Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.08.2015, 07:44   #1
Dertutnix
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 2
Krankhafte Eifersucht meines Freundes

Hallo ich bin ganz neu hier und hoffe, vielleicht hat jemand ähnliches schon erlebt und kann mir vielleicht Tipps geben.

Es geht um die krankhafte Eifersucht meines noch Freundes.
Die geht schon soweit, dass ich nicht mehr weiter weiss.

Ich fange am Besten mal von vorne an.
Wir lernten uns kennen, waren sehr verliebt, dann wurde ich etwas früh schon schwanger.
Wir entschieden uns für das Kind, ich hatte leider trotzdem keine schöne Schwangerschaft. Er unterstütze mich in keinster Weise und fing an, sich mit anderen Frauen zu treffen.
In wie weit diese Treffen gingen weiss ich nicht, er gab zu jedesmal nach einem Streit sich bei einer ausgeheult und geflirtet zu haben.
Ich war sehr verletzt und ich stand den Rest der Schwangerschaft alleine durch.

Am Tag der Geburt meiner Tochter kam er dann mit ins Krankenhaus und es wurde sehr dramatisch. Ich musste sofort einen Notkaiserschnitt machen, meine Kleine musste wiederbelebt werden. Sie kam leblos zur Welt, da sich die Nabelschnur 2x um den Hals gewickelt hatte.
Mein Freund hatte sich ab da wieder sehr um mich gekümmert und ich gab ihm nochmals eine Chance.

Bis dahin merkte ich erlich gesagt nichts von seiner Eifersucht oder Kontrollwahn.

Ich ging etwa 4 Monate nach der Geburt wieder ins Fitnessstudio und postete das bei Facebook, weil es mir grosse Freude machte nach diesem Kaiserschnitt endlich wieder etwas zu machen für meine Figur.
Diesen Post sah ein gemeinsamer Kollege von uns ( er kennt ihn aber schon Jahre länger!) .
Da schrieb dieser Kollege mir eine Nachricht, er gehe eigentlich um die selbe Zeit auch immer ins gleiche Studio, wir könnten ja zusammen gehen.
Ich habe geantwortet, ja warum nicht und dass ich mich melden werde wenn ich das nächste Mal dort bin.
Diese Nachrichten hat mein Freund heimlich in meinem Handy gelesen, ich kam noch nicht mal dazu ihm davon zu erzählen, so schnell hat er mein Natel kontrolliert.
Es gab ein riesen Theater, indem er mir unterstellte, ich hätte ihm das verheimlichen wollen bis hin zu ich hätte mit besagtem Kollegen gevögelt.
Ich habe ihm klar gesagt, es wäre nichts passiert, auch wenn wir uns im Fitness verabredet hätten. Für mich war dieses Thema somit durch.
Für ihn noch lange nicht...
Er bedrohte diesen Kollegen sogar am Telefon und was ich erst im Nachhinein erfahren habe war, er erzählte vielen anderen Kollegen ich sei eine ******** und hätte mit diesem besagten Kollegen etwas am laufen.
Vor mir tat er aber nichts dergleichen und liess mich im Glauben, die Sache hätte sich erledigt.

Danach habe ich aber gemerkt, dass er ständig mein Handy kontrollierte, er wurde sogar böse, wenn ich mich im google versuchte über Babypflege zu informieren.

Er wurde sauer, wenn ich Samstags für seine Verhältnisse zu spät von dem Hundetraining nach Hause kam. Ich bin jeden Samstag in der Hundeschule, welche 2 Stunden mit der Bahn von meinem Wohnort entfernt ist. Ich habe leider kein Auto.

Ich fühlte mich absolut nicht mehr glücklich so und er musste ausziehen.
Wir hatten eine zeitlang nicht viel Kontakt, nicht mal wegen der gemeinsamen Tochter, er meldete sich nicht mehr.
Wenn er sich meldete und vorbei kam, gab es oft Streit wegen diesem Fitnesskollegen, er glaubte immer noch nicht, das da nie etwas lief.
Er unterstellte mir sogar das seine Tochter nicht von ihm wäre und wollte einen Vaterschaftstest haben.
Ich bekam Nachrichten von ihm, dass ich ihm untreu sei und mit anderen Kollegen von ihm auch etwas gehabt hätte.
Egal was ich sagte, ob ich nicht auf dieses Thema einging oder klar sagte, er bilde sich da etwas ein und ich hätte ihn nie betrogen, er glaubte mir nichts.

Nach ein paar Monaten kam er und wollte sich entschuldigen, wir hatten ein gutes Gespräch dachte ich und ich freute mich, dass es ihm wohl besser ging und keine komischen Vorwürfe mehr kamen.
Da er wieder auf Wohnungssuche war und er sich geändert hatte, nahm ich ihn wieder bei mir auf.

Nun kam die letzte Woche raus, dass er immernoch misstrauisch ist mir gegenüber und dass er mir ein Verhältnis unterstellt, welches ich sogar noch vor der Schwangerschaft mit einem anderen Kollegen von ihm gehabt haben soll.
Was natürlich auch schwachsinnig ist.
Er bildet sich diese Sachen tatsächlich ein und stalkt dann mich und diese Kollegen, er wolle die Wahrheit wissen und wir sollen es ihm endlich sagen.

Dann sah er einen Screenshot von meiner Kollegin in meinem Natel. Sie hat mir diesen geschickt, auf dem war ersichtlich, dass sie ein Angebot von einem Kollegenpärchen für einen Dreier von ihr bekam. Meine Kollegin und ich lachten damals über dieses Angebot.
Jetzt dachte mein Freund,ich hätte dieses Angebot bekommen und sprach mich darauf an, ich kenne dieses Pärchen doch sicher usw. Es gab natürlich einen Streit, bis ich ihm zeigen konnte, das dieser Screenshot mir zugesendet wurde im Whatsapp von meiner Kollegin.
Er entschuldigte sich sofort und versprach mir, mit seinem Misstrauen sofort auf zuhören.

Das war letzten Samstag.
Nun war ich gestern Abend in meiner Hundeschule zum Welpentraining und sagte ihm, es gehe bis ca. 20.00 Uhr. Es ging aber bis 21.00 Uhr und ich musste dann ja noch 2 Stunden mit der Bahn nach Hause fahren.
Er terrorisierte mich mit Anrufen und Nachrichten, welche ich aber gar nicht anschaute. Darin schrieb er, es sei schon komisch, dass ich sooo spät erst nach Hause käme usw. Und ob er mir nichts bedeute, dass ich so spät erst komme, er hätte ja nichts mehr von mir an dem Abend.
Er misstraute mir sowieso wieder extrem gestern, da ich für etwa 3 Stunden am Mittag kein Mobilfunknetz hatte, es gab wohl eine Störung.
Er aber fragte mich, wo ich denn gewesen sei, dass ich kein Empfang gehabt hätte.

Nun wollte er heute Abend darüber reden und schrieb mir jetzt aber extra, es werde heute nach der Arbeit sehr spät bei ihm...
Jaja.... Das macht er natürlich extra, da ich gestern "zu spät" nach Hause gekommen bin.
Ich böse

Er ist sich zum Glück eine Wohnung am suchen und wird so schnell wie möglich ausziehen.
Ich halte das nämlich nicht mehr aus, egal was ich sage oder mache, es ist alles, aber wirklich ALLES ein Indiz für ihn, dass ich ihn hintergehe.
Sehr schade, aber ich kann ihm nicht mehr helfen denke ich.

Hat jemand von euch auch schon so ein Partner gehabt und es kam trotzdem wieder gut?

LG
Dertutnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 07:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Dertutnix, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 27.08.2015, 11:11   #2
amelji
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 1.112
Nein sowas gibt es nicht und wenn sind die betroffenen Personen psychisch oder finanziell abhängig und werden sich hier kaum zu Worte melden.

Renn so schnell und so weit du kannst von deinem Mann weg!
amelji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 11:28   #3
Coniglia
Member
 
Registriert seit: 08/2015
Ort: NRW
Beiträge: 111
Ich kann mich dem nur anschließen, verstärkt noch aus eigener Erfahrung.

Brich sofort jeglichen Kontakt zu ihm ab, das ist Psychoterror vom Feinsten und er hat Dich doch schon so mürbe und von ihm abhängig gemacht, dass Du nach all diesen Vorkommnissen immer noch hoffst, dass es gut werden könnte.
Nein, wird es nicht und das auch nie mehr. Lass Dir neue Nummern geben, lösche FB, neue Email-Adressen etc.

Schütze dich selbst, ziehe Familie,Freunde, Arbeitskollegen, jeden, der dir helfen kann ins Vertrauen und bitte um Unterstützung. Auch die Jungs und Mädels mit den blauen Uniformen, wenn es gar nicht anders geht. (Wohnungsverweis)

Was eure Tochter angeht: Geh zum Jugendamt und schildere die Situation und lass dich dort beraten. Vorsorglich schadet auch ein Gespräch mit einem Anwalt nicht.

Und denke immer dran: Nicht Du bist das Problem, sondern alleinig er.

Geändert von Coniglia (27.08.2015 um 11:33 Uhr)
Coniglia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 12:40   #4
Neq
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 624
Ich sehe es genauso und du wirst kaum einen finden, der es anders sieht: Du bist ihm nichts mehr schuldig und der Kontaktabbruch ist absolut angebracht
Neq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 13:11   #5
Dertutnix
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 2
Vielen Dank für eure Antworten.

Nein, ich hoffe nicht, dass es wieder gut wird zwischen ihm und mir. Das ist mir bewusst, dass wir kein Liebespaar mehr werden, ich liebe ihn auch nicht mehr. Sondern eher für unsere Tochter, dass er vielleicht durch eine Therapie wieder ein normalen Blick haben kann.
Er war in Therapie ganz kurz und hat sie jetzt aber wieder abgebrochen.

Ich denke er hat eine psychische Störung, darum hätte es mich interessiert ob vielleicht nach einer Therapie eine solche Person wieder klar sehen kann.

Finanziell bin ich nicht abhängig von ihm nein.

Ich habe wegen dem ganzen eine Beiständin für meine Tochter beantragt. Es geht mir vorallem ums Sorgerecht, dass er es nicht bekommt in diesen Zustand wie er ist. Sie meinte falls er es jemals beantragen möchte, wird es eher schwierig, da er bis vor 2 Monaten noch suchtkrank war.

Meine Freunde sind involviert und stehen hinter mir, ihnen tut er teilweise leid. Irgendwie tut er mir auch leid, darum helfe ich ihm wohl trotz dieses Verhaltens mir gegenüber immer noch.
Er ist wie gefangen in diesen Gedanken, dewegen bin ich mir sicher das er eine Störung hat. Könnte das eine Borderlinestörung sein?

Z.b. Den Aspekt das er mich tagelang lobt und super findet und jetzt wieder alles hinterfragt, mir hinterherspioniert und mir total misstraut.

Seine Therapeutin hat ihm mal zu einem längeren stationären Klinikaufenthalt geraten, was sicher sinnvoll wäre, aber er kann nicht und will nicht, wegen seiner Arbeitsstelle.

Ich ziehe bald um in einen anderen Ort, nicht gerade hier in der Nähe, das schafft sicher auch mal Distanz zu ihm.

So unwohl fühle ich mich, ich weiss dass ich mich wegen nichts rechtfertigen muss, trotzdem fühlt man sich nicht gut.

@ Coniglia, du schreibst, du hast mit sowas selber Erfahrung. Ging bei dir auch nur der komplette Kontaktabbruch?
Dertutnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 13:31   #6
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Nach ein paar Monaten kam er und wollte sich entschuldigen, wir hatten ein gutes Gespräch dachte ich und ich freute mich, dass es ihm wohl besser ging und keine komischen Vorwürfe mehr kamen.
Da er wieder auf Wohnungssuche war und er sich geändert hatte, nahm ich ihn wieder bei mir auf.
woran willst Du denn so schnell erkannt haben bei ihm, dass ER sich geändert hat?

Er hat sich doch nur ''entschuldigt'' bei Dir, weil er eine ''neue Bleibe'' brauchte - und da kamst Du ihm gerade recht - Du glaubst ihm ja jeden Sch***iet

Achte darauf, dass es Dir gut geht und Deinem Kind - ER muss für sich selber sorgen und ist noch weit davon entfernt, sein eigenes Leben geregelt zu kriegen - aber dafür bist nicht etwa DU zuständig, sondern der junge Mann gar selbst.

Würde er mal sich selber so gut im ''Griff'' haben, wie er es mit Dir versucht, dann wäre er ein gutes Stück weiter - Mädchen das ist nicht Eifersucht, das ist der Versuch, Dich zu unterdrücken - ich hoffe, Du weißt, was das bedeutet und was Dir für eine Zukunft mit so jemandem bevorsteht
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 13:40   #7
amelji
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 1.112
Jap Unterdrückung. Zuckerbrot und Peitsche - loben und Aufbauen dann wieder Kontrolle und Unterdrückung.
Noch ein kleiner Tipp am Rande: Gib ihm deine neue Adresse nicht!
amelji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 13:42   #8
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
da er bis vor 2 Monaten noch suchtkrank war.
ja eben - und das ist er nach wie vor noch.

Ist doch ganz klar, wenn er nach kurzer Zeit jede Therapie wieder abbricht, ist das so, als hätte er gar nicht erst angefangen.

Sein Zustand ist nach wie vor der eines Süchtigen.

Dass Du nicht möchtest, dass Euer gemeinsames Kind keinen Papa hat, leuchtet mir auch ein.

Aber, es ist tatsächlich so, dass Du für den Anfang den Kontakt total abbrechen musst. Und bitte, tu Dir den Gefallen und lies über seine Suchtkrankheit, was es darüber zu lesen gibt - denn Du musst Dich auch innerlich wappnen und schützen, damit Du nicht immer wieder ''weich'' wirst. Erst wenn Du weißt, worum es dabei geht, kannst Du auch entsprechend reagieren. Und vor allem, Dein Freund merkt direkt, dass er Dir nichts mehr vormachen kann.

Was wiederum bewirkt, dass er Dich respektieren lernt
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 13:48   #9
Coniglia
Member
 
Registriert seit: 08/2015
Ort: NRW
Beiträge: 111
Dertutnix,

ein ganz klares JA. Es ist doch eh nur belastendes, verletzendes und unbegründetes Zeug, was ausgesprochen wird. Neues kommt auch nicht. Und der Rest interessiert dich hoffentlich auch nicht mehr.

Und ob es ihm schlecht oder gut geht, hat angesichts eines gemeinsamen Kindes, das vielmehr deine Aufmerksamkeit und Nervenstärke braucht, in den Hintergrund zu treten. Jede unterstützende Aktion deinerseits wäre verschwendete Energie, da er viel zu krank ist, um klar zu sehen.

Später, wenn er nachweisbar mit sich und seinem Leben wieder klarkommt, kannst du das doch wieder anders entscheiden.

Du bist auf dem richtigen Weg.
Coniglia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 14:50   #10
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.086
Schmeiss ihn gleich raus !
Das ist sein Problem wo er unterkommt!
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 14:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Ducati, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:44 Uhr.