Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.07.2015, 17:00   #1
Samsang
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2015
Beiträge: 4
Meine Freundin dräng mich zur Heirat!

Die Situation:
Ich bin 30, meine Freundin 31.
Wir sind seit 10 jahren zusammen.
Wir haben beide lange studiert und sind erst seit ~1,5 Jahren im Berufsleben angekommen.
Wir wohnen seit einem Jahr zusammen in einer relativ kleinen aber schönen Wohnung und es läuft alles perfekt. Bis auf einen Punkt... (bzw. zwei!)

Das Problem:
Meine Freundin hat mich schon immer gedrängt, sie doch möglichst bald zu heiraten. Wir lieben einander, das zusammenleben klappt super und wir sind finanziell zumindest seit kurzem "stabil".
Sie möchte mich eigentlich nicht drängen aber sie hat einige fixe Vorstellungen, die sie ständig quälen und ab und zu (in letzter Zeit sehr oft) bricht es aus ihr heraus und es kommt zum Konflikt:

Sie wollte immer Heiraten bevor sie 30 ist. Warum? "Weil sonst werde ich alt und hässlich sein und alle werden mich auslachen." - ihre Worte.
Ich halte das für extrem unrealisitisch, aber sie hört nicht auf mich.
Sie meint, dass Heiraten ja sowieso immer mindestens 1 Jahr dauert (Verlobung) und sie daher auch wenn wir es sofort angehen 32 sein wird. Und wenn wir noch länger warten, wäre sie sogar 33 (für sie ein alptraumhafter Gedanke).

Für uns war immer klar, dass wir früher oder später heiraten, Kinder kriegen und ein Eigenheim wollen (ich halt mich für einen sehr traditionellen / romantischen Typ). Nur wenn sie mich so unter Druck setzt, dann finde ich das extrem "unromantisch" und mir vergeht der Gedanke ans Heiraten eher, wenn sie ein stressbetontes Drama daraus macht.

Ich weiß, dass ich wahrscheinlich viel zu rational an die Sache herangehe und ich versuche Ihren Standpunkt ernst zu nehmen, aber ich fühle mich einfach noch nicht bereit zu heiraten. Nicht weil ich sie nicht liebe, oder weil ich mich nach anderen umsehen will!! Sondern weil ich mich einfach nicht "erwachsen genug" dafür fühle. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich das in 1 bis 2 Jahren ändert, aber jetzt verdirbt sie aus meiner Sicht mit dem ständigen Druck jede Romantik und belastet unsere Beziehung scheinbar grundlos.

Sie hat auch große "Torschlußpanik" was Kinder anbelangt - aus gesundheitlichen Gründen und weil sie "keine alte Mutter sein will". Aber das ist vielleicht ein Thema für einen anderen Beitrag...

Ich habe mich extra hier im Forum angemeldet, um hier Hilfe zu finden.
Würde mich sehr freuen, eure Meinung / Rat zu erfahren!!

Danke!!
Samsang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 17:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 31.07.2015, 17:30   #2
cagatay
Member
 
Registriert seit: 12/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 471
Hallo Samsang,

hört sich ja echt nervig an.

In der Situation kannst du leider nicht viel machen, außer Ihr klipp und klar zu sagen, dass du dich noch nicht bereit für eine Hochzeit bist. Versuch Ihr weiterhin klar zu machen, dass du sie so oder so lieben wirst, ob mit oder ohne Hochzeit und im Prinzip ändert sich rein gar nix.. es steht auf einem Blatt Papier, dass Ihr verheiratet seid, bzw. Ihr habt gefeiert und zu der Frage eines anderen mit "Ja!" geantwortet.. wow, so viel Veränderung!

Das ist wie endlich 18 werden! Plötzlich ist man es und man kriegt keine Superkräfte.

Ich meine ich will auch mal heiraten, aber nicht aus den falschen Gründen und genau das solltest du Ihr auch sagen. Sag Ihr das du sie liebst und definitiv als Frau nehmen möchtest, aber du fühlst dich noch nicht bereit dafür und du möchtest das nicht aus Gründen wie "Es muss vor 30 sein und vllt. kriege ich sonst keine Kinder mehr.." machen. Außerdem sei sowas ziemlich unromantisch. Die Ehe sollte besser geplant sein und magischer sein, als "Fuck, bin ja schon 30, muss sofort heiraten!".

Setzt dich mit Ihr hin, sag Ihr du möchtest offen und ehrlich reden.. sprich mit ihr.. und sag Ihr das du mit Ihr heiraten wirst, aber du möchtest den Zeitpunkt entscheiden und sie soll dir einfach vertrauen.

Lg
cagatay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 17:44   #3
Kimi88
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 617
Zitat:
Zitat von cagatay Beitrag anzeigen
Hallo Samsang,

hört sich ja echt nervig an.

In der Situation kannst du leider nicht viel machen, außer Ihr klipp und klar zu sagen, dass du dich noch nicht bereit für eine Hochzeit bist. Versuch Ihr weiterhin klar zu machen, dass du sie so oder so lieben wirst, ob mit oder ohne Hochzeit und im Prinzip ändert sich rein gar nix.. es steht auf einem Blatt Papier, dass Ihr verheiratet seid, bzw. Ihr habt gefeiert und zu der Frage eines anderen mit "Ja!" geantwortet.. wow, so viel Veränderung!
Wie soll man denn glaubhaft machen, dass man einerseits nicht bereit sei für eine Hochzeit sei und sich andererseits im Prinzip gar nichts ändere und es nur auf einem Blatt Papier stehe?

Entweder man misst einer Hochzeit eine hohe Bedeutung bei oder nicht. Beides geht nicht.
Kimi88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 17:46   #4
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.731
Jetzt komm ich aber nicht mehr ganz mit...
Entweder es ist keine große Sache weil sich ja eh nix ändert bis auf eine Feier und einen Trauschein- dann frage ich mich, warum der Wunsch dann nicht erfüllt wird wenn es ihr so wichtig ist?
Oder es ist eine große Sache für die man noch nicht bereit ist und wozu man sich nicht drängen lassen will weil das die Romantik zerstört und die Entscheidungsfreiheit einschränkt.

Klare Kommunikation hilft vielleicht schonmal weiter.
Dieses "ist ja keine große Sache aber bereit bin ich nicht" bzw. "es ändert sich ja nix aber trotzdem will ich das jetzt nicht weil ich noch nicht erwachsen genug dafür bin" ist total inkongruent.

Werd dir klar welche Möglichkeit auf dich zutrifft und kommuniziere das entsprechend damit sie weiß woran sie ist.
Ich kann schon irgendwie verstehen, dass sie sich in ihren Wünschen unverstanden vorkommt wenn auf der einen Seite "eh klar wäre, dass das alles kommt" und sie andererseits auf ein nicht definiertes "Später" vertröstet wird, während wahrscheinlich der halbe Freundeskreis heiratet und Kinder kriegt und ja eigentlich nun mit Beruf, 10 Jahren Beziehung, gemeinsame Wohnung alles "passend" erscheint um diesen Schritt zu setzen.

Nun denn, meine 5 Cent...
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 17:57   #5
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Zitat:
Zitat von Samsang Beitrag anzeigen
Für uns war immer klar, dass wir früher oder später heiraten, Kinder kriegen und ein Eigenheim wollen (ich halt mich für einen sehr traditionellen / romantischen Typ). Nur wenn sie mich so unter Druck setzt, dann finde ich das extrem "unromantisch" und mir vergeht der Gedanke ans Heiraten eher, wenn sie ein stressbetontes Drama daraus macht.
Ihr seid 10 Jahre zusammen...was soll denn jetzt noch romantisch an einer Hochzeit sein?

Ich schließe mich der Vorposterin an: Du widersprichst Dir. Und Deine Begründungen sind an den Haaren herbeigezogen. Wenn sich nämlich groß nichts ändert, dann kann man das ja einfach machen. Das wirkt unglaubwürdig und ich würde auch ins Grübeln kommen.

Willst Du heiraten oder nicht? Wenn ja, warum nicht jetzt? Wenn nein, dann kommuniziere das klar und deutlich.
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 18:05   #6
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.755
Daß sich "nichts groß ändert" ist weder ein Argument für noch gegen etwas.

Denn wenn die Durchführung eines Beschlusses nur wenig ändert, kann man auch darauf verzichten.

Im übrigen handelt es sich halt um die altbekannte Torschlußpanik (die ja auch ein paar sachliche Gründe hat), der nachzukommen oder nicht nachzukommen du dich eben entscheiden musst.

Wie, kann dir keiner sagen.

Ich selbst würde mittlerweile keinem Heiratsdrängen mehr nachgeben.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 18:15   #7
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Denn wenn die Durchführung eines Beschlusses nur wenig ändert, kann man auch darauf verzichten.
Ja, und im Umkehrschluss genau so machen. Ändert ja nichts groß. Ach doch: Der Partner möchte doch so gerne. Also: Warum nicht machen?

Ist ja zudem nicht logisch, etwas nicht zu machen, was groß nichts ändert und den Partner zu verärgern, den man ja vorgibt zu lieben.
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 18:25   #8
Samsang
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2015
Beiträge: 4
Vielen Dank für die Antworten aber ich glaube mir wird hier einiges in den Mund gelegt, was ich so nicht gesagt habe.

Zitat:
Ich schließe mich der Vorposterin an: Du widersprichst Dir. Und Deine Begründungen sind an den Haaren herbeigezogen. Wenn sich nämlich groß nichts ändert, dann kann man das ja einfach machen. Das wirkt unglaubwürdig und ich würde auch ins Grübeln kommen.
"Es ändert sich doch nichts. Ist doch nur ein Stück Papier" etc. ist NICHT mein Standpunkt, sondern der von einem der Poster hier.

Ich finde Heiraten ist etwas gewichtiges - nicht weil es meine Freiheit einschränkt oder sowas - sondern weil ich einfach in einem solchen Umfeld aufgewachsen bin und gewissermaßen so erzogen bin.


Auch dass manche annehmen, dass "sowieso all meine Freunde jetzt heiraten also warum nicht?" finde ich eigenartig. Das stimmt so einfach nicht.

In unserem gemeinsamen Freundeskreis gab es bisher erst drei Heiraten - alles Freundinnen meiner Freundin und alles Mädels mit deutlich älteren Männern(!). Die überwältigende Mehrheit (wichtig: ALLE unsere männlichen Freunde) sind unverheiratet!

Ich freue mich über jede Meinung/Antwort - ich möchte nur, dass meine Sachlage so klar wie möglich ist.

Geändert von Samsang (31.07.2015 um 18:29 Uhr)
Samsang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 18:28   #9
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.755
Das hier mehrfach geäußerte "Argument" "wenns wenig ändert, kann man es doch machen" ist keines - darauf habe ich hingewiesen.

Die Geschichte
Zitat:
was groß nichts ändert und den Partner zu verärgern, den man ja vorgibt zu lieben.
habe ich mir natürlich auch überlegt. Die generelle Frage lautet hier "etwas dem Anderen zuliebe machen" (?)

Nach meiner Auffassung sollte man das in Kleinigkeiten des Alltags tun.

Heiraten aber ist, in meinen Augen, auch wenn es "nicht viel ändert", eine Lebensentscheidung - will sagen, etwas fundamentales.
So etwas gegen die eigene Empfindung zu tun, nur um dem Anderen zu Gefallen zu sein, würde ich nicht tun.

Denn damit ist zwangsläufig, unter anderem, bei jedem kleinen und großen Scheitern der Gedanke "iiich wollte ja nicht und habs nur für sich getan" verbunden - also eine gewaltige Asymmetrie.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 18:29   #10
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.731
Ändert nichts dran, dass die Argumente die du bringst nicht stimmig sind und in den Ohren deiner Freundin wohl eher so klingen, als hätte sie das Prädikat "ganz nett aber nicht gut genug" erhalten.

Wie gesagt, einerseits die Ansage, dass das ja eh klar ist, dass Heiraten und Kinder kriegen kommt, aber dann mit dem Vertrösten auf später weil "jetzt noch nicht bereit".
Was muss denn sein, damit du bereit wärst? Was fehlt? Ich wette, das fragt sie sich oft...
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 18:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
heirat, heiraten, heiratsalter, heiratsdruck

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.