Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.08.2015, 23:13   #41
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von Sternenmeer Beitrag anzeigen
Und wenn die Kindsmutter das auch so sehen würde, würde genau was mit dem Kind passieren?
Die Kindesmutter hat sich dazu entschieden, das Kind zu behalten.
Das ist ihr Anteil an der Verantwortung. Wenn sie es nicht will oder
sich damit überfordert fühlt, kann sie das Sorgerecht dem Vater
übertragen oder das Kind zu Adoption freigeben, was alle mal bes-
ser ist, als das Kind als bloßes Druckmittel zu benutzen, um sei-
nen Partner herum zu kommandieren, wie ein "Kleinkind". Da muss
Frau sich nicht wundern, wenn Mann sich auch wie ein Kleinkind
verhält und irgendwann in die weite Welt zieht.

Ich kenne zig Frauen und zähle mich dazu, die damit cooler
umgehen können und nicht in die Rolle der Gouvernante verfallen.
Das hat etwas mit Vertrauen in sein Gegenüber zu tun und Liebe.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 23:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lilly 22, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 21.08.2015, 23:32   #42
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Hallo laziolev,

Zitat:
Zitat von laziolev Beitrag anzeigen
Sie wollte Bedenkzeit und sagte, dass sie sich wünscht dass ich mich ihr wieder näher und dann auf lange Sicht zu mir ziehen will...
und was konkret willst du? Was sagt dein Herz? Was verlangt
deine moralische Sicht? Ist "Familie" ein Muss für dich, sobald
ein Kind da ist? Ich kenne Männer, die haben versucht sich da-
mit zu arrangieren, aber niemand davon ist damit glücklich ge-
worden, keine dieser Beziehungen hat lange gehalten. Würdest
du dich überhaupt getrauen, es deiner Freundin zu sagen, soll-
ten deine Gefühle nicht für eine Beziehung mit ihr reichen? Ich
stelle mir deine Situation, wie bereits erklärt, sehr misslich vor.
Die Beiträge einiger sehr altmodisch und abhängig eingestell-
ter Damen hier bestätigt meine Befürchtung nur.

Und, vielleicht bist du eher kopflastig, aber es kommt ein biss-
chen so rüber, als wenn deine Freundin nicht deine große Liebe
ist? Du schwingt wenig Begeisterung für sie usw. mit.
Oder siehst du dich tatsächlich als Opfer? Wie ist es denn zu
der "ungewollten Schwangerschaft" gekommen? Hast du die-
ses Thema mit deiner Freundin mal geklärt? So etwas kann
böse Formen annehmen, wenn man hier seine negativen Ge-
fühle und Gedanken verdrängt. Am Ende geht es auch um`s
sich gegenseitig Vertrauenkönnen.

Hast du eigentlich Freunde, mit denen du über deine Sorgen
reden kannst? In deinem Alter wird es wohl nicht viele geben,
die dir hier mit Rat und Tat zur Seite stehen können oder?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 23:34   #43
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
Ist auch nicht jeder alte Mensch ''weise'', nur weil er ''alt'' ist
Aber die meisten werden mit dem Alter gelassener. Mein
Hund auch.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 23:36   #44
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von TheSar Beitrag anzeigen
... und noch nie ein Baby gepflegt.
Es gibt auch selbständige Frauen. Die bekommen das
hin ohne den Mann nörgeln zu müssen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 00:06   #45
164
Member
 
Registriert seit: 07/2015
Ort: mal Ast, mal Nest
Beiträge: 156
[QUOTE=Lilly 22;5343031]Es gibt auch selbständige Frauen. Die bekommen das
hin ohne den Mann nörgeln zu müssen.

mit Betonung auf Frauen ...und Mann


und dann pack noch die Eltern der jungen Mama dazu und dann passt das auch ins Bild mit alles chic. Alles andere kommt später.
164 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 01:49   #46
Jahlia
Member
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 499
Ist klar lilly, Mann kann immer tun und lassen was er will. Wenn eine Frau schwanger geworden ist, trägt sie als alleinige die Konsequenzen, ach nicht zu vergessen, Vater Staat unterstützt dies auch kräftig, damit es noch mehr so taffe Frauen wie du schaffen ein Kind (oder mehr) zu versorgen ohne sich zu beschweren bei dem Menschen der sich als Vater und Partner seine Freiheiten nimmt. Gerade im ersten Jahr fordert ein Kind verdammt viel kraft. Vielleicht möchte auch sie mal, dass er Nachtschicht schiebt oder mal mit Freunden treffen. Wenn man ein Baby bekommen hat ist das eigene Leben erstmal so gut wie abgeschrieben, man ist fremdbestimmt von diesem kleinen Wesen,welches natürlich an erster Stelle seine Mama braucht, doch hat es noch einen Papa, der es mitversorgt, wird es sehr glücklich aufwachsen.


Volle Zustimmung Dr. Grey. Habe mich auch gewundert wieso er nach hause fährt.

Te, ich weiß zwar nicht wie deine Freundin tickt, ob sie dir viel Vorwürfe macht, dass du mehr da sein könntest und so. Oder nimmt sie das locker. Ich weiß ja nicht wie das aussehen soll,wenn ihr zusammen zieht, flüchtest du dann auch immer. Ich kenne sowas auch und kann dir sagen, eine frisch gebackene Mutter verunsichert sowas sehr. Dazu die ganze hormonelle Belastung, die körperliche (schlafentzug z.b.)..., und du machst ihr zusätzlich Probleme weil du dein leben leben willst.

Aber erstmal schön zu hören dass du einen tag da warst. Habt ihr was klären können? Und ja sie leidet bestimmt sie sieht dich kuscheln mit einer anderen aber kuschelst du auch mit ihr. In dieser Zeit nach der Geburt ist Frau sehr liebebedürftig. Und wenn du nach Hause gehst grübelt sie sicher viel über dich,was du wohl noch machst. Bleibst du, braucht sie sich keine Sorgen machen. Morgens in Sohnemanns niedliches Gesicht zu schauen ist doch sicher schöner als alleine im interat aufzuwecken oder?
Jahlia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 02:46   #47
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.270
Zitat:
Zitat von Jahlia Beitrag anzeigen
Ist klar lilly, Mann kann immer tun und lassen was er will. Wenn eine Frau schwanger geworden ist, trägt sie als alleinige die Konsequenzen...
Im Ergebnis entscheidet die Frau allein -insoweit also
richtig-, ob das Kind zur Welt kommt oder nicht. Da
kann der Mann nicht viel tun.

Wenn ich mich für ein Kind entscheide, dann nicht,
um ein politisches Zeichen zu setzten oder fortan
einen anderen Menschen, hier den Kindesvater, nieder
machen, erziehen oder massregeln zu dürfen, son-
dern, weil ich mir die Reife zu traue, ein Kind groß
zu ziehen und zu versorgen. Dabei richte ich den Blick
als erstes auf mich und sehe das zunächst als meine
eigene Verantwortung an, die ich auch nicht auf einen
anderen abschiebe.
Dass der Kindesvater ebenfalls Verpflichtungen hat, ist
klar und wurde nie bestritten, aber diese fallen allein in
seinen Verantwortungsbereich und nicht in den der Kindes-
mutter!!!

Was du für schlechte Erfahrungen gemacht hast, spielt
hier in diesem Thread keine Rolle!!! Denn der TE küm-
mert sich um sein Kind, falls du das im Eifer des Gefechts
überlesen hast.
Und er allein bestimmt darüber, wie und wann er sich um
das Kind kümmert und ob er überhaupt einen auf "heile
Familie" machen will oder nicht. Das hat ihm keine Partne-
rin zu diktieren, egal, was du da jetzt für einen politischen
Skandal draus basteln willst. Deine Argumentationen sind
völlig neben der Sache. Da kannst du nun draufkloppen
wie du willst, davon wird es in der Sache auch nicht
korrekter. Jeder Mensch bestimmt selbst über sich und
hat seine eigenen Werte, die er leben darf. Und wenn
mich jemand so herablassend kommandieren wollen
würde, würde ich ihn (sie) stehen lassen und wär weg.
So etwas muss sich nämlich niemand gefallen lassen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 09:09   #48
Jahlia
Member
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 499
Merkst du eigentlich dass du den thread kaperst mit deiner Überflutung von Beiträgen?
Meine Erfahrung habe ich nicht groß erwähnt dafür du deine. Draufkloppen tu ich auch nicht nur du kloppst hier deine Meinung durch mit einer aggressiven Art. Das ist diktieren aber schieb es ruhig auf andere ab, vielleicht glaubts jemand.

Wer poppen kann, muss auch damit rechnen dass ein Kind entsteht.

Nur weil wir hier in einer Welt leben wo Frauen alles alleine entscheiden und wenn sie keinen Bock auf ein Kind haben kann man ja abtreiben. Wie herrlich. Männer braucht das alles nicht zu interessieren , Verhütung ist frauenaufgabe und deren Verantwortung. Ganz logisch lilly.
Jahlia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 13:37   #49
hula
Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 212
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Im Ergebnis entscheidet die Frau allein -insoweit also
richtig-, ob das Kind zur Welt kommt oder nicht. Da
kann der Mann nicht viel tun.

Wenn ich mich für ein Kind entscheide, dann nicht,
um ein politisches Zeichen zu setzten oder fortan
einen anderen Menschen, hier den Kindesvater, nieder
machen, erziehen oder massregeln zu dürfen, son-
dern, weil ich mir die Reife zu traue, ein Kind groß
zu ziehen und zu versorgen. Dabei richte ich den Blick
als erstes auf mich und sehe das zunächst als meine
eigene Verantwortung an, die ich auch nicht auf einen
anderen abschiebe.
Man darf hierbei aber nicht vergessen, dass mit 18 oder 20 eine solche Entscheidung (ein Kind zu behalten) überhaupt nicht mit der Reife / Reflexion entschieden werden kann, wie du sie hier vorgibst. In dem Alter ist man kognitiv gesehen (und von der Gehirnentwicklung her) überhaupt noch nicht so weit, die komplette Tragweite dieser Entscheidung zu durchdenken.
hula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 14:52   #50
Sternenmeer
abgemeldet
Und abgesehen davon, hat der Vater die gleiche Verantwortung wie die Mutter.

Ist nunmal so.

Und ein Kind,das auf die Welt kommt, hat ein Anrecht auf eine Familie.

Nur wer sich an die Familienplanung macht, ohne überhaupt eine Familie zu haben, kann so Äußerungen wie Lilly von sich geben.

Aber was lebt man einem Kind denn dann vor? Dass der verantwortungsvolle Umgang mit Sexualität nicht so wichtig ist? Auch wenn mal ein Kind entsteht, dann ist das nicht so schlimm...

Und an Beziehungen muss man auch nicht arbeiten...wenn man keinen Bock mehr aufeinander hat, dann geht man eben...

Man kann den Kindern nicht vorleben, was Liebe in der Partnerschaft wirklich bedeutet.

Das wird sich unweigerlich auf die künftigen Beziehungen des Kindes auswirken. Ohne gelebtes Vorbild, lernt man es eben nicht.

Mir egal, wenn man das altmodisch nennt. Ich habe Augen im Kopf und sehe, dass es negative Auswirkungen auf Kinder hat, wenn nicht beide Elternteile zur Verfügung stehen. Und nur weil etwas modern und gesellschaftsfähig ist, heißt es noch lange nicht, dass es gut ist. Es ist nicht umsonst,dass die Jugend immer instabiler wird.

Außerdem bedarf es zwei Geschlechter ein Kind zu zeugen. Bestimmt nicht, weil die Frau die alleinige Verantwortung trägt und den Mann nicht braucht. Sonst könnte die Frau auch ohne Mann ein Kind hervorbringen.

Lieber TE, warum bist du an dem Abend nachhause gefahren, als sie dich fragte, ob du bei ihr bleibst? Wirklich weil du es langsam angehen lassen willst oder weil du dir deiner Gefühle nicht sicher bist?

Ich denke, es war eine Überwindung für sie, dich zu fragen. Schade, dass du sie so hast abblitzen lassen.

Wie stellst du dir eure Zukunft vor?
Sternenmeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 14:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Sternenmeer, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:38 Uhr.