Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.01.2015, 10:13   #11
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen
Allgemein tritt er mir gegenüber irgendwie reserviert auf zeitweise was mich sehr verunsichert weil es für mich keinen ersichtlichen Grund gibt.
Von mir vermutete Begruendungskette:
+ tiefgreifende Enttaeuschung, dass ihr das mit Kanada nicht so gut hingekriegt habt.
+ Erkenntnis, dass eine Beziehung nicht nur Zuckerschlecken ist, sondern man auch mit der ein oder anderen Einschraenkung leben muss
+ Erkenntnis dass Du dauernd Zuspruch brauchst ("Es wird alles gut!" - was in Wirklichkeit aber niemand mit Sicherheit versprechen kann)
+ Erkenntnis, dass er unversehens Verantwortung fuer DEINE Gefuehle zugeschoben bekommen hat (s.o.) andernfalls es gar nicht geht
+ Befuerchtung, dass es Dir vielleicht eben doch nicht reicht, "alles ist gut" zu sagen und die Gelassenheit, die er auch von Dir wuenscht, einfach zu leben
+ dewegen stetiges Leben auf heissen Kohlen

Zitat:
Das hatten wir allerdings geklärt soweit.
Wie sah denn die Klaerung aus?

Zitat:
Nun sollte er heute zu mir kommen weil er morgen in meiner Stadt eine Vorlesung hat. Gestern rief ich ihn an wobei er mir mitteilte dass er eigentlich keine Lust hat mit mir etwas zu machen weil er auf den Stress keinen Nerv hat im Moment und genug andere Probleme. Er hat das Gefühl es mir nicht recht machen zu können weil ich immer sage dass er mir "Alles Gut" auch zeigen soll und er das seiner Meinung nach tut. Ich solle erst mal nachdenken und mit der Situation, dass er wieder da ist klarkommen.
Das hatte ich eben noch nicht gelesen und doch passt es m.E. aeusserst gut zu meinen obigen Vermutungen.

Zitat:
Aber er versteht dabei nicht, dass ich mich nur wieder an ihn gewöhnen kann, wenn wir Zeit miteinander verbringen.
Ein anderes Wort fuer "er hat keine Lust auf Dich". Ausserdem kann ich seinen Standpunkt sehr gut rational unterstuetzen: was soll es denn bringen, dass ihr zusaetzliche Zeit miteinander verbringt, wenn Du ihn ohnehin hauptsaechlich stresst/nervst? Dann kann die zusaetzliche Zeit doch nur zu noch mehr Enttaeuschungen und Konflikten fuehren.

Zitat:
Seine Mitbewohnerin hat ihm aber auch schon gesagt dass sein Umgang mir gegenüber am Sonntag wohl nicht so die Höhe war.
Frauensolidaritaet - oftmals voellig blind gegenueber Maenenrgefuehlen! Und: das macht es auch nicht wirklich besser, oder?

Zitat:
Irgendwann meinte ich "Weißt du Schatz, eigentlich sind wir echt toll zusammen, wir müssen nur mit diesem Scheiss aufhören.."
Erstaunlich, welche Kniffe Du anwendest, um die Realitaet zu verneinen und ihn zu nerven und zu verbiegen.

Zitat:
und dann meinte er "Ich würde ja gerne sagen an mir liegts nicht, aber wir sind wohl beide ein bisschen schuld". Naja er kommt heute doch und ich baue darauf, dass wir einfach mal einen schönen Abend zusammen verbringen. So wie früher...
OK, dann hoffen wir mal auf die Selbstheilungskraefte zweier Leute, die einander eigentlichmoegen und wsl. auch scharf aufeinander sind.

Aber nimm Dir vor, ihn nicht zu nerven. Macht was Unkompliziertes miteinander statt (z.B.) ueber Gefuehle zu sprechen. Mach ihm keine Vorwuerfe, dass er zum Kommen erstmal ueberredet werden musste und goenne ihm auch wenn er da ist mal etwas Ruhe und nicht-von-Dir-belaetschert-werden, wenn ihm irgendwie danach ist.

Sieh ein, dass es nicht mehr so ist und auch nicht wieder so wird, wie es mal war. Und sieh ein, dass das besser so ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 10:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 14.01.2015, 10:23   #12
Chrissi591
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 84
Ja ich verstehe ihn auch langsam... Halleluja und das nach einem Jahr..
Ich erwarte einfach Dinge die total unmenschlich sind und gebe ihm gleichzeitig nicht im Ansatz das was ich von ihm erwarte..

Es ging einfach alles wieder so schnell.. Er war wieder da, wir wollten das Abschlussgespräch führen, ich war mir sicher dass es das dann war. Und irgendwie sah es auch während dem Gespräch die ganze Zeit danach aus. Nur sind wir danach noch mit dem Auto rumgefahren, haben über Musik gesprochen und die Nacht einfach reingemacht. Und die ganze Zeit habe ich nicht dran geglaubt dass es noch was wird. Als er dann auf einen Schlag den Angriff gemacht hat und das erste "ich hab dich vermisst" rausgehauen hat woraufhin das dann alles wieder ins Rollen kam hat mich das einfach total überfordert. Ich dachte Monatelang dass das mit uns gelaufen ist und nie wieder gut wird. Und auf einmal soll ich positiv sein und alles auf mich zukommen lassen nachdem ich monatelang alleine mit meinem Kummer war und mich selbst wieder hochgezogen hab... Ich weiß nicht ob Andere diese Verwirrung nachvollziehen können. Ich war einfach so lange damit beschäftigt ihn aus meinem Leben zu streichen und jetzt schlägt er ein wie eine Bombe und ich soll Jubeln..
Na klar freue ich mich schließlich haben wir ja Gefühle füreinander.. Aber irgendwas in mir drin lauert...
Chrissi591 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 10:37   #13
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen
Es ging einfach alles wieder so schnell... woraufhin das dann alles wieder ins Rollen kam hat mich das einfach total überfordert.
Irgendwie habe ich genau erwartet, dass das jetzt kommt. Man kann Dich also gut verstehen!

Zitat:
Ich dachte Monatelang dass das mit uns gelaufen ist und nie wieder gut wird. Und auf einmal soll ich positiv sein und alles auf mich zukommen lassen nachdem ich monatelang alleine mit meinem Kummer war und mich selbst wieder hochgezogen hab... Ich weiß nicht ob Andere diese Verwirrung nachvollziehen können.
Ich glaube schon.

Zitat:
Ich war einfach so lange damit beschäftigt ihn aus meinem Leben zu streichen und jetzt schlägt er ein wie eine Bombe und ich soll Jubeln..
Wuerde es Dir nicht etwas helfen, wenn Du Dich selbst da auch ein bisschen zuruecknimmst? Statt zu denken "ich SOLL jubeln" bist Du einfach nur DU selbst und jubelst nur, falls Dir auch wirklich danach ist?
Wenn die Realitaet Dich dazu bringt, und nicht weil Du ein Programm abspulst "wenn ich verliebt bin, will auch jubeln" ?

Zitat:
Na klar freue ich mich schließlich haben wir ja Gefühle füreinander...
Das ist gut. Vielleicht koennt ihr wirklich einen Neuanfang miteinander machen. Einen "realistischeren".

Zitat:
Aber irgendwas in mir drin lauert...
das ist schlecht, aber ich kann es Dir nicht nehmen. Vielleicht wird "die Zeit" es heilen?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 12:51   #14
Chrissi591
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 84
Ich denke schon dass die Zeit das machen wird, nur ist uns leider nicht allzuviel Zeit vergönnt weil Ende Februar der nächste Auslandsaufenthalt ansteht...
Haben uns aber grade in der Mittagspause gesehen und es war echt entspannt und schön.. so wie es sein soll
Chrissi591 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 14:18   #15
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Na also.

Ich wuerd' mal mindestens bis zur Rueckkehr vom naechsten Auslandsaufenthalt beherzigen: "mach es wie die Sonneuhr, zaehl die heitren Stunden nur."

Und fruehestens nochmal drei Monate spaeter fuer Dich selbst evaluieren, ob Du mit der dann erreichten Interaktionsart und -dichte insgesamt zufrieden bist.

Und bis dahin alles auf Dich zukommen lassen, positiv und gelassen aufnehmen wollen und dort wo's geht Honig raussaugen - wo es nicht geht, eben sein lassen, unwichtig nehmen und sobald wie moeglich vergessen.

Geändert von gastlovetalk (14.01.2015 um 14:33 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 14:30   #16
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen
Ich weiß was du meinst, aber das meinte ich nicht so. Ich fände es toll wenn er jetzt einfach gelassener ist. Seine Verbortheit in komische Prinzipien hat vieles sehr schwer gemacht.

Im Kopf bin ich einfach nur noch auf dem Stand August 2014, so wie ich ihn immer gekannt habe, und jetzt kommt er wieder und ist anders, das habe ich zwar erwartet, umhauen tut es mich trotzdem.

Ich werde einfach ruhig bleiben und mal sehen wo uns das noch hinführt. Vielleicht ist ja wirklich alles gut xD
wenn Dir DAS gelingt, dann bist Du auf einem guten Weg, Chrissi
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 14:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung, einbildung, kälte, sabotage

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.