Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.02.2013, 16:13   #1
avocado
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2013
Beiträge: 3
Das Beziehungsideal einer Frau und der natürliche Trieb des Mannes

Hallo,
bin neu hier und bin sehr gespannt auf eure Meinungen.

ich hatte gestern ein sehr langes Gespräch mit meinem Freund.

Wir sind ca. 1,5 Jahre zusammen. Ich bin 23 und hatte vor ihm 2 Beziehungen, wovon die erste 4 Jahre hielt. Ich bin seine erste „Beziehung“. Ich bin also keine Fluse im Wind, sondern wenn ich eine Beziehung eingehe, dann richtig, mit dem Ziel, dass sich daraus evtl. nach dem Studium mehr entwickeln könnte. Ja, ich strebe nach dem Ideal, bzw. glaube daran, dass man mit einem Menschen glücklich sein kann, ohne die Nähe zu anderen zu vermissen. Natürlich finde ich mal hier und dort jmd. anderes attraktiv, aber das sind so kurze und seltene Augenblicke und weiter beschäftigt mich das auch nicht.

Unsere Beziehung ist zärtlich und unser Sexleben ist auch sehr abwechslungsreich. Er ist gut zu mir. Das Gefühl das er mich liebt fehlt mir jedoch total. Die Leidenschaft. Unsere Beziehung plätschert seit 1,5 Jahren so dahin, ohne Tiefgang ohne Weiterentwicklung. Wenn es um die Zukunft geht, bzw. einfach nur um Spinnerei wie es mal sein könnte, weicht er aus, bzw. kann nichts damit anfangen. Wenn ich meine Gefühle verbalisiere und das über ein „Ich hab dich lieb“ hinausgeht, merke ich, dass er sich in die Ecke gedrängt fühlt. Er hat mich sehr lieb. Mehr nicht. Es ist alles unverbindlich.

Mir reicht das nicht mehr. Ich möchte nicht meine Zeit „verschwenden“ für jmd. der nicht lieben kann oder Angst davor hat sich richtig zu binden.

Genau das habe ich gestern angesprochen. Ich konnte es nicht mehr ertragen, dauernd unsicher zu sein und nicht zu wissen, welchen Stellenwert ich bei ihm habe. Dass ich wichtig bin, weiß ich. Aber dass ich unentbehrlich bin, geliebt werde, das fühle ich nicht. Er ist halt was Beziehung angeht nicht so reif, wie ich. Ich habe all das ausgesprochen, was ich denke.
Daraufhin hat er auch mal laut gedacht. Mein Freund begründet diese Unverbindlichkeit und die wenigen Gefühlsäußerungen mir gegenüber damit, dass DIE Worte für ihn eine Art Versprechen bedeuten. Was ja soweit auch meine Vorstellung ist. Er sagt, er wisse nicht, ob er mich liebe, da er nicht wüsste ab wann man Gefühle als Liebe sehen könnte. Meiner Meinung liebt man, oder eben nicht. Dann erzählte er, er hätte den Standpunkt, dass Männer nicht für monogame Beziehungen gemacht wären. Es wäre evolutionär so, dass Männer den Trieb hätten, mit möglichst vielen Frauen Sex zu haben. Ja, das wusste ich auch schon vorher. Und er hätte manchmal so starke Gedanken, wenn er andere Frauen sähe, würde sie begehren und hätte dadurch so ein schlechtes Gewissen, weil er denkt dass das eigentlich nicht sein dürfte wenn man liebt. Er sagt, dass das was uns die Gesellschaft, die Medien usw. vorleben im Bezug auf Beziehung, generell gegen die Natur der Männer geht. Er hätte schon mit mehreren Freunden darüber gesprochen, und ALLE würden insgeheim so denken, es jedoch nicht aussprechen. Auf der einen Seite würde er schon denken, dass er mich liebt, aber auf der anderen Seite wäre da einfach der Wunsch mit anderen Frauen Sex zu haben. Auf meine Frage, warum ich denn nicht reiche, sagt er das es naturgemäß Männern nie reiche, nur mit einer Frau Sex zu haben, da eben dort diese starke innere Drang wäre, mit anderen zu schlafen. Wobei er sagt, er würde einen Riesenunterschied machen, ob der Sex partnerschaftlich (also mit Gefühl und Nähe), oder nur reines Abspritzen und Triebbefriedung wäre. Also laut ihm hätten alle Männer dieses Bedürfnis. Und alle die sich für eine monogame Beziehung entscheiden, würden automatisch ihre Triebe unterdrücken müssen. Er sagt alle Männer würden darüber nachdenken.

Auch über offene Beziehungen haben wir gesprochen. Meiner Meinung, funktioniert so etwas nur in äußerst seltenen Fällen, da Sex für die meisten Frauen mit Gefühlen verbunden sein muss. Bei mir ist das z. B. so. Ein One-night-Stand kann sicher mal nett sein, aber guter Sex findet bei mir im Kopf statt. Und wenn mir die Person mit der ich schlafe nichts bedeutet, kann für mich der Sex auch niemals so intensiv und erfüllend sein.

Ich verstehe einfach diese Männergedanken nicht. Heißt eine Beziehung automatisch, dass der Mann seine Natur unterdrücken muss? Gibt es wirklich keine Männer, die ihre Frau bedingungslos lieben, ohne dabei den Sex mit anderen zu vermissen? Mein Freund sagte auf Dauer würde er ihn vermissen, bzw. vermisst ihn schon. Er wüsste aber damit zu leben und da wir in einer monogamen Beziehung leben, wäre Sex mit anderen ausgeschlossen und Pornos seien die einzige Wahl um diesem Trieb in abgeschwächter Form zu folgen.

Ich komme echt nicht zurecht gerade. Ich frage mich, ob es überhaupt alles noch Sinn hat, Energie in eine Beziehung zu stecken, wo der Mann Auswärtssex vermisst? Er meint wirklich jeder würde so denken, nur keiner würde es aussprechen. Ist das tatsächlich so?
Es widerspricht sich doch total. Er sagt er sei glücklich mit mir, aber versprechen könne er mir nichts. Nur dass er mich nie betrügen würde. Ist ein bisschen Verbindlichkeit zu viel verlangt? Ich will ja kein Heiratsversprechen, sondern einfach nur wissen, dass ich geliebt werde. Wie soll ich denn jetzt nach diesem Gespräch mit ihm, diese Beziehung unbeschwert genießen?

Ich schreibe das hier, weil ich mir einfach ein paar Meinungen dazu erhoffe. Von Frauen und von Männern. Muss man dieses Ideal wirklich ablegen? Ich könnte mir niemals vorstellen innerhalb einer Beziehung, noch zu jmd. anders körperliche Nähe zu haben. Selbst dann nicht, wenn es ihm egal wäre. Ist wohl ein Frauenideal allein, sofern das was mein Freund sagt stimmt.

Lieben Gruß
avocado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.02.2013, 16:33   #2
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Zitat:
Er wüsste aber damit zu leben und da wir in einer monogamen Beziehung leben, wäre Sex mit anderen ausgeschlossen.....
Zitat:
Er sagt er sei glücklich mit mir, aber versprechen könne er mir nichts. Nur dass er mich nie betrügen würde. Ist ein bisschen Verbindlichkeit zu viel verlangt?
Ich frage mich, was willst du MEHR an Verbindlichkeit?

Natürlich kann niemand eine hundertprozentige Garantie abgeben, auch du nicht, denn sonst hätten sich ja auch DEINE Gefühle im Laufe der Beziehung nicht geändert und du würdest auf seine Gedanken und sein Verhalten nicht so reagieren.

Du willst Liebe/Beziehung festschreiben, willst, dass der andere genauso fühlt wie du...

dein Freund ist ehrlich, er sagt, dass er treu ist, dass er sich eher trennen wird als fremdzugehen

du kannst mit ihm reden über solche Themen

da hast du mehr "Verbindlichkeit" als die meisten Frauen

Symbiose, das mag es zwar in manchen Beziehungen geben, vor allem wo beide sehr bedürftig sind und sich lieber aufgeben als wieder allein zu sein

eine lebendige Beziehung, die sich entwickelt, wobei man KEINE Garantie dafür abgeben kann wie sie sich letztendlich entwickelt, sieht anders aus.

Und ja, viele Männer, und ich denke die meisten, riskieren einen "Blick", phantasieren auch mal rum

was aber zählt sind die Taten.

Und mal genau betrachtet phantasierst du ja auch gerade über einen anderen, wenn auch keine konkrete Person damit gemeint ist, sondern wie er sein müsste....

Geändert von leonora (10.02.2013 um 16:38 Uhr)
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:37   #3
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Er hat in allen Punkten recht.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:42   #4
drachentoeter
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Manchmal hier, manchmal dort
Beiträge: 1.430
Generell ist doch alles klar.
Du möchtest Sicherheit, Planung, Zukunft. Normal für Frau.

Er möchte sich noch ausleben, und hat dir wahrheitsgemäß geantwortet.
Du wolltest es ja wissen. In eurem Alter halte ich das für ihn normal. Normal für Mann.

Du sprichst von Liebe. Er soll dich lieben. Sicherlich "hat er dich lieb", aber
für eine lebenslange Bindung soll das nicht reichen. Muss auch nicht.

Wo steht, dass du ihn liebst?

Er ist nicht reif für die Ehe, das ist ja, was du anvisierst. Nimm es ihm nicht übel,
aber in dem Alter denkt man noch nicht an den Eheknast.
drachentoeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:45   #5
avocado
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2013
Beiträge: 3
Verbindlichkeit im Sinne von Ernsthaftigkeit einer Beziehung....Beziehung nicht nur als angenehmer Nebeneffekt.
Natürlich ist er ehrlich, aber was bringt mir dieses Wissen? Und meine Frage war auch, ob er tatsächlich Recht hat mit dem was er sagt.
Es geht ja nicht darum, einen Blick zu riskieren, sondern um die Natur des Mannes generell. Ob es Beziehung, wie sie idealisiert wird, überhaupt existieren kann, ohne dafür zwanghaft andere Wünsche zu unterdrücken.
Für mich fühlt es sich so an, als seien seine Gefühle ähnlich wie die zu Beginn. Mit dem Unterschied, dass seine Fixierung eben nicht mehr nur auf mir liegt. Das meine ich mit keine Weiterentwickung...ich finde nach 1,5 Jahren sollte man schon besser sagen können, was und ob man fühlt/liebt...und das tut er eben gar nicht.
avocado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:55   #6
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von avocado Beitrag anzeigen
Verbindlichkeit im Sinne von Ernsthaftigkeit einer Beziehung....Beziehung nicht nur als angenehmer Nebeneffekt.
Wie sähe so etwas in der Praxis aus? Was ist der Unterschied?
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:57   #7
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Zitat:
Für mich fühlt es sich so an, als seien seine Gefühle ähnlich wie die zu Beginn. Mit dem Unterschied, dass seine Fixierung eben nicht mehr nur auf mir liegt. Das meine ich mit keine Weiterentwickung...
Er ist genauso wie vorher, DU entwickelst andere Wünsche

wobei es mich schon stutzig macht, dass du wüschst, er sei auf dich FIXIERT.....

das klingt eher so wie der Bindungsaufbau zu Hunden, die mit z.B. Leckerchen so auf HErrchen konditioniert werden, dass sie auf den leistesten Pfiff ankommen, egal, was an Lustigem so noch in der Welt gerade ist

in JEDER Beziehung endet irgendwann die Verliebtheitsphase, in der der andere für einen der Nabel der Welt ist

und natürlich gibt es andere wichtige Dinge im Leben, Beruf, Hobbys, Freunde

Beziehung ist nur EIN Bereich.

Du willst, dass er innerlich mit dir verschmilzt, die absolute NR 1 über allem sein, und das von ihm gezeigt bekommen durch absolute Aufmerksamkeit und Erfüllen DEINER Wünsche, und das soll bei ihm als Hintergrundprogramm laufen, ega was er gerade macht

genauso könnte er ja auch sagen "Sie liebt mich nicht, sie akzeptiert nicht wie ich denke, sie mag mich nicht, weil ich eben AUCH ein Leben unabhängig von ihr habe (was nur gesund ist für eine stabile Beziehung), das will sie mir wegnehmen....."
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 17:05   #8
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
In Beziehungen gibt es immer 3 Bereiche

Dein Leben
Sein Leben
und die Schnittmenge, wo sich beide Leben überschneiden

Er hat dir gesagt, zu welcher Schnittmenge er bereit ist und wo seine Grenzen sind

wenn du die Schnittmenge größer haben willst, da mehr reinpacken möchtest, dann ist er der ungeeignte Partner

oder anders, ihr habt euch auseinanderentwickelt.

das hat jedoch nichts mit mangelder Liebe zu tun, dass passiert manchmal

ganz blöd ist es immer, wenn zuviel in die Schnittmenge reingepackt wird, wenn jemand den Bereich des eigenen Lebens vernachlässigt und in der Schnittmenge aufgeht/aufgehen will, denn dann ist er als der Mensch, in den sich der andere mal verliebt hat, nicht mehr zu sehen. Das ist ein Häufiges Phänomen, was dann nach 10/20 Jahren zur Trennung führt, genau, wie wenn in der Schnittmenge zu wenig Gemeinsames ist bzw. da immer mehr wieder rausgenommen wird.
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 17:09   #9
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Wozu allgemeingültige Sprüche reißen und irgendwelche pauschalen Begründungen aus der Gesellschaftsordnung suchen? Er hat Dir mehr als deutlich mitgeteilt, dass er bei Dir auf einer Durchreise ist, nicht mehr und nicht weniger. Was Du nun damit anfangen magst, ist wiederum Deine Sache.


Zitat:
Zitat von avocado Beitrag anzeigen
Ob es Beziehung, wie sie idealisiert wird, überhaupt existieren kann, ohne dafür zwanghaft andere Wünsche zu unterdrücken.
Ja, kann sie. Ich glaube Dein Freund hat seine Hörner noch nicht abgestoßen, wie man so schön sagt. Das ist der Punkt. Er fühlt sich wie ein Kind in einem Süßigkeitenladen und versteht nicht, wieso er sich nur für eine Praline entscheiden muss, wobei er so viele mehr haben kann.
Ich weiß nicht, ob man sich im Leben grundsätzlich "satt essen" kann, aber irgendwann bekommt man ein Gefühl dafür, was wirklich wichtig ist und man haben will und was nur ein angenehmer prickelnder Nervenkitzel ist.

Und nach 1,5 Jahren sollte man wirklich langsam fühlen und wissen, was man will. Aber was er will, hat er Dir mitgeteilt.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 17:23   #10
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Es ist seine erste Beziehung. Er kann gar nicht wissen, ob andere Frauen genauso, oder völlig anders sind. Sein Verhalten ist absolut richtig und verständlich.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 17:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung, ideal, männer, trieb

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:29 Uhr.