Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2016, 23:07   #1
Unicorn1
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2016
Beiträge: 2
Freund ist nie auf meiner Seite

Hallo zusammen,

Ich (20) und mein Freund (22) sind nun seit 4 Jahren zusammen. In letzter häuft sich leider nur das alte leidige Thema.

Kurz gesagt ist er nie auf meiner Seite sondern schon allein aus Prinzip gegen mich. Es wirkt sich verschieden im Alltag aus. Das eine ist z.B. dass er generell nicht mit mir einer Meinung sein kann selbst wenn er meine Ansicht teilt (?!).

Banale Situation: Wer wird Millionär. Finden beide A richtig er entscheidet sich auf B um weil es ja sonst langweilig wäre.

Situation im Alltag: Ich komme nach Hause erzähle, dass mir wegen einer Kollegin ein Fehler unterlaufen ist (Falsche Auskunft Ihrerseits). Habe diese an viele Kunden weitergeleitet und kann mich nun auf Beschwerde einstellen. Er versetzt sich in den Kunden rein und wirft mir vor ich zocke diese ab und dass ja alles gar nicht geht.

Das waren nur 2 Beispiele und in letzter Zeit kommt sowas schon fast jeden Tag vor. Einmal wurde ich sogar von einer Mitarbeiterin gemobbt habe ihn davon erzählt und er meinte ich solle doch nicht immer lästern. Ich hab dieses nun auch schon einige Male thematisiert und er meinte nach 2 stunden Diskussionen er bemühe sich es anders zu machen. Davon sehe ich leider garnichts. Ich möchte ja nicht die ganze Zeit verteidigt oder bemitleidet werden nur ich kann nichtmal normal von meinem Tag erzählen ohne sowas zu hören.


Habt ihr einen Rat für mich oder geht es wem genauso?

Danke und Viele Grüße
Unicorn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 23:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 28.10.2016, 23:16   #2
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Hallo Unicorn1,

Zitat:
Zitat von Unicorn1 Beitrag anzeigen
Habt ihr einen Rat für mich oder geht es wem genauso?
was auch immer bei ihm dahinter stecken mag, sag
ihm einfach, dass er seine Klappe halten soll und du
keine Kommentare von ihm dazu hören möchtest,
sondern einfach nur Dampf ablassen möchtest und
auf seinen "Beistand" hoffst, indem er dich einfach
mal in den Arm nimmt o.Ä., wobei er noch nicht mal
deine Ansichten teilen muss.

Im Übrigen sollten ihr mal euer Machtgefälle klären,
sonst dürfte eure Beziehung destruktiv enden.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 00:56   #3
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ihr seid ein gut eingespieltes Paar.

Und wsl. kann er sich seiner selbst nur noch in kritischer Absetzung von Dir spüren / bemerken / finden, z.B. weil er sich zu lange und stark nur in Dir gefunden hat.

Er soll sich wieder stärker ein eigenes Leben aufbauen (egal wieviel er davon jetzt gerade hat: mehr!). Lass ihm Anerkennung zukommen (auch für das jeweils Eigene). Und wenn das eine Weile lang geklappt hat, sprich mal wieder von gemeinsamen Zielen. (erzähle vom grossen weiten Meer ....) Dann kann es wieder werden.

"Diskussionen" dieser Art dürfen übrigens nie länger als 15 Minuten dauern. Du unterwirfst ihn zu stark, Du nervst ihn, er bekommt den Drang, sich abzusetzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 08:01   #4
002gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hm, also das Beispiel mit " Wer wird Millionär", das ist recht kindisch...warum soll er auch A für richtig halten, wenn er B meint? Warum soll er in diesen banalen Dingen unbedingt mit dir einer Meinung sein?

Zu den anderen Schilderungen. Das sehe ich wie Lilly. Wenn dich was drückt,wie der Vorfall mit der Kollegin, dann sag deinem Freund, dass du einfach nur Druck ablassen willst und du einfach nur in den Arm genommen werden magst.


Generell würde ich sagen: wenn eine Beziehung stabil ist, gefestigt, dann kann kann man doch durchaus anderer Meinung sein.

Das ist bei uns auch. Ich finde Schauspieler X total klasse, er nicht.
Sängerin Y mag er total, ich finde sie langweilig und mag ihre Musik garnicht.


Und mal eine Anregung:
Manchmal ist es garnicht übel, wenn der Partner die Sache aus einem gänzlich anderen Blickwinkel beleuchtet.
Das regt an und erweitert das eigene Blickfeld.


Wenn ich als Schülerin nach Hause kam und mich bitterlich über einen Lehrer beschwerte, gab mir mein Vater selten direkt Recht.
Er sah die Sache mit den Augen eines Lehrers, und erklärte mir dessen Verhalten.
Oft unangenehm, für den ersten Augenblick, aber sehr förderlich für meine Entwicklung.

Und mein Mann hat das Recht, einen Sachverhalt anders zu sehen.

Jedoch, geht es mir schlecht, will ich nur Dampf ablassen, erwarte ich, dass er mich einfach in den Arm nimmt und hält. Ohne Worte.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 08:24   #5
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Für mich klingt das, als würde er absichtlich provozieren wollen und er wird mEn stark beleidigend (die Job Situationen zB).
Bei mir gäbe es da eine sehr konkrete und direkte Ansage und wenn es nicht besser wird, dann würde ich erst mal auf abstand gehen und mir überlegen wie viel Sinn es macht einen Partner zu haben, der nur kritisiert und das auch noch zu unrecht.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 15:33   #6
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Manche wollen, dass die rosa Brille für immer bleibt. Das ist aber - nach vier Jahren spätestens - in Wirklichkeit destruktiv für die Beziehung.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 18:25   #7
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Unicorn1 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Ich (20) und mein Freund (22) sind nun seit 4 Jahren zusammen.
Das ist schon eine ganze Menge Zeit in dem jungen Alter. Läuft es ansosnten gut in der Beziehung udn Du schilderst nur ein Randproblem oder geht es in Wahrheit um die Entscheidung, dass es einem von Euch oder Euch beiden langsam zu viel wird und da kalte Füe kommen wegen eines Zusammenbleibens für immer?

Zitat:
Zitat von Unicorn1 Beitrag anzeigen
In letzter häuft sich leider nur das alte leidige Thema.
Also er packt das wieder aus und ist anderer Meinung als Du. Was war vorher? Er hatte immer einer Meinung zu sein - ähnlich wie die Äußerung eines Mannes an seine Ehefrau bei einem Skatch von Loriot: "Ich rate Dir meiner Meinung zu sein!" Falls Du die Passage kennst.

Zitat:
Zitat von Unicorn1 Beitrag anzeigen
Banale Situation: Wer wird Millionär. Finden beide A richtig er entscheidet sich auf B um weil es ja sonst langweilig wäre.
Wenn Du gewinnst, würde er Dir vielleicht sogar bei entsprechendem Wetteinsatz eine Flasche Sekt geben. Ich glaube, da spielt er nur. Dich ärgert es aber, weil es "Widerworte" sind? Das ist kein Zeichen für eine entspannte Einstellung gegenüber Deinem Freund. Ist es Dien Verständnis von einer Partnerschaft, möglichst immer einer Meinung zu sein. Da ist den Worten Silvanas in meinen Augen nichts hinzuzufügen: Eine starke Partnerschaft hält das aus.

Zitat:
Zitat von Unicorn1 Beitrag anzeigen
Situation im Alltag: Ich komme nach Hause erzähle, dass mir wegen einer Kollegin ein Fehler unterlaufen ist (Falsche Auskunft Ihrerseits). Habe diese an viele Kunden weitergeleitet und kann mich nun auf Beschwerde einstellen. Er versetzt sich in den Kunden rein und wirft mir vor ich zocke diese ab und dass ja alles gar nicht geht.
Da hattest Du ja keine Entscheidung zu treffen und konntest als Nicht-Chefin folglich niemanden abzocken. Hört er manchmal schlecht zu? Zudem habe ich das Gefühl, dass der Mensch doch mit Partnerinnen oder Partnern meist etwas nachsichtiger umgeht als mit fremden Personen udn Kritik dann recht freundlich rübergebracht wird. Das tut er anscheinend nicht. Da könntest Du auch mal nachhaken, wie er zu mehr Nachsicht und Freundlichkeit steht, statt das Wort Abzocke dann ohne gutes zuhören und ohne triftigen Grund schnellstens in den Mund zu nehmen.
Einmal wurde ich sogar von einer Mitarbeiterin gemobbt habe ihn davon erzählt und er meinte ich solle doch nicht immer lästern. Ich hab dieses nun auch schon einige Male thematisiert und er meinte nach 2 stunden Diskussionen er bemühe sich es anders zu machen. Davon sehe ich leider garnichts. Ich möchte ja nicht die ganze Zeit verteidigt oder bemitleidet werden nur ich kann nichtmal normal von meinem Tag erzählen ohne sowas zu hören.[/QUOTE]

Da hat was in der Kommunikation wohl nicht geklappt. Anscheinend hat er nicht gemerkt, dass es um das Thema Mobbing ging, statt dass Du ablästern wolltest. Und es wäre darüber hinaus auch wirklich die Frage, ob er Dir nicht mal einfach zuhören und Mitgefühl zeigen kann. Wenn er nach seiner Ansicht wichtige Ideen für Dich hat, wird er das aber normaler Weise erzählen. Keine Ahnung, ob er seine Ideen und Ansichten so wichtig befand, dass es zu dem Zeitpunkt gesagt werden musste. Wahrscheinlich braucht er wirklich den Tipp, ab und zu einfach mal zuzuhören und es dann gut sein zu lassen.

Und 2 Stunden Diskussionen? Alle Achtung. Ihr seid Euch jedenfalls nicht gleichgültig. Aber ich hoffe, dass die Diskussionen so ein wenig von gegenseitiger Nachsicht und konstruktivem Verlauf spüren lassen.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 14:32   #8
gabimaus
abgemeldet
..während einer längeren Beziehung zeichnet sich irgendwann ab, welche Gesprächsthemen ein Partner ablehnt - sie fangen an zu nerven.

Was nervt will man nicht haben und reagiert entsprechend genervt.

Darüberhinaus klingt es nie gut für andere Ohren, wenn andere Personen für eigenes Versagen verantwortlich gemacht werden, denn irgendwie ist man selbst schließlich beteiligt, ein Partner, der nicht dabei war, ist damit schlicht überfordert.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2016, 18:49   #9
nebelschein
Member
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 197
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Unicorn1,




Im Übrigen sollten ihr mal euer Machtgefälle klären,
sonst dürfte eure Beziehung destruktiv enden.
wo siehst du das ?
nebelschein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 21:35   #10
Unicorn1
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2016
Beiträge: 2
Hallo danke für eure Antworten und Denkanstöße,

Ich hab aufjedenfall versucht mit ihm darüber nochmal zu reden, nachdem es nun in den letzten Tagen wieder vorkam. Leider scheint Ihn das Ganze einfach nicht zu interessieren. Er meinte ich solle mich nicht so anstellen das ist doch eh alles keiner Rede wert und er verstehe einfach nicht warum ich bei manchen Themen gerne mehr Verständnis hätte.

Vielleicht ist meine Vorstellung von einer Beziehung auch einfach nur total verkehrt, aber meiner Ansicht nach sollte doch nicht die Welt untergehen müssen nur um ein kleines bisschen Dampf ablassen zu können und vllt. sogar noch Verständnis dafür zu bekommen.

Außerdem sagte er, dass die Personen schließlich nicht da wären um sich zu verteidigen und deswegen er die Rolle des Verteidigenden einnehmen müsse.
Unicorn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 21:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung probleme streit

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:06 Uhr.