Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.09.2014, 13:13   #1
Morrigain
abgemeldet
Ich (Frau, >40, verh., Kinder) fühle mich entmündigt

Hallo liebe LT-Gemeinde,
lange schon passiv, heute mal aktiv brauche ich euren Rat, eure Erfahrungen o.ä..

Ich bin seit 13 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit acht sind wir verheiratet, haben Kinder, Haus Hof... Zwei Jahren nachdem wir zusammen gekommen waren hatte ich einen ONS. Ich war nach der Beerdigung eines Freundes in der Woche davor emotional angeschlagen, was sicherlich dazu beigetragen hat, dennoch wusste ich damals genau, dass ich gerade ziemlichen Mist baue. Ich habe meinem späteren Mann gleich danach davon erzählt - die bis dato schlimmsten Tage meines Lebens. Ich war und bin sehr dankbar, dass er mir verzeihen konnte und wir ein Paar geblieben sind.

Vor ein paar Wochen fing ich an, ein online-Quiz zu spielen. Das hat mir großen Spaß gemacht, auch, weil ich nach einem Jahr Elternzeit und Beschränkung auf Kinder-Küche-K... endlich mal wieder meinen Kopf einsetzen konnte (nicht, dass man den im Haushalt nicht bräuchte, nur eben anders . In der Phase habe ich auch gemerkt, wie angekratzt mein Selbstwert war... Während des Spiels fing ich auch an zu Chatten - hatte ich davor noch nie gemacht. Und auch das war irgendwie nett. Man traf auf allerlei Leute über (O-Ton mein Mann) die sonstigen gelangweilten Hausfrauen hinaus (ich sei damit natürlich nicht gemeint), konnte von sich erzählen. Ein virtuelles um die Welt kommen und sich gut dabei fühlen. Ein Spiel-Chat entwickelte sich besonders intensiv, von Guten Morgen-sagen bis viel zu spät sich die Nacht um die Ohren hauen. Klar, es war ein Mann, ganz wortgewandt, und irgendwann wurde es auch flirtig. Kopfkino. Wobei uns beiden klar war, dass es das ist, kein Telefon, kein Treffen.

Lange Rede, kurzer Sinn - mein Mann ist irgendwann drauf bekommen, dass ich mit jemandem intensiv kommuniziere. Statt mich danach zu fragen, hat er meine Mailkonten, meine Verbindungsdaten, mein Telefon und am Schluss noch mein Tagebuch gesichtet. Was folgten, waren die absolut schlimmsten Wochen. Natürlich hat er noch was gefunden, was ihn störte, ein alter Kontakt, der zweimal im Jahr gepflegt wird, ein Tagebuch-Eintrag, in dem ich meine Gefühle beschreibe, nachdem ein Bekannter mir kurz (zufällig?) die Hand auf's Knie gelegt hatte. Das problematischste war noch, dass ein weiterer Alt-Kontakt und ich sporadisch erotisch-pornografische Geschichten zusammen phantasiert haben. Aber auch hier erstens sehr seltene Kontakte, zweitens, kein Telefon, kein Treffen. Ich bin bis dahin davon ausgegangen, dass das, was in meinem Kopf passiert - und so lange es den Alltag nicht stört - meine Sache ist.

Jetzt - so die Forderung - alle Kontakte einstellen, er behält sich vor, weiter zu kontrollieren. Das ganze ist so emotional aufgeladen von seiner Seite, dass eine vernünftige Kommunikation kaum möglich ist - außerdem bin ich ja sowieso Schuld. Ich glaube, er hätte nicht schlimmer reagieren können, wenn er mich inflagranti erwischt hätte.

Ich fühle mich ungerecht und über hart behandelt, und ich brauche ein Mindestmaß an persönlicher Freiheit. Ist das egoistisch?
Morrigain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 13:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.09.2014, 13:17   #2
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ganz ehrlich...ich kann die Reaktion deines Mannes verstehen, auch wenn sie nicht grade toll ist. Ich versteh ehrlich gesagt auch nicht, wieso er noch mit dir zusammen ist, denn dir scheint Treue ja doch irgendwo schwer zu fallen.
Unter den gegebenen Umständen solltet ihr wahrscheinlich eine Eheberatung aufsuchen, wenn euch überhaupt noch was an der Beziehung liegt.
Aber wieso seid ihr noch zusammen? Liebst du ihn noch? Wegen der Kinder?
Wieso trennt ihr euch, wenn da eh nicht mehr wirklich was ist, nicht einfach?

Weil sorry...du poppst fremd, schäkerst mit anderen Männern, flirtest, lässt dich begrapschen und freust dich scheinbar noch drüber und schreibst schmutzige Mails mit anderen Männern...wie würdest du denn reagieren ,wenn du sowas über deinen Mann bezüglich anderer Frauen raus finden würdest?
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 13:33   #3
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo Morrigain,

Zitat:
Zitat von Morrigain Beitrag anzeigen
JDas ganze ist so emotional aufgeladen von seiner Seite, dass eine vernünftige Kommunikation kaum möglich ist - außerdem bin ich ja sowieso Schuld.
lass ihn erst einmal in Ruhe und versichere ihm, mit ihm da-
rüber sprechen zu wollen, wenn er wieder runter gekommen
ist, weil es in der jetzigen Situation nur eskalieren würde, was
du nicht möchtest, weil dir an einer liebevollen Aussprache ge-
legen ist. Zeig Verständnis für seine Situation, aber vermeide
es hier das Ganze sich weiter aufschaukeln zu lassen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 13:58   #4
Morrigain
abgemeldet
Themenstarter
@dear_ly: Danke für deinen Beitrag, natürlich kann man alles, was du geschrieben hast, aus meinem Text so heraus lesen. Du hast im übrigen prima die Position meines Mannes wieder gegeben.

Die Frage der Treue ist allerdings speziell, ist man untreu, wenn man flirtet, wenn man sich freut, als Frau wahrgenommen zu werden? Und vielleicht ist mein Mann mir auch untreu, denn er ist ein großer Porno-Fan. Eine Leidenschaft, die ich nicht teile, aber die für mich OK ist, wenn es für ihn wichtig ist. Dann hätten wir uns ja verdient. Oder macht es tatsächlich einen Unterschied, ob die Person, über die ich phantasiere real ist?

@Lilly: Vielen Dank. Die Lage hat sich ja auch schon wieder beruhigt. Als ich nach sechs Wochen angesprochen habe, dass ich das Gefühl, kontrolliert zu werden, nur schwer ertrage, hatten wir zunächst ein ganz gutes Gespräch. Leider hat sich das ganze dann unschön hochgeschaukelt. Im Moment ist er nur manchmal so väterlich-salbungsvoll, das macht mich verrückt. Und dann kamen so Sachen wie "es ist zu deinem Besten" (die Kontrolle). Ich fühle mich zuweilen wie 14.
Morrigain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 13:59   #5
gabimaus
abgemeldet
..ich glaube, dass der Keim zu dieser überzogenen Reaktion Deines Mannes, bereits gelegt war, damals, nach Deinem Geständnis über den ONS.

Es ist nicht leicht, einen Fehltritt des Partners zu ''verzeihen''. Dagegen scheint es einfacher zu sein - weil man es sich ja in dem Moment so sehr wünscht - zu sagen ''ich verzeihe dir'', anstatt sich einzugestehen, dass das ein gewaltiger Schritt über die eigenen Grenzen war. Was eigentlich das Ende der Beziehung wäre.

Dein Mann wollte bewusst vergessen, was Du ihm angetan hattest, weil er Dich nicht verlieren wollte. Verzeihen ist das noch nicht, sondern der Versuch, zu vergessen, was so geschmerzt hat und der Stachel bleibt. Der macht höchstens eine Art ''Dornröschenschlaf'' und wartet auf eine Gelegenheit, zuzustechen.

Und daraus allein erklärt sich das unmögliche Verhalten, seine Reaktion auf die Entdeckung.

Und wer weiß - vielleicht hatte Dein Mann Dich ja seit damals schon nie mehr aus den Augen gelassen?

Internet ist da sogar der bestens geeignete ''Stachelspitzer'', wenn das Misstrauen eh schon geweckt ist.


Jetzt wäre es für Dich tatsächlich an der Zeit, mit Deinem Mann ganz ehrlich über Deine Motivationen zu all den Aktivitäten, die ja eigentlich gegen ihn, anstatt mit ihm und für ihn, für Eure Beziehung, stattgefunden haben - zu sprechen!

Damals hattest Du ein schlechtes Gewissen Deinem Mann gegenüber - DU warst es, die es nicht aushielt, den ONS für sich zu behalten - das hättest Du aber besser für Dich allein behalten.

Nun hast Du Deinem Mann sogar in mehrfacher Hinsicht Schmerzen zugefügt.

Du hattest ihn betrogen; dann musstest Du ihm auch noch den Hieb versetzen, um DEIN Gewissen zu erleichtern. Und anstatt dankbar zu sein, nochmal mit heiler Haut davon gekommen zu sein, hast Du nach Glättung der Wogen, munter erneut das Abenteuer gesucht...

aber WA-rum ??


Was fehlt Dir in Deiner Beziehung?

Oder - was hast Du für einen Mangel, dass Dir gar nicht klar ist, dass die Liebe zum Partner solche Abenteuer nicht sucht. Selbst dann nicht, wenn man sich schon lange kennt und eben nicht mehr auf Wolke 7 schwebt ?

Bitte, rede mal mit DEINEM Gewissen
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 14:02   #6
TeufeloderEngel
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 919
Egoistisch ist das nicht und seine Reaktion überzogen, daher stimme ich Lilly zu, warte ein wenig bis sich die Wogen geglättet haben und starte dann einen neuen Versuch, ihm deine Wünsche und Freiheiten zu schildern bzw. zu offenbaren...

Wobei du ja schreibst, die Situation ist seit Wochen am Boden, schwer zu sagen, wie sich das entwickelt, aber ich kann dich verstehen, ihn allerdings auch. Jetzt kommt der ONS wieder hoch und sein Vertrauen ist erneut dahin.
TeufeloderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 14:05   #7
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Naja das legt natürlich jeder selber fest, was für ihn Untreue ist. Für deine nmann scheint das mitunter flirten zu sein (ob das nun schon immer so war, oder auchdaran liegt, dass du ihn betrogen hast ist eine andere Geschichte).
ich würd mal sagen du solltest vor allem mal an deinem Selbstbewusstsein arbeiten, wenn du es nötig hast dir so eine Bestätigung zu holen.
Und ich denke ,es ist ein großer Unterschied, ob man sich nun Pornos reinzieht, in denen Leute poppen, die man nicht kennt und nie kennen lernen wird, oder ob man sexuelle, intim Phantasien mit einer realen Kontaktperson austauscht und sich begrapschen lässt.

Ganz ehrlich, so wie du hier deine Taten rechtfertigen willst tut dein Mann nicht Unrecht daran dir nicht zu vertrauen.
Du scheinst ja echt der Meinung zu sein nichts falsch zu machen.
Unter den Umständen frag ich mich, wieso du dich nicht von ihm trennst, wenn er dir eh nicht genug Besätigung gibt?
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 14:17   #8
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Wie sieht denn eure Ehe sonst aus?
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 17:06   #9
Madame Mim
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: BN
Beiträge: 71
Hallo

Ich finde es absolut legitim, dass du deinen Freiraum haben darfst - das hat nichts mit Egoismus zu tun. Ich finde es eher egoistisch, dass er dich kontrolliert und dich durchleuchtet wie ein Watchman.

Ich finde es völlig okay, wenn man flirtet - solange es nicht zu einem realen Treffen kommt (oder aber beide sind einverstanden... das ist dann was anderes) aber das, was dein Mann tut geht an die Grenzen deiner persönlichen Rechte und Freiheiten. Fakt ist, du hast dich weder heimlich mit jemandem getroffen noch sonst irgendwas und wenn er dir nicht glaubt, dann liegt hier generell ein Vertrauens-Problem vor und das würde ich mit ihm klären. Sachlich und rund.

Aber wie gesagt; das was er macht ist grenzüberschreitend. Fragt sich dann nur, WARUM er so misstrauisch ist und dir auf Anhieb nicht glaubt. Hat er vielleicht selbst Dreck am Stecken?! Redet miteinander. Wenn das nicht hilft, geht zu einer Paartherapie. Probiert alles was geht aber die Kontrolle seinerseits ist ein absolutes No-Go!

Be blessed und Grüßlis
Madame Mim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 10:43   #10
Morrigain
abgemeldet
Themenstarter
Davon abgesehen, dass der ONS über haupt nicht hätte passieren dürfen, wäre es in der Tat besser gewesen, ihn für mich zu behalten. Ich hatte mir damals nicht ausmalen können, welchen Schmerz es verursacht, ihn zuzugeben, und begreife erst jetzt so richtig, wie tief der Stachel sitzt. Übrigens ein sehr passendes Bild.

Unsere Beziehung ist gut, ich habe sie niemals in Frage gestellt. Er ist der Mann mit dem ich Lachen kann und mit dem ich alt werden will. Mit den Einschränkungen, die man hat, wenn man von "kleinen Monstern" umgeben ist, haben wir auch ein für beide Seiten erfüllendes Sexualleben. Deswegen macht das Trennungsgerede auch keinen Sinn. Ich würde nicht nur wegen der Kinder zusammen bleiben, wenn es uns beiden richtig schlecht damit ginge, aber wir sind es den Kindern schon schuldig, uns anzustrengen, wenn es eben mal nicht rund läuft.

Natürlich haben wir die gleichen Alltagsprobleme wie andere Paare. Dass wir zu wenig auf den jeweils anderen eingehen, uns nicht genug Zeit nehmen. Bei mir kommt definitiv auch ein Selbstwertproblem dazu, der hat in der Zeit der Hausfrauenschaft schon ziemlich gelitten, das kannte ich in der Form von mir nicht. Ich denke, wir beide kennen kleine Alltagsfluchten - wie beschrieben.

Mein Problem ist auch nicht, ein zu sehen, dass der Chat am Ende vielleicht zu intensiv war oder dass es verstörend sein kann, wenn der Partner erotische Phantasien mit jemandem austauscht. Ich kann das nachvollziehen und bin bereit, mein Verhalten zu ändern. Ich bin nicht bereit, über jede Geburtstagsmail o.ä., die ich schreibe oder beantworte, Auskunft zu geben oder Einträge in meinem Tagebuch, in denen ich Geschehnisse, die mich bewegen, auf arbeite, zur Diskussion zu stellen. Und das meine ich mit Kontrolle.
Morrigain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 10:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
chat, freiheit, spioniert, vertrauen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.