Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 25.03.2013, 16:06   #21
Berlit
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 182
Zitat:
Zitat von LiquidEyes Beitrag anzeigen

Und daaaas hier versteh ich nich:

...Liebe ist Freiheit von Bindungen

Wieso denn? Und was ist an Bindungen falsch? Gerade noch unterschreiben würde ich den Satz "Liebe ist Freiheit von Forderungen" (oder ähnlich), weil man durch Liebe Dinge im Idealfall freiwillig tut und nicht weil sie gefordert werden. Aber ... wie soll man jemanden / etwas lieben, ohne in irgendeiner Form damit "verbunden" zu sein?
Liebe ist für mich etwas universelles, was sich nicht fixieren und einfangen lässt. Eine Bindung ist etwas "Unfreies", das sagt das Wort schon. Eine Bindung ist eine Verballhornung von mindestens zwei Beteiligten, die mit eigenem Willen, Vorstellungen und Persönlichkeiten ausgestattet sind. Dass sich diese Persönlichkeiten irgendwann "in die Quere" kommen, liegt an egoistischen Triebfedern. Liebe ist jedoch jenseits vom Ego. Das Ego ist etwas, das sich im Menschen manifestiert hat, die Liebe ist eher so etwas durchdringendes, vergleichbar mit Licht. Liebe und menschliche Bindungen schließen sich meines Erachtens aus, da eine Bindung das Gegenteil von Freiheit ist.
Berlit ist offline  
Alt 25.03.2013, 16:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Berlit, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 25.03.2013, 16:12   #22
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Dass eine Bindung das Gegenteil von Freiheit sei ist ziemlich angreifbar - jedenfalls ist es keine Mehrheitsmeinung.

Dass Liebe ohne Ego moeglich sei, ist ebenfalls keine Mehrheitsmeinung, sondern kann zumindest im Rahmen dieses Forums sogar als unkonventionell oder randstaendig beschrieben werden.

Wenn man es so sieht, darf man sich wundern, dass auch andere Rules of Thumb fuer Beziehungen einfach nicht auf Dich zutreffen.

Wie z.B. dass man sich in Beziehungen anfangs gut, locker/leicht und zufrieden fuehlen sollte. Was ja bei Vielen auch das Selbstvertrauen hebt.
CtrlAltDel ist offline  
Alt 25.03.2013, 16:29   #23
LiquidEyes
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2012
Ort: In the graveyard doing handstands
Beiträge: 950
Zitat:
Zitat von Berlit
Liebe und menschliche Bindungen schließen sich meines Erachtens aus, da eine Bindung das Gegenteil von Freiheit ist.
Das ist heavy ... gut, dass ich immer nen Schnaps in der Jackentasche habe!

Also ... bei 95,986% der Menschen da draußen funktioniert Liebe und menschliche Bindung Hand in Hand. Mindestens!

Du gehst fälscherlicher Weise davon aus, dass Bindung automatisch sowas wie Einschränkung bedeutet, nicht zuletzt da Du Dich ja gebunden auch sehr eingeschränkt fühlst, siehe das sinkende Selbstvertrauen. ABER: Das ist eine Sache die wohl ganz spezifisch auf Dich zutrifft, nix universelles.

Ich behaupte mal, dass in einer guten Liebesbeziehung eine sehr enge Bindung zwischen den Partnern besteht, und trotzdem haben beide die benötigte Freiheit um sich ihren Bedürfnissen entsprechend entfalten zu können. Damit hätten wir dann alles unter einen Hut gebracht. So KANN und SOLLTE das wirklich laufen - wenn es das mal an einigen Stellen nicht tut dann passiert das, was sich hier im LT an den üblichen Fällen immer mal wieder nachlesen kann (Eifersucht, negativer Streit, etc.). Bei Dir sieht's aber ganz anders aus, da liegt - so würde ich sagen - dem ganzen Beziehungs-Schema schon eine komplett falsche Vorstellung zugrunde!
LiquidEyes ist offline  
Alt 25.03.2013, 16:39   #24
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Manche wuerden halt auch sagen, dass Freiheit sich nur durch Bindung an etwas manifestiert.

So dass ich nicht *frei* sein kann, ohne mich an jemanden oder etwas zu binden, sondern nur *einsam* und/oder *leer*.

Ich akzeptiere aber, wenn Du das fuer Dich anders siehst Berlit. Nur ist fuer mich das Hineindenken dann unendlich schwierig.

Kannst Du Dich denn in meinen Deutungsvorschlag hineindenken? Oder ist es fuer Dich unhineindenkbar weit weg?

Und wie sieht das eigentlich Dein Freund?

Ist auch er asozial,
sieht auch er Bindungen als das Gegenteil von Freiheit an,
schliessen sich auch fuer ihn menschliche Bindungen und Liebe aus,
sackt auch sein Selbstvertrauen in Beziehungen gegenueber dem Singledasein?

Sieht auch er Beziehungen als ein Pflicht-Pruefung?
Weiss er, dass er Dein Pruefungsobjekt ist?
Will er Bindungen herstellen?
Oder will er eine Beziehung ohne Bindungen leben?

Wie funktioniert das ueberhaupt, wenn man keine Bindungen eingeht? Habt ihr keine festen Termine, trefft ihr Euch nur zufaellig?

Oder siehst Du eine verbindliche Terminvereinbarung gekoppelt mit dem Vertrauen, dass der Partner hinkommen wird, nicht als bindend an?

Geändert von CtrlAltDel (25.03.2013 um 16:43 Uhr)
CtrlAltDel ist offline  
Alt 25.03.2013, 16:50   #25
Berlit
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 182
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Manche wuerden halt auch sagen, dass Freiheit sich nur durch Bindung an etwas manifestiert.

Kannst Du Dich denn in meinen Deutungsvorschlag hineindenken? Oder ist es fuer Dich unhineindenkbar weit weg?

Und wie sieht das eigentlich Dein Freund?

Ist auch er asozial,
sieht auch er Bindungen als das Gegenteil von Freiheit an,
schliessen sich auch fuer ihn menschliche Bindungen und Liebe aus,
sackt auch sein Selbstvertrauen in Beziehungen gegenueber dem Singledasein?

Sieht auch er Beziehungen als ein Pflicht-Pruefung?
Weiss er, dass er Dein Pruefungsobjekt ist?

Ja, Freiheit kann ja nur durch den Bindungsbegriff existieren. Ich glaube kein Begriff kann ohne sein Gegenstück gedeutet werden. Vielleicht sind Bindung und Freiheit zwei Seiten derselben Medaille, genau wie Hass und Liebe, Vertrauen und Misstrauen usw. Freiheit durch eine Bindung zu erleben ist bestimmt möglich, wenn man Vertrauen hat.

Nein, mein Freund ist in dieser Hinsicht das Gegenteil von mir. Er wünscht sich eine Beziehung, aber aus Mangel an Lebenserfahrung ist er ziemlich naiv und sieht alles rosarot. Ich bin gern mit ihm zusammen, merke aber, dass sich diese typische Beziehungsdynamik einstellt, also Eifersucht (von meiner Seite), kleine Streitereien und Zweifel.
Berlit ist offline  
Alt 25.03.2013, 17:06   #26
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Zitat:
Zitat von Berlit Beitrag anzeigen
Ich glaube kein Begriff kann ohne sein Gegenstück gedeutet werden.
Nee, so meine ich es aber nicht. Du willst in dem Satz ja darauf drauf hinaus, dass Licht und Dunkel Gegenstuecke sind - jedoch kann dort wo das Licht ist, kein Dunkel sein.

Bei meiner Kopplung von Bindung und Freiheit ist das aber nicht so. Ich verstehe es als "ubi Freiheit ibi Bindung est".

Zitat:
Freiheit durch eine Bindung zu erleben ist bestimmt möglich, wenn man Vertrauen hat.
Diese Deutung ist an meiner Aussage schon naeher dran. Ich hatte aber ein "nur" dazugetan, also nicht nur Potentialis ...

Du also hast kein Vertrauen und kannst es auch nicht haben. Ist es das, was Du uns sagen wolltest?

Ich weiss nicht viel ueber weibliche Sexualitaet, aber ich glaube mal gehoert zu haben, dass der Geschlechtsakt von Frauen tatsaechlich nicht als beglueckend empfunden werden kann, wenn sie kein Vertrauen haben. Also das wuerde dann immerhin zusammenpassen, mit dem, was Du vorher gesagt hast.

Zitat:
Nein, mein Freund ist in dieser Hinsicht das Gegenteil von mir. Er wünscht sich eine Beziehung, aber aus Mangel an Lebenserfahrung ist er ziemlich naiv und sieht alles rosarot.
Und zur Zeit siehst Du noch keine Notwendigkeit, ihm Wasser in den Wein zu giesen, oder?

Zitat:
Ich bin gern mit ihm zusammen, merke aber, dass sich diese typische Beziehungsdynamik einstellt, also Eifersucht (von meiner Seite), kleine Streitereien und Zweifel.
Ich bin nicht sicher, ob Du eifersuechtig bist oder schlicht neidisch.

Und weiss er, dass Du nur aus Pflichtgefuehl eine Beziehung mit ihm willst und nicht hauptsaechlich weil Du Lust auf ihn hast, diese Beziehung aber ohne Bindung bleiben soll? Oder laesst Du ihn im Unklaren?
CtrlAltDel ist offline  
Alt 25.03.2013, 17:15   #27
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Wie kann man eifersuechtig sein, wenn man Bindung als Gegenteil von Freiheit und daher als mit Liebe inkompatibel einstuft?

Ich sehe Eifersucht auch als ein Gegenteil von Liebe an, aber nicht deswegen weil ich menschliche Bindungen ablehne; und ich kann auch akzeptieren wenn jemand Eifersucht als ein authentisches Gefuehl verspuert, das bei ihm oder ihr die Liebe begleitet.

Aber gerade Letzteres kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, wenn wie bei Dir Liebe als mit Bindungen inkompatibel verstanden wird.

Wie kann da Eifersucht entstehen, so ohne Bindung?
Oder meinst Du, Dein Freund soll sich mal schoen an Dich binden, Du kannst es aber nicht mit gleicher Meunze erwidern?

Und wo kann da Eifersucht ihren Platz haben ... versteh ich noch nicht...
CtrlAltDel ist offline  
Alt 25.03.2013, 17:39   #28
Berlit
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 182
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen

Wie kann da Eifersucht entstehen, so ohne Bindung?
Oder meinst Du, Dein Freund soll sich mal schoen an Dich binden, Du kannst es aber nicht mit gleicher Meunze erwidern?

Und wo kann da Eifersucht ihren Platz haben ... versteh ich noch nicht...
Durch emotionale Abhängigkeit. Ich werde ja emotional abhängig, wenn ich Zeit mit einem Menschen verbringe, der mir etwas bedeutet. Ich sag es mal so: Im Anfangsstadium einer Beziehung empfinden sich die Partner gegenseitig als Drogendealer (Schmetterlinge im Bauch) und wenn einer der Partner sich jemand anderem vom anderem Geschlecht zuwendet, dann empfindet es der andere (also ich) so, als ob er der anderen Person die Droge zuteil werden lassen will und nicht mir. So empfinde ich Eifersucht. Verliebtheit ist ja etwas anderes als Liebe, aber ich empfinde ja Verliebtheit.
Berlit ist offline  
Alt 25.03.2013, 17:54   #29
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
IST emotionale Abhaengigkeit nicht auch eine Art Bindung?

Und WENN Du glaubst, dass Du ohne emotionale Abhaengigkeit keine Beziehung fuehren kannst (den Punkt, dass sexuelle Abstinenz m.E. NICHT das Mittel der Wahl dagegen ist, hast Du nicht weiter verfolgt) - warum dann ueberhaupt eine Beziehung?

Das kann doch keine Pflicht sein, etwas so Widerspruechliches, was einem durch das Faktum, dass ungewollt eine Bindung entsteht, auch zutiefst zuwider geht, leben zu muessen.
CtrlAltDel ist offline  
Alt 25.03.2013, 18:05   #30
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Nochmal: wie stehst Du zum Vertrauen?

Vertraust Du grundsaetzlich keinem Menschen?

Und ist die Vertrauenslosigkeit bei Dir eine rational begruendete Skepsis oder kannst Du kein Vertrauen fuehlen?

Oder koenntest Du vertrauen, lehnst es aber ab, weil Du es nicht WILLST?

Ist die Vertrauenslosigkeit bei Dir aus Sexual-/Lebenspartner fokussiert, dass Du also Leuten aus dem Freundeskreis oder alten Schulfreundinnen oder uniformierten Polizisten sonstwem vertrauen kannst, nur Deinem Partner nicht - oder ist es so, dass Du ganz allgemein zu niemandem Vertrauen haben kannst?
CtrlAltDel ist offline  
Alt 25.03.2013, 18:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey CtrlAltDel, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:37 Uhr.