Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2016, 18:36   #1
sebastian794
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 19
Wenig Sex in lezter Zeit

Hallo,
Ich(22) bin mit meiner Freundin(20) nun seit knapp 8 Monaten zusammen. Alles in allem für uns eine tolle Beziehung. Nur dass es seit beginn an sehr wenig bzw in der lezten Zeit zu keinem Sex mehr gekommen ist.
Am Anfang war es immer ein hin und her mal mehr mal weniger. Aber in lezter Zeit gar nicht mehr. Für mich gehört Sex genauso zu einer Beziehung wie kuscheln oder was zusammen unternehmen. Für mich kommt eine Beziehung ohne/sehr wenig Sex nicht in Frage. Der Grund warum ich nun schreibe ist dass wir gestern miteinander Schlafen wollten(von mir ausgegangen) sie dann aber bevor was passier ist gemeint hat sie kann es gerade nicht. Umso häufger ich das höre desto mehr verletzt es mich. Ich weiss das sie es nicht Böse meint und es versucht, und ich will Rücksicht darauf nehmen. Aber es geht nicht mehr.

Wir haben schon darüber gesprochen. Was ich von ihr Erfahren habe, ist dass Sex in ihr zwei verschiedene Gefühle auslöst. Zum einen dass sie sich Sex an dem Tag überhaupt nicht vorstellen kann und dann unter keinen Umständen mehr als nur kuscheln oder einen flüchtigen kuss zulassen kann. Oder dass sie bei dem Gedanken an Sex ein Positives Gefült hat und es dann kein Problem macht.

Für mich wäre es zwar schön wenn wir viel Sex hätten, aber jeder Mensch ist unterschiedlich und wenn sie weniger Höufig Lust darauf hat - auch okay.
Aber wenn es zwischendurch Pausen von mehreren Monaten gibt macht mir das zu schaffen.


Ich weiss nicht mehr was ich tun kann. Wir haben miteinander geredet. Ich weiss um "ihr Problem" bescheid, auch wenn ich mir vorstellen kann das es zum Teil auch an mir liegt(sie meint aber dass es bei ihr liegt). Wir waren zusammen bei einer Psychologischen Beratungsstelle(kostenloses angebot an der Uni). Ich Frage mich ob diese Beziehung eine Zukunft hat. Wenn ich für mich entscheide: Ich werde sehr wenig/keinen Sex haben - Wie kann ich es hinbekommen dass ich nicht jedesmal bei dem Gedanken daran einen schmerzhafftes Gefül im Bauch bekomme? Oder gibt es eine Chance dass bei ihr sich was verändert?

Danke schonmal im Vorraus. Ich weiss es ist nicht gerade wenig Text, aber ich habe versucht das ganze möglichst passend zu schildern.
sebastian794 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2016, 18:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo sebastian794, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 28.07.2016, 19:57   #2
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.103
Hallo sebastian794,

wie muss man sich diese Gespräche, die du mit ihr ge-
führt hast, vorstellen?

Wie empfindest du den Rest der Beziehung?

Wie leitest du deinen Wunsch nach Sex in der Regel ein?
Ich meine, bemühst du dich um sie oder ist es eher ein
"lass uns mal zur Sache kommen, ich hab gerade Bock"?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 03:26   #3
Simba82
Member
 
Registriert seit: 03/2015
Beiträge: 51
Ihr passt nicht zusammen, sorry.

Dieses Thema wird euch die ganze Beziehung begleiten.
Es wird dich auffressen.
Sie wird sich nicht ändern können
Simba82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 07:34   #4
sadness75
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 1.933
Zitat:
Zitat von sebastian794 Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich(22) bin mit meiner Freundin(20) nun seit knapp 8 Monaten zusammen. Alles in allem für uns eine tolle Beziehung. Nur dass es seit beginn an sehr wenig bzw in der lezten Zeit zu keinem Sex mehr gekommen ist.
Am Anfang war es immer ein hin und her mal mehr mal weniger. Aber in lezter Zeit gar nicht mehr. Für mich gehört Sex genauso zu einer Beziehung wie kuscheln oder was zusammen unternehmen. Für mich kommt eine Beziehung ohne/sehr wenig Sex nicht in Frage. Der Grund warum ich nun schreibe ist dass wir gestern miteinander Schlafen wollten(von mir ausgegangen) sie dann aber bevor was passier ist gemeint hat sie kann es gerade nicht. Umso häufger ich das höre desto mehr verletzt es mich. Ich weiss das sie es nicht Böse meint und es versucht, und ich will Rücksicht darauf nehmen. Aber es geht nicht mehr.

Wir haben schon darüber gesprochen. Was ich von ihr Erfahren habe, ist dass Sex in ihr zwei verschiedene Gefühle auslöst. Zum einen dass sie sich Sex an dem Tag überhaupt nicht vorstellen kann und dann unter keinen Umständen mehr als nur kuscheln oder einen flüchtigen kuss zulassen kann. Oder dass sie bei dem Gedanken an Sex ein Positives Gefült hat und es dann kein Problem macht.

Für mich wäre es zwar schön wenn wir viel Sex hätten, aber jeder Mensch ist unterschiedlich und wenn sie weniger Höufig Lust darauf hat - auch okay.
Aber wenn es zwischendurch Pausen von mehreren Monaten gibt macht mir das zu schaffen.


Ich weiss nicht mehr was ich tun kann. Wir haben miteinander geredet. Ich weiss um "ihr Problem" bescheid, auch wenn ich mir vorstellen kann das es zum Teil auch an mir liegt(sie meint aber dass es bei ihr liegt). Wir waren zusammen bei einer Psychologischen Beratungsstelle(kostenloses angebot an der Uni). Ich Frage mich ob diese Beziehung eine Zukunft hat. Wenn ich für mich entscheide: Ich werde sehr wenig/keinen Sex haben - Wie kann ich es hinbekommen dass ich nicht jedesmal bei dem Gedanken daran einen schmerzhafftes Gefül im Bauch bekomme? Oder gibt es eine Chance dass bei ihr sich was verändert?

Danke schonmal im Vorraus. Ich weiss es ist nicht gerade wenig Text, aber ich habe versucht das ganze möglichst passend zu schildern.
Das Glück das wir in der heutigen Zeit haben, ist, dass Partner beliebig austauschbar sind, wenn etwas nicht passt... daher trenn dich lieber und such dir eine andere. Am besten du sattelst das Pferd in Zukunft von hinten auf... erst Sex, dann Beziehung, wer kauft schon die Katze im Sack...
Trenn dich, bitte zügig - sonst bist du einer der Ehemänner, die den Rest ihres Lebens fremd gehen müssen...

Edit: ich kann dich natürlich trotzdem verstehen... Sex ist meist für die Männer einfach wichtiger als für Frauen - is komisch, ist aber so!
Rede mit deiner Freundin offen und sage ihr klipp und klar, dass es für dich dazu gehört und du darauf nicht verzichten willst und dich ansonsten trennen musst... Wenn sie keine Lust mehr hat.. was ist das bei ihr? Welchen Grund hat es? Kann sie es ändern? Das musst du rausbekommen...
sadness75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 10:19   #5
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.181
Wahrscheinlich werden weder du noch sie sich in der Hinsicht sehr viel ändern können. Du sagst ja auch von Anfang an hattet ihr nicht viel Sex.

Wenn sie jetzt gar keine Lust mehr hat, dann kann das verschiedene Gründe haben... hier müsste aber in erster Linie tatsächlich SIE auf die Suche gehen woran es liegt. Hormonelle Ursachen? Druck jetzt wollen zu "müssen"? Nachlassende Anziehung? Generell geringe Libido? Irgendwelche Probleme mit eurem Vorspiel oder Sex an sich? Irgendwelche Ängste (Schwangerschaft, Krankheiten etc.)?
Das sind aber Fragen, die letztendlich nur sie beantworten kann... wenn überhaupt. Oft genug sind Personen ja selbst ratlos woher ihre Lustlosigkeit kommt. Sie könnte mal mit ihrem Frauenarzt sprechen... hat sie denn Bereitschaft gezeigt sich damit auseinander zu setzen?

Meistens ist es sehr schwer etwas daran zu ändern. Und ein ähnliches Level an Lust auf Sex wie du wird sie ziemlich sicher nicht erreichen, wenn sich das von Beginn an so abgezeichnet hat.

Mit einem Männer/Frauen Ding hat das wenig zu tun. Es gibt genug Beziehungen wo das Spiel andersrum ist. Und mit Druck oder Ultimaten verschlimmerst du den Zustand nur. Du willst ja vermutlich auch keine Freundin die sich zum Sex mit dir zwingt damit du sie nicht verlässt.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 11:36   #6
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von sebastian794 Beitrag anzeigen
Am Anfang war es immer ein hin und her mal mehr mal weniger. Aber in lezter Zeit gar nicht mehr.
...
Wir haben schon darüber gesprochen. Was ich von ihr Erfahren habe, ist dass Sex in ihr zwei verschiedene Gefühle auslöst. Zum einen dass sie sich Sex an dem Tag überhaupt nicht vorstellen kann und dann unter keinen Umständen mehr als nur kuscheln oder einen flüchtigen kuss zulassen kann. Oder dass sie bei dem Gedanken an Sex ein Positives Gefült hat und es dann kein Problem macht.
Mein Eindruck ist, dass Deine Partnerin eine Sehnsucht nach Freundschaft und Nähe aber nicht unbedingt nach Sex hat. Das dürfte erklären, waru sie grad zu Beginn mit mitmachte, obwohl es ihr mit dem Sex gar nicht so viel Spaß macht. Bei ihr ist das Problem noch nicht einmal mit einem Mann gelöst, der halt weniger Sex haben will.

Sie deutet an, dass sie mit Sex überhaupt Probleme hat. Vielleicht kann ja versucht werden, die therapeutisch in den Griff zu bekommen. Es könnte Deiner Partnerin ein besseres Leben ermöglichen. Aber ob sie am Ende dann noch Deine Partnerin ist? Ich wage es mal zu bezweifeln.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 12:57   #7
gabimaus
abgemeldet
man muss zuerst spüren, dass die Beziehung tatsächlich liebevoll ist.

Mir ist schon klar, dass der Sex dazu gehört - unbedingt sogar - aber es muss auch das zärtliche Gefühl zu spüren sein - für eine Frau ist es sehr wichtig, dass der Partner ihr das Gefühl gibt, was ganz Besonderes für IHN zu sein.

Auf die ganze ''Technik' beim Akt ist was gehustet, wenn es rein mechanisch abläuft und ohne besonderes und behutsames Vorspiel. Das fängt schon mit der Begrüßung nach Feierabend an und mit kleinen Aufmerksamkeiten. Überrasche Deine Freundin auch mal (Frauen lieben das !)
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 13:54   #8
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
man muss zuerst spüren, dass die Beziehung tatsächlich liebevoll ist.

Mir ist schon klar, dass der Sex dazu gehört - unbedingt sogar - aber es muss auch das zärtliche Gefühl zu spüren sein - für eine Frau ist es sehr wichtig, dass der Partner ihr das Gefühl gibt, was ganz Besonderes für IHN zu sein.

Auf die ganze ''Technik' beim Akt ist was gehustet, wenn es rein mechanisch abläuft und ohne besonderes und behutsames Vorspiel. Das fängt schon mit der Begrüßung nach Feierabend an und mit kleinen Aufmerksamkeiten. Überrasche Deine Freundin auch mal (Frauen lieben das !)
Soll das jetzt nur für die Frauen allgemein gelten oder ganz speziell für die Freundin von sebastian794? Da höre ich nämlich bei sebastian794 nicht heraus, dass er nicht behutsam mit seiner Freundin umgehen würde. Bei der Antwort der Freundin höre ich aber schon heraus, dass für die Freundin Sex ein Problem darstellt. Und das anscheinend von Beginn der Beziehung an. Es könnte sein, dass die Probleme der Freundin, die schon mal bei mehr als einem nur flüchtigen Kuss auftreten, eben eher einen Hintergrund in der Psyche der Freundin haben. Und diese Probleme zu lösen, dürfte die Möglichkeiten eines psychologischen Laien übersteigen und leider auch unsere beim Erteilen von Ratschlägen.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 14:54   #9
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.085
Das wird nicht mehr besser werden!
Überlege dir ob du so weiterleben willst oder suche was neues.
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 14:59   #10
tw060270
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: PF
Beiträge: 127
Wenns nicht passt passt es nicht!!!!

Jemanden begehren und am langen Arm verhungern zu dürfen ist Folter. Das kann und wird nicht gut gehen!!
Ich habe das auch Jahre lang mitgemacht und ich selbst würde mich im Leben nicht wieder so lange damit aufhalten wollen. Es ist nur Schmerz und Frust für BEIDE.

...lieber Ende mit Schrecken als.......
tw060270 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2016, 14:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey tw060270, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:01 Uhr.