Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.04.2016, 20:00   #111
Lalii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 92
Hallo Curly

vielen Dank auch für deinen Beitrag
Ich glaube ich habe schon verstanden was mir geschrieben wurde, ich will es wohl nur einfach nicht so ganz wahr haben. Weißt du in der Vergangenheit bzw. in den letzten 1 1/2 Jahren war bei ihm im Zusammenhang mit seiner Familie einiges los (hatte nichts mit mir zu tun) und da ist er immer zu mir und meiner Familie gekommen. Wir haben ihm teilweise schon ziemlich aus der Patsche geholfen, als seine Familie ihm den Rücken zugekehrt hat. Auch sein Bruder wollte zu der Zeit nicht viel von ihm wissen. Erst als es ihm wieder besser ging und er sein Leben langsam wieder auf die Reihe bekommen hat kam auch sein Bruder wieder an. Er hat so oft gesagt dass ich für ihn mehr Familie bin als seine eigene, weil auf mich kann er sich verlassen.
Und dann plötzlich schnippt der Bruder wieder und er springt. Warum versucht er denn dann nicht dass wir alle irgendwie miteinander klarkommen? Ich kenne wenige Familien in denen wirklich alles super läuft. Warum macht er da so einen radikalen Schnitt? Es kann sein nächste Woche passt dem Bruder wieder was nicht und dann steht mein Ex-Freund auch wieder alleine da. Ich weiß nicht wie ich meine Gedanken richtig ausdrücken soll.
Lalii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2016, 20:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lalii, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 29.04.2016, 20:37   #112
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Jetzt wo ich das schreibe kommen mir aber die Tränen. Ich glaube, dass wenn ich ihn sehe dann werde ich einknicken, weil ich dann weiß dass ich vermutlich das letzte Mal bei ihm bin und ich so schnell auch nicht wieder sehen werde. Ich war noch nie ein Freund von Abschieden! Danach wird es mir schlechter gehen. Ich weiß nicht was ich machen soll.
wenn das so ist, dann handle nach Deinem Herzen und lasse Deinen Stolz los.

Biete Deinem Freund an, dass er sich in Ruhe überlegen soll, wie er sich die Zukunft mit Euch vorstellt.
Sag ihm noch einmal ganz ehrlich, wie skeptisch Du das Verhältnis zu seinem Bruder betrachtest und auch, warum Du so skeptisch bist.

Entweder versteht er das und wird es sich durch den Kopf gehen lassen. Dein Drängen braucht er dazu nicht! - Oder aber, es ist ihm nicht mehr so wichtig wie früher, wie das Verhältnis zwischen Euch gerade aussieht ? Aber dann sollte er das auch bitte ganz ehrlich eingestehen.

So in der Luft hängen gelassen zu werden ist kein Zustand, den man ertragen kann.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 10:36   #113
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
[U]
Du könntest damit schon Recht haben, es ist nur so, dass er sich allgemein sehr wenig durchsetzten kann.
Das bestätigt ja eigentlich irgendwie auch wieder das, was ich sage. Er verharrt in einer zugewiesenen Position und erhält diese aufrecht. Er denkt sich nicht aus, welche Situation er herstellen will, wie er dies am besten erreicht und setzt es dann um.

Zitat:
Weißt du, wenn ich mit seinem Bruder und dessen Freundin Streit gehabt hätte und sich das einfach gar nicht regeln ließe dann würde ich ihn sogar verstehen.
Das spielt aber wohl für ihn gar keine Rolle.

Zitat:
Und nur wenn mein Ex-Freund zu allen sagen würde dass wir ja wenigstens mal darüber reden können und dann sieht man weiter - das würde mir schon reichen. Damit würde er auch signalisieren dass ich ihm nicht unwichtig bin.
Siehste, das macht er aber nicht. Und daher solltest Du eben einsehen - er macht es nicht und er wird es auch nicht machen. Und deshalb solltest Du ihn in dieser Hinsicht nach seinen Taten beurteilen und nicht nach seinen Worten. Wenn er zu Dir "Du bist mir wichtig" sagt, muss das nicht gelogen sein. Die Worte bedeuten für ihn mglw. einfach etwas Anderes als für Dich.

Aber wenn das "wichtig" auf dass es DIR ankommt, in seinen Taten nicht vorkommt - dann kannst Du Dich darin nicht täuschen.

Zitat:
Darf ich deswegen aber nie meine Meinung sagen? oder von meinem Bruder verlangen können dass er meine Beziehung wenigstens akzeptiert?
Das sind Grenzen oder Ansprüche, die DU setzt. Das ist o.k., das soll und muss man machen, aber verschiedene Leute machen es unterschiedlich. Wichtig ist: Du musst *selbst* für Deine Grenzen einzustehen bereit sein. Du kannst nicht von Anderen verlange, Deine Grenzen zu schützen.

Zitat:
Meinst du, so eine Charaktereigenschaft wird sich ändern?
Ich vermute, dass er so ist. Natürlich sind das alles nur Spekulationen, die ich aufgrund Deiner Schilderungen aufgestellt habe.

In meiner Sicht können sich zwar auch grundlegende Verhaltensweisen durchaus mal ändern, irgendwann im Leben. Aber DAS, was Du hier erzählst wird sich keinesfalls schnell ändern. Und schon gar nicht, wenn Du alles so belässt und bei ihm bleibst.

Zitat:
Oder lag es einfach nur an mir?
Wenn man nicht zusammenpasst, dann liegt es nicht an einem und auch nicht am Partner.

"Es lag an mir" würde ich mich selbst nur fragen, wenn ich die Beziehung sabotiert habe.

Zitat:
Weil ich ihm einfach doch nicht so viel bedeutet habe wie er immer gesagt hat?

Tut mir Leid für die ganzen Fragen, aber die stelle ich mir schon so lange.
Ich sehe halt die Welt so, dass man meistens über sich selbst nicht die objektive Wahrheit sagt, weil man sie nämlich gar nicht weiß.

Wenn er Dir sagt, dass Du ihm viel bedeutest, heißt das nicht unbedingt das, was Du darunter verstehst.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 18:13   #114
Lalii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 92
Hallo Gabi,

Zitat:
wenn das so ist, dann handle nach Deinem Herzen und lasse Deinen Stolz los.
Wenn ich nach meinem Herzen handel dass würde ich ihm jetzt sofort schreiben wollen dass ich alles akzeptiere mit seinem Bruder. Das ist aber glaube ich nicht so gut, denn du schreibst das:

Zitat:
Biete Deinem Freund an, dass er sich in Ruhe überlegen soll, wie er sich die Zukunft mit Euch vorstellt.
Sag ihm noch einmal ganz ehrlich, wie skeptisch Du das Verhältnis zu seinem Bruder betrachtest und auch, warum Du so skeptisch bist.

Entweder versteht er das und wird es sich durch den Kopf gehen lassen. Dein Drängen braucht er dazu nicht! - Oder aber, es ist ihm nicht mehr so wichtig wie früher, wie das Verhältnis zwischen Euch gerade aussieht ? Aber dann sollte er das auch bitte ganz ehrlich eingestehen.
und ich denke für ihn hat sich die Sache bereits erledigt. Er hat sich seit Donnerstag auch nicht mehr gemeldet und ich vermute mal dass es sehr viel Zeit mit seinem Bruder verbringt. Der wird ihm ja immerwieder bestätigen dass es so absolut richtig ist. Wie soll er sich da auf eventuell noch vorhandene Gefühle konzentrieren und sich zumindest Gedanken machen ob es nicht doch eine Lösung für das Problem gibt.


Hallo CtrlAltDel,

Zitat:
Das bestätigt ja eigentlich irgendwie auch wieder das, was ich sage. Er verharrt in einer zugewiesenen Position und erhält diese aufrecht. Er denkt sich nicht aus, welche Situation er herstellen will, wie er dies am besten erreicht und setzt es dann um.
Ich glaube ich verstehe das langsam doch besser. Er lässt einfach alles so laufen wie es kommt mit dem Gedanken: "Ich kann sowieso nichts daran ändern deswegen nehme ich das jetzt so hin und tu nichts dagegen."

Zitat:
Siehste, das macht er aber nicht. Und daher solltest Du eben einsehen - er macht es nicht und er wird es auch nicht machen. Und deshalb solltest Du ihn in dieser Hinsicht nach seinen Taten beurteilen und nicht nach seinen Worten. Wenn er zu Dir "Du bist mir wichtig" sagt, muss das nicht gelogen sein. Die Worte bedeuten für ihn mglw. einfach etwas Anderes als für Dich.
Ich dachte immer wir wären uns sehr ähnlich weil wir häufig die selbe Sichtweise von Dingen haben. Auch in der Beziehung dachte ich wir hätten dieselben Bedürfnisse. Er hat mir da auch viel durch Taten gezeigt. Manchmal habe ich ihn auf Dinge angesprochen und er meinte er kann manchmal nicht so ganz aus sich heraus weil er Angst hat etwas falsch zu machen. Er wurde in vorherigen Beziehungen öfter betrogen und er wolle nicht unsere Beziehung zerstören indem er etwas falsch macht. So hat er das mal gesagt.

Schon komisch dass jetzt erst rauskommt dass für ihn manche Worte eine andere Bedeutung haben als für mich. Ich dachte immer ich hätte das auch gefühlt dass er es ernst meint. Oder war das Wunschdenken?

Zitat:
In meiner Sicht können sich zwar auch grundlegende Verhaltensweisen durchaus mal ändern, irgendwann im Leben. Aber DAS, was Du hier erzählst wird sich keinesfalls schnell ändern. Und schon gar nicht, wenn Du alles so belässt und bei ihm bleibst.
Also ist eine Trennung eigentlich unumgänglich? Jetzt ganz abgesehen davon ob wir offiziell schon getrennt sind oder das für ihn noch keine richtige Trennung war... Wobei es mich schon irgendwie interessiert wie er die ganze Situation gerade sieht.
Lalii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 19:39   #115
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.730
Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Heute Mittag hat er mich über WhatsApp (!!!) wissen lassen dass er immer zu seiner Familie steht egal was war und wenn ich das nicht akzeptiere dann macht das alles keinen Sinn mehr mit uns. Ihn nervt das alles so (das kann er doch auch mal seinem Bruder sagen!) und er hat keinen Bock mehr auch immer nur zu reden.
Jetzt hat er gerade geschrieben dass ich denken soll was ich will, er hat keinen Bock mehr auf die ganze S******, es nervt!
Das sagt doch schon alles aus, oder?
Er ist außerdem unglaublich respektlos dir gegenüber, wenn er sagt "denk´ doch was du willst, ich habe´ keinen Bock mehr auf die Sch...." Bei einer Partnerschaft auf Augenhöhe würde man über Probleme reden und nach gemeinsamen Lösungen suchen. Willst du wirklich noch mit ihm zusammen sein? Du kannst machen was du willst, seine Familie wird an erster Stelle stehen und du hast das Nachsehen.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 20:03   #116
Lalii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 92
Hallo Curly

Zitat:
Bei einer Partnerschaft auf Augenhöhe würde man über Probleme reden und nach gemeinsamen Lösungen suchen. Willst du wirklich noch mit ihm zusammen sein? Du kannst machen was du willst, seine Familie wird an erster Stelle stehen und du hast das Nachsehen.
Laut ihm würden wir ja die ganze Zeit nur reden reden und nochmals reden. Wobei er ja immer das gleiche sagt, nämlich dass er da nichts tun kann und so weiter.

Wenn ich ganz tief in mich hinein höre weiß ich dass ich eigentlich nicht mehr mit ihm zusammen sein will. Nicht unter diesen Umständen. Er geht ja nichtmal ansatzweise auf mich ein oder versucht meine Sichtweise zu verstehen.
Ich hoffe ich kann bald aus voller Überzeugung sagen dass ich froh bin, nicht mehr mit ihm zusammen zu sein.


Gerade sitze ich aber wieder in einem Loch. Ich bin traurig weil er mir doch irgendwie fehlt und ihn vermisse. Gleichzeitig bin ich so sauer und wütend auf seinen Bruder weil er sich das Recht herausnimmt unsere Beziehung zu zerstören - vermutlich ohne schlechtes Gewissen, und auch auf ihn selber dass er es so weit kommen lässt. Ich weiß dass es eine Charaktereigenschaft von ihm ist. Trotzdem macht es mich wütend weil das jetzt alles was mich irgendwie seine Liebe spüren ließ in den Schatten stellt. Und ich ärgere mich über mich selber weil ich ihm so oft geholfen habe wenn er etwas selber verbockt hat - einfach weil ich ihm helfen WOLLTE. Wenn es aber hart auf hart kommt hält er nicht zu mir und lässt mich im Stich.

Wir wollten nämlich eigentlich morgen mit einem Kumpel und dessen Freundin wandern gehen. Dem Bruder ist jedoch letzte Woche eingefallen dass wir letztes Jahr etwas mit ihm ausgemacht haben. Da sie mich ja aber nicht dabeihaben wollen darf nur mein Freund mitkommen. Klar dass er da nicht nein sagt und mich ein paar Tage vorher abserviert und ich jetzt morgen wohl alleine zu Hause bleiben werde weil alle schon was geplant haben.
Irgendwie ist das schon unter aller Kanone, zumal ich genau weiß dass wir nichts ausgemacht haben mit seinem Bruder. Der weiß genau welche Knöpfe er drücken muss und das macht mich rasend.
Hilft mir diese Wut schneller von ihm loszukommen?
Lalii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 20:17   #117
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.730
Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
...nämlich dass er da nichts tun kann und so weiter...
Klar könnte er, wenn er wollte. Er will aber nicht.


Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Gleichzeitig bin ich so sauer und wütend auf seinen Bruder weil er sich das Recht herausnimmt unsere Beziehung zu zerstören - vermutlich ohne schlechtes Gewissen, und auch auf ihn selber dass er es so weit kommen lässt.
Die Beziehung zerstört dein Freund, nicht der Bruder. Dein Freund müßte "einfach nur" zu dir stehen und nicht gleich springen wenn der Bruder pfeift. Dein Freund läßt es ja mit sich machen.


Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Wir wollten nämlich eigentlich morgen mit einem Kumpel und dessen Freundin wandern gehen. Dem Bruder ist jedoch letzte Woche eingefallen dass wir letztes Jahr etwas mit ihm ausgemacht haben. Da sie mich ja aber nicht dabeihaben wollen darf nur mein Freund mitkommen. Klar dass er da nicht nein sagt und mich ein paar Tage vorher abserviert und ich jetzt morgen wohl alleine zu Hause bleiben werde weil alle schon was geplant haben.
Wieso gehst du denn nicht mit dem Kumpel und dessen Freundin wandern? Mach´ das doch ohne deinen Freund!


Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Hilft mir diese Wut schneller von ihm loszukommen?
Ich kann dir nur raten, dich auf dich zu konzentrieren, geh´ deinen Hobbys nach, mach´ das was dir Spaß macht.
Wenn du morgen nicht wandern gehst (wobei du das ja ohne deinen Freund machen könntest), dann mach doch vielleicht was anderes, einen Wellnesstag in der Sauna, entweder alleine oder mit einer Freundin.
Im Moment sitzt du zu Hause und deine Gedanken kreisen und kreisen und kreisen, warum dein Freund ist, wie er nun mal ist, und um dessen Bruder. Versuch´ da mal raus zu kommen.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 00:23   #118
Lalii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 92
Er hat um ca 22.30 Uhr auf meine Mailbox gesprochen wegen meinen Sachen, ob er sie mir vorbeibringen soll, ob ich sie selber holen will oder ob er sie wegwerfen soll. Dabei hat er betont dass er gerade unterwegs ist und morgen auch nicht zu Hause sein wird. Er hat sich ziemlich angetrunken angehört.
Er hat also tatsächlich am Donnerstag über WhatsApp mit mir Schluss gemacht! Wie kann man denn so feige sein? Das unterstreicht nochmal seinen ganzen Charakter!
Und dann Samstag Abends wegen den Sachen anrufen. Jetzt kanns ihm offensichtlich nicht schnell genug gehen!
Das wird heute bestimmt wieder eine schöne Nacht wenn ich von ihm träume!


Curly:

Zitat:
Die Beziehung zerstört dein Freund, nicht der Bruder. Dein Freund müßte "einfach nur" zu dir stehen und nicht gleich springen wenn der Bruder pfeift. Dein Freund läßt es ja mit sich machen.
Eigentlich hast du Recht, wenn das alles nicht gewesen wäre, würde nächste Woche vielleicht eine andere Situation auftauchen in der er nicht hinter mir stehen würde.

Zitat:
Wieso gehst du denn nicht mit dem Kumpel und dessen Freundin wandern? Mach´ das doch ohne deinen Freund!
Ich habe von den beiden gar nichts mehr gehört. Und ehrlichgesagt habe ich es vermieden, mich wegen morgen zu melden. Weil ich dachte auch schon daran einfach ohne meinen Exfreund mitzugehen, aber ich glaube das würde kein schöner Tag für niemanden werden. Ich bin was Trennungen angeht leider nicht so hm ich nenne es mal stabil. Bin leider auch sehr nah am Wasser gebaut und ich möchte niemandem den Sonntag vermiesen. Ich mag im Moment auch nur mit meiner Familie und Freundinnen darüber sprechen weil die meine Sichtweise verstehen und mich aufbauen können. Morgen das wäre ja dann der Kumpel von uns beiden. Und es hilft mir natürlich auch sehr, hier im Forum zu schreiben. Es tut gut neutrale Ratschläge und Sichtweisen zu sehen.


Zitat:
Ich kann dir nur raten, dich auf dich zu konzentrieren, geh´ deinen Hobbys nach, mach´ das was dir Spaß macht.
Wenn du morgen nicht wandern gehst (wobei du das ja ohne deinen Freund machen könntest), dann mach doch vielleicht was anderes, einen Wellnesstag in der Sauna, entweder alleine oder mit einer Freundin.
Dss mit dem Wellnesstag sollte ich mir ernsthaft überlegen. Das Wetter soll sowieso nicht so toll werden.
Ich denke ich werde mir jetzt erst mal ein paar Tage 'trauern' zugestehen, damit realisiere ich wohl am besten dass es wirklich vorbei ist. Ich möchte versuchen, so schnell wie möglich mit ihm abzuschließen und ihn vergessen. Wenn ich mich direkt ablenke habe ich Angst dass ich das alles nur verdränge und irgendwann zieht es mich richtig runter.

Zitat:
Im Moment sitzt du zu Hause und deine Gedanken kreisen und kreisen und kreisen, warum dein Freund ist, wie er nun mal ist, und um dessen Bruder. Versuch´ da mal raus zu kommen.
Gestern Abend war ich mit Freundinnen weg, das tat wirklich sehr gut. Aber als ich dann wieder zu Hause war, kam alles wieder hoch. Ich hatte fast das Gefühl es war noch schlimmer als davor.
Ich werde auf jeden Fall versuchen da rauszukommen, aber dazu muss ich glaube ich wirklich erstmal 3 Tage alles rauslassen dass da wieder Platz für Neues ist. Du verstehst sicher wie ich das meine.
Einen schönen Sonntag!
Lalii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 00:29   #119
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
von Lalii:Hilft mir diese Wut schneller von ihm loszukommen?
ganz klar - NEIN!

Die einzige, die leidet, das bist DU selber - und nur Du allein schaukelst Dich daran hoch, während es den Freund und dessen Bruder gar nicht kratzt, da die gar nichts davon merken.

Mir fällt auf, dass Du schon längst dabei bist, die Schuld bei anderen zu suchen - nur, wenn Dein Freund sich mehr zum Bruder hingezogen fühlt, dann ist das allein SEINE Sache und SEINE Entscheidung - das musst Du begreifen.

Mach Dich mit dem Gedanken vertraut, dass diese Beziehung wahrscheinlich beendet ist und versuche, Dich nicht unnötig zu quälen.

Solche Menschen gibt es, hat es immer gegeben und wird es auch immer geben - egal, welche Erklärungen wir dafür erwarten, die es meist noch nicht mal gibt, so traurig das ist.

Geh raus, geh alleine Spazieren oder mit einem lieben Menschen, der gerne mit Dir geht (die Oma, vielleicht?).

Tu jemand anderes was Gutes, damit Du siehst und spürst, was Dir wirklich Freude macht, weil es von Herzen kommt
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 09:47   #120
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.730
Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Er hat um ca 22.30 Uhr auf meine Mailbox gesprochen wegen meinen Sachen, ob er sie mir vorbeibringen soll, ob ich sie selber holen will oder ob er sie wegwerfen soll. Dabei hat er betont dass er gerade unterwegs ist und morgen auch nicht zu Hause sein wird. Er hat sich ziemlich angetrunken angehört.
Er hat also tatsächlich am Donnerstag über WhatsApp mit mir Schluss gemacht! Wie kann man denn so feige sein? Das unterstreicht nochmal seinen ganzen Charakter!
Jetzt hast du wenigstens Gewissheit. In ein paar Wochen oder Monaten bist du vielleicht froh drum, dass es vorbei ist.



Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Ich denke ich werde mir jetzt erst mal ein paar Tage 'trauern' zugestehen, damit realisiere ich wohl am besten dass es wirklich vorbei ist. Ich möchte versuchen, so schnell wie möglich mit ihm abzuschließen und ihn vergessen. Wenn ich mich direkt ablenke habe ich Angst dass ich das alles nur verdränge und irgendwann zieht es mich richtig runter.
Das ist ein guter Plan, lass das Trauern ruhig zu. Ihr hattet ja auch schöne Zeiten. Aber denk´ immer daran, dass er zuallererst zu seinem Bruder gestanden hat und nicht zu dir. Wünsche dir viel Kraft.
Weißt du schon, wie du das mit deinen Sachen machen wirst? Willst du die persönlich abholen und ihm dann nochmal begegnen?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 09:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Curly2013,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:11 Uhr.