Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.03.2014, 07:59   #21
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo Lillifee88,

ich denke, es ist eine unangebrachte Erwartung, darauf zu hoffen,
dass dein Freund es dir offen und direkt sagen würde, wenn er noch
etwas von seiner Ex wollte.
Zum einen erfordert so etwas viel Mut. Zum anderen würde es dich
verletzen. Also nimmt lieber Abstand von solch einer Erwartung.

Für legitim halte ich es aber, ihn z.B. danach zu fragen, weshalb er
heute immer noch so emotional an ihrem Leben beteiligt ist, z.B.
wenn er wieder einmal darüber herzieht, mit wem sie gerade
etwas hat.
Das sollte ihm nämlich egal sein. Hier kannst du ihm auch
erklären, dass dich diese Beobachtung an ihm sehr verunsichert.

Wenn seine Mutter so respektlos mit ihm umzugehen pflegt, kann
es durchaus sein, dass ihm ein solches Benehmen von Frauen
einfach vertraut ist und am Ende unbewusst auch reizt, was das
Theater mit seiner Ex erklären würde.

Versuch dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und zu regeln.
Du musst nicht abwarten bis er bzw. andere etwas tun, um dann
bloß zu reagieren. Du solltest für dein Leben selbst bestimmen,
wo es lang geht. Wenn dir etwas nicht gut tut, kannst du probieren,
es zu beseitigen. Wenn du es nicht beseitigen kannst, schlag einen
neuen Weg ein. Und fordere von deinem Freund, dass er sich mit
seinen Problemen genauso auseinander setzt, weil er diese Probleme
ansonsten zu euren / deinen macht.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 07:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 20.03.2014, 07:56   #22
pololady
Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: in der Mutterstadt
Beiträge: 187
Hallo Lillifee88,

ich glaube, ich kann Dir mit ein paar konkreten Ratschlägen weiterhelfen,
weil mir etwas ähnliches in meiner Beziehung passiert ist.
Ich war damals mit meinem Freund ca. 3 Jahre zusammen.
Er hatte damals auf der Oberschule eine Freundin (lange vor meiner Zeit), in die er sich Hals - über - Kopf verknallt hatte und von der er "mehr" wollte.
(Erste Große Liebe, blabla...)
Sie hat ihm damals immer Hoffnungen gemacht, ihn dann aber jedes Mal abserviert und vera.... . Trotzdem (sagt er heute noch) ist sie ihm immernoch wichtig und er weiß aber, daß eine Beziehung mit ihr niemals klappen würde (aus verschiedenen Gründen, hat er eingesehen).
Das alles hat er mir ehrlicherweise zu Beginn unserer Beziehung erzählt, als ich natürlich wissen wollte, wer diese "Freundin" ist, die ihn ab und zu mal angerufen hat.

Nachdem zwischen den beiden dann so vier, fünf Jahre Funkstille war (bis auf Geburtstags-SMS und weitere Belanglosigkeiten) und er
inzwischen dann mit mir zusammen gekommen ist (nachdem er mir auch erzählt hatte, wie sch.... er die Tussi findet (gekränkter Stolz/Eitelkeit, nehme ich an weil sie ihn damals hat abblitzen lassen für einen anderen Kerl) hat die sich auf einmal wieder täglich bei ihm gemeldet, immer brauchte sie bei irgendwas Hilfe auf einmal ("mein Roller fährt nicht richtig", "kannst du mir beim Keller aufräumen helfen"....blabla...), und da er gerne den Retter auf dem weißen Pferd spielt und anderen grundsätzlich immer gerne hilft (er ist wirklich total hilfsbereit), ist er natürlich auf den ganzen Mist von ihr eingegangen.
Ich denke, daß mit seiner Hilfsbereitschaft wußte sie natürlich und hat es ausgenutzt.
Das ging so weit, daß da plötzlich unter den SMS "HDGDL Küßchen" u.s.w.
stand, obwohl er sie ja auch erst so sch.... fand.
Ich denke, die Tussi wollte nur austesten, wie stabil unsere Beziehung ist und hat probiert, sich dazwischenzudrängen.

Ich habe mir das ganze ca. 10 Tage angeschaut (nachdem der Kontakt zwischen beiden täglich mehr wurde) und ihn dann vor die Wahl gestellt - entweder der Kontakt zu ihr oder ich. Habe ihm ganz deutlich gemacht, daß ich das nicht akzeptiere, daß er springt, sobald sie "HOPP!" sagt und dafür die wenige Zeit, die wir damals zusammen hatten, damit verbringt, ihr Hampelmann und Diener zu sein.
Habe ihm gesagt, daß sie ihn nur wieder ausnutzen wird um ihm dann eines Tages eiskalt ihren neuen Freund vorzustellen (hat sie ja schon mehrmals getan)
Ich habe einfach von ihm verlangt, ihr deutlich zu sagen, daß ihr Verhalten
einfach penetrant und aufdringlich ist und das er in einer Beziehung mit mir ist und nicht immer Zeit hat, wenn ihr es paßt und das er Zeit mit mir verbringen möchte.

Nach einigen Diskussionen hat er schließlich auch eingesehen, daß sowas nicht fair gegenüber dem Partner ist, zumal ich mich ja in Bezug auf meine Kumpels (wenn einer mal Hilfe brauchte) ja auch nicht so egositisch verhalten habe und ihn links liegengelassen habe, nur um zu helfen, oder irgendwelchen Ex - Freunden solche SMS schreibe.

Also: Du solltest Deinem Freund deutlich machen, daß es Grenzen gibt, was den Kontakt zu Exfreundinnen oder Exschwärmereien betrifft.
Klar, wird dann die Aussage von ihm kommen "Ich kann ja nix dafür, wenn sie mir ständig schreibt, ich fange damit ja nicht an," das war auch so eine Ausrede von meinem Freund.
Dafür kann Dein Freund auch wirklich nichts, das stimmt. Aber er sollte seiner Ex klar und deutlich machen, daß er nur einen gelegentlichen Kontakt wünscht und nicht regelmäßig etwas von ihr hören muß.
Er sollte ihr klar und deutlich sagen, daß er in einer Beziehung mit dir ist und das du wichtiger für ihn bist, als sie.
Ich denke, daß ist in einer Beziehung auch nicht zuviel verlangt, daß der Partner vor seinen Expartnern zu einem steht und Prioritäten zu setzt.

Bei mir hat es damals gklappt, nach dem Gespräch zwischen den beiden war wieder Funkstille - bis heute, zum Glück.
Hätte ich das Ganze damals toleriert zwischen den beiden, wer weiß, was der Tussi dann noch alles eingefallen wäre, um einen Keil zwischen mich und meinen Freund zu treiben (und das wahrscheinlich noch nicht einmal, weil sie mit ihm zusammen sein wollte, sondern nur, um sich wieder von ihm anhimmeln zu lassen).
Zumal sie in ihrer Familie die "Prinzessin" ist und gewohnt ist, alles zu bekommen, was sie will (sei es ein Motorrad oder Klamotten im Wert eines Kleinwagens) und ihr alles förmlich in den A.... geschoben wird, wenn sie nur den Mund aufmacht.

Also: Sei ehrlich zu deinem Freund, mach ihm klar, daß es dich verletzt wenn er ständig Kontakt mit seiner Ex hat und das du das nicht möchtest und das er bitte auf deine Gefühle Rücksicht nehmen soll.
Das hat nichts mit übertriebener Eifersucht zu tun - schließlich habe ich es
anfangs ja auch nicht schlimm gefunden, wenn mein Freund und die Trulla sich getroffen haben - nur als es fast täglich wurde, war auch meine Toleranzgrenze erreicht.

Ach ja, und daß er wieder ihre Nummer eingespeichert hat - da mach dir keinen Kopf drüber, ich mache das auch so, daß ich selbst die Nummern irgendwelcher Telefonumfragen oder Telefonwerbung speichere, einfach, damit ich weiß, wer mich anruft oder wer mir schreibt und damit ich dann auf keinen Fall ans Telefon gehe.
Da würde ich mir keine Sorgen drüber machen.
Und das seine Ex auf einmal nicht mehr doof usw. ist, liegt entweder einfach daran, daß er wahrscheinlich seine gekränkte Eitelkeit und seinen Stolz überwunden hat oder das er Dir mit seinen Aussagen sie sei eine "N..." etc. auch nur klar machen wollte, daß sie keine Gefahr für Dich ist.
(Ob das stimmt, was er gesagt hat, sei dahingestellt).

Also schau Dir das nicht allzu lange tatenlos an, sondern rede mit Deinem Freund und setze klare Grenzen. Gerade eine länger bestehende Beziehung sollte solch eine Forderung schon aushalten können, da ja ein gewisses Vertrauen und das "Sich - gegenseitig - besser - Kennen" vorhanden sein sollte.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen mit meiner Geschichte und ich wünsche dir alles Gute!
pololady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 07:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
ernst nehmen, ex freundin, vertrauen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:10 Uhr.