Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.04.2012, 17:22   #1
tulpe27
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 2
Komplizierte Situation

Hallo Zusammen,

mein Freund (41 Jahre) und Ich (27 Jahre) sind jetzt 8 Monate zusammen. Wir haben uns damals kennengelernt als es mir sehr schlecht ging und er hat mein Leben wieder Lebenswert gemacht...mir gezeigt das das Leben auch wieder schön sein kann. Die ersten Monate war er immer sehr aufmerksam, hat mir kleine Geschenke gemacht, hat sich tolle sachen überlegt, mir süße Dinge geschrieben wenn wir uns mal nicht gesehen haben.
Wir haben uns fast jeden Tag gesehen.
Eines Tages sagte er mir das das er mal einen Tag in der Woche fest für sich braucht...wo er einfach nach Hause kommt und nichts mehr machen muss, nirgendwo mehr hin muss und einfach für sich alleine ist..er hat auch einen stressigen Job und arbeitet viel. Er sagte mir in diesem Zuge auch das er mich sehr lieb hat aber angst davor hat das ihm das zu viel werden könnte.Bei seinen beiden letzten Besziehungen nach der Ehe war das wohl so. Mit den beiden Fauen war er auch nur 3 Monate zusammen. Er meinte das sie ihn wenn sie sich mal nicht gesehen haben andauernd angerufen haben und wissen wollte was genau er macht und so weiter. So bin ich schonmal nicht
Natürlich würde ich es gerne wissen aber ich vertraue ihm und wenn er mir es erzählen will dann macht er es.

Ein Problem gab es zwischen uns die ganze Zeit...den Sex. Ich habe schlimme Dinge in meiner Vergangenheit erlebt und deswegen ging es mir auch so schlecht als wir uns kennengelernt haben. Ich kriege Panikanfälle wenn er mich falsch berührt. Er war aber immer sehr verständnisvoll. Und die Lust war aber bei beiden immer da.

Bis vor einigen Wochen war also alles bis auf oben genannteten sachen OK....doch dann habe ich gemerkt das was nicht stimmt.
Vor einer Woche habe ich ihn gefragt ob er Glücklich in der Bezihung ist..wie ihr euch sicher denken könnt war die Antwort nicht die die ich mir erhofft hätte.

Er sagte mir das er in letzter Zeit viel gegrübelt hat, das ihm die Leidenschaft und das kribbeln vom Anfang fehlen würden (es ist doch normal das die rosarote brille verblasst oder sehe ich das falsch?).Das es mit ,mir nicht ist wie mit anderen Frauen, weil ich mich nicht ganz auf ihn einlassen kann (wegen meinesProblemes)
er meinte das er nicht weiss ob es auf Grund dessen was für die Zukunft ist und ob bei ihm Liebe für mich entsehen kann.

Das mit der Leidenschaft war ein Punkt der mich auch gestört hat. Ich bin mittlerweile soweit mich auf ihn einzulassen... ich kann Sex haben ohne Panik, kann mich fallen lassen Ich wusste nur nicht wie ich ihm zeigen soll das ich soweit bin mehr zuzulassen kann...ich bin ja sehr unerfahren weil ich bisher nie so viel nähe zulassen konnte. jetzt weiss er es aber und der Sex ist wirklich toll und schön. Somit wir die Beziehung wieder Leidenschaftlicher

Mir geht das ganze aber nicht aus dem Kopf...ich Liebe ihn und dachte es würde ihm auch so gehen.

Er sagte mir an dem abend auch das er mich super lieb hat (mehr als nur Freundschaftlich) , das er sich bei mir wohl fühlt, gerne Zeit mit mir verbringt und wir ja auch super viel spass zusammen haben. Wir wollen es nochmal miteinander Probieren aber ich habe angst ihn zu verlieren...das er schon aufgegeben hat. Ich schwanke immer zwischen totaler Verzweiflung und der zuversicht das alles wieder gut wird.

Ich glaube ja das er Angst vor einer festeren Bindung hat weil er in seiner Ehe so verletzt wurde und sich deswegen nicht ganz auf mich einlassen will.
Ich bin überzeugt davon das er mich lieben kann und ich mich nicht so sehr in ihm täusche. ..das er einfach nicht so viel nachdenken sollte und das ganze einfach auf sich zukommenlassen soll.

Was meint Ihr??? Hat es Sinn um ihn zu kämpfen? Kann Liebe auch noch nach 8 Monaten entstehen? Was haltet ihr von einer Paartherapie? Hat das alles noch eine Chance?

Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.

Sorry für den langen wirren Text.

Eure Tulpe27
tulpe27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2012, 17:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 13.04.2012, 20:16   #2
salsacub
professional wannabe
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: kurz vorm Ende der Welt
Beiträge: 2.752
Eine Paartherapie nach 8 Monaten Beziehung? Nein, ich glaube das ist übertrieben.

Hast du selbst deine Probleme mit professioneller Hilfe auf- und verarbeitet?
Damit solltest du dir selbst helfen.

Wie lange war damals seine Ehe?
Danach hatte er je zwei 3-Monate-Beziehungen?
Vielleicht hat er vergessen, dass das Kribbeln nach einer Weile aufhört und sich die Liebe weiterentwickelt?

Um die Beziehung glücklich weiterzuführen, gebe ich dir ein paar Ratschläge:

-Unternehme an eurem "partnerfreien" Tag etwas mit deinen Freunden, such dir einen Sport/ein Hobby, dass du in der freien Zeit ausübst.
So lenkst du dich ab und signalisierst ihm, dass du nicht von ihm abhängig bist (das macht dich absolut unattraktiv).

-Schlage ihm vor, noch einen weitere freien Tag einzuführen, damit du noch mehr Zeit für Freunde und dich selbst hast - er wird dich dafür lieben.

-Liebe kann schnell zur Gewohnheit werden, wenn man sich täglich sieht.
Versucht gemeinsam Abwechslung in die Treffen zu bringen, so wie bei euren ersten Dates.

-Warte mehr auf seine Initiative. Antworte auf seine SMS, aber kontaktiere ihn nicht stündlich! Es ist nicht schwer, einen Tag lang absolut keinen Kontakt zu haben - dafür habt ihr dann am Nächsten viel mehr zu erzählen.

-Brezle dich manchmal richtig für ihn auf und koch ihm sein Lieblingsgericht.
-> du willst, dass er wieder mehr Liebesbotschaften schreibt? Dann mach du den ersten Schritt.

Ich bin mir sicher, die anderen haben auch noch einige Ideen auf Lager.
Achja, mach dich nicht von ihm abhängig, klette NIEMALS! und lass ihn dich zwischendurch erobern... das tut ihm gut.
salsacub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2012, 20:39   #3
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Mich wundert es nicht, daß manche Leute wirklich eine solche Abneigung gegen Beziehungen
haben, wenn ein neuer, potentieller Partner dem anderen alles aufs Auge drückt, was ihm
im Leben wiederfahren ist.

Bitte, ihr seid 8 Monate zusammen, und du redest von Paartherapie. Das ist doch wohl
völlig an den Haaren herbeigezogen. Dann redet man sich und dem anderen noch ein,
wieviele ach so schreckliche Verletzungen man im Leben durchmachen mußte, und schon
wird aus der schönen Kennenlernphase ein Psychodrama.

Ich verstehe, daß dein Freund die Krise bekommt, wenn er schon wieder - nach einer
Scheidung, die niemals einfach ist - mit so einem Schwachsinn konfrontiert wird. Alles
muß diskutiert, muß auseinandergeklaubt werden. Jede Gefühlsregung wird analysiert,
alles ist so wahnsinnig tiefsinnig. Kein Wunder, daß die Leute da durchdrehen und lieber
Single sind, als sich diesen Irrsinn weiter anzutun.

Dein Freund ist ehrlich, sagt dir, daß ihn die Beziehungen nach der Ehe gestresst haben.
Und was machst du? Du behauptest zwar, so locker und unkompliziert zu sein, gleichzeitig
willst du ihn aber nach ein paar Monaten zu einer Paartherapie schleppen.

Der Sex ist problematisch, alles ist ein Problem, ja sag mal, was erwartest du dir von dem
Mann? Daß er dir noch immer Blümchen bringt, dir jeden Tag sagt, wie sehr er dich liebt?

Das würde er sicher machen, wenn alles ein wenig streßfreier und unkomplizierter wäre.

Ich kann wirklich den ganzen Wahnsinn nicht mehr hören. Alle sind verletzt und haben mit
20+ schon so einen Schaden, daß jeder neue potentielle Partner dafür herhalten muß.

Komm runter von deinem Egotripp und geh auch mal auf ihn ein, dann wird das vielleicht
noch was.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 12:00   #4
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Hallo!

Wenn sich einer vernachläßigt fühlt oder jemand unter Druck gesetzt fühlt hat es meistens den Grund, das die beiden zu wenig ihren eigenen Hobbys nachgehen / zu wenig getrennt voneinander unternehmen.

salsacub hat es sehr schön geschrieben was Du tun kannst. Wenn Du das tust was salsacub schrieb, wird es Dir bald besser gehen.
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 15:22   #5
Milchschnitte82
Member
 
Registriert seit: 03/2012
Ort: Wien
Beiträge: 448
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Mich wundert es nicht, daß manche Leute wirklich eine solche Abneigung gegen Beziehungen
haben, wenn ein neuer, potentieller Partner dem anderen alles aufs Auge drückt, was ihm
im Leben wiederfahren ist.

Bitte, ihr seid 8 Monate zusammen, und du redest von Paartherapie. Das ist doch wohl
völlig an den Haaren herbeigezogen. Dann redet man sich und dem anderen noch ein,
wieviele ach so schreckliche Verletzungen man im Leben durchmachen mußte, und schon
wird aus der schönen Kennenlernphase ein Psychodrama.

Ich verstehe, daß dein Freund die Krise bekommt, wenn er schon wieder - nach einer
Scheidung, die niemals einfach ist - mit so einem Schwachsinn konfrontiert wird. Alles
muß diskutiert, muß auseinandergeklaubt werden. Jede Gefühlsregung wird analysiert,
alles ist so wahnsinnig tiefsinnig. Kein Wunder, daß die Leute da durchdrehen und lieber
Single sind, als sich diesen Irrsinn weiter anzutun.

Dein Freund ist ehrlich, sagt dir, daß ihn die Beziehungen nach der Ehe gestresst haben.
Und was machst du? Du behauptest zwar, so locker und unkompliziert zu sein, gleichzeitig
willst du ihn aber nach ein paar Monaten zu einer Paartherapie schleppen.

Der Sex ist problematisch, alles ist ein Problem, ja sag mal, was erwartest du dir von dem
Mann? Daß er dir noch immer Blümchen bringt, dir jeden Tag sagt, wie sehr er dich liebt?

Das würde er sicher machen, wenn alles ein wenig streßfreier und unkomplizierter wäre.

Ich kann wirklich den ganzen Wahnsinn nicht mehr hören. Alle sind verletzt und haben mit
20+ schon so einen Schaden, daß jeder neue potentielle Partner dafür herhalten muß.

Komm runter von deinem Egotripp und geh auch mal auf ihn ein, dann wird das vielleicht
noch was.
Sehr gut!
Milchschnitte82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 15:50   #6
_nameless
Member
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 220
Niemand, niemand, niemand- NUR DU SELBST
kann dein leben wieder lebenwerter machen!
Wenn du sagst ER hat es lebenswerter gemacht, dann läuft was schief!
Glaub mir, so war ich auch mal und alle meine Beziehungen gingen den Bach runter.
Bis ich irgendwann (und ich gebe zu ich kam nicht ganz von allein darauf) begriff:
NUR DU ALLEIN- nur du kannst für dein eigenes Glück verantwortlich sein.

Stell dir vor du würdest dich verlieben und derjenige käme an und würde all seine Probleme bei dir abladen oder wollen, dass du ihn aus seinem Loch ziehst oder hoffen, dass du ihn deine ganze Unterstützung gibst.
Das kannst du dicht, auch wenn du jetzt trotzig denken wirst: doch das kann ich.
Das kannst du nicht- denn es ist schlichtweg nicht deine Aufgabe.
Und darüber hinaus kannst du die Verantwortung und die einhergehende Last nicht tragen, einen anderen Menschen aus seinen Loch zu holen. Das ist einfach "too much"

Geh in eine Therapie. Ich sag das nicht, um dich abzuwimmeln. Ich habe selbst eine gemacht und dort viel gelernt.
Und ich bin deswegen nicht bekloppt. Ich hatte viel aus meiner Kindheit nicht verarbeitet und war immer zu stolz dazu und habe dann alles bei meinen Freunden abladen wollen. Bis eines Tages jemand kam, der noch ein bisschen "verrückter" als ich war und ich habe gemerkt, ich zerbreche an seinen Problemen. Ich war ein Wrack.
Und ein bisschen wie ein Wrack wird sich auch dein Freund fühlen!

Ich war nach dieser Erfahrung längere Zeit allein und ich habe mich sehr, sehr viel um mich gekümmert. Ich habe angefangen zu lesen, angefangen zu malen, angefangen das Leben wieder zu genießen und das allerwichtigste:
ich habe mein Leben und mein Glück allein auf die Reihe bekommen.
_nameless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2012, 12:26   #7
gabimaus
abgemeldet
ja - ich habe jetzt nur mal das Eingangsposting gelesen - und bin dabei auch schon direkt auf Deine/Eure massiven Verständigungsmacken gestoßen.

Du schreibst, dass es DIR schlecht ging, als DU ihn kennen lerntest (und Du musstest Dich erstmal erholen von der Beziehung davor).

Ja, da geht es doch bereits los - hast Du wirklich geglaubt, dass Dir eine NEUE BEZIEHUNG direkt und sofort was bringt? Und selbst wenn es DIR was bringt - ist das nicht dem Neuen gegenüber sehr unfair, ihn als ''Pille'' zu miss/gebrauchen?

Nun gut - ER wollte Dir unbedingt helfen, dass Du wieder auf die Beine kommst - ganz uneigennützig dabei sicher auch nicht, da er ja verliebt in Dich ist/war (?)

So gut, so schön - aber die Frage ist, ab wann ging es DIR wieder besser? Und wodurch hast Du IHM das gezeigt?


Oder hast Du ihn nur ''machen lassen'' und als das aufhörte - ER - keine Lust mehr drauf hatte, gab Dir das immer noch nicht zu Denken?

Zitat:
Eines Tages sagte er mir das das er mal einen Tag in der Woche fest für sich braucht...wo er einfach nach Hause kommt und nichts mehr machen muss
mit anderen Worten - er hat es ja geahnt, dass ihm das eines Tages zuviel werden würde.

Und nun weiß ICH ja nicht, ob DU immer nur darauf gewartet hast, was ER noch alles drauf hat und wie weit Du ihn noch fordern kannst?

Besser gefragt -

womit hast DU IHM Deine Liebe gezeigt ? [von Sex will ich jetzt aber nix lesen!]
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung auf der kippe, liebe, zukunf

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:00 Uhr.