.......

Und du überlegst noch?
Angi11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:34   #3
Shen Te
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Flea Beitrag anzeigen
Ich muss sagen ich war total entsetzt, für mich ein no-go.. man kann ihn doch, wenn man ihn schon gefangen hat, woanders hinbringen oder nicht?
Der Nachbar würde sich bedanken, wenn er das Tier demnächst in seinem Auto vorfindet.

Wie kommst du darauf, dass es keine tierlieben, männlichen Vegetarier geben könnte?
Es gibt doch 1000 Tierschutzvereine und ich bezweifel, dass die nur weibliche Mitglieder haben.

Dein Freund scheint 2. Wahl zu sein. Er hat zu einem dir sehr wichtigen Punkt eine ganz andere Einstellung und sobald dir jemand über den Weg läuft, der deine Sichtweise teilt, wirst du deinen Freund verlassen.

Wenn dir das Wohl deiner Mitmenschen genauso wichtig ist, wie das von Tieren, dann trenne dich von deinem Freund.
Es ist unfair, mit ihm zusammenzubleiben, weil du glaubst, niemand "Besseren" mehr zu finden.
Und auch du wirst in der Beziehung auf Dauer nicht glücklich.
Es werden noch 1000 Situationen auftreten, in denen er in Bezug auf Tiere anders agiert, als du es dir wünscht, so dass du dich nach und nach immer weiter zurückziehen und den Respekt vor ihm verlieren wirst.
Shen Te ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:37   #4
Flea
abgemeldet
Themenstarter
Es war so heftig für mich dazusitzen und mir das Gespräch anzuhören, wie "zäh" das "Vieh" doch war und wie lange es gedauert hat, bis es endlich "kaputt" war.. und wie witzig sie das noch alle gefunden haben! Mir ist fast das Essen wieder hochgekommen. Beim Nachhausefahren musste ich doch echt weinen.. Ich glaube einfach nicht, das ich jemanden finde, der "anders" ist.

Er hat ihn nicht alleine zerhackt, sondern sein Bruder, ich weiß nicht mal ob er geholfen hat. Aber eigentlich reicht es mir schon, wenn jemand zusieht und nichts dagegen unternimmt.

Wahrscheinlich ist es nicht der Richtige..ob es den überhaupt gibt? Sollte ich ihn darauf ansprechen? Wir haben danach nicht darüber geredet, aber es wurmt mich ganz schön..
Flea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:44   #5
nordlichtlein
Member
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: HH
Beiträge: 177
ich stimme Shen Te absolut zu: dein freund ist für dich zweite wahl, also kann ich dir nur den rat geben, das ganze zu beenden. du kannst doch nicht mit jemandem zusammenbleiben, den du nicht hundertprozentig liebst. ich denke, wenn du ihn wirklich lieben würdest, dann hättest du kein problem damit, dass er fleisch ist.
du tust dir weh und ihm gegenüber bist du nicht fair. vielleicht plant er schon mehr mit dir?

zur sache mit dem marder: ich muss leider sagen, ich kenne sowas zur genüge. bin auf dem land aufgewachsen und dort ist das gang und gebe. tiere, die schaden, werden rücksichtslos getötet. der mensch ist leider von natur aus grausam. ich könnte kein tier töten, wenn es eine andere möglichkeit gibt, aber es gibt genug, die freude daran haben

für mich persönlich käme kein mann in frage, der meine tierliebe nicht versteht. ich habe sogar von meinem ex getrennt geschlafen, wenn wir bei meiner mutter und meiner über alles geliebten hündin waren, da er es nicht mochte, wenn sie mit im bett schlief. da sie aber zuerst da war, stand er halt hinten an. und das solange, wie sie gelebt hat.
tja, vielleicht hätte ich mal auf sie gehört, hat sich immer dazwischen gedrängelt, wenn wir uns geküsst oder gekuschelt haben. recht hatte sie im endeffekt ja
nordlichtlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:47   #6
Shen Te
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Flea Beitrag anzeigen
Ich glaube einfach nicht, das ich jemanden finde, der "anders" ist.
Bei Bedarf gebe ich dir mal die Nummern meiner beiden Ex-Freunde . Die waren beide Vegetariar und hätten sicherlich keinen Spaß dran gehabt, einen Mader totzuschlagen.

Ne, im Ernst:
Ein Gespräch mit deinem Freund kann nicht schaden.
Eventuell bereut er die Aktion ja auch und hat nur mitgemacht, um vor seiner Familie nicht doof dazustehen.

Wobei ich ehrlich gesagt nicht glaube, dass bei dem Gespräch viel Sinnvolles herauskommen wird.
Denn du glaubst jetzt schon, dass er nicht "der Richtige" für dich sei.
Was hält dich dann überhaupt noch bei ihm? Warum verschwendest du Zeit mit "dem Falschen", die du viel besser nutzen könntest, dich für dein Interesse (den Tierschutz) einzusetzen und dabei evtl. "den Richtigen" kennenzulernen?
Shen Te ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:51   #7
Flea
abgemeldet
Themenstarter
Ich würde ihm wohl das Herz brechen wenn ich das Ganze beenden würde und er würde meine Beweggründe auch nicht verstehen.. Aber ihr habt wohl recht, er ist wirklich zweite Wahl.. und das ist total unfair von mir.

Kann ich ihn denn nicht zum Respekt vor Tieren "erziehen"? Hab ich da keine Chance?

Respekt, Nordlichtlein, finde ich toll das der Hund Vorrang hat, ich komm mir immer so gemein ihr gegenüber vor, wenn ich sie aus dem Bett schicken muss

Was denkt ihr, sollte ich das Marder-Thema ansprechen und wie sehr es mich aufregt? Er hat keine Ahnung und denkt alles sei bestens..
Flea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:57   #8
Flea
abgemeldet
Themenstarter
Ich denke, du hast recht Shen Te.

Ich werde ihn bei Gelegenheit mal darauf ansprechen, was er sich dabei gedacht hat.

Was mich bei ihm hält? Manchmal frage ich mich ob ICH einfach überreagiere und die Menschen nun mal so grausam sind..
Flea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 20:02   #9
nordlichtlein
Member
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: HH
Beiträge: 177
du würdest ihm auch das herz brechen, wenn du plötzlich gehst, weil du einen besseren gefunden hast! und das wäre schlimmer.

sprech ihn direkt darauf an und sage ihm ganz deutlich, dass du das verhalten seiner familie nicht tolerieren kannst.

wenn man von vorneherein den partner erziehen möchte, gehts sowieso schief. es geht um kompromisse und um rücksicht nehmen in einer beziehung, nicht darum, den anderen so hinzuerziehen, damit er zu einem passt. wäre von daher der falsche weg. wenn er tatsächlich so ist, wei du es nach dieser sache mit dem marder vermutest, dann solltest du wirklich einen schlussstrich ziehen. aber vielleicht handelt es sich einfach auch nur familienzwang? er hats so gelernt und kennt bisher nichts anderes? dann kannst du ihm ja über den tierschutz vielleicht ein bisschen mehr tierliebe zeigen. mal sehen, was er dazu sagt.

danke, tiere gehen bei mir immer vor und das wissen alle in meinem umfeld. auch mein ex wußte es. hätte er es nicht akzeptiert, hätte er gehen können. tiere können nicht reden und sich nicht wehren und verdienen daher in meinen augen mehr aufmerksamkeit.
nordlichtlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 20:24   #10
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Wahh das ist ja echt abartig, vorallem ,dass er sich noch so darüber freut...nee also von dem würde ich mich auch trennen. Ich glaub nicht, dass ihr da irgendwann mal auf einen Nenner kommt, er scheint so garkein Verständnis zu haben...
Bei meinem Freund und mir ist es ähnlich, er isst Fleisch, ich nicht, er hängt nicht so an Tieren aber mir zuliebe hat er seine Einstellung ein bisschen geändert (allerdings ohne, dass ich ihn darum gebeten hätte, er hat das von sich aus gemacht)
Sprich er hat immernoch nicht viel Mitgefühl mit Tieren allgemein, lässt aber keine dummen Sprüche mehr ab (er hat aber auch noch nie ein Tier getötet und würde es wohl auch nicht tun oO)
Ich würd mir an deiner stelle jemanden suchen, der da besser zu dir passt...
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 20:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vegetarismus Carla727 Archiv: Streitgespräche 214 03.05.2006 14:13
Wieviele Kinder müssen noch sterben ... Udo Archiv :: Liebesgeflüster 79 07.07.2000 22:17




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.