Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 26.08.2016, 15:51   #31
sehnsuchtxx
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Es ist so oder so ungesund, sich so auf den Partner zu versteifen, ob jetzt in dieser oder eben in der nächsten Beziehung.
Ich kann dir nur raten, such´ dir einen Job, oder mach´ eine Ausbildung was auch immer, und dann geh´ auch mal raus, zur Not geh alleine ins Kino (hab´ ich auch schon gemacht), geh´ in einen Sportverein, oder mach Kurse. Aber mach´ etwas, was nichts mit deinem Freund zu tun hat. Immer nur an ihm zu kleben bringt irgendwann jede Beziehung um.
Ja ich weiß, damit hast du recht, allerdings ist diese Fixierung reine Kopfsache, physisch brauche ich viel Abstand, bin definitiv nicht so, dass ich an ihm klebe oder so, er will mich (trotz 10 Stunden Arbeit täglich) öfter sehen als ich ihn, ich bin immer diejenige die viel Zeit für sich braucht.
Ich denke ich werde erst einmal abwarten, gegebenenfalls nochmal mit ihm reden, aber denke dass überstürzte Handlungen auch nicht das richtige wären.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
sehnsuchtxx ist offline  
Alt 26.08.2016, 16:49   #32
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von sehnsuchtxx Beitrag anzeigen
Matze1985, aber alles einfach so wegwerfen? bin so überfordert mit der Situation
Habe auch eigentlich niemand anderen in meinem Leben, nur ihn
Ich würde eher denken, dass es nicht an fehlender Verliebtheit liegt, sondern vielleicht daran, dass Du keine Alternative zu Deinem Freund hast ?

Bist Du mit Deinem Beruf zufrieden?

Womit beschäftigst Du Dich, wenn Du alleine bist?

Ich würde zwar auch sagen, Dir fehlt etwas - aber sicher ist das nicht die Verliebtheit, sondern etwas, das mit Deinem Leben zu tun hat und nur mit Dir und Deiner inneren Ausgeglichenheit.

Wäre das möglich?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
gabimaus ist offline  
Alt 26.08.2016, 16:54   #33
namlosplanlos
Member
 
Registriert seit: 08/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 168
Hey sehnsucht,

schade, dass die Beziehung mit deinem Freund dich gerade nicht so erfüllt, wie du es dir gerne wünschen würdest. Vielleicht kommen wir der Sache ja auf die Spur.

Also erstmal ist das, was du gerade durchlebst, natürlich ein sich selbst verstärkender Kreislauf. Oder platt ausgedrückt selbsterfüllende Prophezeiung. Deine Texte lesen sich so, als würdest du dich selbst wahnsinnig unter Druck setzen, weil du nicht genug empfindest. Je mehr du dich in diesen Gedanken reinsteigerst und die Problematik in deinem Kopf Hin und Her wälzt, umso schlimmer wird es. Dadurch hast du keinen entspannten, ausgeglichenen Blick auf dich und deine Beziehung.

Zum Anderen muss ich leider sagen, das wird jetzt ziemlich hart klingen, musst du unbedingt etwas an deiner gegenwärtigen Lebenssituation ändern. Versuche unbedingt neue Kontakte zu knüpfen, damit du neben der Beziehung auch noch ein erfülltes Leben hast. Meiner Meinung nach (natürlich kein Experte, sonst wäre ich ja nicht hier ) kann man eigentlich nur eine gesunde Beziehung führen, wenn man in allen Lebensbereichen halbwegs stabil und selbstsicher ist. Vielleicht projiziert sich deine Unzufriedenheit mit dir auch auf deinen Freund und die Beziehung?

Mein letzter Punkt wäre eigentlich nur zu vermuten, ob bei dir eventuell eine gemilderte Form von einer Bindungsstörung vorliegen könnte. Ich will definitiv nicht zu viel herum psychologisieren, aber Ausschnitte von dir lesen sich schon so. Vor allem was dein Distanzbedürfnis und dein bisheriges Beziehungsbild angeht.

Das wars erstmal soweit.

Liebe Grüße
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
namlosplanlos ist offline  
Alt 26.08.2016, 17:00   #34
sehnsuchtxx
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
Ich würde eher denken, dass es nicht an fehlender Verliebtheit liegt, sondern vielleicht daran, dass Du keine Alternative zu Deinem Freund hast ?

Bist Du mit Deinem Beruf zufrieden?

Womit beschäftigst Du Dich, wenn Du alleine bist?

Ich würde zwar auch sagen, Dir fehlt etwas - aber sicher ist das nicht die Verliebtheit, sondern etwas, das mit Deinem Leben zu tun hat und nur mit Dir und Deiner inneren Ausgeglichenheit.

Wäre das möglich?
Ich habe meinen Job gekündigt, da es aus privaten Gründen nicht mehr ging und bin seitdem ärztlich erst einmal "freigestellt vom Arbeiten". Bin zur Zeit allgemein wahrscheinlich nicht sonderlich zufrieden mit meinem Leben, aber ob das jetzt der Grund ist weiß ich nicht, denn das ist schon lange so, unzufrieden mit dem Leben, aber zufrieden mit meiner Beziehung, jetzt bin ich mit beidem unzufrieden, yeah. Wahrscheinlich kann man beides nicht voneinander trennen, aber meine Beziehung war immer fast das einzige was gut lief, jetzt läuft nicht mehr die.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
sehnsuchtxx ist offline  
Alt 26.08.2016, 17:10   #35
sehnsuchtxx
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von namlosplanlos Beitrag anzeigen
Hey sehnsucht,

schade, dass die Beziehung mit deinem Freund dich gerade nicht so erfüllt, wie du es dir gerne wünschen würdest. Vielleicht kommen wir der Sache ja auf die Spur.

Also erstmal ist das, was du gerade durchlebst, natürlich ein sich selbst verstärkender Kreislauf. Oder platt ausgedrückt selbsterfüllende Prophezeiung. Deine Texte lesen sich so, als würdest du dich selbst wahnsinnig unter Druck setzen, weil du nicht genug empfindest. Je mehr du dich in diesen Gedanken reinsteigerst und die Problematik in deinem Kopf Hin und Her wälzt, umso schlimmer wird es. Dadurch hast du keinen entspannten, ausgeglichenen Blick auf dich und deine Beziehung.

Zum Anderen muss ich leider sagen, das wird jetzt ziemlich hart klingen, musst du unbedingt etwas an deiner gegenwärtigen Lebenssituation ändern. Versuche unbedingt neue Kontakte zu knüpfen, damit du neben der Beziehung auch noch ein erfülltes Leben hast. Meiner Meinung nach (natürlich kein Experte, sonst wäre ich ja nicht hier ) kann man eigentlich nur eine gesunde Beziehung führen, wenn man in allen Lebensbereichen halbwegs stabil und selbstsicher ist. Vielleicht projiziert sich deine Unzufriedenheit mit dir auch auf deinen Freund und die Beziehung?

Mein letzter Punkt wäre eigentlich nur zu vermuten, ob bei dir eventuell eine gemilderte Form von einer Bindungsstörung vorliegen könnte. Ich will definitiv nicht zu viel herum psychologisieren, aber Ausschnitte von dir lesen sich schon so. Vor allem was dein Distanzbedürfnis und dein bisheriges Beziehungsbild angeht.

Das wars erstmal soweit.

Liebe Grüße
Ja daran dachte ich auch schon, ich steiger mich da selber noch mehr rein, meine Gedanken drehen sich ständig darum und ich setze mich noch mehr unter Druck, wahrscheinlich würde ich es sogar am besten finden, erst einmal "eine Pause" zu machen, generell halte ich ja nichts von Beziehungspausen & meine damit auch nicht, dass jeder sich jetzt in der Pause austoben sollte, sondern vielleicht einfach ein wenig Abstand, damit ich mir über meine Gefühle klarwerden kann (keine Ahnung ob das was bringt, aber es wäre ein Versuch), nur erstens würde ihm das nicht gefallen und zweitens wüsste ich nicht mal ob ich das aushalten würde, wahrscheinlich größtenteils deswegen, weil ich eben niemand anderen habe.

& du hast mit allem recht, ich selber würde mir auch mehr Kontakte wünschen, mehr soziales Leben etc., nur lässt sich das leider nicht herbeizaubern, und ohne Job/Ausbildung o.ä. ist es auch nicht ganz einfach schnell Kontakte zu knüpfen (zumindest weibliche, mit Männern in Kontakt zu kommen ist ja nicht ganz so schwer, aber das läuft nun mal eben selten bis nie aufs freundschaftliche hinaus).

Mit dem Thema Bindungsstörung habe ich mich ehrlich gesagt bisher noch nie auseinandergesetzt, daher kann ich da nicht viel zu sagen, vielleicht sollte ich mich darüber mal informieren.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
sehnsuchtxx ist offline  
Alt 26.08.2016, 17:31   #36
namlosplanlos
Member
 
Registriert seit: 08/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 168
Pause klingt schon immer ziemlich verdächtig und aus meiner Erfahrung, gab es da bis jetzt kein zusammenfinden. Ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und kann bei euch komplett anders aussehen. Vielleicht wäre ein anderer Ansatz ihm einfach dein Nähe- und Distanzbedürfnis ruhig nahezubringen. Offensichtlich braucht er ja ziemlich viel Nähe während du oft auch mal Abstand brauchst. Da wäre es vielleicht notwendig, einen Kompromiss zwischen euch beiden zu finden. Dann könnt ihr die gemeinsame Zeit auch wieder mehr genießen.

Mit der Bindungsstörung kannst du dich ja mal einlesen, ist aber auch mehr eine Vermutung. Vielleicht findest du dich ja in einigen Punkten wieder.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
namlosplanlos ist offline  
Alt 26.08.2016, 17:40   #37
sehnsuchtxx
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von namlosplanlos Beitrag anzeigen
Pause klingt schon immer ziemlich verdächtig und aus meiner Erfahrung, gab es da bis jetzt kein zusammenfinden. Ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und kann bei euch komplett anders aussehen. Vielleicht wäre ein anderer Ansatz ihm einfach dein Nähe- und Distanzbedürfnis ruhig nahezubringen. Offensichtlich braucht er ja ziemlich viel Nähe während du oft auch mal Abstand brauchst. Da wäre es vielleicht notwendig, einen Kompromiss zwischen euch beiden zu finden. Dann könnt ihr die gemeinsame Zeit auch wieder mehr genießen.

Mit der Bindungsstörung kannst du dich ja mal einlesen, ist aber auch mehr eine Vermutung. Vielleicht findest du dich ja in einigen Punkten wieder.
Zur Zeit habe ich aber schon seit ca. einer Woche dieses Distanzbedürfnis, davor vielleicht 1-2 Tage Nähebedürfnis, davor waren ein paar Tage neutral, davor vielleicht wieder 2 Tage Nähe, 4 Tage Distanz etc. Das schlechte überwiegt also und zur Zeit ist nichtmal Sicht auf Besserung bzw. Sicht auf Nähebedürfnis.

Hab ein bisschen gelesen, klar ein paar Punkte treffen bestimmt zu, aber das scheint ja eine richtige psychische Störung zu sein, die durch Traumata in den ersten Lebensjahren ausgelöst worden ist, das ist denke ich nicht zutreffend, trotzdem könnte es eveeeentuell noch mit anderen psychischen Problematiken zusammenhängen. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das komplett ausschlaggebend für meine extrem wechselnden oder verschwindenen Gefühle ist.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
sehnsuchtxx ist offline  
Alt 27.08.2016, 12:59   #38
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von sehnsuchtxx Beitrag anzeigen
Zur Zeit habe ich aber schon seit ca. einer Woche dieses Distanzbedürfnis, davor vielleicht 1-2 Tage Nähebedürfnis, davor waren ein paar Tage neutral, davor vielleicht wieder 2 Tage Nähe, 4 Tage Distanz etc. Das schlechte überwiegt also und zur Zeit ist nichtmal Sicht auf Besserung bzw. Sicht auf Nähebedürfnis.

Hab ein bisschen gelesen, klar ein paar Punkte treffen bestimmt zu, aber das scheint ja eine richtige psychische Störung zu sein, die durch Traumata in den ersten Lebensjahren ausgelöst worden ist, das ist denke ich nicht zutreffend, trotzdem könnte es eveeeentuell noch mit anderen psychischen Problematiken zusammenhängen. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das komplett ausschlaggebend für meine extrem wechselnden oder verschwindenen Gefühle ist.
Unzufriedenheit baut sich auf, um sich dann irgendwann Luft zu machen.

Wenn Du es schaffst, Deine Baustellen in Angriff zu nehmen, wird das auch wieder mit der Zufriedenheit - es relativiert sich wieder der Allgemeinzustand. Und erst dann kannst Du gucken, wie es mit Deinen Gefühlen steht, mit der Liebe und ob es Grund zur Sorge gibt.

Es lässt sich heute nicht mehr alles auf Traumata der Kindheit schieben - das ist Vergangenheit, die man nicht mehr ändern kann. Jetzt geht es um das Heute, um die Gegenwart. Und da kannst Du vieles tun, um Dich wohl zu fühlen.

Fang mit einer Sache an, die Du schon viel zu lange aufgeschoben hast - Du wirst sehen, es lohnt sich wirklich
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
gabimaus ist offline  
Alt 28.08.2016, 09:05   #39
namlosplanlos
Member
 
Registriert seit: 08/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 168
Hey,

du solltest definitiv mit deinem Freund reden, jedoch musst du für das Gespräch ein Grundsteine legen, damit es auch konstruktiv wird. Du solltest wirklich in dich gehen und hinterfragen, was dir in der Beziehung fehlt und was auf deiner Seite zum Unmut führt. Das ist natürlich ein Prozess, der ziemlich viel Selbstreflektion und Ehrlichkeit sowohl mit dir und ihm voraussetzt, der aber auf lange Sicht zum Erhalt der Beziehung führen kann.

Ich bin der Meinung, dass Gefühle nicht einfach so verschwinden, sondern es dafür immer Anlässe gibt. Leider denken viele nicht weiter darüber nach, sondern knallen ihrem Partner/in während der Beziehung oder der Trennung an den Kopf: "Ich habe keine Gefühle mehr." Ist natürlich auch irgendwie einfacherer, da der andere keine Möglichkeit hat, dagegen zu argumentieren.

Ich hatte so etwas auch einmal während einer Beziehung und das hat zu einer sehr ungesunden Dynamik geführt. Sie hat mir damals auch mitgeteilt, sie wäre sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher, was auf meiner Seite zum enormen Klammern geführt hat. An den wirklichen Problemen haben wir aber nicht gearbeitet, da die nie auf den Tisch kamen, was dann unweigerlich zur Trennung geführt hat.

Soviel erstmal von meiner Seite
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
namlosplanlos ist offline  
Alt 29.08.2016, 16:20   #40
Mysteriousway
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 1
Ach liebe "sehnsuchtxx",

ich fürchte ihr seid einfach zu unterschiedlich!!

Mir kommt deine Situation bekannt vor....

Traue dich endlich..

Entweder eine richtige Aussprache zu allen Punkten oder ziehe einen Schlußstrich!

Alles weitere würde euch beide wohl nur zermürben!!
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Mysteriousway ist offline  
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
abstand, beziehung, freund, gefühle, liebe, partner, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:56 Uhr.