Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2015, 12:27   #21
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.459
Nachdem der TE in anderen Foren dieselben Antworten wie auch hier bekommen hat, es aber trotzdem immer noch besser wissen will, denke ich nicht, dass er (oder vielleicht doch sie?) in seinem (ihrem?) Liebestaumel derzeit mit Vernunft zu erreichen ist.

Manche Menschen müssen sich eben erst selbst eine blutige Nase holen, bevor sie verstehen können, was man ihnen vermitteln wollte.

Klingt komisch, ist aber so...
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 12:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sad Lion, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 03.05.2015, 12:53   #22
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.170
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Nachdem der TE in anderen Foren dieselben Antworten wie auch hier bekommen hat, es aber trotzdem immer noch besser wissen will, denke ich nicht, dass er (oder vielleicht doch sie?) in seinem (ihrem?) Liebestaumel derzeit mit Vernunft zu erreichen ist.

Manche Menschen müssen sich eben erst selbst eine blutige Nase holen, bevor sie verstehen können, was man ihnen vermitteln wollte.

Klingt komisch, ist aber so...

Du sagst es: Learning by doing
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 13:04   #23
Chefverliebt
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2015
Beiträge: 311
dass ich nicht belehrbar bin. Ich habe meinen thread vor 3 Tagen eröffnet am Beginn eines langen Wochenendes. Und ich finde es wirklich sehr wenig einfühlsam zu glauben, von heute auf morgen, nämlich in nicht einmal 3 Tagen lege ich den Schalter um, drehe meine Gefühle ab und schlage sie mir aus dem Kopf.

Ich habe schon gesagt dass ich für eure Meinungen dankbar bin, aber es ist nicht so leicht alles von einer auf die andere Minute anders zu sehen. Ich bin dabei darüber nachzudenken, eure Meinungen zu überdenken, es ist nur so, dass einige davon zu übertrieben sind und nicht angebracht. Vor allem was meine Rolle als Chef angeht und was das Gefühl angeht was welcher/welche MA braucht. Aber ja, ich werde bei jeglicher Handlung versuchen objektiv nachdenken versuchen, ob dies jetzt i.O. war oder nicht.

Ich habe demnächst eh wieder meine Einzelgespräche mit meinen Mitarbeitern und werde dabei besonders darauf achten wie ich mich dabei verhalte. Bei den Gesprächen bitte ich die MA auch immer um ein Feedback zu mir und meiner Führungsarbeit und dabei erhoffe ich mir doch ehrliche Antworten, wenn sich jemand benachteiligt vorkommt oder auch von Steffi, ob sie irgendein Problem damit hat.

Die Situation zu Hause ist wie gesagt nicht die beste, aber ich arbeite daran, ich weiß zwar nicht woher ich noch die Kraft nehmen soll, aber ich versuche es.
Chefverliebt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 13:06   #24
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.170
An deiner Stelle würde ich Steffi in den Mitarbeitergesprächen auf gar keinen Fall thematisieren.
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 14:44   #25
Tomatenmatsch
Member
 
Registriert seit: 10/2007
Ort: Bayern
Beiträge: 187
Das man Gefühle nicht abschalten kann ist klar.
Du bekommt hier ja Tipps und Hinweise, wie man es schaffen kann.
Nur willst Du das nicht hören. Auch das ist ok.
Ich denke Du weißt ganz genau was Du da tust.
Insgeheim hoffst Du, das irgendwer hier Deinen Wahnsinnsplan unterstützt.
Am Besten jemand dem es mal so ähnlich ging, der es wagte alles hinzuschmeißen und nun ein Leben voller Liebe , Herzklopfen und rosaroten Wolken lebt.
Aber das tut keiner.
Weil das alles was Du jetzt fühlst nicht war ist und sich all diese Mendchen hier teilweise schon selber die Finger verbrannt haben.

Steffi ist dein neuer Schneeball und es macht Spaß und keine Mühe ihn von vorne klein aufzurollen. Deine Frau und die Kinder sind der 4 Meter Ball, diesen bekommst Du scheinbar nicht mehr in eine andere Richtung gerollt, womöglich rollt er sich garnicht mehr.Ballast eben den es gilt loszuwerden.

Deine Steffi wird irgendwann auch ein 4 Meter Ball.
Und dann?
Wird sicher ganz anders wirst Du jetzt sagen.
Weil Steffi ist Deine Traumfrau, die in Dir Gefühle geweckt hat wie noch keine zuvor. Du willst sie ja auch nur angucken und das reicht Dir total und Du bist erfüllt.
Ich sag Dir warum Du sie nur anguckst.
Deine Hände sind moralisch an Deine Familie gekettet.
Niemand will der Auslöser sein, die Schuld tragen, derjenige sein der verantwortlich ist für Unangenehme Entscheidungen.
Als Chef musst Du aber in der Lage sein unpopuläre und unangenehme Entscheidungen zu treffen. Sie müssen nur richtig sein.

Die richtige Entscheidung wäre hier klar.
Werd Steffi los, versetze sie, rede mit Deiner Frau wenn Du noch Gefühle hast.
Dann wird alles wieder gut.

Im übrigen habe ich hier gelernt, dass es zuerst nicht am Partner liegt, wenn man so wie Du hier entgleist. Unerfüllte Erwartungen sind es oft, die einem das Gefühl geben nicht das zu bekommen was man für sich verdient hätte.

Wenn Deine Frau diese Erwartungen nicht kennt, kann sie es Dir auch nicht rechtmachen.

Dann frage ich Dich warum hast Du geheiratet?
Die Antwort bist Du hier bisher schuldig geblieben.

Denn nur ein Grund spricht für Dein Vorhaben.
Deine Ehe ist inszeniert und Du wolltest das nie.
Hat sich halt mit den Kindern so ergeben.

Das erste Einzelgespräch solltest Du mit deiner Frau führen.
Alles weitere ergibt sich dann von alleine
Tomatenmatsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 16:21   #26
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.444
Zitat:
Zitat von Chefverliebt Beitrag anzeigen
...es ist nur so, dass einige davon zu übertrieben sind und nicht angebracht. Vor allem was meine Rolle als Chef angeht und was das Gefühl angeht was welcher/welche MA braucht...
Aber das ist ja unter anderem das Thema. Du bist vermutlich auf Grund deiner Gefühle zu ihr und der Aussage, dass die anderen Mitarbeiter ja gar nichts mitbekommen (das erscheint ziemlich unrealistisch) gar nicht in der Lage so objektiv zu beurteilen, wie deine Rolle als Chef von außen wahrgenommen wird.

Du hast selbst zugegeben, dass die anderen sicher schon gemerkt haben, dass du Steffie lieber magst als den Rest. Wenn du dich jetzt noch mit ihr privat treffen würdest und das jemand mitbekommt - was in der Öffentlichkeit nie auszuschließen ist - dann hat sie ihren Ruf weg. Als Büro*lampe die sich hochschlafen möchte.

Und andersrum könnte sie wenn sie aus irgendeinem Grund mal sauer auf dich sein sollte das alles gegen dich verwenden. Und erzählen was du alles für sie machst und wie du dich an sie ran machst. Vielleicht behauptet sie sogar sich nur mit dir getroffen zu haben weil sie Angst vor schlechte Behandlung bei der Arbeit hatte, wenn sie ablehnt.

Willst du das Risiko wirklich eingehen? Vom Stress mit deiner Familie mal komplett abgesehen, der dann auch noch dazu kommt?
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 16:31   #27
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.170
Ich hatte mal eine Beziehung in einer Firma. Es war beruflich kein Problem, da wir nicht in einer Abteilung waren und er nicht mein Chef, oder umgekehrt.

Unsere Beziehung war glücklich und ging über viele Jahre. Es war aber schon der Hammer, wie schnell sich so etwas rumspricht, und wie sehr man dann im Fokus steht. Uns war es / konnte es egal sein.

Bei dir ist das ja eine ganz andere Nummer.
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 19:47   #28
Chefverliebt
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2015
Beiträge: 311
werde ich Steffi nicht thematisieren. Es sind auch keine offiziellen Mitarbeitergespräche sondern einfach Feedbackgespräche zwischendurch um den MA es zu ermöglichen, ihre Sichten der Dinge loszuwerden. Ist hoffentlich einfacher für sie, wenn ich sie darum bitte und sie zu Gesprächen einlade, als dass sie auf mich zugehen wenn ihnen etwas nicht passt.

Also ich habe meine Frau aus Liebe geheiratet und wurde nicht zwangsverheiratet

Ich hoffe nicht dass irgendjemand meine Pläne hier unterstützt, auch nicht insgeheim, nur manchmal etwas mehr Verständnis. Denn irgendwie laufen unzählige Machos herum, die ihre Frau betrügen, Freundinnen nebenbei haben usw und ich werde irgendwie wie ein Staatsverbrecher hingestellt. Ich weiß ihr meint es nicht böse, aber ich meine es auch nicht böse. Ich habe immer schon nette, sympathische Frauen netter "behandelt" als andere Frauen oder Männer und mache es jetzt auch noch immer, auch im Privatleben. Natürlich es ist es etwas anderes wenn es sich im eine Mitarbeiterin handelt, ich sehe es aber wie gesagt nicht so schlimm. Auch sehe ich den Umstand mit einer/einem MA privat etwas zu unternehmen nicht so schlimm, es wäre ja traurig, wenn man sich immer nur in der selben Ebene trifft und sich mit dem "Fußvolk" nicht abgibt, das finde ich arrogant! Ich gehe übrigens mit meinem Chef auch auf ein Bier, was er auch nur mit mir macht und keinem anderen "untergebenen" MA.

Deshalb finde ich es auch komisch dass du mir ratest sie loszuwerden und zu versetzen. Das mit den unerfüllten Erwartungen kann ich schon sehr nachvollziehen, dass kann schon sein dass du hier Recht hast. Auch irgendwie der Erwartung so eine traumhafte Frau wie Steffi verdient zu haben. ABER, ich bin so realistisch, dass mir so eine Traumfrau gar nicht zusteht.

Ich weiß es klingt jetzt siebengescheit, aber Steffi ist sicher keine die denn Sachen gegen mich verwenden wird. Also so weit reicht meine Menschenkenntnis, deshalb finde ich sie ja so großartig. Sie kann nicht einmal einer Fliege etwas zu Leide tun

Aber wie auch immer, ich werde mich morgen und den Rest der Woche wieder zusammenreißen und mich selbst besser beobachten wie ich mich verhalte und wie ich wahrgenommen werde. Aber ich werde Steffi sicher nicht versetzen, ich werde sie aber auch nicht zum Pizzaessen einladen. Ich werde vermutlich wieder gut gelaunt sein wenn ich sie sehe und vermutlich wird mir wieder ein Lächeln entkommen, aber ich denke alles muss man sich ja nicht verbieten.
Chefverliebt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 22:36   #29
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.170
Tomatenmatsch hat ja schon mehrfach nachgefragt: Und was ist mit deiner Frau?

Wäret ihr glücklich, könnte Steffi einpacken. Fang doch zuhause an, dich zu kümmern.
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 22:59   #30
Morrigain
abgemeldet
Natürlich ist er glücklich - prinzipiell. Aber sie haben halt zwei kleine Kinder, da verändert sich das Leben und die Beziehung nun mal. Die Themen verändern sich und vielleicht fühlt Mann sich auch ein wenig abgeschoben. Es ist halt irgendwie langweilig geworden. Da kribbelt nix mehr und man(n) steckt im Trott und der Verantwortung fest.

Da ist so eine neue, supertolle Mitarbeiterin (war meine Frau auch jemals so toll?) natürlich eine schöne Abwechslung.

@TE:

Ich finde nicht, dass du ein Staatsverbrecher bist, weil du dich verguckt hast - das passiert, gerade unter den oben geschilderten Vorzeichen. Übrigens auch den Frauen, von denen die Männer immer glauben, sie wären in ihrem neuen Hausfrauen- und Mutterdasein ach so zufrieden. Aber willst du dahin kommen? Willst du soweit kommen, dass du deine Ehe einer Laune opferst? Wenn du schreiben würdest, dein Leben sei unverträglich, ihr ödete euch nur noch an oder du gingest arbeiten, um nicht zu Hause sein zu müssen, dann würde ich verstehen, wenn du flüchten wolltest. Aber das bloße "das Gras da drüben ist halt grüner" - das ist doch zu wenig, um sich Hals über Kopf zu verlieren.

Und das wird passieren, wenn du den Kontakt forcierst. Unweigerlich. Steffi wird immer begehrenswerter - und irgendwann knickst du ein. Hier will dir keiner schaden oder dir den Spaß verderben, es gibt nur nicht wenige, die so was schon mal erlebt haben. Auf der einen oder anderen Seite.

Natürlich gibt es MA die man lieber mag. Das bleibt i.d.R. auch nicht verborgen. Aber wie Menola sagt, wenn bestimmte Grenzen über schritten werden, dann geht das in der Firma rum. Selbst wenn wir dir glauben, was Steffis Loyalität und guten Charakter angeht.
Morrigain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 22:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Morrigain, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
chef, liebe, mitarbeiterin

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.