Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.03.2014, 20:34   #31
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.685
Zitat:
Zitat von vokkers Beitrag anzeigen
Zitat CtrlAltDEl:

Das Kinder ihren Vater lieben finde ich ja gut. Das aber Väter, Beziehungen zerstören wollen,
mit Druck oder Aussagen, damit die Kinder schlecht denken über den Partner oder Mutter,
finde ich wach und falschen Stolz..
Wäre er gut gewesen, hätte er sie noch...-)---hi.hi!
Ähem, woher sollen die Kinder denn wissen, ob du "ein Guter" bist? DU bist ja offenbar auch getrennt und hast Kinder...

Patchwork ist harte Arbeit und wenn ein bissl dummes Gerede vom Vater schon reichen, damit alles den Bach runtergeht ist da noch nicht viel Substanz vorhanden.
Es wurden schon etliche gute Tipps gegeben mit denen du dich den Kindern annähern kannst ohne für sie als drohender neuer Bestimmer aufzutreten.

Die wichtigste Erkenntnis ist, dass die Kinder nur einen Vater haben und diesen lieben, ganz egal was er für ein Pfosten sein mag. Und wenn du innerlich gegen ihn wetterst und meinst, du wärest der bessere Mann dann transportierst du das nach außen und zu den Kindern.

Mach langsam, bau keinen Druck auf, nimm auch mal ein blockieren hin (bis zu einem gewissen Grad ist das normal) und beweg dich auf einer Linie mit deiner Partnerin.
Liebevolle Konsequenz ist wichtig und gerade bei einem Umzug ist der Faktor Vertrauen zusammen mit dem Faktor Zeit bedeutend.
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 20:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Fischli >°}}}>><,
Alt 30.03.2014, 20:40   #32
vokkers
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 25
Stimmt, Garantie gibt es auf nichts!
Ersatzvater oder neuer Bestimmer will ich nicht werden.
Wie gesagt, es war alles ok zwischen mir und den kindern meiner Freundin...!
bis der EX loslegte und damit ein problem hat.
Die Tips hab ich vernommen und werde sie auch ausprobieren und mit meiner Freundin bereden.
vokkers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 21:50   #33
4-ever
abgemeldet
Zitat:
Zitat von vokkers Beitrag anzeigen
Eigentlich sollten Väter glücklich sein, wenn die Ex-Frau jemanden kennenlernt, wo auch zu seinen Kindern steht und für diese da ist.
sei nicht albern wo denkst du hin
wusstest du denn noch gar nicht, dass die ex-frau mit kindern für immer und ewig dem ex-mann gehört?
jaja so ist das, das ist sogar ein öfter auftretendes phänomen was gewisse ex-männer betrifft.

da soll die ex-frau und mutter der gemeinsamen kinder gefälligst für immer und ewig alleine bleiben und sich nicht so überflüssige anschaffungen wie einen neuen partner machen und schon mal gar keinen, mit dem sie glücklich ist
was aber absolut gar nicht geht und unter keinen umständen jemals passieren darf ist, gott behüte, dass sich die kinder mit dem neuen partner gut verstehen und...ihn gern haben.

hast du das jetzt endlich verstanden

ich kann dich wirklich bestens verstehen, dass dir beim ex-mann von deiner freundin die galle hochkommt und die galle wird dir immer wieder hoch kommen, aber es bringt so gar nichts.
denk dir einfach diesen da und mach mit deiner freundin das beste draus. ich drück euch die daumen
4-ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 10:40   #34
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
Die wichtigste Erkenntnis ist, dass die Kinder nur einen Vater haben und diesen lieben, ganz egal was er für ein Pfosten sein mag.
... und der ausserdem auch noch immer einen Erziehungsauftrag fuer die Kinder hat. Auf die Kinder erzieherisch einzuwirken, wo ER es fuer richtig haelt, ist normalerweise also sogar seine Pflicht.

So lange er seine Meinung bzgl. der Anwesenheit in der Kirche nicht mit Argumenten belegt, die dem Kindeswohl (in engster rechtlicher Deutung des Begriffes) entgegenstehen, kann ihm aus seiner Meinung und Einwirkung auf die Kinder kein Strick gedreht werden. Und wenn Du da anderer Meinung bist als er, hat das rechtlich absolut null Wirkung, und auch das solltest Du bedenken.

Oder wurden ihm etwa Erziehungsberechtigung und Sorgerecht/-pflicht entzogen?

Was mich irritiert: wnn Du von Firmung sprichst, dann sind folglich die Kinder katholisch. Und wenn sie im Sommer gefirmt werden, sind sie nach allem was ich lese, ca. 13 bei der Firmung.

Dort, wo ich das kennen gelernt habe, wurde aber nicht vor 15 oder 16 gefirmt. Meinst Du vielleicht Konfirmation?

Geändert von gastlovetalk (31.03.2014 um 10:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 10:45   #35
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von vokkers Beitrag anzeigen
Eigentlich sollten Väter glücklich sein, wenn die Ex-Frau jemanden kennenlernt, wo auch zu seinen Kindern steht und für diese da ist.
Einerseits: ja.

Andererseits: mach Dir klar, dass Du gerade dabei bist, ueber einen anderen Menschen zu bestimmen, seine Autonomiezu missachten, indem Du Dir erlaubst, seine rein persoenlichen und individuellen Wertvorstellungen und Ziele zu redigieren.

Das geht nunmal gar nicht.

Dass Du versuchst, ihn als "guten" oder "schlechten" (Partner, Vater, Mann) zu bewerten zeigt dasselbe: Du stehst nicht drueber und bist nicht vollends in der lage ihn zu respektieren.

Eine Friedenslinie wuerde aber voraussetzen, dass auf beiden Seiten Bereitschaft besteht, sich auch in die Schuhe des anderen zu versetzen und die Situation mal von der anderen Seite anzuschauen.

Und das geht (auf Augenhoehe, unter Erwachsenen, mit dem noetigen Respekt) nur unter Beruecksichtigung von dessen - VON DEINEN WAHRSCHEINLICH ABWEICHENDEN - Ueberzeugungen.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 12:46   #36
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
...Naja, als verlassener ist er halt im vorteil, er kann immer den "schwarzen Peter" der Mutter zuschieben bei den kids...!
Dann noch falschen Stolz und Neid, dann wird versucht das Glück seiner Ex-Frau auch zu zerstören, über die Kinder!
Na und was bringt es DIR nun, Dich wiederum Deinerseits darüber aufzuregen?

Du bist mit so einem Verhalten auch nicht besser als der ''Verlassene''.

Und Du hast mir noch immer nicht meine Frage beantwortet - ich rätsele hier noch nach wie vor darum, wie es zu der Trennung der Familie gekommen ist.

Hat Deine Freundin sich etwa getrennt, weil sie Dich kennen lernte?

Versteh mal bitte richtig - nicht die Tatsache, DASS die Familie getrennt ist, sondern die Umstände, die zur Trennung geführt haben, führen schließlich auf die Spur, warum sich der verlassene Vater jetzt so aufführt.

Und erst, wenn wir das wissen, kennen wir seine Beweggründe für sein Verhalten und können schließlich gemeinsam darüber nachdenken, wie sich die Situation entschärfen und verbessern ließe - für Euch ALLE

Also, sei bitte so gut und beantworte auch mal konkret ein paar der Fragen an Dich

gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 14:11   #37
4-ever
abgemeldet
gabimaus weiter vorne hat der te geschrieben, dass seine freundin und ihr ex-mann seit 4 jahren voneinander getrennt sind. der te ist erst seit 9 monaten mit ihr zusammen, vom zeitraum her denke ich mal nicht das er etwas mit der trennung zu tun hatte.

weiter vorne hat der te auch geschrieben, dass der ex-mann aus gekränkten stolz seit der trennung NULL kontakt mit der mutter seiner kinder haben möchte, weil sie sich von ihm getrennt hat. kommunikation zwischen den eltern ist auch nicht möglich, weil der vater nicht mit der mutter reden möchte.

was ich ganz schön happig finde, wenn sich ein vater nach einer trennung innerhalb von 4 jahren nicht einmal seinen kindern zuliebe wieder einkriegt und frieden mit der mutter schließt.
4-ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 14:49   #38
Lutz1
Golden Member
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 1.265
Zitat:
Zitat von vokkers Beitrag anzeigen
Hallo...
Da ich ein haus habe, wollten wir eigentlich zusammen ziehen, da es ja soweit passt. bis jetzt..
Sei froh, daß das Thema zusammenziehen vom Tisch ist! IHRE Kinder in DEINEM Haus!? Da wärst Du bald nicht einmal ein geduldeter Gast im eigenen Haus!

Eigene Kinder können schwierig sein. Fremde erst recht! "Du kannst uns nix sagen, bist nicht unser Papa!" Glaubst Du, sie läßt sich von Dir bzgl. Kinder etwas sagen?!

Der Kindesvater hat auch Rechte! Soll heißen, Besuchsrechte usw.! Und wenn mal was zu besprechen ist, wird wohl kaum sie & Anhang zu ihm pilgern, das geschieht in Deinem Haus. Und da hast Du das Feld zu räumen!

Auch Großeltern haben gesetzlich verbriefte Rechte; ebenfalls Besuchsrecht.
Glaubst Du, die kommen alle auf einmal?! Auch da legt man auf Dich keinen Wert! Und das sind 2 Paare!

Und die Kinder haben Freunde, die auch eingeladen werden müssen!

Du finanzierst die Kinder mit und der Kindesvater ist der "Wochenend-Papa",
der alles durchgehen läßt.

Dann kannst Du womöglich Dein Haus noch "kindgerecht" machen?! Womöglich jedes ein eigenes Zimmer?!

UND nach 9 Monaten zusammenziehen? Du lädst Dir eine komplette Großfamilie ein/auf. Samt Großeltern und Kindesvater! Womöglich noch Hund & Katz?!

Du wirst nicht einmal die 2. oder 3. Geige spielen. Laß es wie es ist.

LG
Lutz1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 15:25   #39
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
gabimaus weiter vorne hat der te geschrieben, dass seine freundin und ihr ex-mann seit 4 jahren voneinander getrennt sind.
Vielen Dank @4-ever


Dann bleibt da aber dennoch der Aspekt, dass sich für den Vater der Kinder nun die Situation stark verändert hat - er hat ernstzunehmende Konkurrenz bekommen!

Die Freundin des TE hat es sicher schwer, sich da bei den Kindern auch durchzusetzen. Das kann sie auch nur, indem sie zwar Rücksicht auf die Belange der Kinder nimmt, aber auch streng unterscheidet zwischen dem, was dem Kindeswohl entspricht und ihren ganz privaten Belangen.

Und hierbei kann der TE sie jedoch nur liebevoll unterstützen und er darf auf keinen Fall zulassen, dass der Vater der Kinder ihn dazu veranlasst, feindliche Gedanken zu äußern - ganz gleich ob an die Freundin oder überhaupt. ER muss - ganz im Gegenteil - der sein, der als gewisser, friedfertiger guter Ausgleich fungiert!

Das ist sicher viel verlangt, bringt aber schließlich auch sich selber in eine Position, die ihm Respekt und Anerkennung verschafft

Die Frau steht jetzt gerade eh zwischen allen Fronten - für SIE ist es am aller schwersten
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 15:52   #40
4-ever
abgemeldet
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
Vielen Dank @4-ever


Dann bleibt da aber dennoch der Aspekt, dass sich für den Vater der Kinder nun die Situation stark verändert hat - er hat ernstzunehmende Konkurrenz bekommen!

Die Freundin des TE hat es sicher schwer, sich da bei den Kindern auch durchzusetzen. Das kann sie auch nur, indem sie zwar Rücksicht auf die Belange der Kinder nimmt, aber auch streng unterscheidet zwischen dem, was dem Kindeswohl entspricht und ihren ganz privaten Belangen.

Und hierbei kann der TE sie jedoch nur liebevoll unterstützen und er darf auf keinen Fall zulassen, dass der Vater der Kinder ihn dazu veranlasst, feindliche Gedanken zu äußern - ganz gleich ob an die Freundin oder überhaupt. ER muss - ganz im Gegenteil - der sein, der als gewisser, friedfertiger guter Ausgleich fungiert!

Das ist sicher viel verlangt, bringt aber schließlich auch sich selber in eine Position, die ihm Respekt und Anerkennung verschafft

Die Frau steht jetzt gerade eh zwischen allen Fronten - für SIE ist es am aller schwersten

da sagst du wahre worte, aber wir sind da ja schon alte hasen und der te ist gerade erst rein gekommen ins "vergnügen", wo einem zuerst mal alles um die ohren fliegt bevor man den dreh raus hat.
4-ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 15:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey 4-ever,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
freundin, haus, kinder, zusammenziehen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:24 Uhr.