Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 06.08.2013, 18:45   #1
kuschel-baer
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 14
Freemdverliebt? Was nun?

*** Aus mehreren Themen zusammengeführt ***

Ich bin, m, gerade 40 geworden verheiratet ,2 Kinder. Das Problem ist, dass ich eine Kollegin zu sehr mag.
Ich und Meine Frau sind 8 Jahre zusammen, 6 da von verheiratet. Das Sexleben hat sich sehr verändert zwischen uns und meiner Frau. Nachdem meine Frau zu 2. Mal Schwanger geworden war, war ihre Lust auf Sex auf null gesunken. Ich hatte dafür Verständnis, die Schwangerschaft, Hormonumstellung kann ja einiges bewirken.

Unsere Jüngste wird bald 3 Jahre. Meine Frau hat immer nur wenig Lust auf Liebe Sex und Zärtlichkeiten. Wenn ich die Initiative ergreife haben wir Sex wenn auch nicht toll. Wenn ich nichts mache bleibt es bei nichts. Meine Frau hat nie das Verlangen mich zu verführen. Es ist nicht primär das Verlangen nach Sex, was ich bei meiner Frau vermisse, sondern Zärtlichkeiten aller Art. Ich wünsche mir Küsse, die mir den Atem nehmen, ich wünsche mir dass sie wie im Feuersturm über mich her fällt. Leider kommt nichts von ihr.
Wie haben über ihre Lustlosigkeit geredet und was ich mir von ihr wünsche. Wenn sie es so tun würde, würde sie es als gespielt und unecht empfinden. Sie hat keine logische Erklärung dafür. Sie hat eine 50% Stelle als Hauptschullehrerin. Ist auch stressig, was ich nicht bestreite. Kommt sie nach Hause wollen die Kinder natürlich was von Mama haben. Wenn sie im Bett sind, will sie Zeit für sich haben, was da meistens in vorm von fernsehen stattfindet. Zeit mit mir im sich Bett sich zu vergnügen ist meistens nahe null. Wir bleiben oft bis zum tot müde sein vor der Glotze im Wohnzimmer. Wenn es dann ins Bett geht, ist Bettruhe angesagt, meistens jedenfalls.

Vor vier Jahren ist eine Kollegin neue gekommen, die mir sofort sympathisch ist. Die Chemie stimmte auf Anhieb. Das Arbeiten mir ihr macht mir immer sehr viel Spaß. Ich genieße jede Minute mit ihr. Ein Tag mir zusammen zu sein fühlt sich für mich an wie eine Woche Urlaub Ich vermisse sei, wenn ich wider zuhause bin. Wir sind ein Dreamteam, die Arbeit funktioniert immer reibungslos und harmonisch. Sei flirtet oft mit mir, wirft mit nette Blicke zu, lächelt mich immer an. Ich fühle mich regelrecht umgarnt. Einmal hat sie ich auf dem Firmenhof „erschreckt“, sie hat mich von hinten angesprungen. Ist irgendwie ein kindisches Verhalten. Anderer Seite habe ich darüber gefreut dass sie mir "Zuwendung" geschenkt hat. Die Ganze Nacht musste ich über diesen Moment nachdenken. Es ist nicht, dass das nur ihr äußeres mag oder irgendeinen bestimmten Charakterzug. Ich mag sie ganz. Wenn sie sehe, freut sich mein Herz.

Noch etwas ist mir an ihr aufgefallen. Wenn ich mit ihr zusammen Feierabend habe und mir ihr alleine die Abteilung verlassen, kommt ihre Schulter immer auf Tuchfühlung, wenn andere Kollegen dabei sind, hält sie einen normalen Abstand. Ich weiß nicht, wie ich das alles Einschätzen soll, eventuell überinterpretiere ich einiges.

Sie ist 33 Jahre alt, geschieden hat aber wider einen neuen Partner.

Was würdet ihr machen?

Geändert von Sad Lion (19.09.2013 um 12:24 Uhr)
kuschel-baer ist offline  
Alt 06.08.2013, 18:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo kuschel-baer, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 06.08.2013, 19:12   #2
chicche
Member
 
Registriert seit: 01/2013
Ort: meist an der Grenze
Beiträge: 304
Was ich an deiner Stelle tun würde ?
Den nächsten Urlaub ,den du hast würde ich deiner Frau "schenken" .
Ihr min. eine 4 wöchige Reise buchen ,wo sie schon immer hin wollte.
Das ganze als Überraschung verpackt ,so dass sie nichts planen und organisieren könnte. Wenn du denn prima - wovon ich mal ausgehe- den Alltag ,Haushalt , Kinderbespassung ,Tränen der Kids getrocknet hast, komplett eben ihren Part übernommen hast ,dann wirst auch du das Wort Leidenschaft neu definieren können. Gleichzeitig könnte es möglich sein,dass deine Gedanken zu der immer fröhlichen Kollegin eliminiert sind.
Anstatt deine Frau auch noch mit einer evtl. Affaire zu belasten ,wäre es doch sinnvoller deine Frau zu entlasten.
Das macht dich vielleicht auch wieder attraktiv.
chicche ist offline  
Alt 06.08.2013, 19:18   #3
833
Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 50
Da ist Kommunikationsbedarf offensichtlich:

Ich würde vorallem zuerst mit deiner Frau sprechen und ihr sagen, dass der aktuelle (Dauer-)Zustand für dich kein Leben (mehr) ist. Entweder wird aktiv was unternommen, um das irgendwie zu ändern. Oder eine Trennung ist angesagt - sei es auch nur auf (unbestimmte) Zeit. Das dürfte nicht zuletzt auch von den Familien-Finanzen abhängen. Zwei Wohnungen gehen arg ins Geld.

Deine Kollegin scheint ja besetzt zu sein. Wenn du nun mal auf ihre Avancen eingehen würdest, riskierst du zurückgewiesen zu werden. Dann wäre sowohl die Arbeit massiv erschwert und du könntest zwischen Tisch und Bank landen.

Trotzdem wäre eine Aussprache (nicht mehr) mit deiner Kollegin mal angebracht. Frag sie doch einfach mal, was sie effektiv empfindet und was sie bereits zu probieren wäre. Anfangen solltest du aber mit deinen Gefühlen ihr gegenüber. Beides immer unter dem Gesichtspunkt der Zusammenarbeit und ohne diese nachhaltig zu sabotieren.

Nur Mut schafft Klarheit. Bin gespannt, wie das weitergehen wird.
833 ist offline  
Alt 07.08.2013, 00:02   #4
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Also ... ich sehe da zwar zwei Wege ...

Aber zuerst würde ich Dir raten - Babysitter organisieren - Kinder öfter Auslagern - zu Oma oder Freudnen oder sonstwohin - und etwas als Mann&Frau zusammen machen - mal in eine Bar, mal Tanzen gehen, mal ins Kino - mal übers WE wegfahren.

Frauen haben Sex - Mamis nicht - Du musst Deine Frau aus der "Mami"-Rolle in die "ich bin Frau" Rolle zurückholen ...
Chopin ist offline  
Alt 07.08.2013, 09:45   #5
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.547
Hallo

Ich würde es wie Chicche tun. Ihr einen Urlaub schenken wo Du nicht mitfährst. Sie soll eine Freundin oder jemand von ihrer Familie mitnehmen.

Das bringt etwas Abstand zwischen euch. Zusätzlich solltest Du Dich attraktiver machen. Das heißt am Abend anstatt mit ihr vor der Glotze zu sitzen, das Du hinaus gehst, eine Runde mit dem Rad fährst, joggst, etwas mit Kumpels unternimmst oder sonstiges.

Wenn Du sie umarmst bevor Du in die Arbeit oder außer Haus gehst. Reden über Sexmangel bringt aus meiner Sicht nur eines: noch weniger Sex. Weil es Druck erzeugt. Außerdem würde ich so lange warten bis sie wegen Sex zu Dir kommt. Egal wie lange es dauert.

Von der Arbeitskollegin würde ich die Finger lassen:

1) Du bist verheiratet
2) sie hat einen Lebensgefährten
3) wenn es schief geht wird einer von euch beiden den Job wechseln müssen.
ist ist offline  
Alt 07.08.2013, 11:55   #6
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
@IST ... was soll denn NOCH MEHR Abstand bringen ... ?

Vielleicht für Sie die Erkenntnis dass ...: "och .. alleine ist ja auch ganz schön - und zuhause hab ich einen Depp der bezahlt ..."

Dann kann man sich doch gleich trennen - gemeinsame Aktivitäten verbinden ... wo verbindet Abstand - den haben sie doch schon ...

Etwas auf der Mann-Frau Ebene - ohne Kinder - zusammen machen - am besten regelmäßig.
Sport, Kultur, Essen gehen usw ...
Chopin ist offline  
Alt 19.09.2013, 09:15   #7
kuschel-baer
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 14
Meine Frau braucht keine Zärtlichkeiten und auch keinen Sex

meine Frau mag es nicht wirklich angefasst zu werden. Wir sind seit 8 Jahren zusammen und haben zwei Kinder im alter von 2 und 4 Jahren.

Wir haben auch schon früher gesprochen. Sie hat nur sehr wenig Bedürfnis nach Nähe. Ich will nicht nur das eine sondern auch da andere. Ich wünsche mir dass sie mich mal wider mit Küssen und Streicheleinheiten überschüttet. Ich habe immer das Gefühl, das ich mir Küsse einfordern muss. Ich habe auch schon vorgeschlagen, das wir uns einfach nur heftig zu küssen und streicheln, ohne Sex eingeplant zu haben.

Es ist echt abtörnend, wenn Mann sich so anstrengen muss um seine Frau "rum zu kriegen". Wenn ich nichts mache passiert nichts. Ich wünsche mir, dass sie mich "will".
kuschel-baer ist offline  
Alt 19.09.2013, 09:36   #8
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.547
Hallo

Eine kurze Frage zwecks update.

Hast Du etwas von dem umgesetzt?:

Zitat:
Ihr einen Urlaub schenken wo Du nicht mitfährst. Sie soll eine Freundin oder jemand von ihrer Familie mitnehmen.

Das bringt etwas Abstand zwischen euch. Zusätzlich solltest Du Dich attraktiver machen. Das heißt am Abend anstatt mit ihr vor der Glotze zu sitzen, das Du hinaus gehst, eine Runde mit dem Rad fährst, joggst, etwas mit Kumpels unternimmst oder sonstiges.

Wenn Du sie umarmst bevor Du in die Arbeit oder außer Haus gehst. Reden über Sexmangel bringt aus meiner Sicht nur eines: noch weniger Sex. Weil es Druck erzeugt. Außerdem würde ich so lange warten bis sie wegen Sex zu Dir kommt. Egal wie lange es dauert.
ist ist offline  
Alt 19.09.2013, 10:06   #9
Carl Carlson
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Ort: K'Town
Beiträge: 869
@ Ist

na da kann er lange warten. Sie will doch keinen Sex und keine Zärtlichkeiten. Damit schießt sich der TE ins eigene Knie. Und ob er derweil Sport treibt und Freunde trifft geht ihr dann doch glatt am Ar... vorbei, Hauptsache er lässt sie in Ruhe.
Carl Carlson ist offline  
Alt 19.09.2013, 10:16   #10
Tansy
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 740
Hatte sie früher mehr Lust? Was hast du schon versucht, um die Situation zu verändern? Wie verhütet ihr?
Tansy ist offline  
Alt 19.09.2013, 10:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Tansy, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
ehefrau, erheiratet, fremdverliebt, keine lust, keine lust merh, kolligin, langeweile, lust auf jemand anderes, mann, sex, verliebt

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:01 Uhr.