Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.03.2014, 10:44   #1
Gecko10
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 13
Freundin kifft zu viel

Hi zusammen,

leider ist es momentan so, dass meine Freundin meiner Meinung nach zu viel kifft. Ihr müsst verstehen, ich bin eigentlich ein sehr toleranter Mensch, aber was das kiffen angeht, bin ich strikt dagegen.

Ich bin jetzt etwas mehr als ein halbes Jahr mit ihr zusammen und glücklich. Wenn sie kifft ist sie ganz anders und ich hasse es wenn sie so ist. Das Problem ist, dass sie selbst gar nicht an das Zeug ran kommt (ausgenommen ihr Bruder 50 km entfernt) sondern ich es ihr nur besorgen kann.

Die letzten Monate war es so, dass fast jede Woche ein Gramm weckgeraucht wurde. Wir sind so verblieben, dass ich das Zeug für sie aufbewahre und nur ab und zu etwas geraucht wird. Allerdings wenn was da ist, ist es innerhalb von 3 Tagen ca. weg und sie fragt mich dann schon nach einer woche wieder, können wir was holen.

Sie sagt, dass sie es selbst überhaupt nicht gut findet und sagt immer wieder, das war das letzte mal. Letzte Woche fragte sie mich schon wieder und bettelte förmlich, dass wir etwas holen. ich sagte ihr nein, gibt nichts mehr. da sie nun aber aufgrund einer dummen geschichte schlecht gelaunt war, habe ich zugestimmt und etwas geholt.

Wir waren bei mir zu hause und das zeug soll wie gesagt bei mir zu hause bleiben. Als wir dann zu ihr fuhren, wollte sie noch den halben joint zu ende rauchen, welchen sie am vortag hatte. diesen hatte sie aber bei mir vergessen. nach ein paar minuten kam sie dann mit einem neuen fertigen joint aus dem fluhr zurück und ich fragte sie,was das soll?!

sie wussste genau, dass ich es nicht gut finde. hätte sie den halben doch dabei gehabt, hätte sie den anderen joint hinter meinen rücken geraucht.

ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. einerseits will ich das es ihr gut geht. andererseits stört es mich ungemein, dass sie kifft.

schlimmer ist es durch ihre aktion geworden. ich bin total enttäuscht, verletzt und weiß keinen ausweg.

Klar könnte ich hingehen und strikt nichts mehr holen (was auch nun getan wird) aber sie fragt sicherlich wieder danach. sie weiß das die beziehung dadurch sehr angekratzt ist und ich es nicht mehr dulden werde. aber ist das der richtige weg??
Gecko10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 10:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Gecko10, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 19.03.2014, 10:53   #2
lune
abgemeldet
Sie ist ganz klar süchtig. Ein solches Verhalten zeigt, wie sehr sie das Zeug braucht. Ich meine, sie bettelt darum. Sie dreht schier durch ohne, insofern: Süchtig.

Süchtige kannst du nicht bekehren, das können nur sie selber. Und sie scheint nicht wirklich einsichtig zu sein. Dass sie es selber nicht gut findet sagt sie glaube ich nur, damit du zufrieden bist. Ihr ist es eigentlich egal.

Ausserdem machst du dich verdammt nochmal strafbar. Ich weiss das, weil ich selber eine Zeit lang mit harten Drogen Party gemacht habe und sehr gut darüber informiert bin. Du machst dich des Drogenbesitzes strafbar sowie des Handelns mit Drogen, weil du das Zeug für sie beschaffst. Du musst es ihr nicht einmal verkaufen wohl bemerkt! Gut, ich weiss nicht wies in Deutschland ist, aber in der Schweiz ist es so.
In der Schweiz z.B. ist Drogenbesitz mit einer Busse belegt. Du wirst damit erwischt und kriegst eine Geldstrafe. Du kannst in dem Fall aber nicht einfach sagen, dass das Zeug für dich ist, weil sowieso ein Bluttest oder ein Urintest gemacht wird und dann bei dir nichts nachgewiesen werden kann. Also kommt raus, dass das Zeug für jemand anderes beschafft wurde. Und in der Schweiz fällt das unter Drogenhandel und kann mit einer Gefängnisstrafe belegt werden.

Also hör bloss auf mit diesem Blödsinn. Da würde ich klar den Riegel schieben und ihr sagen, dass du dich a) nicht mehr für sie strafbar machst und b) keine Lust mehr hast auf ihre Sucht! Wenn es dir nicht gefällt, dass sie kifft, kann sie sich entweder ändern oder du gehst. Aber damit leben musst du ganz bestimmt nicht.

Geändert von lune (19.03.2014 um 10:57 Uhr)
lune ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 10:54   #3
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.427
Das nennt sich Sucht und dagegen hilft nur der eiserne Wille aufzuhören.
Aber zu aller erst hör doch mal auf ihr Dealer zu sein...
Hast du Angst das sie dich verlässt wenn du sie trocken legst? Da müsste die Sucht aber schon weit gediegen sein.

Macht dir und ihr klar, dass du dich jetzt aus der Thematik ausklinkst, es keinen Stoff mehr geben wird von dir, du aber zugleich eine Stagnation oder gar Verschlimmerung ihres Konsums nicht weiter hinnehmen wirst.
Sie wird wohl nicht fröhlich darauf reagieren, aber was willst du machen? So weiter wie bisher? Entweder du bist bereit es zu dulden oder eben nicht.

Ja oder Nein.
Eigentlich und Vielleicht sind Worte der Verlustangst.
Entferne sie aus deinen Sätzen, lasse grundsätzlich keine verbalen Hintertürchen für deine Gesprächspartner offen.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:05   #4
thalasso
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 1.585
Sie ist abhängig und Du bis ko-abhängig. Wenn es nicht so weitergehen soll, hilft nur, dass Du Konsequenz zeigst: Ihre Abhängigkeit nicht dulden und schon gar nicht fördern. Drohe Konsequenzen an, wenn sie kifft, und ziehe diese Konsequenzen dann auch durch. So gibt es eine Chance, dass sie das lässt, andernfalls nicht.
thalasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:24   #5
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.087
Als erstes solltest du damit aufhören dich für sie ständig strafbar zu machen.
Die Ausrede "Ich habs für meine Freundin gekauft oder aufbewahrt" wird vor Gericht nämlich nicht ziehen.


Wenn sie nicht aufhören kann bleibt nur eins nämlich die Beziehung zu beenden!
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:39   #6
Gecko10
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 13
ihr habt völlig recht was ihr schreibt.

sie war gestern mit meinem auto unterwegs und hat ihren bruder nach München zum vorstellungsgespräch gefahren. ich habe die starke vermutung, dass sie sich gestern was bei ihm geholt hat. auch war sie gestern abend am telefon sehr komisch. also wie als hätte sie geraucht.

ich werde nichts mehr holen. nur wie kann ich ihr helfen, dass sie den konsum lässt. soll sie eine drogentherapie machen? ich bin kein arzt und habe mit sowas keine erfahrung.
Gecko10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:44   #7
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.427
Zitat:
Zitat von Gecko10 Beitrag anzeigen
nur wie kann ich ihr helfen
Gar nicht! So lange sie nicht selber auf den Trichter kommt das sie sofort aufhören muss wird jede Intervention nur negativ ausgelegt werden. Damit gibst du ihr die Möglichkeit dich zum Sündenbock zu machen, weil du ja das Problem hast und sie gar keines.
Ist nur ein Beispiel, aber irgendwie so wird es kommen.
Lass es! Halte dich raus, beziehe keine Position außer deiner eigenen, ändere deine Position nicht, gib ihr die Chance zu erkennen was richtig ist.
Am Ende, wenn keine Besserung eintritt, bleibt dir nur die Distanzierung und kurz darauf die Trennung von ihr. Da braucht man glaube ich nichts beschönigen... Mit Süchtigen ist nicht gut verhandeln.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:45   #8
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Gecko

Eine Frage: Warum willst Du Dich bei Deiner Freundin unbeliebt machen und gleichzeitig auch noch strafbar vor dem Gesetz?

Denn dadurch das Du das Zeug hast, machst Du Dich bei ihr unbeliebt. Du stehst zwischen ihr und dem Kiffen. So eine Beziehung kann nie gut gehen.

Vom gesetzlichen her das Du es bei Dir hast und auch besorgst mag ich gar nicht reden.

Mische Dich in ihre Sucht nicht ein. Ist besser für Dich und für euch.
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:53   #9
YoungGentleman
Happiness is a choice...
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 2.088
Womöglich ist sie auch nur noch mit dir zusammen, um ihre Sucht zu befriedigen... Du bist das Mittel zum Zweck geworden... Machst du's einmal, machst du's immer.

Ich kann mir da keine harmonische Beziehung bei euch vorstellen. Wie lange seid ihr schon zusammen? Wie alt seid ihr?
YoungGentleman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 12:19   #10
thalasso
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 1.585
Zitat:
Zitat von Gecko10 Beitrag anzeigen
nur wie kann ich ihr helfen, dass sie den konsum lässt.
Indem Du diesen Konsum nicht förderst, weder direkt noch indirekt. Direkt, indem Du ihr nichts besorgst, und indirekt, indem Du auf keinen Fall mitkiffst, indem Du aufhörst, für die Sache Verständnis zu haben, ihr klarmachst, dass Du das nicht gutfindest, und ihr bewusstzumachen versuchst, dass sie da ein Problem hat. Wenn Dich zu sehr nervt, sie bekifft zu erleben, dann setze Grenzen, indem Du ihr klarmachst, dass Du an solchen Abenden Dein eigenes Leben leben wirst.

Solange sie weiß, dass sie ruhig weiterkiffen kann, weil sie keine Konsequenzen für Eure Beziehung zu befürchten hat, wird sich nichts ändern. Aber den eigentlichen Schritt, damit wirklch aufhören zu wollen, den kann sie nur selber vollziehen.
thalasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 12:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey thalasso,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
freundin, kiffen, kifft, wochenende

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:16 Uhr.