Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.12.2012, 16:54   #1
geezer
Member
 
Registriert seit: 12/2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 79
"Status" einer Beziehung

Hi Leute,

ich bin mit meiner Freundin jetzt seit gut 3 Monaten zusammen.
Am Anfang unserer Beziehung meinte Sie zu mir "entweder ganz oder gar nicht". Ich hab mich darauf eingelassen und alles war gut und wunderbar.

Ich bin mir aber jetzt über den "Status" unserer Beziehung unsicher.
Ich meine, wie sind Ihre Gefühle für mich?
Will Sie mit mir "nur" zusammensein, d.h. wir sind uns treu, verbringen Zeit miteinander oder will Sie, dass wir richtig zusammen leben?

Für mich persönlich ist die Sache klar und ich will mit Ihr richtig zusammen sein.

Nun kommt zur Kopftheorie das praktische Beispiel:
Vor ein paar Wochen haben wir grob über Weihnachten geredet. Ich schlug vor, dass wir wenigstens an einem Feiertag meine Familie besuchen. Sie meinte zu mir "Das ist deine Entscheidung. Wenn du das möchtest."
Neulichst meinte Sie zu mir (jetzt, wo es konkreter wird): "Das ist mir alles zuviel mit deiner Familie. ich will das jetzt nicht."

Ok, mein Schatz braucht ruhe. Sie ist rückzugsbedürftig und ich habe kein Problem damit dies zu akzeptieren und z.B. Weihnachten ausschließlich mit Ihr zu verbringen.
Aber auf der anderen Seite empfinde ich sie manchmal leicht kaltherzig.

z.B. als wir im Urlaub waren und ich ein Foto von ihr am Hafen machte. Da meinte Sie zu mir: "Soll ich von dir auch eins machen. Damit du auch eine Erinnerung an den Urlaub hast!"

Oder letztens meinte Sie nach 5 minuten als wir telefonierten: "es gibt ja jetzt auch nix zu bereden. dann können wir ja auch auflegen."

Die Sache ist die: Ich bin verliebt in Sie. Ich kann mich super mit all Ihren Ecken und Kanten arrangieren.
Ich will Sie aber auch nicht durch die rosa-rote Brille betrachten und alles so hinnehmen.

Deswegen will ich unbedingt das Gespräch mit Ihr suchen.
Habt ihr einen Tipp für mich?

Danke
geezer
geezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 16:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.12.2012, 17:33   #2
Sydney
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 02/2001
Ort: Hamburg-Süd
Beiträge: 4.321
Wie wärs mal mit einer klaren Ansage bzw. Nachfrage Deinerseits?
WIR hier können Dir kaum Antworten auf Deine Fragen geben. Das meiste wirst Du aber klären können wenn Du SIE direkt und ohne umschweife mal drauf ansprichst!
Alles hinnehmen musst und solltest Du so oder so nicht.

Wenn Dir etwas nicht passt - sprich es direkt an, nicht nur SIE hat das "Recht" dazu. Du musst auch nicht alles einfach so hinnehmen nur weil sie es so will. Steh zu dem was DU magst und sei Du selbst - Entweder es passt, oder nicht.

Vergiss nicht: Liebe allein reicht manchmal halt nicht, man muss auch kompatibel sein und es nützt nicht (gerade in der Anfangszeit) alles hinzunehmen. Siehe das erste halbe Jahr immer auch ein bisschen wie so eine Art "Probezeit".

Ich hoffe ich konnte Dir helfen... wenn auch nur ein klein wenig!

GBY Syd
Sydney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 18:52   #3
miss_brightside
abgemeldet
Rede mit ihr.


Das mit Weihnachten kann ich ein wenig verstehen. Ihr seid gerade mal 3 Monate zusammen. Vielleicht ist es ihr unangenehm, die Familie ihres so frischen Freundes an so einem Tag zu besuchen. Gut, ich kenne eure Situation jetzt nicht, also ob ihr noch zu Hause wohnt und die Familien des anderen eh ständig seht oder nicht.
Wäre es denn keine Möglichkeit, wenn ihr jeder mit eurer Familie feiert und euch nur an einem Tag seht?
miss_brightside ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 18:53   #4
geezer
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 79
ok. also ist mein Problem doch individueller.
dachte das wäre ein bisschen allgemeingültiger.

jo klar. man muss seine eigenen bedürfnisse in eine beziehung einbringen.
ansonsten ist es zum scheitern verurteilt. ich will wiederum auch nicht auf alles meinen stempel aufdrücken, aber eben auch nicht alles durch die rosa-rote Brille betrachten.

Danke
geezer
geezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 18:57   #5
geezer
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 79
Zitat:
Zitat von miss_brightside Beitrag anzeigen
Das mit Weihnachten kann ich ein wenig verstehen. Ihr seid gerade mal 3 Monate zusammen. Vielleicht ist es ihr unangenehm, die Familie ihres so frischen Freundes an so einem Tag zu besuchen. Gut, ich kenne eure Situation jetzt nicht, also ob ihr noch zu Hause wohnt und die Familien des anderen eh ständig seht oder nicht.
Wäre es denn keine Möglichkeit, wenn ihr jeder mit eurer Familie feiert und euch nur an einem Tag seht?
unsere situation ist, dass wir uns jeden tag sehen. entweder ist Sie bei mir oder ich bei ihr. jeder von uns hat seine eigene wohnung.

es ist manchmal schwer mit seinen gefühlen angebracht umzugehen.
ich werde das thema mal neutral und nüchtern anschneiden.

danke
geezer
geezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 19:11   #6
miss_brightside
abgemeldet
Zitat:
Zitat von geezer Beitrag anzeigen
unsere situation ist, dass wir uns jeden tag sehen. entweder ist Sie bei mir oder ich bei ihr. jeder von uns hat seine eigene wohnung.

es ist manchmal schwer mit seinen gefühlen angebracht umzugehen.
ich werde das thema mal neutral und nüchtern anschneiden.
Also ähnliche Situation, wie bei meinem Freund und mir, nur dass wir 6 Monate zusammen sind. Wir werden uns z.B Weihnachten gar nicht sehen, liegt allerdings vor allem auch daran, dass wir unsere Familien ansonsten nicht so oft sehen (studieren in der gleichen Stadt, kommen aber aus unterschiedlichen Städten, die weiter weg sind und die untereinander weit entfernt sind). Da ich seine Eltern nur einmal gesehen hab und er meine auch nicht so sehr oft, war es für uns klar, dass wir jeder Weihnachten bei unseren Familien verbringen. Silvester feiern wir dann zusammen.
An deiner Stelle würde ich an Weihnachten nicht komplett auf die Familie verzichten. Wenn es dir wichtig ist, besuch sie allein. Du musst doch nicht die kompletten Feiertage mit ihr verbringen. Sie muss akzeptieren, dass du auch noch eine Familie hast und sie nicht der einzige Mensch in deinem Leben ist.

Ich kann mir vorstellen, dass deine Freundin vielleicht ein Mensch ist, der seine Gefühle nicht so gut zeigen kann. Die Formulierung mit dem Urlaubsfoto hätte auch ich vor ein paar Jahren sein können

Wie gesagt, versuch, das Thema mit ihr zu besprechen und auch über alles andere, was dir so durch den Kopf geht. Ich denke, wenn du ihr zeigst, dass du dich ihr öffnest, wird sie es auch tun. Vielleicht nicht sofort, aber irgendwann wird von ihrer Seite was kommen.
miss_brightside ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 19:32   #7
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.995
Vor ein paar Wochen haben wir grob über Weihnachten geredet. Ich schlug vor, dass wir wenigstens an einem Feiertag meine Familie besuchen. Sie meinte zu mir "Das ist deine Entscheidung. Wenn du das möchtest."
Neulichst meinte Sie zu mir (jetzt, wo es konkreter wird): "Das ist mir alles zuviel mit deiner Familie. ich will das jetzt nicht."

Kennt sie deine Familie bereits etwas besser, und sind da Symphatien entstanden? Ansonsten ist Weihnachten nicht der ideale Zeitpunkt, um in die "neue" Familie eingeführt zu werden.

Du solltest allerdings für einen Tag auch deine Familie besuchen. Nicht nur deine Freundin hat ein Interesse daran, zu diesem Zeitpunkt Zeit mit dir zu verbringen.

Zitat:
Aber auf der anderen Seite empfinde ich sie manchmal leicht kaltherzig.
z.B. als wir im Urlaub waren und ich ein Foto von ihr am Hafen machte. Da meinte Sie zu mir: "Soll ich von dir auch eins machen. Damit du auch eine Erinnerung an den Urlaub hast!"
Da verstehe ich jetzt gar nicht, worin da ein Problem ist? Ist doch nett,
das sie daran denkt, das du auch auf die Urlaubsfotos gehörst?

Zitat:
Oder letztens meinte Sie nach 5 minuten als wir telefonierten: "es gibt ja jetzt auch nix zu bereden. dann können wir ja auch auflegen."
Manchmal ist da halt so. Gibt ja noch andere Dinge im Leben als nur Liebesgesäusel. Hin und wieder muss der Mensch auch arbeiten, kochen, aufräumen, oder einfach nur auf dem Sofa sitzen und die Zeitung lesen.

Zitat:
Die Sache ist die: Ich bin verliebt in Sie. Ich kann mich super mit all Ihren Ecken und Kanten arrangieren. Ich will Sie aber auch nicht durch die rosa-rote Brille betrachten und alles so hinnehmen.
Ich sehe insgesamt gar kein Problem? Eine Beziehung entwickelt sich doch im Laufe der Zeit - nach 3 Monaten hat man noch lange nicht die selbe Basis wie nach vielleicht 2-3 Jahren, wo man dann vielleicht mal konkret über zusammen Leben und weitreichendere Zukunftspläne nachdenken kann.

Zitat:
Deswegen will ich unbedingt das Gespräch mit Ihr suchen.
Habt ihr einen Tipp für mich?
Wenn du mit solchen Themen bei mir das Gespräch suchen wolltest, wäre ich erstens irritiert, zweites genervt und drittens hätte ich Angst, das mein neuer Partner mit der sich entwickelnden Beziehung nicht zufrieden ist und sich bereits auf dem Absprung befindet.
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 20:29   #8
geezer
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 79
hi leute,

na vielen dank für die antworten!
wenn man sich hier über eins nicht beschweren sollte, dann ist es resonanz

ich für mich persönlich bin wieder im reinen mit meinen gefühlen.
in meinem männlichen narzissmus vergesse ich manchmal, dass die ursache für eine gereizte reaktion nicht zwingend bei der quelle der äusserung liegen muss. es gibt viele tausend dinge im leben, die einen menschen stressen oder reizen. da hat man sich manchmal nicht unter kontrolle. ich kenn das ja auch von mir selber.

ich rede mir das jetzt nicht schön. es ist einfach so

danke für die antworten,
geezer
geezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 20:36   #9
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
ich rede mir das jetzt nicht schön. es ist einfach so
so gefällste mir schon viel besser
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 20:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:55 Uhr.