Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2012, 21:23   #1
fjäril
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: i kokongen
Beiträge: 722
Reagiere ich über?

Hallo ihr Lieben, ich brauch mal eben einen Ratschlag von euch, weil ich gar nicht mehr weiß, ob ich spinn oder nicht. Bitte ehrlich antworten!

Ich bin gerade zu meinem Freund gegangen (wir sind Nachbarn) und freute mich auf einen schönen Abend mit ihm. Als ich reinkomm liegt da ne Katze aufm Sofa. Ich frag ihn, woher die kommt und was die hier macht und er sagt, das sei jetzt seine.

Hab die Katze dann gestreichelt und er fragte mich, was sie fürn Geschlecht hat. Fand ich schon merkwürdig. Hab dann nachgeguckt und war'n Mädchen (er konnte das nicht erkennen).
Ich hab ihn dann gefragt, warum er mir das nicht erzählt hat bzw. seit wann er weiß, dass er ne Katze will und seit wann er sie hat.
Er meinte, er denkt schon lang darüber nach und er hat sie seit heute (oder gestern?). Hab ihn dann gefragt, warum er mir das nich erzählt hat, weil ich finde, dass man sowas bespricht, ne Katze kann immerhin 25 Jahre alt werden. Er meinte dann nur, dass das seine Entscheidung sei und er mich das nicht fragen müsste. Ja, fragen nicht. Ich finde aber, dass man sowas bespricht. Immerhin geht man bei ner Beziehung davon aus, dass man ne Weile zusammen ist, oder?

Nun kommen mehrere Probleme zusammen:

1. Ich hab ne Katzenallergie! - ich hab zwar selber immer Katzen gehabt, aber die waren bei meinen Eltern in nem riesigen Haus und waren die meiste Zeit draußen, dank Katzenklappe. Mit ner Katze auf engstem Raum, da brauch ich Medikamente.

2. Ich halte gar nichts davon, Katzen allein in der Wohnung zu halten ohne Freigang und das weiß er.

3. Ich habe einen großen Hund (den ich schon lange hatte bevor ich mit meinem Freund zusammenkam) und finde, da gehört das schon allein deswegen irgendwie abgesprochen.

4. Ich fühle mich einfach total übergangen, weil er mir das nicht erzählt hat, dass er sich ne Katze holt.

5. Er hat null Ahnung von Katzen, hatte auch noch nie ne Katze und hat sie sich auch nur geholt, damit seine Tochter ihn öfter besucht (hab ich ihm so gesagt und er hat mir zumindest nicht widersprochen).

6. Er hat niemals auch nur ansatzweise geäußert, dass er sich ne Katze holen will, obwohl wir öfter über Katzen gesprochen haben (zB haben wir die Katze einer Nachbarin gefüttert und auch da sagte ich schon, dass ich nichts davon halte, Tiere in ner Wohnung einzusperren).

7. Ich will eigentlich noch ne Weile mit ihm zusammen sein und verstehe daher überhaupt gar nicht, wie er sagen kann, dass mich das nichts angeht und dass das seine Entscheidung ist. Da holt er sich einfach ne Babykatze.

8. Seine Art. Er sagte "Ich muss mich dafür nicht rechtfertigen" und "ich hab überhaupt keinen Bock, das mit dir zu diskutieren" und "dich geht das eigentlich gar nichts an"

-> Ist das eine Beziehung? Ne Katze ist doch nicht einfach ne Packung Kekse, die man sich mal eben kauft?

Er meinte dann noch, es hätte nichts an seiner Entscheidung geändert, wenn er mich vorher gefragt hätte und ich schon vorher gesagt hätte, dass ich nix davon halt. Denn es ist seine Entscheidung und er muss sich da nicht erklären.

Ich sagte immer wieder, dass ich darüber sprechen möchte und dass ich nicht viel davon halte, dass man eine Katze einsperrt. Als er dann wieder sagte "Ich hab üüüüberhaupt keinen Bock mit dir über sowas zu diskutieren und hab das auch gar nicht nötig, weil das meine eigene Entscheidung ist" da bin ich dann gegangen. Wollte darüber reden, dass er mir nichts gesagt hat, ich von nichts wusste und mich sehr komisch fühlte als plötzlich die Katze da war, obgleich sie natürlich sehr niedlich ist. Natürlich. Deswegen auch Punkt 2: Für mich nicht tragbar, die Katze einzusperren.

Bin echt sauer gerade. Fühl mich total übergangen. Ich mein selbst von guten Bekannten weiß ich vorher, wenn die sich so ne wichtige Anschaffung machen wie ein Haustier. Die fragen mich vorher sogar, weil ich immer Katzen hatte und auch Biologe bin und mich sehr gut mit Tieren auskenne. Da werd ich vorher zig mal angerufen "Was müssen wir noch kaufen, was müssen wir beachten" etc.

Und mein Freund hält es nicht für nötig, mich in seine Pläne einzuweihen. Und nein, es war keine Überraschung. Er sagte, es sei ihm klar gewesen, dass ich das nicht gut finden würde. (wobei er sich da widersprochen hat, weil er auch dann noch meinte, dass er niemals gedacht hätte, dass ich das so scheiße finden würde, ne Katze in der Wohnung zu halten und ich hätte schließlich auch einen Hund in der Wohnung - is für mich aber was ganz anderes, der kommt ja jeden Tag 2 Stunden nach draußen!).

Ach... Jedenfalls weiß ich nun überhaupt nicht, ob ich überreagiere. Fühle mich gerade nur so unheimlich übergangen und so als wär ich nur irgend ne Bekannte, ne Nachbarin halt.

Sagt mir mal, ob ihr das nicht auch komisch finden würdet, wenn ihr so gar nichts vorher wüsstest und vor vollendete Tatsachen gestellt werdet...

Liebst

eure fjäril, der die Augen tränen - von der Katze

Geändert von fjäril (25.11.2012 um 21:27 Uhr)
fjäril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.11.2012, 21:27   #2
mephist_O
abgemeldet
Ja du schnappst völlig über, es ist eine Katze.
mephist_O ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:28   #3
fjäril
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: i kokongen
Beiträge: 722
Zitat:
Zitat von mephist_O Beitrag anzeigen
Ja du schnappst völlig über, es ist eine Katze.
Eine Katze, die 25 Jahre alt werden kann und auf die ich allergisch bin. Was für mich bedeutet, dass ich nur noch mit Medikamenten bei ihm übernachten kann.
fjäril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:32   #4
mephist_O
abgemeldet
Ach so und weil du allergisch bist muss er sich in seiner Wohnung nach dir richten? dann trefft euch halt bei dir und gut ist.

Oder hast du jetzt für sein "rüpelhaftes verhalten" Zustimmung erwartet!?
mephist_O ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:33   #5
fjäril
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: i kokongen
Beiträge: 722
Zitat:
Zitat von mephist_O Beitrag anzeigen
Ach so und weil du allergisch bist muss er sich in seiner Wohnung nach dir richten? dann trefft euch halt bei dir und gut ist.
Nein. Wenn er davon ausgeht, dass wir die nächsten 25 Jahre getrennte Wohnungen haben, dann nicht. Dann kann er in seiner Wohnung machen, was er will, das ist richtig.
fjäril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:36   #6
Wunderblume2012
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2012
Ort: Thüringen
Beiträge: 537
Ich finde nicht, dass du übertreibst.
Ok, es nur "nur" eine Katze. Aber gerade bei solchen weitreichenden Entscheidungen müssen Partner das miteinander absprechen.
Denn ein Tier ist immer einer Verantwortung. Wenn du liebe Fjäril ein Kind möchtest, setzt du ja auch nicht einfach die Pille ab, oder?
Ich wäre auch sauer. Aber nicht wegen der Katze, sondern wegen der Art. Und weil er deine Allergie ignoriert. Finde ich scheiße!
Wunderblume2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:39   #7
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Lass ihn mal zwei Naechte drueber schlafen. Du hast zu schnell reagiert, das ist was Anderes als uerbereagieren.

Er ist einfach nicht mitgekommen mit Deinen Gedanken, die er nicht erwartet hat.

Durch zu schnelles Eskalieren sind jetzt die Standpunkte schon ueberzogen formuliert worden.

Andernfalls waer er vielleicht bereit gewesen, die Katze in ein Tierheim zu bringen, wenn Du drauf bestehst (oder besser dahin, woher er sie hatte).

Wenn er moechte, dass seine Tochter haeufiger kommt bzw. sich wolhler bei ihm fuehlt, ist das ein reales und legitimes Interesse.

Ansonsten geb ich Dir viel Recht.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:42   #8
fjäril
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: i kokongen
Beiträge: 722
@Wunderblume und CtrlAltDel - immerhin ist es nich ganz so arg abwegig, dass ich so reagiert habe...

Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Lass ihn mal zwei Naechte drueber schlafen. Du hast zu schnell reagiert, das ist was Anderes als uerbereagieren.
Damit kannste Recht haben, aber ich war eben auch irgendwie selber überrumpelt.

Zitat:
Andernfalls waer er vielleicht bereit gewesen, die Katze in ein Tierheim zu bringen, wenn Du drauf bestehst (oder besser dahin, woher er sie hatte).
Das ist das Schlimme daran. Jetzt ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und ich will ungern, dass die Katze hin und her gereicht wird. Daher wärs mir einfach auch lieber gewesen, man hätte das vorher besprochen.

Zitat:
Wenn er moechte, dass seine Tochter haeufiger kommt bzw. sich wolhler bei ihm fuehlt, ist das ein reales und legitimes Interesse.
Nun, weißt du, das Kind wird im Februar 11. In drei oder vier Jahren wird die sich null die Bohne für die Katze interessieren, da will die los und feiern. Die Katze wird aber nunmal mindestens 15, wenn sie gesund ist und evtl. sogar älter. Kenne genügend Katzen, die zwischen 23 und 28 geworden sind. Und da ist das Mädel dann 34... Und Papa hat die Katze.
fjäril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:47   #9
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von fjäril Beitrag anzeigen
und hat sie sich auch nur geholt, damit seine Tochter ihn öfter besucht (hab ich ihm so gesagt und er hat mir zumindest nicht widersprochen).
Er hat sogar einen sehr guten Grund, sich eine Katze zu holen.

Das er es nicht mit dir besprochen hat, wird auch einen sehr guten Grund haben.

Wir können ihn halt nicht danach befragen, aber eine Idee vermitteln deine Ausführungen schon.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:49   #10
fjäril
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: i kokongen
Beiträge: 722
Zitat:
Zitat von TeamU Beitrag anzeigen
Er hat sogar einen sehr guten Grund, sich eine Katze zu holen.
Das nennt sich dann Instrumentalisierung. Es geht um ein Lebewesen, nicht um ne XBox.

Ja und: meine Argumente haben auch ihren guten Grund. Zum Beispiel meine Allergie. Und da kann ich umgekehrt auch sagen: da brauch ich gar nich diskutieren...
fjäril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.