Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.04.2011, 19:47   #131
Jahrgang_93
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 220
Amüsant? Nein aber, ich finde es interessant, wenn ihr mir ratschläge geben könnt und mir eure meinung dazu sagt.

Ich bin weitergekommen, ich weiss jetzt den grund, aber an der situation ändert es kaum etwas...

Es wird so wie es aussieht auf trennung hinauslaufen, wenn sie jetzt nicht plötzlich einen schritt auf mich zumacht.
Jahrgang_93 ist offline  
Alt 11.04.2011, 19:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Jahrgang_93, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 11.04.2011, 20:09   #132
lillifils
abgemeldet
Und? Was ist denn der Grund? Wieso ist er so unüberwindbar, dass es auf eine Trennung hinausläuft?
lillifils ist offline  
Alt 11.04.2011, 21:17   #133
Jahrgang_93
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 220
Zitat:
Zitat von Jahrgang_93 Beitrag anzeigen
Also, der momentane Stand: Wir sind noch zusammen

Sie meinte momentan habe sie ein psychisches Problem, sie wisse aber nicht weshalb und sie könne es auch nicht abstellen.
Sie meinte, sie fühle sich sehr schnell eingeengt. Also nicht so wie ihr denkt, sondern wörtlich. Das heisst, wenn ich oder jemand anderes ihr physisch zu nahe kommt, sei ihr plötzlich sehr unwohl und/oder sie bekäme fast keine Luft mehr. Sie kann es sich auch nicht erklären, sie meinte, sie hätte das erst seit kurzem... Kennt das jemand? Ich finde das total seltsam...
Aber ich glaube ihr, da ich das schon beobachtet habe, also die Symptome^^

Wir haben auch versucht die Ursache rauszufinden, leider konnten wir nichts konkretes finden. Eine Theorie von mir war, dass sie sich unbewusst einen Schutzmechanismus aufgebaut hat, da ich in den letzten wochen etwas "seltsam" drauf war(schlecht gelaunt, hatte sehr viel stress und wenn man viel stress hat, dann bürdet man sich meistens noch mehr und ich habe auch begonnen über die beziehung nachzudenken, usw.). Da hat sie gemerkt dass irgendwas nicht stimmt. Sie hat zwar schon versucht mit mir zu reden, aber ich habe dann abgeblockt und meinte ich hätte gerade einfach viel um die ohren. Also weiter zur Ursache: Ich denke dass sie deswegen Angst bekommen hat, mich zu verlieren und sie sich jetzt unbewusst zurückzieht aus Angst, dass sie verletzt werden könnte.

Sie meinte dazu, dass das möglich wäre, aber könne es mir nicht sicher sagen...

Was haltet ihr davon?
Hier kannst du sehen, was ich auf seite 12 geschrieben habe
Jahrgang_93 ist offline  
Alt 11.04.2011, 23:48   #134
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
... These - das Verhältnis zu Ihren Eltern ist das Problem. ....
Chopin ist offline  
Alt 12.04.2011, 00:02   #135
Jahrgang_93
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 220
Sie hat eine sehr enge Bindung zu ihren Eltern und macht auch viel mit ihnen. Ihre Eltern sind auch wirklich toll Sie akzeptieren mich, an famillienunternehmungen nehmen sie mich gerne mit, ich kann im sommer auch mit ihnen in die ferien fahren, also da sehe ich kein problem
Jahrgang_93 ist offline  
Alt 12.04.2011, 00:08   #136
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Solange man eine enge Bindung an die Eltern hat, solange ist man als erstes Kind.

Und Kinder haben keinen Sex.

Was ist, wenn sie eigentlich jemanden bräuchte, der ihr hilft, diese enge Bindung ein wenig zu lösen?
leonora ist offline  
Alt 12.04.2011, 00:13   #137
Jahrgang_93
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 220
Wenn ich irgendwie versuchen würde, diese bindung zu lösen, dann hätte ich vermutlich ein problem mit ihr. Das kann ich echt nicht machen... Das will ich auch nicht.

Ich denke nicht, dass diese Bindung ein Problem ist. Es ist doch gut, wenn sich die Kinder noch mit ihren Eltern verstehen?

Ich finde das was gutes. Kann ich z.b. von mir nur mässig sagen, aber egal, ist nicht das thema^^
Jahrgang_93 ist offline  
Alt 12.04.2011, 00:27   #138
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Um Sex zu haben, muss man sich als unabhängigen, eigenständigen Menschen begreifen.

Wer sich als "Kind" definiert sieht sich als abhängig,

Eine Variante ist, diese "Kindrolle" bei einem Mann/einer Frau auszuleben, der/die einen "versorgt",das kann finanziuell und/oder emotional sein, so wie die Eltern das tun, und den Sex dann "in Kauf" zu nehmen. Das erfordert dann aber einen Partner/eine Partnerin, der/die in die Elternrolle geht und bereit ist, diese lebenslang auszufüllen.

Die andere Variante ist eben, lieber weiter als erstes Kind der Eltern zu bleiben, und keinen Sex zu haben.

Du kannst da letztendlich wenig tun, denn WENN sie dich als geeigneten Elternersatz sehen würde, dann wäre schon längst etwas geschehen. Und du der Versorger bis auf Weiteres.

Geändert von leonora (12.04.2011 um 00:31 Uhr)
leonora ist offline  
Alt 12.04.2011, 00:39   #139
Jahrgang_93
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 220
Das hat sie nicht, ich bin nicht der Versorger. Ich werde erst 18 in einem monat. Das ist doch viel zu früh jemanden als Versorger anzusehen.

Wenn du es auf die Zukunft bezogen meinst, dann sieht diese auch nicht düster aus, ich mache mein abi und werde nacht Wirtschaft studieren gehen
Jahrgang_93 ist offline  
Alt 12.04.2011, 01:04   #140
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Wie gut für euch beide, dass ihr so nicht in diese Falle tappen werdet

Kannst du aktzeptieren, dass sie einfach innerlich sich noch zu jung dafür fühlt?

Das wäre dann kein psychisches "Problem", sondern einfach nur die unterschiedliche Entwicklung, die eben manche Menschen haben, bis sie sich erwachsen genug fühlen.

Gerade bei guten Eltern-Kind-Beziehungen dauert das eben etwas länger.

Wenn sie zwei Jahre jünger wäre als du, würdest du die Frage genauso stellen?

Ein andere Punkt ist, je mehr ihr den Beischlaf zum Thema macht, desto schwieriger wird das Ganze, weil es zum Symbol für etwas wird (Wichtigleit der Beziehung/ Erwachsen sein/ "Normalität"/ usw.) anstatt einfach nur das zu sein was es ist, nämlich ein sich immer weiter näher kommen, weil man jemanden so weit an sich ranlassen kann/will. Anstatt einfach abzuwarten, wie es sich wann entwickelt und dem seine Zeit zu lassen.

Je mehr ihr das "problematisiert", desto problematischer wird das Ganze.

Und so kann es sein, dass es mit dir irgendwann überhaupt nicht mehr denkbar ist und mit jemandem, der gar nicht darüber nachdenkt, irgendwann später überhaupt kein Problem ist. Eben, weil es für ihn nicht diese Wichtigkeit hat wie für dich.

Je mehr du darauf drängst, denkst, dass es doch langsam sein MUSS, desto mehr Luft nimmst du ihr, die ihr dann dazu fehlt.

Oder ganz hart ausgedrückt, entweder du kannst sie auch ohne "Sex" lieben und notfalls ganz darauf verzichten, oder dir ist Sex als Ausdruck von Nähe so wichtig, dass du dir besser eine Partnerin suchst, die das aktuell so ähnlich sieht wie du.

Und falls sie wirklich ein Problem hat, dann sind Angehörige, egal ob Eltern oder Freunde die ungeeignetsten Personen, um da Ursachenforschung zu betreiben und helfen können sie schon gar nicht, da immer eigene Interessen mitspielen, egal wie objektiv man zu sein versucht. Da helfen nur Fachleute.
leonora ist offline  
Alt 12.04.2011, 01:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey leonora,
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 8 Monaten Beziehung hat sie sich getrennt aber ich liebe sie noch immer hansa Probleme nach der Trennung 35 28.04.2010 08:56
Wirrwarr mit neuen Männern nach einer langen Beziehung mixedup Probleme nach der Trennung 3 13.12.2009 21:31
Sexbeziehung vs. Beziehung Thewayido Singles und ihre Sorgen 11 21.04.2009 18:42
Bei ihm machts nicht Klick! Aus Affäre Beziehung?? Princess26 Singles und ihre Sorgen 18 21.06.2007 13:00
Aus Freundschaft wird Beziehung...und bringt nur Kummer...=( ChriS=) Flirt-2007 11 21.09.2004 20:10




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:52 Uhr.