Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2016, 10:49   #81
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Ich war heute nach der Arbeit im Park (nicht bei mir zu Hause) es war wunderschön dort und ich konnte richtig die gute Luft und die schöne Natur dort genießen. Mir war noch gar nicht danach, nach Hause zu gehen.
Gut gemacht. Das ist, worauf es ankommt. Ich empfehle: variieren. Geh auch einfach mal woanders hin, auch wo Du sonst nicht bist oder sogar noch nie in Ruhe warst. Lass Dich treiben, beobachte.
Zitat:
Entweder alleine oder mit Freunden. Und jetzt? Jetzt geht er ohne mich raus, lernt womöglich eine Neue kennen ...
Wie kommst Du nur immer wieder darauf zurück? ist es vielleicht DEINE verborgene Sehnsucht, mal einen Neuen kennenzulernen? Vielleicht nur als kennenlernen, nicht etwa mit erotischen Konsequenzen. Fehlt Dir in dieser Hinsicht etwas?

Wie dem auch sei - mach auch mal was mit Freunden!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 10:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo gastlovetalk,
Alt 06.02.2016, 11:37   #82
Trimalchio
abgemeldet
Hi Lalii,

Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure Beiträge
Du schreibst auch immer so nett, dass Du mehr und mehr mit unseren Ideen zugedeckt wirst.

Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Ich war heute nach der Arbeit im Park (nicht bei mir zu Hause) es war wunderschön dort und ich konnte richtig die gute Luft und die schöne Natur dort genießen. Mir war noch gar nicht danach, nach Hause zu gehen. Habe einfach versucht das Jetzt und Hier im Park zu genießen - das hat auch ganz gut geklappt.
Das klingt sehr gut. Ich habe beim Lesen das Gefühl, dass in so Momenten Dein inneres Gleichgewicht wiederhergestellt ist. Am besten Du merkst Dir Situationen, in denen es Dir so gut geht und suchst die häufiger.

Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Jetzt allerdings sitze ich wieder hier an meinem Schreibtisch. Ich habe sein Auto gesehen, ihn nicht und das hat mich wieder total fertig gemacht.
In mir zieht sich schon wieder alles zusammen und ich muss die Tränen unterdrücken. Ich merke auch dass heute Freitag ist - Wochenende. Ich habe mich immer so aufs Wochenende gefreut weil ich wusste dass wir das zusammen verbringen. Entweder alleine oder mit Freunden. Und jetzt? Jetzt geht er ohne mich raus, lernt womöglich eine Neue kennen und denkt wahrscheinlich gar nicht mehr an mich.
Du solltest dann nicht allein und traurig zu Hause sitzen und überlegen, was er tut. Lass ihn einfach machen und geh selber aus mit Deinen Freundinnen und Bekannten oder besuche sie. Lass es Dir gutgehen.

Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Das wäre wirklich interessant zu wissen. Vielleicht könnte es daran liegen dass es in meiner Familie nur wenig Männer gibt?
Nur wenige Männer in Diener Familie und wenige Vorbilder, wie ein gut funktionierendes Kommunikationsverhalten möglich ist? Kein Vater, keine Freunde der Schwestern, nicht glücklich verheiratete Onkeln und Tanten, ... ? Und wenn Männer vor Ort waren, war das Verhalten denen gegenüber nicht einfach zum Erlernen guter Kommunikation geeignet? Da könnte wohl schon ein Problem liegen.

[QUOTE=Lalii;5398300
Ich werde mir das auf jeden Fall anschauen. Danke dafür
Das Problem ist halt nur, dass ich mich damit selber nicht wohl fühle. Bzw. es fühlt sich manchmal auch so an, als wäre das gar nicht ich...[/QUOTE]

Die sogenannte Machtmotivation, wird auch immer mit Unterbuttern und Dominanz gleichgesetzt. Deswegen fühlst Du Dich vielleicht auch nicht wohl. Das kann aber auch in Richtung Verantwortungsbewusstsein und Fürsorge gehen. Damit kannst Du es für Dich verbinden. Deine Grundmotivationen umkehren zu wollen, dürfte aber wohl nahezu unmöglich sein, wenn ich das richtig verstehe.

Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
B]berkel[/B]:
Genau so ist es. Das hat er auch selber gemerkt. In Situationen die nicht so "ernst" waren hat er dann oft gegrinst und gemeint, er frage sich was ich mir gerade wieder in meinem süßen Köpfchen zusammenstelle, etwas das nichts mit der Realität zu tun hat.
Da kann ich falsch liegen und ich will es vorsichtig formulieren. Aber kann es sein, dass Dir vorgelebt wurde, dass Du vorsichtshalber Äußerungen von Partnern negativ deutest und vorsichtshalber zudem negativ reagierst? Alles um nie zu bereuen, zu viel Gutes für einen Mann getan zu haben? Dann erntet er ein unverdient negatives Verhalten. Das zerstört Beziehungen und kann der Grund sein, dass es so wenig Männer in Diener näheren Umgebung gibt: Das Verhalten von Frauen in Deiner Nähe kann dies provoziert haben.

Versuch doch Männer in Deiner Nähe eher positiv und damit wohl realistischer zu deuten. Und lerne Streitigkeiten vorrangig zu deeskalieren statt zu eskalieren. Denn sonst passiert es Dir wohl häufiger, dass Dir die Situation entgleitet:

Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen

berkel:
Stimmt, ich habe das Feuer förmlich vor meinem inneren Auge gesehen wie es sich ausgebreitet hat. Leider war ich nicht dazu in der Lage, dieses Feuer zu löschen.
Und selbst wenn Du die jetzige Beziehung nicht mehr retten kannst: Du hast doch eine gute Chance, es dann demnächst besser zu machen und glücklicher zu werden. Denn in Wahrheit bist Du gegenüber anderen Menschen doch jetzt schon sehr freundlich. Und Du musst es nur noch übertragen auf Deine Intimfreunde. Bring ihnen doch einfach so viel Freundlichkeit und positive Deutung entgegen wie anderen Menschen.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2016, 18:46   #83
Lalii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 92
Ich muss kurz ein kleines Update geben:

Ich bin gestern Abend schwach geworden und habe ihm geschrieben, nachdem ich gesehen habe, dass er sich auf fb unter anderem mit 3 Damen befreundet hat. Das hat mir irgendwie kurz den Boden unter den Füßen weggerissen weil ich mir das Schlimmste ausgemalt habe. Ersetzt er mich wirklich schon, obwohl noch nicht mal offiziell Schluss ist?
Habe ihn gefragt ob ich ihm schreiben darf. Seine Antwort 3 Minuten später: Hey, ja klar!
Wir haben ein bisschen belangloses geschrieben. Es geht ihm gerade nicht soo gut wegen seiner Arbeit. Hab ihn gefragt ob er reden will. Er meinte das können wir gerne machen, aber sein Stiefbruder sei da und deswegen ist es heute (also gestern) etwas schwierig.
Ich bin nicht weiter drauf eingegangen. Er hat mich gefragt wies mir geht und ob soweit alles gut ist. Er hat dann irgendwann keine Frage mehr geschrieben und ich habe auch nichts mehr geschrieben.
Ich bin gerade wieder absolut am Boden und könnte nur heulen. Ich will ihm wieder schreiben, fragen was das für ihn gerade zwischen uns ist. Es ist gerade alles so schwierig. War gestern unterwegs und das war auch schön, aber dann bin ich nach Hause gekommen und habe das auf fb gesehen und schonwar ich wieder in meinem Loch.
Tut mir Leid wenn ich so wirr schreibe, aber ich weiß nicht was ich machen soll. Ich kann das so nicht mehr
Lalii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2016, 19:22   #84
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.574
Hallo Lalii,

du willst "alles unter Kontrolle" halten, um damit deinen
Angstgefühlen (Mangel an Selbstwertgefühl, Verlustangst,
Eifersucht usw.) zu begegnen. Nichts neues also, außer,
dass du dem immer noch nachgibst. Liebe bzw. Gefühle
des Partners lassen sich aber nicht kontrollieren. Und, als
ihr noch zusammen wart, sah diese Angst anders aus, aber
auch da musste er immer für deine Bestätigung sorgen.
Hör auf damit und schau, was du selbst für dich tun kannst,
um mit deinen Defiziten, Ängsten klar zu kommen.

Man kann diese Gefühle auch zulassen und mal in sich hinein
gehen und horchen, woher diese eigentlich ursprünglich stam-
men. Man kann sie zulassen und sich selbst beruhigen. Zum
einen, weil diese in der Realität nicht angezeigt sind und einem
bewusst wird, dass das andere Zusammenhänge hat. Zum an-
deren, weil du eh nichts daran ändern könntest, wenn er dich
nicht mehr will bzw. eine andere nun besser findet. Was glaubst
du denn hier bitte durch Kontrolle verbessern zu können?

Hey, nichts wirst du damit verbessern können. Du verschlech-
terst höchstens das, was noch ist.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 09:19   #85
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Hallo Lalii!

Ich frage mich schon die ganze Zeit bei deinem Thread, warum du das mit dir machen
läßt.

Du läßt dir von allen Seiten noch dazu einreden, so eine blöde Herumeierei müßte man
in einer Beziehung akzeptieren und "ihm Zeit geben".

Ich meine, das Gegenteil ist der Fall. Es ist eine Zumutung und eine Respektlosigkeit dem
Partner gegenüber, seine jämmerliche Unsicherheit an diesem auszulassen. Das Problem ist halt
nur, wenn sich dieser das so einfach widerstandslos bieten läßt.

Du spielst die passive Rolle, in die du dich von ihm zwingen hast lassen und tust so, als
ob dir jede Chance auf eigenständiges Handeln genommen worden wäre. So ist es aber
nicht.

Wie soll denn diese komische "Pause" denn bitte beendet werden? In einer Beziehung sollte man
reden, wenn man Probleme hat, aber nicht den anderen ohne irgendeine Information einfach
in der Luft hängen lassen.

Ist dann vielleicht nächsten Samstag um 13.47h seine Nachdenkpause beendet? So ein
Schwachsinn.

Ich würde den guten Herrn anrufen und ihm mitteilen, dass ich ein solches Verhalten nicht mehr
verstehe und auch nicht akzeptiere und die Beziehung für mich beendet ist.

Ich verstehe, dass du das nicht möchtest, aber das ist die einzige Chance, deine
Selbstachtung wiederzufinden. Indem du dich nicht seinen Launen auslieferst und
in der Endloswarteschlange hängst.

Du machst dich damit nur klein und fungierst als schwache Bittstellerin, die ihn
auch noch fragt, ob sie ihm schreiben darf. Damit wirst du ganz bestimmt nicht
attraktiver in seinen Augen. Mir persönlich wäre aber eine solche Herumeierei seinerseits
viel zu unattraktiv.

Dass man auch schlechte Zeiten in einer Beziehung hat, ist keine Frage, aber nicht miteinander
zu kommunizieren und dem anderen eine wochenlange Pseudo-Nachdenkpause aufs
Auge zu drücken, ist Kindergartenkram.

Ich hoffe für dich, dass du dir das nicht länger bieten läßt. Wenn doch, dann wirst du
auch nach einer "positiven" Entscheidung seinerseits in Zukunft immer Angst haben
müssen, dass du ihm doch nicht gut genug bist und immer in der schwächeren
Position sein. Überleg dir das also gut.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 09:41   #86
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Ich will ihm wieder schreiben, fragen was das für ihn gerade zwischen uns ist. ... Ich kann das so nicht mehr
Statt zu "fragen" was das ist, solltest Du jetzt mal *sagen* was das für Dich ist. Nämlich nichts mehr.

Wenn Du Dich erinnerst, hatte ich früh im Prozess angeregt, dass Du Dir eine Zeitgrenze setzt, die Du ihm nicht unbedingt mitteilst. Der Zweck dieses Vorgehens wäre es gerade gewesen, dass Du "Herrin des Prozesses" bleibst, indem Du die Grenze nämlich selbst gesetzt hast ... und gleichzeitig bis zum Eintreten Deiner eigenen Grenze auch ziemlich entspannt bleiben kannst.

Zum Entspanntbleiben danach bestünde aber kein Grund mehr, ebensowenig wie nach Überschreitung einer inhaltlichen Toleranzgrenze, was jetzt offensichtlich für Dich geschehen ist. Schade dass Du keine Zeitgrenze gesetzt hast (oder habe ich es nur nicht mitbekommen?).

Sei jetzt trotzdem selbstbewusst, beende es selbst, sag Dir - und danach ihm - dass Du keinerlei Erwartungen mehr an ihn hast.

Seine Mutter soltlest Du, finde ich, rauslassen. Sollte diese sich aber wieder an Dich wenden wollen, kannst Du ja Deine Beobachtung von facebook mitteilen und wie Du das (naheliegenderweise) deutest ("er sucht nach anderweitigen Frauenkontakten, Du wirst bereits ersetzt"). Möglicherweise bringt das dann etwas Ruhe in jene Nebenfront, denn ich denke das wird jede Frau verstehen - auch die Mutter.

Geändert von gastlovetalk (09.02.2016 um 09:44 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 11:18   #87
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.566
Hallo Lalli,

ich glaube auch, dass es dir nicht gut tut auf unbestimmte Zeit weiter zu warten, was er sich denn nun überlegt. Sich selbst so ohnmächtig zu fühlen ist nie eine gute Lage.
Dass du ihn nicht mal eben so leicht abschießen kannst finde ich auch verständlich. Aber ich denke du solltest langsam wieder wenigstens ein Stück weit das Zepter in die Hand nehmen und zu deinen eigenen Bedürfnissen stehen.
Zu wissen "was das gerade überhaupt ist" ist zum Beispiel ja wohl dein gutes Recht.

Vielleicht wäre es keine schlechte Idee ihm mitzuteilen bis wann du eine klare Aussage von ihm erwartest bzw. dass du dich ansonsten wieder frei siehst zu tun was du willst.
Kronika ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 11:25   #88
berkel
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Der Norden
Beiträge: 1.327
Sag mal Lalii, wenn ich das mal so direkt fragen darf: Bist Du eigentlich immer so "auf Kante genäht"? Das Kleinigkeiten reichen um Dich explodieren zu lassen?

Bitte versteh mich nicht falsch, aber angenommen ich hätte eine Freundin, die so reagiert - dann würde ich auch Abstand wollen und mich fragen, ob ich mir so ein Drama weiterhin antuen möchte. Denn das empfände ich als äußerst anstrengend.

Wie kommt es, das Du so eine Angst hast, wenn es um dir nahe Dinge geht? Gab es da etwas schlimmes in Deiner Vergangenheit? Geschwister? Eltern?
berkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 15:57   #89
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
Ich muss kurz ein kleines Update geben:

Ich bin gestern Abend schwach geworden und habe ihm geschrieben, nachdem ich gesehen habe, dass er sich auf fb unter anderem mit 3 Damen befreundet hat. Das hat mir irgendwie kurz den Boden unter den Füßen weggerissen weil ich mir das Schlimmste ausgemalt habe. Ersetzt er mich wirklich schon, obwohl noch nicht mal offiziell Schluss ist?
Habe ihn gefragt ob ich ihm schreiben darf. Seine Antwort 3 Minuten später: Hey, ja klar!
Wir haben ein bisschen belangloses geschrieben. Es geht ihm gerade nicht soo gut wegen seiner Arbeit. Hab ihn gefragt ob er reden will. Er meinte das können wir gerne machen, aber sein Stiefbruder sei da und deswegen ist es heute (also gestern) etwas schwierig.
Ich bin nicht weiter drauf eingegangen. Er hat mich gefragt wies mir geht und ob soweit alles gut ist. Er hat dann irgendwann keine Frage mehr geschrieben und ich habe auch nichts mehr geschrieben.
Ich bin gerade wieder absolut am Boden und könnte nur heulen. Ich will ihm wieder schreiben, fragen was das für ihn gerade zwischen uns ist. Es ist gerade alles so schwierig. War gestern unterwegs und das war auch schön, aber dann bin ich nach Hause gekommen und habe das auf fb gesehen und schonwar ich wieder in meinem Loch.
Tut mir Leid wenn ich so wirr schreibe, aber ich weiß nicht was ich machen soll. Ich kann das so nicht mehr
Mir kommt es aus männlicher Sicht mit den 3 neuen FB-Freundinnen wie eine weitere Gedankenlosigkeit oder sogar ein Affront Dir gegenüber vor. Schließlich sind das Frauen, mit denen er Kontakt hatte, während Du als Freundin keinen Kontakt haben solltest. Die 2 Wochen hat er doch nicht als Freibrief für die Frauensuche bekommen, während Du zu warten hättest.

Und jetzt auf einmal heißt es nur "Ja klar", wenn Du fragst, ob Du ihn kontaktieren darfst? So selbstverständlich war das nach seinem vorherigen Verhalten ja noch nicht. Mhh. Da macht er es sich doch sehr einfach. Da wäre doch mal eine Aussprache fällig. Und er sollte Dich von diesem immensen Druck befreien, bevor es um seine "Problemchen" bei der Arbeit geht, mit denen er Dich belasten will. Du wirst doch derzeit keinen Kopf dafür haben.

Du willst klären, was das zwischen Euch ist? Das kann ich gut verstehen. Und nach seinem "ja klar" kannst Du doch einfach mal auf die Klärung zugehen. Und ich könnte verstehen, wenn Du selber unsicher geworden bist, ob Du noch willst und wie es gut weitergehen soll. Dann bitte doch um ein Gespräch, damit Du klären kannst, ob Du noch willst und ob er noch will.

Du schreibst nach Deinem eigenen Eindruck wirr? Tust Du doch gar nicht. Mir zeigt es aber, wie angeschlagen Du bist, wenn Du trotzdem meinst, wirr zu schreiben. Schaffe für Dich Klarheit. Langsam habe ich den Eindruck, dass der Schwebezustand Dich mehr belastet als alles andere.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 16:23   #90
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.574
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Schließlich sind das Frauen, mit denen er Kontakt hatte, während Du als Freundin keinen Kontakt haben solltest. Die 2 Wochen hat er doch nicht als Freibrief für die Frauensuche bekommen, während Du zu warten hättest.

Und jetzt auf einmal heißt es nur "Ja klar", wenn Du fragst, ob Du ihn kontaktieren darfst? So selbstverständlich war das nach seinem vorherigen Verhalten ja noch nicht....
Immer diese Tatsachenverdreherei zur weiteren Verunsicherung der TE!
Muss ja dem Anschein nach nur nett verpackt sein.

Richtig ist aber, dass sie selbst schrieb:

Zitat:
Zitat von Lalii Beitrag anzeigen
...und ich glaube mein Freund ist kurz davor, sich von mir zu trennen...
[]...Es war alles wunderschön und er war immer sehr liebevoll zu mir, ich habe gemerkt dass er es ernst mit mir meint...[]... Ich glaube irgendwann bin ich mir zu sicher geworden dass wir perfekt zusammen passen und ich habe gehofft dass nichts und niemand uns trennen kann. Ab da habe ich angefangen alles falsch zu machen, ähnlich wie in meiner letzten Beziehung... []...Auf jeden Fall kam irgendwann meine Eifersucht wieder zum Vorschein (mein Freund sieht sehr gut aus)...[]... Ich habe auch ständig an ihm rumgemeckert, wegen jeder Kleinigkeit. Wir haben angefangen, uns häufig zu streiten weil mir irgendwie nichts Recht war. Er hat sich nicht mehr getraut er selbst zu sein und hatte dann natürlich das Gefühl mir alles recht machen zu wollen...[]...Ich kann das gar nicht richtig beschreiben, aber ich glaube mit meiner Angst, dass er mich verlassen könnte habe ich versucht irgendwie die Kontrolle zu übernehmen.Keine Ahnung ob man das so sagen kann. Aber ich war wieder mal nicht ich selbst und habe mich von meinen Gefühlen leiten lassen. Das ging ein paar Monate jetzt so. Ein Auf und Ab...[]...Er wollte mich nicht mehr so oft sehen, und wenn wir uns gesehen haben hatte ich wieder das Gefühl ich muss mich an ihn klammern. Total falsches Verhalten, ich weiß. Aber wie gesagt, ich hab nach meinem Gefühl gehandelt. Ich habe das Gefühl alles muss aus mir raus weil ich innerlich sonst explodiere, wenn man das so nennen kann.
Auf jeden Fall hat mein Klammern natürlich alles nur noch schlimmer gemacht. Ein einziger Teufelskreis...[]... Heute wollten wir uns treffen. Gestern Abend hat er mir dann geschrieben dass er sehr verwirrt sei, und er muss sich Gedanken machen...[]...Ich habe ihn heute Mittag angerufen und er meinte er weiß nicht ob alles noch Sinn hat. Er fühlt sich eingeengt und hat das Gefühl er könnte nicht er selbst sein. Vor allem weil er gerade auch andere Probleme hat auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.
Ich habe ihm gesagt dass ich verstehen kann dass es ihm gerade alles zu viel wird (ich kann es wirklich verstehen, ich wusste es schon vor Wochen, aber ich konnte meine Gefühle einfach nicht unterdrücken, obwohl ich immer wusste ich mach damit alles kaputt). Ich habe gesagt ich arbeite an mir, dass hatte ich ihm auch schon Anfang Januar gesagt, aber es braucht eben seine Zeit und geht nicht von heute auf morgen. Er wollte unsere Beziehung ja auch nicht aufgeben... []...Am Ende unseres Gesprächs meinte er dann dass wir uns ja morgen oder am Montag treffen können. Da kann ich aber nicht. Dann meinte er wir können uns dann auch einfach an einem anderen Tag nächste Woche treffen, wenns eben passt. Bis dahin können wir schreiben oder telefonieren. Ich habe ihm aber gesagt dass ich es für besser halte wenn wir nicht schreiben. Darüber war er verwirrt weil er nicht versteht warum wir nicht schreiben können. Letztendlich hat ers aber akzeptiert...

Geändert von Lilly 22 (09.02.2016 um 16:28 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 16:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lilly 22,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:57 Uhr.