Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.05.2013, 12:38   #51
lonesomerider
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 39
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Wenn sie psychisch krank ist, sollte sie erstmal gesund werden. Das hat absolute (!) Priorität!

Die Abschlussarbeit kann sie weiterschreiben, wenn sie gesund ist. Es bringt nichts, so etwas durchzuboxen. (Schreibt dir hier eine, die ihre Abschlussarbeit wegen schwerer Depressionen sehr lange hat ruhen lassen und auch erst davon nicht ablassen wollte, nur als Hintergrundinfo.)

Deinen Angaben hier zufolge würde ich auch zu einem stationären Aufenthalt raten.

Pass gut auf dich auf.
schon, aber wer weiß wie lange das dauert, und ihr Betreuer soll ja nix davon mitkriegen. Und sie muss ne Studie durchführen und und und....
lonesomerider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 12:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo lonesomerider, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 29.05.2013, 12:41   #52
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.425
Zitat:
Zitat von lonesomerider Beitrag anzeigen
schon, aber wer weiß wie lange das dauert, und ihr Betreuer soll ja nix davon mitkriegen. Und sie muss ne Studie durchführen und und und....
Wie gesagt, ich habe die Erfahrung auch gemacht. Mein Abschluss hat sich um über drei Jahre verzögert. Aber ehrlich gesagt bin ich froh, dass es so gekommen ist. So konnte ich die Erkrankung noch vor Eintritt ins Berufsleben loswerden.

Ich hatte auch Angst, dass mein Betreuer das mitbekommt. Hat er. Und "schlimm" war das nicht, denn er war primär besorgt um mich.
Depressionen sind eine Erkrankung, die man ernstnehmen sollte. Lieber drei Jahre pausieren als das Leben 40 Jahre zu früh beenden.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 12:43   #53
lonesomerider
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 39
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Wie gesagt, ich habe die Erfahrung auch gemacht. Mein Abschluss hat sich um über drei Jahre verzögert. Aber ehrlich gesagt bin ich froh, dass es so gekommen ist. So konnte ich die Erkrankung noch vor Eintritt ins Berufsleben loswerden.

Ich hatte auch Angst, dass mein Betreuer das mitbekommt. Hat er. Und "schlimm" war das nicht, denn er war primär besorgt um mich.
Depressionen sind eine Erkrankung, die man ernstnehmen sollte. Lieber drei Jahre pausieren als das Leben 40 Jahre zu früh beenden.
Nunja... nur wird Ihre Studie an Depressiven durchgeführt (wie passend) und sie hat Angst, dass ihr Betreuer sie dann aus der Studie rauswirft, weil selber depressiv.
lonesomerider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 12:47   #54
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.425
Zitat:
Zitat von lonesomerider Beitrag anzeigen
Nunja... nur wird Ihre Studie an Depressiven durchgeführt (wie passend) und sie hat Angst, dass ihr Betreuer sie dann aus der Studie rauswirft, weil selber depressiv.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das passiert, ehrlich gesagt.

Und mal ehrlich: selbst wenn...?

Ich bleibe dabei, dass die Gesundheit unser wichtigstes Gut ist.
Ein anderes Thema für eine Abschlussarbeit lässt sich problemlos finden.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 12:49   #55
Ansotica
Splendid
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.480
Zitat:
Zitat von lonesomerider Beitrag anzeigen
Kann man in Stationärem Aufenthalt auch an seiner Abschlussarbeit weiterarbeiten und raus um sich mit seinem Betreuer (uni) zu treffen ?
Also ich hab auch nebenbei meine Bachelorarbeit geschrieben. Allerdings war ich auch nur tagesklinisch. aber ich hab sogar 3 Tage frei gekriegt für ein Praktikum. Mehr ging nicht wegen der Versicherung. Aber es ist nicht empfehlenswert, da das ja der Therapie entgegen wirkt.
Vllt sollte sie pausieren. Hab ich dann gegen Ende gemacht. Wär eh die bessere Lösung.
Ansotica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 12:55   #56
lonesomerider
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 39
Sie hat das Problem, dass sie viel zu lange (bis zu 14h) schläft und den restlichen Tag unstrukturiert, müde und antriebslos im Bett verbringt.
Wird man in stationärer Therapie um 8 Uhr morgens aufgeweckt? Oder lassen die einen auch so rumschludern?
lonesomerider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 13:04   #57
Ansotica
Splendid
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.480
Zitat:
Zitat von lonesomerider Beitrag anzeigen
Sie hat das Problem, dass sie viel zu lange (bis zu 14h) schläft und den restlichen Tag unstrukturiert, müde und antriebslos im Bett verbringt.
Wird man in stationärer Therapie um 8 Uhr morgens aufgeweckt? Oder lassen die einen auch so rumschludern?
Öhm, wecken weiß ich nicht (wie gesagt ich war nicht stationär), aber Frühstück gabs um 7:30^^
Struktur und weniger schlafen gehört aber eben zu den Vorteilen des Stationären Aufenthalt. Fühlt sich unangenehm an, wirkt aber im Endeffekt Wunder
Ansotica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 13:04   #58
lonesomerider
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 39
Vielleicht braucht sie ein Bootcamp mit morgenappell
lonesomerider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 13:07   #59
Ansotica
Splendid
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.480
Zitat:
Zitat von lonesomerider Beitrag anzeigen
Vielleicht braucht sie ein Bootcamp mit morgenappell
Könnte auch helfen
Ansotica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 14:35   #60
monamania
Nordisch
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Emskopp
Beiträge: 2.726
Zitat:
Zitat von lonesomerider Beitrag anzeigen
Wird man in stationärer Therapie um 8 Uhr morgens aufgeweckt? Oder lassen die einen auch so rumschludern?
Keinesfalls.

Man wird sie nicht im Bett rumgammeln lassen. Im Gegenteil: Sie wird einen straffen Tagesplan haben, beginnend mit dem Frühsport vor dem Frühstück.
monamania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2013, 14:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monamania, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
angst, beziehung, co-abhängigkeit, depression

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:01 Uhr.