Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2014, 13:16   #1
VioSch
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Wassenach
Beiträge: 4
Er will, aber kann nicht. Will er mich nur "warmhalten"?

Hallo,
ich weiß nicht was ich noch denken und tun soll. Ich muss die Geschichte einfach mal los werden, bei neutralen Personen...

Ich (19) und er (25), waren drei Monate richtig glücklich zusammen, sahen uns fast jeden Tag, haben vieles gemeinsam gemacht, verstanden uns auf anhieb und alles lief wirklich gut.
Ein Teil seines Freundeskreises, hatte ich leider schon vorher kennen gelernt durch jemanden anderen, dieser hatte mich dort sehr schlecht gemacht und als er diesen erzählte dass wir nun zusammen sind, kam schon leichter Stress auf, aber wir kümmerten uns nicht sonderlich darum.
Er sagte mir von Anfang an er sei ein Sturkopf und kann damit etliche Menschen zur Weißglut bringen, ich dachte da noch es sei nicht so schlimm...
Wir hatten ab mitte des 2. Monats dann verschiedenste Auseinandersetzungen über kleinste Dinge, er war extrem Eifersüchtig als ich mal mit meinen Mädels trinken ging, weil ihm schon oft fremdgegangen wurde und etc. und ich war eifersüchtig auf seine Ex, die ich auch persönlich kenne, weil diese ihn immer wieder anschrieb und die beiden noch eine sehr gute Freundschaft haben. Er hatte mir auch offen erzählt, dass wenn er single war mal mit ihr ins Bett stieg, aber er hatte immer ihr klar gemacht, dass da nichts mehr sein wird und trotzdem lief sie ihm extrem nach.

Dann kam der pure Stress, wegen seiner Sturheit, unserer Eifersucht, dieser Freunde.. es kam einfach alles zusammen.
Ich wusste er schrieb immer wieder und öfters mit dieser Ex, und er wollte mir auch klar machen dass er sie demnächst sehen wird, weil ein Familienmitglied von ihr und ein guter Freund von ihm im Krankenhaus liegt.
Er ignorierte mich immer wieder, schrieb mir nicht zurück, kam aber dennoch jeden abend bei mir vorbei.
Dann ein Wochenende fuhr er dann mit den Freunden weg. Ich sagte dann wir können uns ja wenn du zu hause packst nochmal kurz sehen und er ging mit einem "mal sehen" aus der Haustür.
Seit dem meldete er sich nicht mehr, egal was ich schrieb, oder als ich anrufte, denn bei mir war auch einiges los...
Das ganze Wochenende habe ich versucht ihn zu erreichen und er meldete sich nicht, wobei wir gesagt hatten dass wir abends bisschen reden könnten.
Und wenn er mich mal nicht ignorierte an dem Wochende war er eiskalt zu mir, genervt und meinte er hätte kein Bock auf mich.
Sonntags nachts kamen sie wieder Heim und ich versuchte ihn erneut zu erreichen, als er dann antwortete, war er wieder eiskalt. Ich fragte ob wir uns Montag sehen könnten, ich vermisse ihn, über das Wochenende reden etc. Er meinte darauf er bekäme Besuch und es ginge deswegen nicht, ich wusste er meint seine Ex, mit der er auch zu diesem Zeitpunkt das Wochende über die ganze Zeit eher schrieb als mir, wie es mir erzählt wurde.
Ich hörte seit dem nichts mehr, bis er dann morgens wo ich in der Schule saß und eine wichtige Arbeit an dem Tag schreiben sollte, mir zu schreiben "Es passt nicht zwischen uns, war trotzdem eine schöne Zeit", mir ist der Kopf geplatzt...
Ich bin eine Kämpferin und wollte es genauer wissen, es kam raus er traf sich wirklich mit seiner Ex, mehr aber dann auch nicht wirklich...

Eine Woche später meldete er sich und fragte ob er vorbei kommen könnte, ich war immer noch sauer auf ihn und meinte, ich bin kein Mädchen dass außerhalb einer Beziehung nur zum Sex da ist, wie seine Ex.
Er meinte darauf nur er wollte eigentlich reden, aber wäre auch egal jetzt, er sei mitttlerweile daheim.
Ich sagte dann, dann käme ich zu dem und wir reden, dann wollte er plötzlich nicht mehr.
Ich mit aller Überzeugungskraft, hatte es dann geschafft dass er sagte dass er noch Gefühle für mich habe und noch an mich denken muss. Dann wollte ich zudem fahren und während der fahrt hatte der dann geschrieben, er hätte jetzt alles gesagt, und wenn ich jetzt käme gebe es nur Sex.
Ich las das jedoch erst als ich dort ankam, und ich klingelte trotzdem. Er sah genervt aus und meinte er habe gesagt was Sache ist. Ich musste weinen, und da er das nicht sehen kann bin ich wieder in mein Auto.
Als er meinte ja jetzt gehst du einfach, selbst schuld und ich meinte ich habe es getan weil er es nicht sehen sollte, kam sein Verständnis.
Wir schrieben dann weiter, wieder auf einer emotionalen Ebene die wir von unseren früheren Zeiten kannten.
Ich habe ihm klipp und klar gesagt, er habe einfach nur Angst wieder so verarscht zu werden und er bestätigte es.
Am schluss jedoch, ich weiß nicht mehr wieso, landeten wir am nächsten Tag bei ihm im Bett.
Und es waren da Gefühle seiner Seite aus, aber ich machte ihm klar, ich kann das doch nicht so.

Und in einem ein Wochentakt beginnt es dann, ein großes hin und her: wir ignorieren uns, er schreibt oder ruft an und sagt er liebt mich immer noch. Wir treffen uns und machen aus, dass ich möglichst nicht mehr so sehr klammere und dass es einfach am Anfang überstürzt war sich jeden Tag zu sehen, also sehen wir uns nicht mehr jeden Tag, 2-3 mal die Woche nun ca.
Schwer für mich, weil ich wirklich klammere und daran arbeiten muss, und einfach weiß wie schön es war als wir uns jedes mal gesehen hatte.
Ab Mittwoch ca. wurde er urplötzlich wieder ignorant und stur und antwortete nicht, weil ich was ausmachen wollte. Und bei mir stoß es sauer auf als es von ihm hieß, er will nicht zu mir kommen, wegen meinen Eltern, wegen dem ganzen was passiert war, irgendwie verständlich. (ja er ist ein Feigling)
So platzten er und ich wieder und gaben auf, es vergeht wieder eine Woche und das gleiche Spiel und er ruft an.
Und wieder läuft es wie letztes mal ab, nur seit dem weiß ich dass bei ihm in der Familie wohl nicht alles so rund läuft, der Freundeskreis brach etwas auseinander und er ist jemand der sich dann an seiner Arbeit festklammert, weil sie das einzige ist was bestehen bleibt.
In Ordnung sage ich, aber er soll nicht wieder so stur werden.

Wir hatten dann den Mittwoch angefixt uns nochmal zu sehen und da kam auch schon die nächste große Bombe von ihm: Er musste noch was für die Arbeit machen, und wollte das in Ruhe machen ohne dass ich dabei bin, ich meinte gut dann sag einfach bescheid wenn du damit fertig bist, ich hatte ihn vorher etwas genervt weil ich eine grobe Uhrzeit haben wollte, weil ich noch was für die Schul machen musste.
Er war zickig und meinte wenn ich so weiter frage brauch ich gar nicht zu kommen.
Ich hatte darauf nichts mehr geschrieben, so wie er sich auch gerne mal verhält.
Später kam dann "Magst du denn jetzt noch kommen", es war zu der Zeit wo er gerade Heim kam und er noch NICHT das erledigt hatte,was er machen wollte.
Ich sag einfach bescheid wenn du damit fertig bist, wie schon gesagt.
Es kam nichts mehr, abends entschied ich mich dann trotzdem zu ihm zu fahren. Und während der Fahrt kam was von ihm "Was denn los sei" ich nur, ich bin jetzt auf dem weg zu ihm, da meinte er nur er sei jetzt in der Wanne warum ich nicht vorher fragen würde.
Ich nur soll ich jetzt etwa umdrehen? Du sagst ja nicht Bescheid, und antwortest nicht.
Mittlerweile stand ich vor der Tür und habe geklingelt, statt zu sagen er macht gleich auf diskutierte er mit mir weiter und wollte mich nicht reinlassen. Und ich solle genauer lesen was was er schreibt.
Sagt mir aber noch einen Tag vorher dass er mich vermisst.
Ich platzte und fuhr wieder heim, es kam nichts mehr von ihm. Am nächsten Tag versuchte ich mit ihm normal in Gespräch zu kommen, ignorierte was an dem Abend geschehen ist, er wieder absolut eiskalt. Ich und er hatten keinen Bock mehr, (so viel zu 2-3 mal sehen,) das war zwei Tage vor Weihnachten.

Und wieder vergeht eine Woche diesmal mit viel Schmerz für mich, weil ich da schon die Welt nicht mehr verstand, wo sein Problem liegen könnte er meinte nur immer Stress, wegen Arbeit und Feiertage etc. Ich glaube ihm auch, aber es ist halt beschissen dass ich die bin die er dann einfach wieder abschiebt.
Wir hörten nichts mehr von einander ich, bekam noch zwei SMS, aber ich antwortete nicht mehr darauf.
Es kommt wieder das nächste Wochenende, vor Silvester.
Ob ich nicht was unternehmen wollte. Sein ernst? Urplötzlich wieder für sowas Zeit?!
WIr hatten wieder diskussionen, das es so nicht geht etc. Ich wollte dem mal klar machen wie schlecht es mir geht wegen ihm und ich nichts auf die Reihe bekomme. Er meinte es geht ihm nicht viel besser etc.
Irgendwann meinte er mein zu Hause ist hier, ich darauf nur "???".
In letzter Zeit fahre ich Auto, um den Kopf frei zu kriegen und fuhr dann auch bei ihm vorbei, von wegen sein zu Hause ist hier! Schrieb dem dann so blöd kann doch keiner sein, jedesmal wenn ich vorbei komme und ihn brauch ist er nie da, dann muss er sowas auch nicht immer wieder schreiben.
Er nur ich nerve ja jetzt schon, wo wir noch nichts ausgemacht hätten ob was zwischen uns ist oder nicht, ich solle mich beruhigen. (Wo er recht hat, hat er recht)
Wir redeten ne ganze Woche lang immer wieder, und trafen uns halt mal nicht während dessen.
Am Ende wollte ich wissen was jetzt los sei und er meinte er könnte mir im Moment einfach nicht die Beziehung geben die ich gerne hätte.
Ich zeigte Verständnis, denn mittlerweile wusste ich da muss mehr als nur "normaler Stress" sein, aber wollte denn noch nicht dass ich komme zum reden.
Ich, nur ich kann auch damit leben dass die nächste Zeit, wir uns selten sehen, aber ich würde dennnoch gerne mit ihm mal telefonieren.
Er meinte immernoch er könne das nicht.
Ich wollter genauer wissen was los ist und er meinte er könne nicht die "Pflichten einer Beziehung" einnehmen.
Ich frage mich welche Pflichten, das einzige was in dieser Situation für mich wirklich Pflichten sind, sind Treue und Ehrlichkeit. Ich reduziere gerne für ihn alles, wegen seinem Stress, so lange ich mir sicher sein kann er ist da und bleibt bei mir.
Er meint dann, komm vergiss es ich würde es eh nicht verstehen.
Ich nur, es soll mal einer verstehen was bei ihm los ist im moment.
Er kam dann mit einem"brauch sex " an und ich fand das gar nicht lustig. Sagte ich auch, und fragte ob es schon immer nur darum ginge.
Er meinte den bekäme auch anderswo.
Ich dann nur noch sauer was er noch von mir wolle dann, wenn er auch keine Beziehung will.
Es kam von ihm ein "Ich will, kann aber nicht"
Ich meinte nur noch, es ist verkehrt jemanden davon überzeugen zu müssen und gebe somit offziell auf.
Am nächsten Tag bekam ich dann ein ":*", ich antwortete erst Stunden später mit einem "???" darauf.
Am nächsten Tag abends kam dann ein "Ich liebe dich auch", ich nur "..." und er schickte wieder ein ":*" ich antwortete nicht darauf, später kam dann ":*****" und ich antworte immer noch nicht, es war zu verwirrend.
Letztendlich machten wir was aus, weil wir uns einfach vermissten und ich fuhr wieder zu ihm, keine Ahnung, ich dachte dann mach wohl das blödeste was du machen kannst.
Seit gestern morgen sitz ich wieder daheim und warte dass was von ihm kommt, ich weiß jetzt nicht was genau er will, er kann, was da zwischen uns ist.
Wegen Sex, kann es ja nicht sein er meint ja dass er den auch anderswo herbekommen kann, und ich weiß das auch. Und er sagt auch zu mir er liebe mich.
Und als ich ihn dann sah, merkte ich er hat mehr Stress, an seinem Hautbild, verhalten etc.
Aber jetzt wo ich schrieb ich bin Daheim und abends mal ein "?", kommt wieder nichst mehr von ihm als antwort, und ich weiß einfach nicht mehr was ich von dem ganzen halten soll.

Hält der mich nur warm? Kann er wirklich nicht?
Habe ich überhaupt noch eine vernüftige Chance?
Oder ist das wirklich einer dieser traurigen Situationen "Wir können nicht ohne, aber nicht miteinander", man liebt sich aber man wird nicht zusammen sein können?
Wenn wir zusammen sind passt alles, aber dann wenn wir wieder getrennt sind ist er schweigsam und mag nicht wirklich mit mir reden...


Es wurde sehr lang, aber ich will es mal los werden. Und ich weiß ich verhalte imich sehr dumm... das muss man nicht nochmal schreiben. Ich möchte einfach wissen was in seinem Kopf vorgeht...
VioSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 13:16 #00
Administrator
Hallo VioSch, in jeder Antwort auf deinen Beitrag findest du eine Funktion zum Melden bei Verstössen gegen die Forumsregeln.
Alt 06.01.2014, 13:55   #2
Sydney
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 02/2001
Ort: Hamburg-Süd
Beiträge: 4.321
Ich weiß ehrlich gesagt garnicht wo ich anfangen soll aber hier mal ein paar Stichpunkte:

1. Er vö*** seine Ex wenn er keine Freundin hat - was denkst Du hat er wohl getan an dem Wochenende an dem er weggefahren ist? Genau danach wurde er ja komisch oder?

2. Wenn ich jemanden liebe, behandel ich ihn nicht wie ein Stück Dreck sondern versuche mein möglichstes ihn glücklich zu machen.

3. Man ist in keiner Beziehung wenn man nicht weiß woran man ist.

4. Bist Du so (für ihn auf Abruf da zu sein) glücklich? Wenn "nein" - wieso tust Du Dir das an? Und sag jetzt nicht "weil Du ihn liebst"... das allein wäre Grund wenn er auch nur einen Funken Respekt für Dich hätte - HAT ER ABER NICHT.

5. Wünscht Du Dir eine schöne Beziehung? - Nimm Abstand von ihm.

6. Kannst Du ihm vertrauen? Vertrauen ist die GRUNDBASIS einer guten und intakten Beziehung mit Zukunft.

Den Rest kannst Du Dir wohl selbst zusammenreimen.

ICH würde mir so einen Kinderkram nicht bieten lassen - dafür wäre ich mir zu schade.

Du bist 19 - machst mir aber einen reiferen Eindruck als er mit seinen 25 Jahren. Vergeulde Deine beste Zeit nicht mit so einem Idioten. Geh feiern, hab Spass und lerne Männer/Jungs kennen die Frauen und deren Liebe zu schätzen wissen. Verzweifel nicht, Du bist noch so unsagbar jung, Dir stehen alle Türen offen. Lass Dich von "so einem" nicht traumatisieren das könnte sich auf die Vertrauensbasis kommender Beziehungen auswirken.

GBY Syd

PS.: Er liebt Dich definitiv nicht. Taten zählen immer mehr als Worte. Wenn er Dich lieben würde, würde er Welten in Bewegung setzen alles zu tun um Dir ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Halt nicht an Scheiße fest (*hust* sorry.).
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Sydney (06.01.2014 um 14:00 Uhr)
Sydney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 14:06   #3
gabimaus
abgemeldet
alles, was ich hierbei herauslese, das sind zwei Menschen, die
sich nicht entscheiden wollen.

Keiner will auf sein Leben verzichten, so, wie er es bisher immer geführt hat - nicht einmal dem anderen ''zuliebe'' !

Also - was wollt Ihr ?

Beide das gleiche?

Für mich sieht das nicht danach aus, da Dein Freund noch zu sehr an seinen Freiheiten hängt.

Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 14:13   #4
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.939
Er ist ziemlich gut darin, dich auflaufen zu lassen, um dich dann auch noch ins Unrecht zu setzen, so dass der Eindruck entsteht, dass du das ja alles so wolltest.

Als du ihm auf den Kopf zusagst, worum es ihm wirklich geht, also Sex, da behauptet er, er wolle ja nur reden - umd dann, als er weiß, dass du kommst, wieder zu seinem ursprünglichen Plan zurückzukehren.
Außerdem weiß er ja, was du hören willst und weiß wann er das bringen musst, damit du denkst, dass er "Gefühle" hat - und er sagt es ab und zu, damit du weitermachst.

Es ist dabei völlig unerheblich, ob das planvoll geschieht, oder ob da seine "Angst" dahintersteht.
Das Ergebnis ist das Gleiche - für DICH.

Wenn bei einem Menschen wirklich die Angst so groß ist, zu seinen Gefühlen zu stehen, dass die Folge davon ist, dass andere leiden an den Folgen dieser Angst - dann muss ich dieser Mensch entscheiden, nämlich ib er seine Angst als Problem ansieht, dass echte Beziehungen verhindert, und dann muss ER daran arbeiten wollen - und wenn die so stark ist, dann halt mit Hilfe von Profis.

Nur entscheiden!!! sich die meisten Menschen für den bequemeren Weg, denn sie finden immer wieder jemanden, der nach der "perfekten" Phase, wenn der innere Rückzug beginnt, erst an Missverständnisse glauben, die ausräumen wollen, dann an sich zweifeln, dann anfangen, den anderen in Frage zu stellen - und dann beginnt der endgültige Rückzug und man wartet, bis der andere entnervt aufgibt - oder, falls der einen längeren Atem hat, dann konstruiert man einen "Grund" beim anderen, weshalb man gehen "muss" - und sucht sich eine andere für eine neue Runde in diesem Spiel. Oder greift auf Exen zurück, die noch oder wieder mitmachen.

Solange ER sein Verhalten nicht als Problem sieht bist du einfach nur lästig, wenn du es problematisierst. Funktionierst du nach seinen "Regeln", dann ist das auch nicht richtig, und derjenige wird alles tun, um zu provozieren, dass du es nicht mehr kannst - oder das behaupten.

Und wenn es einfach nur Berechnung ist, dann brauchst du dich erst recht nicht weiter mit ihm zu beschäftigen.

Geh lieber in absolute KS und kümmer dich um dich, als deine Zeit an so einen Mistkerl bzw. "Fall" zu verschwenden.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 14:18   #5
VioSch
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Wassenach
Beiträge: 4
@Sydney Ja, du hast recht.
Zu der Sache mit der Ex muss ich sagen, er hat mir versichert es sei nichts gewesen. Und er weiß ich habe auch kein Problem damit, sie selbst zu fragen.

Es besteht eher das Problem mit diesen Freunden wo er weg war.
Er arbeitet bei denen nebenher, es ist ein landwirtschaftlicher Betrieb und so lange die Leute da keine Freundin anschleppen die da auch helfen möchte oder so springt wie sie es gerne hätten, hetzen sie sehr viel über einen.

Ich glaube da muss ich gabimaus recht geben. Er weiß nicht was er will und das macht es so schwer.
Er steht zwischen zwei Fronten und er meinte zu dem mir gegenüber "Die Arbeit sei im Moment das einzige was wirklich gut läuft"

Weitherin besteht das Problem ich übe wohl zu viel Druck aus, mit meiner Klammerei, worauf er stur wird. So lange ich wusste er meldet sich abends, oder ich weiß er wird kommen (was ja jetzt nicht mehr der Fall ist) konnte ich ja damit noch leben.
Aber jetzt besteht sogar die Frage ob er mir noch in irgendeiner weise mir antwortet.
Er antwortet meistens dann wenn ich platze und am Rad drehe, also wenn es bremslich wird... was mir irgendwie nicht in den Kopf geht.

Mir geht es auch hauptsächlich um die Aussage "Er will aber kann nicht".
Ich hatte ja darauf geantwortet "Ich gebe jetzt offziell auf, ich kann nicht jemanden in einer solchen Sache überzeugen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Bei dir wohl nciht"
UND da hat er dann auch wirklich vieles versucht um mich nochmal sehen zu können....
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
VioSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 14:54   #6
Sydney
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 02/2001
Ort: Hamburg-Süd
Beiträge: 4.321
Zitat:
Zitat von VioSch Beitrag anzeigen
Mir geht es auch hauptsächlich um die Aussage "Er will aber kann nicht".
Ich hatte ja darauf geantwortet "Ich gebe jetzt offziell auf, ich kann nicht jemanden in einer solchen Sache überzeugen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Bei dir wohl nciht"
UND da hat er dann auch wirklich vieles versucht um mich nochmal sehen zu können....
Klar hat er das. Es ist ja auch so einfach - Du willst ihn ja schließlich und damit stehen ihm alle Türen offen. Das Ding ist halt nur: Entweder Du spielst mit - oder er zickt halt so das Du eh wieder angekrochen kommst. Das ist ein ganz mieses Spiel.
Du solltest bei Deiner Entscheidung bleiben denn genau SO EINFACH ist es nämlich:
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Und mal ganz nebenbei erwähnt: Wenn seine Freunde so gegen eine Frau wettern können wie es bei Dir scheinbar der Fall ist, dann würde diese Beziehung eh keinen Sinn machen.
Bei all dem Hin und Her glaubst Du doch nicht ernsthaft noch dran das ihr irgendwann eine unbelastete Beziehung haben werdet?
Noch eine Sache. Selbst wenn er weiß das Du seine Ex einfach fragen könntest wegen dem Wochenende, Du glaubst doch nicht das SIE Dir die Wahrheit sagen würde und sich damit bei ihm eventuell unbeliebt macht...

Sei bitte nicht so blauäugig. Seine Taten sprechen nicht gerade dafür Dir gegenüber total aufrichtig zu sein.

GBY Syd
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Sydney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 20:59   #7
VioSch
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Wassenach
Beiträge: 4
Tja...

Ich habe an dem Tag noch Nägel mit Köpfen, mal wieder, gemacht und meine Meinung gesagt, er soll die Karten auf den Tisch legen oder es sein lassen sich immer wieder bei mir zu melden. Ich sehe es sonst nicht ein mich weiterhin um ihn zu kümmern und zu sorgen.
Es geht ja darum, dass bei ihm angeblich was "aktuell" ordentlich im Leben schief laufen muss in Familie oder etc. dass er sich zu viel Stress macht, nur er packt ja nicht aus, so dass ich so unberechtigt (Ich hab es gelernt ) behandelt werde, ohne dass er einsieht dass ich auch helfen kann und will. Und wenn er sich nur aussprechen könnte und Druck ablassen, ich mach es ja schließlich auch und er hat vielleicht mal nur ein kleines Wörtchen verloren, ihm ist wohl bei der ganzen Verarscherei die er vorher mit gemacht hatte dieser Sinn einer Beziehung verloren gegeangen.

So schwer mir das auch fällt zu sagen, weil er auf der anderen Seite einer von vielen ist die mich wirklich zu Dingen bewegt und motviert haben und das im positiven Sinne, wenn man all den Schmerz und die Verwirrung außer acht lässt die die letzte Zeit geschahen.

Bisher hatte er sich darauf auch nicht mehr gemeldet, außer ich solle ihn nicht nerven und da hatte er es sich wohl noch nicht durchgelesen was ich da gesagt habe, dafür kam zu schnell ne antwort.
Ich schätze auf der Arbeit, sieht er die länge der Nachricht und wenn er schon sich denken kann wenn sich was anbahnt sagt er zu mir ich soll nicht nerven. Und die Nachricht liest er später irgendwann oder lässt die links liegen. Und bekanntlich brauchen Männer auch immer länger was zu kapieren was gemeint ist und darauf vernünftig zu antworten.
Aber ich kann wetten am Wochenende oder nächste Woche kommt wieder was von ihm, seine Nummer habe ich jetzt auch komplett verloren durch ein neues Handy, was wohl eher gut ist, obwohl ich wirklich NIE angekrochen kam, sondern immer nur er...


Was ich wohl lernen muss ist, dass scheinbar die Hauptthese aus dem Film "Er steht einfach nicht auf dich" stimmt und richtig ist, kein Wunder dass es mein Lieblingsfilm ist.
Hier mal ein schönes Zitat zu der These: ""Ein kluger Mensch sagte mir mal, wenn ein Typ mit einem Mädchen zusammen sein will, dann wird er dafür sorgen - egal, was geschieht!
Und der selbe kluge Mensch sagte mir, ich wäre die Regel und ich sollte aufhören zu denken, dass jeder Typ sich ändert. Ich sollte aufhören zu denken, ich bin die Ausnahme.""

Kann man wohl nichts anderes machen, als sich weiter und wieder zu lernen um sich zu kümmern, abzulenken und leben
Ich bin leider(?!) einfach eine die nie schnell aufgibt und sich an die Dinge auch gerne immer wieder fest beißt...
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von VioSch (08.01.2014 um 21:10 Uhr)
VioSch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, beziehung, eifersucht, ernst gemeint, liebe, sturheit, trennen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:42 Uhr.