Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2013, 20:04   #51
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.902
Zitat:
Zitat von Aglaiada Beitrag anzeigen
@Paradigma @Fallendream : Ich verstehe was Ihr meint, aber ihn dazu zwingen werde ich nicht alles aufzugeben. Ich habe seinen Traumberuf von Anfang an akzeptiert. Dem Piloten dem seine Freundin verbieten will zu fliegen ratet ihr zur Trennung, nicht dazu sich für sie und gegen Beruf zu entscheiden. Warum wohl? Bei uns ist das das selbe. Damit ihr aber nicht glaubt ich sei treudoof und kapiere nicht was liebe ist. Ich spiele das selbe Spiel in Bezug auf die Zeit die er für mich hat. Weil es ansonsten einfach keine Beziehung ist. Auch so garnicht geführt werden kann, rein zeitlich völlig unmöglich. Halbe Stunde mit ihm ist nichts... Und im Notfall würde ich schon erwarten daß er sich für mich entscheidet z.B. ein Notfall ist auch wenn er sonst keine Zeit hat. Deswegen werde ich mir das im Hinterkopf behalten was ihr gesagt habt, aber jetzt ist nicht der Moment das umzusetzen. Mir würde folgendes reichen und ich erkläre es euch:

er sollte sich evtl. entscheiden. Aber deswegen ist noch lange nichts gegen Freundschaft einzuwenden. Ich fände es auch besser er entscheidet sich jetzt für mich als später. Er wird früher oder später zu mir ziehen das spüre ich. Allerdings muß ich dir sagen, ich habe ihm von Anfang an gegönnt Priester zu sein und habe ihm das auch suggeriert, daß ich ihm das lasse und daß er dankbar sein soll. Warum sollte ich das auf einmal ändern? Ich weiß daß er wirklich zu mir ziehen wird. Für mich ist das keine Frage mehr, Instinkt. Es wäre natürlich interessant zu wissen, warum erst in einpaar Jahren und nicht in diesem Jahr... Dann hätten wir mehr von einander. Nun die ANtwort ist die daß es ihn glücklich macht Priester zu sein und ich verlange nicht von ihm das aufzugeben. Und wenn er nicht zu mir ziehen will komme ich klar damit. Ich will nur mehr Zeit für uns, das ist alles. Ich will ein klares Ja von ihm für mehr Zeit für uns. Ich will daß er will, sonst nehme ich ihm nicht ab daß er mich liebt und bin lieber mit ihm befreundet mit ner halben Stunde oder zweimal pro Woche. Das it für mich ok, solange er mich nicht damit verletzt daß er mich angeblich liebt....

Hoffe die Leute verstehen was ich meine. Es geht wirklich nur um mehr Zeit. Es geht nicht darum ihn dazu zu zwingen zu mir zu ziehen. Selbst wenn er das wollen würde (was er irgendwann will sagt mir mein Instinkt), so wäre es schwer für ihn alles aufzugeben. Kann sein daß er zu spät merken wird wieviel Zeit wir schon verloren haben, wenn er früher oder später zu mir kommt, wäre es besser gleich. Kann sein daß es ihm zu schwer fällt alles liegen zu lassen und neu anzufangen. Aber ich finde es verständlich. Ich sehe es nicht negativ für unsere Beziehung wenn er sich um seinen Job kümmert und damit glücklich ist. Niemand von euch würde dem Partner einen Job verbiten, wenn es sein Traumberuf ist, auch wenn er deswegen 5 Tage die Woche nicht zu Hause ist. So ist es halt bei uns auch. Ich kann auch zusätzlich die Nächte bei ihm verbringen. Sein Büre mit zusätzlichem schlafzimmer, das er nur benutzt wenn er krank ist, ist direkt an der Ausgangstür. Ich kann Abends und Morgens unbemerkt rein und raus. Ich fragte ihn ob ich mal die Nacht mit ihm kuscheln kann bei ihm. Er sagte ich soll kommen. Ich finde nicht daß er seinen Beruf aufgeben MUSS. Ich würde das nicht als Liebesbeweis werten, sondern als Flucht zu mir. Es hätte keine größere Wirkung auf mich als einfach mehr Zeit für uns. Wenn er sich im Notfall (er wird erwischt) für mich entscheidet dann finde ich das gut. Aber ich würde ihm zugestehen daß das schwer ist alles aufzugeben. Natürlich würde ich mich besonders freuen wenn er so viel Zeit mit mir verbringen will daß er schon dieses Jahr zu mir zieht und sich aktiv FÜR MICH entscheidet. Aber zwingen will ich ihn dazu nicht. Ich bin froh wenn er glücklich ist und das wünscht er mir auch.
Deinem " Freund" würde ich genauso raten, seinen Beruf entweder nachzugehen, oder ihn aufzugeben, je nachdem was ihm wichtiger ist.
Wäre dein Freund Pilot, wäre das doch etwas ganz anderes, Piloten dürfen Freundinnen haben, Piloten leben nicht im KLoster, das kann man NULL vergleichen.

Dein Freund hat ein Zöllibat, dein Freund lebt im Kloster, dein Freund tut verbotenes, das würde sein " Chef" nämlich Gott nicht gut heissen.
Und dann muss er sich wohl entscheiden, zwischen Gott und dir!
Oder willst du dauerhaft eine solche " Beziehung" in aller heimlichkeit führen?

Das was ihr tut ist falsch, und er kann nun mal nicht beides haben, das könnte er in jedem anderen Job der Welt, aber nicht als Mönch
Fallendream ist offline  
Alt 05.02.2013, 20:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Fallendream, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 05.02.2013, 20:23   #52
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.993
Schau, Aglaiada,

dein Vergleich mit dem Thread des Piloten hinkt. Ich würde dir ja was anderes wünschen, aber in deinem Fall geht es nicht darum, das dein Freund einen zeitraubenden Beruf hat, den du akzeptieren musst, für den ihr Kompromisse finden müsst.

DU bist leider eher zu vergleichen mit der Geliebten eines verheirateten Mannes. Du lebst von den Brosamen, die seine Hauptbeziehung noch übrig lässt für dich. Deine Forderung an deinen Freund ist ähnlich hilflos wie der einer Geliebten: "Ich will aber in Zukunft, das wir die Sonntage zusammen verbringen und Weihnachten auch."

Es spielt noch nicht mal eine Rolle, ob dein Freund wirklich verliebt in dich ist oder nicht. Es gibt viele Männer, die in ihre Geliebten wirklich verliebt sind und trotzdem bei der Frau bleiben, die ihr Leben bedeutet: Ihrer Ehefrau. Die Kirche, Gott, ist die Hauptbindung im Leben deines Mannes. Nicht du.

Vielleicht bekommst du tatsächlich deine 2 x 2 Stunden pro Woche durchgesetzt. Es wird dir eine Zeitlang helfen, und dann wirst du dich damit genauso unglücklich fühlen wie vorher. Denn an dem, was dich wirklich quält, hat sich nichts geändert: Du bist noch immer nicht das, was seinem Herzen am nächsten steht.

Du hast mein tiefstes Mitgefühl.
Paradigma ist offline  
Alt 05.02.2013, 22:53   #53
Aglaiada
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 78
Mögest Du unrecht haben. Aber wir werden ja dann sehen was bei dem Gespräch herauskommt. Vielleicht muß ich zweimal mit dem reden weil ich mich beim ersten mal biegen lasse. Mal sehen.

@Alle Danke erstmal für eure Mühe. Es geht weiter im "Wie Gespräch führen" - Thread mit neuer Themenbegrenzung.
Aglaiada ist offline  
Alt 06.05.2013, 12:40   #54
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Aglaiada Beitrag anzeigen
Was hab ich mit ner Frau zu tun die keine Zärtlichkeiten bekommt? Aber wenn hier jemand einen zu wenig Zeit Thread kennt, könnt ihr gerne Posten.

Danke!


es wäre toll, wenn Du uns hier noch einmal berichtest, wie das mit Euch inzwischen läuft

Du stehst nämlich gar nicht so alleine da mit Deinen Erfahrungen und Tipps, wie es funktionieren kann, können wir hier eimerweise dringend gebrauchen
gabimaus ist offline  
Alt 06.05.2013, 23:10   #55
Aglaiada
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 78
Viermal im Monat Schluß machen.... ---> Er hat doppelt so viel Zeit für mich, schickt wieder sms, antwortet wieder auf sms ist einfühlsam geworden. Es ist noch nicht das Ergebnis das ich will. Es ist nicht wieder so wie früher, nicht so viel zeit. Aber das Wesen usnerer Beziehung ist wieder Liebe. Wir werden auch wieder einpaar Sachen zusammen auswärts unternehmen. und er kommt mich bald besuchen, diesmal für zwei Stunden und nicht eine halbe Stunde.

Danke an Alle!
Aglaiada ist offline  
Alt 07.05.2013, 00:19   #56
Aglaiada
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 78
Bald Schluß wegen Wunder

Hallo,

ich bin seit zwei Jahren mit ihm zusammen. Ich glaube an Wiedergeburt, er nicht. Ich erzähle ihm meine Sünden aus dem früheren Leben. Wenn er dies glauben würde hätte er mit mir nichts mehr zu tun. Er ist sehr gläubig. (ich glaube auch an Gott) Wir küssen uns nur und verhalten uns nicht wie verheiratete.
Es gibt eine Heilige Myrna aus Damaskus. Wenn sie betet kommt Öl aus ihrer Ikone, das alle Wunden und Krankheiten in Sekunden heilt. Auf Einladung eines Bischofs kommt sie auch nach Europa und man kann zusammen mit ihr beten und selbser Öl bekommen, das aus dem Nichts erscheint. Es gibt 100te von Pilgern in ihrem Haus, auch Mohamedaner die sich anschließend taufen lassen usw... Um das Öl zu bekommen muß man vorher beichten und die Gebote halten. Und am wichtigsten: von Herzen beten. Diese Frau spricht mit Jesus und weiß sicherlich daß es Wiedergeburt gibt.
Auf meine Initiative kann es sein daß die Frau bald, oder in einem Jahr in unsere Stadt kommt. Dann erfährt mein Schatz daß es Wiedergeburt gibt und ich die Wahrheit erinnere. Ich habe getötet. Das wird meinen Schatz abstoßen und er wird sich nicht mehr bei mir melden. Selbst wenn, werde ich nicht ans Telefon gehen. So ein Wunder verändert. Es erzeugt das sichere Wissen um Gottes Existenz. Er wird in eine Zwickmühle geraten, solange Gott mir noch nicht ganz verziehe hat, und wird sich zwischen Gott und mir entscheiden müssen. Er ist aber so gläubig, es wird ihm nicht schwer fallen die richtige Entscheidung zu treffen. Er wird mich fallenlassen. Aber ich konnte das Wunder nicht vor ihm verschweigen. Im Wissen sterben ist leichter als nur im Glauben, mag er auch nur so fest sein.

Bitte zweifelt nicht daran, es gibt keine Möglichkeit daß wir zusammenbleiben, falls die Frau kommt. Unsere Liebe ist zwar ein kleines Geschenk Gottes, aber sie kann auch vorbei sein. Gegen Situationslogik kann auch Gott nichts tun. Ich werde sonst zur Versuchung fü rmeinen Schatz und das wäre für ihn gefährlich. Ich zahle immernoch jedes zweite Leben für meine Sünden. Erst wenn mir Gott verziehen hat dürfte es diese Liebe geben. Aber damit ich in der Verschnaufpause von den Strafen nicht einsam bin hat Gott es zugelassen daß ich meinen Schatz so täusche. Denn er will meine Sünden ja nicht wahrhaben weil er wie alle Christen die Stelle in der Bibel so interpretiert daß es nur ein Leben gibt. Dabei haben die frühen Christen um die Wiedergeburt gewußt. Und auf frühren Konzilien wurde diese auch als richtig festgelegt. Ein Leben hat man weil die Seele nie stirbt, nur der Körper.
Es bringt also nichts zu sagen, vielleicht würde er sich doch für mich entscheiden, das wird er nicht und wenn ist das schlecht und gefährlich. Gott wird das so sehen: er muß Position beziehen in Bezug auf meine Taten und sich an Gottes Meinung halten, solange Gott mir nicht verziehen hat. Jesus verzeiht viel, straft aber auch. Und wenn es zur Strafe kommt dann berechtigt. Dann ist nichts mehr mit beichten und so....

Wie kann ich die bevorstehende Trennung überstehen? Ich war vor unserer Beziehung wegen der Erinnerungen drei jahrelang bettlägrig und depressiv, ein nichts. Ich könnte wieder dahin zurückfallen. Mein Schatz ruft mich jeden Abend an und ich verliere mich in der Beziehung und verdränge. Ich habe garnicht die Realität begriffen. Es ist mir einfach nicht gegenwärtig daß mit Sicherheit bald Schluß ist. Ich öffne mich zu sehr, es wird mich treffen wie ein Schlag. Wie kann ich vorgehen sobald es soweit ist? Wie soll ich das verarbeiten? Wie vergegenwärtige und bereite ich mich auf die Trennung vor, wie verarbeite und überwinde ich sie am besten? Fitneßstudio Süßigkeiten... Aber was gibt es für Phasen und was kann ich tun?

Danke!

PS: bitte keine Zweifel an meiner Geschichte oder sonstige OffTOpics Danke!
Für ungläubige: Seht meine anti-offtopic-Frage so: Mein Freund hat mit mir schluß gemacht, was kann ich tun um das zu verarbeiten? Nur um mal den Punkt aufs Thema zu machen. Danke!

Geändert von Ducati (07.05.2013 um 13:32 Uhr)
Aglaiada ist offline  
Alt 07.05.2013, 00:29   #57
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.902
Erstens kommen beleidigungen im ersten beitrag schon mal gar nicht gut ( " in eure ungläubigen schadel") und zweitens, stelle diese frage einem Pastor deines vertrauens!
Ausserdem wurde ich mal mit einem therapeuten sprechen, das ist schon mehr wahn als glaube!
Wenn es gott gibt, will er sicher nicht, das man leidet!
Fallendream ist offline  
Alt 07.05.2013, 00:37   #58
Aglaiada
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 78
@fallendream Daß "man" leidet. man= unschuldige Person mit Würde vor Gott
Sünder=Satan=Mörder= Arschkarte-gezogen

alles klar?

Das andere ist nur ne Kurzformulierung gegen Offtopic antworten
Möge sich keiner beleidigt fühlen. Vielleicht kann ich es noch editieren?
Aglaiada ist offline  
Alt 07.05.2013, 00:38   #59
Aglaiada
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 78
@fallendream Daß "man" leidet. man= unschuldige Person mit Würde vor Gott
Sünder=Satan=Mörder= Arschkarte-gezogen

alles klar?

Das andere ist nur ne Kurzformulierung gegen Offtopic antworten
Möge sich keiner beleidigt fühlen. Vielleicht kann ich es noch editieren?
Aglaiada ist offline  
Alt 07.05.2013, 00:47   #60
-Jannis-
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Leichlingen
Beiträge: 1.336
Fanatismus und Wahn(sinn) sind zwei gute Wege, um sich das Leben selbst schwer zu machen. Du bist auf dem bestem Weg, Dir dein Leben und Glück zu zerstören.
Viel Spaß mit deinem "gläubigen" Schädel.

Dein Freund hat noch nicht Schluss mit Dir gemacht. Ob die Frau kommt und wann, steht nicht fest. Genauso wenig wie was sie sagen und tun wird. Und ob das reichen wird, um deinen Freund zu überzeugen, steht auch noch nicht fest, auch wenn Du Dir das so vorstellst...

Wieso der arme Kerl sich das mit Dir antut, weiß ich nicht. Aber sieh's mal so aus deiner Gläubigen-Sicht: vielleicht ist er von Gott gesandt, um Dich mit seiner Liebe und Geduld zu erlösen, Dir zu helfen, über deine alten Sünden hinwegzukommen und Dir selbst zu verzeihen. Er könnte die gottgegebene Lösung sein und nicht irgendeine Frau aus Damaskus.

Aus Nicht-Gläubigen-Sicht würde ich zu einer Therapie raten...

Geändert von -Jannis- (07.05.2013 um 00:50 Uhr)
-Jannis- ist offline  
Alt 07.05.2013, 00:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey -Jannis-, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:16 Uhr.