Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.06.2014, 13:00   #1
palasmic
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: da, wo mein Hut liegt
Beiträge: 1.154
fest gefahren

Hi zusammen,

vor einigen Jahren war ich hier das letzte Mal aktiv. Damals ging es um meine Frau bzw. Ex-Frau.
Nun bin ich seit 4 Jahren mit einer neuen Partnerin zusammen. Sie wohnt bei mir, ist attraktiv, gesellig, humorvoll und auch ein echter Freund. Sie ist 10 Jahre älter als ich (56 - 46).
Als ich sie kennen lernte war sie stark gebeutelt von Ihrem Job (Burnout & mobbing) und privater Probleme (Erbschaftsstreitigkeiten). Sie lies sich therapieren, ging auf Kur, las viel Literatur zu dem Thema und da mich psychologisches auch interessiert, hatten wir viele Gemeinsamkeiten und echten Austausch.
Nach und nach kam aber immer mehr ans Licht:
Sie kann absolut nicht mit Geld umgehen, ist verschuldet und lebt eigentlich über ihre Verhältnisse. Damals hatte sie noch ein wenig Guthaben durch ein Erbe, aber dies war in kurzer Zeit weg für Anwälte, die in mehreren Sachen für sie tätig waren. Immer häufiger schlichen sich Bemerkungen ein wie: Daran ist der schuld, nicht ich. Immer mehr merkte ich, dass sie zwar alles versteht, was in den Büchern steht, aber nie danach handelt.
Seit zwei Jahren ist sie nun krank geschrieben und ausschliesslich zuhause. Wegen Burnout. Dafür hatte ich ja Verständnis, aber wo bleibe ich da? Ich kommuniziere oft, dass ich meine Ruhe brauche und auch gern mal alleine zuhause bin. Doch Sie ist immer da. Wenn ich dann mal zum Sport gehe, kommt Sie mit. Wenn ich jemanden besuchen will - will Sie mitkommen.
Wenn ich sage, dass ich alleine gehe, ist sie beleidigt und macht mir eine Eifersuchtsszene.
Ich weiss, das ist meine eigene Schuld. Wenn ich nicht mein Recht einfordere und mir nehme, dann kann das nicht automatisch vom anderen kommen.
Doch soll ich Sie vor die Tür setzen?
Selber gehen ist da die einzige Alternative und das will ich ja gerade nicht.
Wir haben vor Kurzem wieder darüber gesprochen und sie möchte das ändern.

Zum finanziellen: Durch ihre Krankschreibung hat sie natürlich weniger zur Verfügung als vorher. Daher springe ich oft ein und helfe (zahle den größten Teil vom Urlaub, vom Essen gehen usw.). Letzten Winter wollte Sie unbedingt in die Karibik und ich habe ein günstiges Angebot gefunden. Ich fand das auch gut. Da es mir beruflich gerade sehr gut geht, war so ein Luxus auch mal drin. Vor dem Abflug habe ich ihr als Weihnachtsgeschenk noch einen Rimowa-Koffer gekauft (eigentlich zwei, für jeden einen). Sie war mit dabei und hat sich riesig gefreut. Zuhause sagte sie mir dann, ob ich ihr 1000 Euro für den Urlaub leihen könnte. Sie hätte gerade nicht so viel.
Ich bin fast hinten rüber gefallen und habe es abgelehnt. Sie hat es erstmal selbst bezahlt und einen Monat später - kurz vor Sperrung ihres Kontos - bin ich dann doch eingesprungen.
Heute fragt sie mal eben nach weiteren 2000 Euro, sie müsste noch das Finanzamt bezahlen. Da wären wir dann bei 4000 Euro Schulden nur bei mir insgesamt.
Wir sind gerade aus einem (günstigen) Urlaub zurück, den ich voll bezahlt habe und nun das?!
Zu ihrem Geburtstag im November habe ich ihr eine Webseite programmiert, die seit 3 Monaten monatlich 300,- Euro automatisch einnimmt. Keine Abzocke oder so. Funktioniert mit Werbung und seit 1,5 Jahren stocke ich mit 5 Webseiten mein Einkommen auf.
Sie hat sogar Sprüche drauf wie: es wird aber Zeit, dass ihre Webseite mehr Geld einnimmt. Da wird mir nur schlecht.
Sie bewegt sich nur in Ausreden und setzt so gut wie nichts von ihren Worten um. Klar, im Burnout ist das auch nachvollziehbar. Doch wie lange soll das noch so gehen?
Oder sehe ich das falsch?
Ich möchte einfach nur mal Zeit für mich haben. glücklicherweise habe ich als Selbstständiger mein eigenes Büro. Wenn ich das zuhause hätte - na dann gute Nacht

Zu allem Überfluss bekomme ich auch immer wieder von anderen Frauen gesteckt, dass sie gerne mehr von mir wollen. Sogar die beste (verheiratete) Freundin meiner Freundin macht mir schöne Augen.
Und ich will einfach nur meine Ruhe Deshalb kommt eine neue Partnerschaft auch gar nicht infrage.

Ich muss mich fragen, ob ich so eine Beziehung überhaupt weiter führen will.
Da meine Freundin aber finanziell so am Boden ist, könnte sie sich noch nichtmal eine eigene Wohnung leisten.
Ich würde mich furchtbar fühlen, sie vor die Tür setzen zu müssen (der Mitvertrag unserer Wohnung läuft auf meinen Namen).

Habt Ihr Gedanken/Ideen zu meiner Situation?
Danke dafür und fürs Lesen.
palasmic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 13:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 13.06.2014, 13:30   #2
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Hallo

Sei mir bitte nicht böse wenn ich das schreibe, aber Du bist selbst daran schuld. Der Satz sagt ja alles:

Zitat:
Sie hat es erstmal selbst bezahlt und einen Monat später - kurz vor Sperrung ihres Kontos - bin ich dann doch eingesprungen.
Sie weiß das und entsprechend handelt sie.

Ich würde sagen: Wir gehen nicht essen solange du schulden hast. Wir fliegen nicht auf Urlaub auf Schulden.

Sie hat in 56 Jahren nicht gelernt mit Geld umzugehen. Da wird sie es durch reden auch nicht in den nächsten Jahren lernen.

Und ich glaube auch das dadurch die anderen Probleme gelöst werden könnten. Wenn sie wirkliche finanzielle Probleme bekommt wird sie auch schauen das sie wieder gesund wird und arbeiten geht. Dann hast auch wieder Zeit zu Hause alleine zu sein. Falls sie keinen Job mehr findet: gehe du hinaus, triff dich wie bis jetzt mit Freunden, betreibe Sport. Wenn sie mitmacht hilft das auch ihr gesund zu werden.
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 13:48   #3
drachentoeter
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Manchmal hier, manchmal dort
Beiträge: 1.430
Klingt hart, aber notwendig:

Trenne dich von ihr. Sie ist dein Untergang.

Burnout ist wieder mal so eine Modekrankheit (ja, die gibt es)
Aber nicht auf Dauer. Da muss man was dagegen tun.
Oftmals reicht ein Jobwechsel.
Allerdings in das in dem Alter keine Antwort.

Denke nur nicht, es wird besser! Es wird schlimmer.

Ich habe so einen Fall in der Familie. Immer mal mit Geld ausgeholfen.
Jetzt mache ich das nicht mehr. Geht auch. Denn, je mehr Geld man
reinsteckt, desto mehr wird dort ausgegeben.
drachentoeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 13:49   #4
timobwl
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 12/2013
Ort: Schweiz
Beiträge: 720
mich interessiert vor allem wie du monatlich 300 euro mit den Webseiten einnimmst

Nein im Ernst...ich halte es für eine extrem ungesunde Entwicklung bei euch. Mit den ersten Forderungen fängt es an...du merkst ja selbst, dass die Forderungen immer grösser werden.

Wird schwierig für dich...liebst du sie überhaupt? Du solltest dir aber nicht den Rest deines Lebens versauen. Für ihre Probleme ist sie selbst zuständig...wenn du sie vor die Tür setzt würde ich kein schlechtes Gewissen haben.
timobwl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 13:51   #5
drachentoeter
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Manchmal hier, manchmal dort
Beiträge: 1.430
Zitat:
Zitat von timobwl Beitrag anzeigen
...wenn du sie vor die Tür setzt würde ich kein schlechtes Gewissen haben.
Klar, wenn ER sie vor die Tür setzt, hättest DU kein schlechtes Gewissen.

Roger, habe schon verstanden ............
drachentoeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 14:56   #6
Tusnelda :-)
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2012
Ort: Niedersachsen/ zwischen Harz und Heide
Beiträge: 16
In was für ein (Finanz)Chaos hast du dich da bloß nur hineinmanövriert....

..aber...es muss wahrlich keine Sackgasse für dich sein....!!
Denn ein schlechtes Gewissen musst du nicht haben,
wenn du diese Beziehung, bei der du ja offenbar wirklich
nicht nur finanziell draufzahlst, beenden wilsst.

Deine (Noch)Partnerin hätte ja auch schließlich keines,
wenn du die Beziehung aufrecht erhälst....

Zur Lösung deines GewissensProblemes lass dir ssagen,
dass es in unserem Land niemanden gibt, der auf der Straße leben muss:

Verkünde deinen Entschluss, setz einen angemessenen Zeitrahmen...
...schon hat sie Gelegenheit, sich mit den entsprechenden Behörden
in Verbindung zu setzen, sich eine Wohnung im Rahmen der
entsprechenden Vorgaben zu kümmern und entsprechende
Anträge zur Aufstockung ihres jetzgen Einkommens zu stellen....

Eine Frau in ihrem Alter sollte definitiv in der Lage zu sein,
ebenso mit ihrem Einkommen auszukommen, wie alle
anderen in ihrer Finanzlage auch...

Wenn dein Entschluss feststeht, warte nicht zu lange...
...besser wirds offenbar nicht werden !!

Viel Erfolg!!
Tusnelda :-) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 15:06   #7
Time2bcool
abgemeldet
Zitat:
Wenn ich sage, dass ich alleine gehe, ist sie beleidigt und macht mir eine Eifersuchtsszene.
Ich weiss, das ist meine eigene Schuld. Wenn ich nicht mein Recht einfordere und mir nehme, dann kann das nicht automatisch vom anderen kommen.
Doch soll ich Sie vor die Tür setzen?
Das ist ja eine merkwürdige Logik - du siehst ein, dass es deine Schuld ist, und die Logik wäre dann, sie vor die Tür zu setzen?!

Für mich klingt das Bild, das du von ihr beschreibst, jetzt nicht gerade wie die notorische Verschwenderin - immerhin ging es hauptsächlich ums Finanzamt und um Euren Urlaub (davon ab, dass ich sowieso nicht verstehe, wie man in einer ernsthaften Beziehung Geld "verleihen" kann, anstatt wie selbstverständlich die Notwendigkeiten aus einem gemeinsamen Topf zu zahlen - zumal es dir beruflich zudem auch noch sehr gut geht, inklusive der Nebeneinnahmen. Aber gut, das sieht jeder anders).

Ich springe mal deiner Frau zur Seite und behaupte, du sendest gegenteilige Signale und lässt sie im Unklaren darüber bzw. ins offene Messer rennen, weil du dich halbseiden ausdrückst und ansonsten lieb und nett bist - während es in dir brodelt! Angenommen das stimmt, dann kann sie das nicht wissen, und du strahlst passive Aggressivität aus, was SEHR ungesund und auch unfair ihr gegenüber ist (für dich allerdings nicht minder schädlich).

Aber ich habe mehr als eine Geschichte gehört, wo ein Partner so lange abwartet, bis genügend "Indizien" zusammen kommen, um den Anderen als Täter auszumachen und ENDLICH reinen Gewissens seiner Wut Luft zu machen, auszubrechen, und dergleichen mehr.

Wenn du hingegen deine Hände in Unschuld wäscht, bitte ich um Verzeihung für meine Direktheit.

Aber irgendwie tut mir deine Frau intuitiv leid

Geändert von Time2bcool (13.06.2014 um 15:12 Uhr)
Time2bcool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 17:59   #8
palasmic
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: da, wo mein Hut liegt
Beiträge: 1.154
Zitat:
Zitat von Time2bcool Beitrag anzeigen
Das ist ja eine merkwürdige Logik - du siehst ein, dass es deine Schuld ist, und die Logik wäre dann, sie vor die Tür zu setzen?!

Für mich klingt das Bild, das du von ihr beschreibst, jetzt nicht gerade wie die notorische Verschwenderin - immerhin ging es hauptsächlich ums Finanzamt und um Euren Urlaub (davon ab, dass ich sowieso nicht verstehe, wie man in einer ernsthaften Beziehung Geld "verleihen" kann, anstatt wie selbstverständlich die Notwendigkeiten aus einem gemeinsamen Topf zu zahlen - zumal es dir beruflich zudem auch noch sehr gut geht, inklusive der Nebeneinnahmen. Aber gut, das sieht jeder anders).

Ich springe mal deiner Frau zur Seite und behaupte, du sendest gegenteilige Signale und lässt sie im Unklaren darüber bzw. ins offene Messer rennen, weil du dich halbseiden ausdrückst und ansonsten lieb und nett bist - während es in dir brodelt! Angenommen das stimmt, dann kann sie das nicht wissen, und du strahlst passive Aggressivität aus, was SEHR ungesund und auch unfair ihr gegenüber ist (für dich allerdings nicht minder schädlich).

Aber ich habe mehr als eine Geschichte gehört, wo ein Partner so lange abwartet, bis genügend "Indizien" zusammen kommen, um den Anderen als Täter auszumachen und ENDLICH reinen Gewissens seiner Wut Luft zu machen, auszubrechen, und dergleichen mehr.

Wenn du hingegen deine Hände in Unschuld wäscht, bitte ich um Verzeihung für meine Direktheit.

Aber irgendwie tut mir deine Frau intuitiv leid
Danke für eine andere Sichtweise.
Danach habe ich gesucht.
Ich versuche mal Deine Aussagen zu erklären:
Ich zahle gerne für die Dinge wie Urlaub usw., doch wenn sie dann auf der anderen Seite Geld rauswirft für Lachs zum Frühstück (und ich spreche hier nicht vom Wochenende), beim Essen gehen das Filet bestellt, seltsame Esoterik-Dienste bezahlen kann, Unsummen für Lotto ausgibt. Dann ist das nicht sparen. Wir sprechen da immer drüber und ich halte da nicht hinterm Berg mit, dass ich es unangemessen finde pro Monat als 2Personenhaushalt 700 bis 800 Euro nur für Lebensmittel auszugeben, nur weil sie der Meinung ist, es müssen zum Frühstück jeden Tag Erdbeeren, Heidelbeeren usw. auf den Tisch egal ob Sommer wie Winter. Ich finde die Bio-Ernährung auch gut und kaufe dort auch ein, aber immer nur saisonale Produkte. Da stimmt sie mir zu, im nächsten Moment kauft sie dann aber für 80,- Euro ein. Kann sich nicht entscheiden und dann wird mal eben 2kg Spargel gekauft.
Nach zwei Wochen führt sie mir dann vor Augen, dass sie schon für über 300,- eingekauft hätte und ich sei jetzt dran mit einkaufen. Wir sammeln die Quittungen, damit jeder die Hälfte zum Haushalt beiträgt. Das war ihre Idee.
Finanziell hat sie zu Beginn unserer Beziehung mehr verdient als ich. Da ich mit meinem Geld aber besser haushalten kann, fiel das nie wirklich auf.
Außerdem bin ich als Selbstständiger gewohnt langfristig zu planen und mein Geld für schlechte Zeiten beiseite zu legen. Da hat sie es mit dem regelmäßigen Einkommen aus unkündbarer Stelle sehr viel einfacher.
"
Das ist ja eine merkwürdige Logik - du siehst ein, dass es deine Schuld ist, und die Logik wäre dann, sie vor die Tür zu setzen?!
"
Hier verbindest du zwei verschiedene Dinge. Ich sehe ein, dass ich für meine wünsche gerade stehen muss. D.h. ich muss sie deutlicher rüber bringen und dafür einstehen.
Sie vor die Tür zu setzen ist ja nur der letzte gedachte Schritt, wenn es gar nicht mehr geht.

Geändert von palasmic (13.06.2014 um 18:06 Uhr)
palasmic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 18:04   #9
palasmic
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: da, wo mein Hut liegt
Beiträge: 1.154
Danke für Eure Antworten!
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass sie im Rechtsstreit mit ihrem Arbeitgeber ist. Dieser hat nun eingelenkt eine Beurlaubung mit Bezahlung bis zum Renteneintritt zu bezahlen.
Danach wird sich auch ihre mentale und finanzielle Lage verbessern - so sagt sie und so hoffe ich.
Bis dahin werde ich abwarten.
Das habe ich noch rausgefunden:
Die 2000 Euro kriege ich angeblich sofort zurück, weil sie noch den gleichen Betrag von einem Erbschaftsfall ausbezahlt bekommt. Das Urteil hat sie.
palasmic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 18:11   #10
palasmic
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: da, wo mein Hut liegt
Beiträge: 1.154
eines noch:
bis vor ein paar Monaten hat sie sogar noch in ihrer Eifersucht unregelmäßig meine Mails gelesen. Hat dann Sex-Spam für ernst gehalten.
Das war mal echt ein Drama und ich habe fast alles hingeworfen. Ich habe sie nie betrogen und musste mir alles mögliche vorwerfen lassen.
Das gab zum Ende einen riesigen Krach - seitdem macht sie es nicht mehr.
Hat bei mir aber auch Spuren hinterlassen.
palasmic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 18:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:09 Uhr.