Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.07.2016, 16:53   #11
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lao-bay-bay Beitrag anzeigen
Das klingt aber wirklich sehr klassich:

Beim Kennenlernen und danach war finanziell alles gut und die Gefühle waren frisch und stark --> gemeinsame Zukunft möglich und finanziell realisierbar.

Dann wohntet ihr zusammen und habt gemerkt, dass es ab da mehr Stress gab und für ein längeres Beisammensein eventuell nicht stimmt. --> Zweifel an gemeinsamer Zukunft

Du bist Studentin und er nun arbeitslos, also zwei Leute mit fast keinem Einkommen --> finanziell ist Zukunft gefährdet

Wenn er ohnehin introvertiert und ruhig ist, kann es gut sein, dass er diese Situation und seine Unsicherheit einfach nicht direkt ausdrücken kann. Begründet wären die Zweifel ja.
Ja. Das wäre schon nachvollziehbar. Aber: Dann schiebe ich die Pläne mit einer Frau, die ich liebe, doch einfach nur auf. Da muss ich doch nicht gleich alles über den Haufen werfen. Mindestens aber müsste er dann offen mit ihr darüber sprechen.

Wenn er allerdings depressiv wäre und glaubt, nie wieder eine Stelle zu bekommen, wäre das schon heftiger für ihn. Aber was weiß ich?
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 16:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Trimalchio,
Alt 25.07.2016, 16:59   #12
Pixxy
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 7
das mit der Depression habe ich mir auch schon fast gedacht. Ein paar Monate hat er nämlich gar nichts mehr gemacht, nur ps4 zocken, sport und trinken. Erst in den letzen paar Wochen kommt er langsam in die Gänge, da das Geld doch sehr sehr knapp geworden ist...
Und ich im Gegensatz, schreibe meine Masterarbeit, arbeite nebenbei bereits in meinem Beruf, werde irgendwann mehr verdienen als er.
Vllt nimmt ihn das auch sehr mit??
Pixxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:10   #13
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.033
Warum sich Frauen solche Kerle antun....keinen Job, zocken, nix tun. ??
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:12   #14
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Pixxy Beitrag anzeigen
das mit der Depression habe ich mir auch schon fast gedacht. Ein paar Monate hat er nämlich gar nichts mehr gemacht, nur ps4 zocken, sport und trinken. Erst in den letzen paar Wochen kommt er langsam in die Gänge, da das Geld doch sehr sehr knapp geworden ist...
Und ich im Gegensatz, schreibe meine Masterarbeit, arbeite nebenbei bereits in meinem Beruf, werde irgendwann mehr verdienen als er.
Vllt nimmt ihn das auch sehr mit??
Du verdienst jetzt schon mehr als er, weil er gerade nicht verdient.

Wenn die Frau verdient und damit das Paar ein angenehmes Leben führen kann, ist das doch erst einmal prima - finde ich. Allerdings gibt es Männer und auch Frauen, die mit so einem Mehrverdienst der Frau unsinniger Weise nicht zurechtkommen.

Aber erst einmal vorsichtig aufklären, ob er eine Depression hat? Sein Verhalten muss noch nicht unbedingt eine Depression bedeuten. Vieleicht hat er sich nur vergnügt und gleichzeitig Frust abgelassen.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:22   #15
Pixxy
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 7
haha stimmt da hast du auch wieder recht

Ich weiß nicht wie ich das Thema Depression ansprechen soll, da wir bis jetzt nach dem Gespräch auch noch nicht wieder geschrieben/geredet haben. Und ich mich nicht entschuldigen will, da ich nichts falsch gemacht habe (leider sind wir beide auch arge Sturköpfe). Er war vorher ja auch nicht der aktivste Mensch und hat schon immer gezockt. Kann man sowas einfach ansprechen??
Pixxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:32   #16
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Pixxy Beitrag anzeigen
@Trimalchio: Ja die Reihenfolge der Wünsche hat mich auch irritiert, aber da seine Eltern auch nicht zusammen gewohnt haben, kann das vllt ein Grund sein. Er kennt das Zusammenleben einer Familie nicht und ist deswegen wahrscheinlich etwas überfordert, da es für mich selbstverständlich ist.
Ihm fehlt dann vielleicht auch ein wenig die Reife für eine Familie. Die Familie ist und bleibt da - auch wenn er erst später arbeitslos geworden wäre. Seine rosaroten Träume brauchten vielleicht auch noch etwas mehr Realität. Das gehört aus meiner Sicht dazu.

Wenn es seinen Eltern nicht vergönnt war, glücklich zusammen zu leben, könnte er aus unbewussten Schuldgefühlen heraus vielleicht auch ein Problem haben, das so erleben zu dürfen. Muss bei ihm nicht zutreffen und kommt auch nur aus meiner hobbymäßigen Beschäftigung mit Psychologie.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:40   #17
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Pixxy Beitrag anzeigen
haha stimmt da hast du auch wieder recht

Ich weiß nicht wie ich das Thema Depression ansprechen soll, da wir bis jetzt nach dem Gespräch auch noch nicht wieder geschrieben/geredet haben. Und ich mich nicht entschuldigen will, da ich nichts falsch gemacht habe (leider sind wir beide auch arge Sturköpfe). Er war vorher ja auch nicht der aktivste Mensch und hat schon immer gezockt. Kann man sowas einfach ansprechen??
Wie Du das Thema Depression vorsichtig ansprechen könntest, ohne ihn zu verletzen, müsstest Du vielleicht am besten wissen. Hier kennt ihn niemand so nah wie Du.

Ihr seid beide stur nach einem Streit? Kein Entgegenkommen? Hui. Das wäre in einer Familie nicht gut.

Wenn er nicht in einem Ausmaß zockt, dass seinen Unterhalt oder den seiner Familie gefährden würde, ist es wohl einfach nur ein nettes Hobby. Oder hast Du die Befürchtung, es könnte bei ihm schlimmer sein? Wenn Du für die Annahme gute Gründe hast, wäre ein Gespräch sicherlich gut.

Du: Ich höre da immer mehr Themen raus, bei denen ich an Deiner Stelle auch später nicht mehr unbesehen auf seine erneuten drängenden Wünsche nach Zusammenziehen oder Kindern eingehen würde. Dass das zulässig ist, lebt er ja gerade vor. Gleiches Recht für alle.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:54   #18
Pixxy
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 7
Meinst du damit, dass er ein wenig seine Glaubwürdigkeit einbüßt? (so kommt es mir vor)
Bei so taktvollem ansprechen bin ich nicht so gut. Ich mach das lieber direkt, feingefühl ist nicht meine große stärke Und das verletzt die meisten Menschen, bzw. sind sie dann erstmal sauer.
Das mit dem Zocken hält sich glaube ich in Grenzen, die meisten Leute teilen ihre Hobbys auf, er hat halt ein großes.
Ich fühle mich nur unglaublich verletzt, da alle meine Traumschlösser die ich mir aufgebaut habe, nach und nach zerstört wurden.
Nach dem großen Streit hab ich ja schon gedacht, dass er sich gar nicht mehr melden würde. Aber es hat sich irgendwie alles wieder eingerengt, aber selbst da war es nicht mehr so wie vorher, da er dort auch schon viele Träume zerstört hat, aber ich habe mir gedacht, dass es schon werden wird irgendwie... Bloß auch nach 3 weiteren Monaten ist nichts passiert...
Pixxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 17:57   #19
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.033
Zitat:
Ich fühle mich nur unglaublich verletzt, da alle meine Traumschlösser die ich mir aufgebaut habe, nach und nach zerstört wurden.
Wie wäre es erstmal zu lernen in der Realität zu leben?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 19:06   #20
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Pixxy Beitrag anzeigen
Meinst du damit, dass er ein wenig seine Glaubwürdigkeit einbüßt? (so kommt es mir vor)
Bei so taktvollem ansprechen bin ich nicht so gut. Ich mach das lieber direkt, feingefühl ist nicht meine große stärke Und das verletzt die meisten Menschen, bzw. sind sie dann erstmal sauer.
Das mit dem Zocken hält sich glaube ich in Grenzen, die meisten Leute teilen ihre Hobbys auf, er hat halt ein großes.
Ich fühle mich nur unglaublich verletzt, da alle meine Traumschlösser die ich mir aufgebaut habe, nach und nach zerstört wurden.
Nach dem großen Streit hab ich ja schon gedacht, dass er sich gar nicht mehr melden würde. Aber es hat sich irgendwie alles wieder eingerengt, aber selbst da war es nicht mehr so wie vorher, da er dort auch schon viele Träume zerstört hat, aber ich habe mir gedacht, dass es schon werden wird irgendwie... Bloß auch nach 3 weiteren Monaten ist nichts passiert...
Ob er seine Glaubwürdigkeit einbüßt? Nein. So weit würde ich nicht gehen. Vielleicht entspricht alles von ihm gesagte der Wahrheit, die er jeweils zu einem bestimmten Zeitpunkt empfunden hat. Und sein Verhalten mag auch durch schwindelerregende Liebesgefühle geprägt gewesen sein. Aber ich bin gerade mal was streng und nenne sein ursprüngliches Verhalten auch undurchdacht udn nicht so verantwortungsbewusst. Er müsste schließlich, ob arbeitslos oder nicht, für seine Familie da sein udn für den Utnerhalt notfalls über Sozialleistungen sorgen. Wenn die Familienplanung gerade erst läuft, ist es aber richtig, die Pläne erst einmal aufzuschieben. Falsch ist hingegen, das nicht offen mit Dir zu besprechen.

Beim taktvollen Ansprechen bist Du nicht gut? Das ist doch keine Frage Deines Typs. Das ist alles lernbar. Und da gibt es doch auch so Seminare zu gewaltfreier Kommunikation und ähnlichen Themen. Wäre vielleicht für Euch beide gut.

Nach einem großen Streit war erst einmal Funkstille? Es ist nicht schlecht, wenn er sich zurückzieht, wenn er zu aufgebracht ist und dann Dinge sagen würde, die er nachher bereut. Insoweit ganz in Ordnung. Aber er sollte sich dafür eben nicht übermäßig lange zurückziehen. Kann aber auch sein, dass er danach eine depressive Phase hatte. Wodurch hat er eigentlich seine Stelle verloren? Lag es an seinem Verhalten oder traf es ihn eher aus heiterem Himmel?
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 19:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Trimalchio,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
angst, bedenken, kinderwunsch, liebe, mann, problem, schwangerschaft, traurig, veränderung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:57 Uhr.