Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2017, 19:34   #41
Grodanboll
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Also, da passt jetzt etwas nicht. Ich habe es so verstanden das er angestellt ist. Leitend. Die Einkommensteuer ist überall in Deutschland gleich.

Was das zusammenziehen angeht und Deine Frage dazu: er hat es zwei Jahre nicht gemacht. Nein, wird er nicht. Er scheint schon ein ziemlich extremes Exemplar zu sein.

Was Du schreibst klingt auch nach so einigen Gesprächen und wirkt so das Du ihn schon fast zu bequatschen versuchst. Respektiere doch seine Wünsche.
Er ist angestellter. Wir wohnen in der Schweiz, hier funktioniert es anders mit dem Steuern.
Ich hoffe, dass ich respektvoll bin und ihn nicht nur bequatsche. Ich versuche ihn wirklich zu verstehen. Ich habe immer von Anfang an ganz klar meine Wünsche und Vorstellungen von einer langfristige Partnerschaft kommuniziert wo man auch zusammen wohnt, dass hat er gewusst vor wir uns überhaupt das erste Mal getroffen habe (haben uns on-line kennen gelernt). Er hat erzählt das sein Ziel und Wunsch ist es wieder mit einer Partnerin zusammen zu wohnen...aber vielleicht stimmt das alles gar nicht.
Grodanboll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 19:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Grodanboll, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 03.02.2017, 19:47   #42
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.438
Zitat:
Zitat von Grodanboll Beitrag anzeigen
Er ist angestellter. Wir wohnen in der Schweiz, hier funktioniert es anders mit dem Steuern.
Ich hoffe, dass ich respektvoll bin und ihn nicht nur bequatsche. Ich versuche ihn wirklich zu verstehen. Ich habe immer von Anfang an ganz klar meine Wünsche und Vorstellungen von einer langfristige Partnerschaft kommuniziert wo man auch zusammen wohnt, dass hat er gewusst vor wir uns überhaupt das erste Mal getroffen habe (haben uns on-line kennen gelernt). Er hat erzählt das sein Ziel und Wunsch ist es wieder mit einer Partnerin zusammen zu wohnen...aber vielleicht stimmt das alles gar nicht.
Achso, sorry. Dann ist das aber der Beweis das Geld kein Thema bei dieser Entscheidung ist.

Es kann schon sein das er das ehrlich meinte, er das aber eigentlich nicht will und schon damals nicht wollte. Unterbewusst.

Ich glaube Dir gerne das Du ihn nicht bequatschen willst. Aber was Anderes ist es denn wenn Du das Thema immer wieder ausdiskutieren willst? Ihn argumentativ zu überzeugen versucht, und im Fall das er Nein sagt sogar noch Rechtfertigungen erwartest?

Selbst wenn es Dir gelingt das er bei Dir einzieht, das wird nicht gut gehen.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 20:27   #43
Grodanboll
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Achso, sorry. Dann ist das aber der Beweis das Geld kein Thema bei dieser Entscheidung ist.

Es kann schon sein das er das ehrlich meinte, er das aber eigentlich nicht will und schon damals nicht wollte. Unterbewusst.

Ich glaube Dir gerne das Du ihn nicht bequatschen willst. Aber was Anderes ist es denn wenn Du das Thema immer wieder ausdiskutieren willst? Ihn argumentativ zu überzeugen versucht, und im Fall das er Nein sagt sogar noch Rechtfertigungen erwartest?

Selbst wenn es Dir gelingt das er bei Dir einzieht, das wird nicht gut gehen.
Vielleicht hast Recht, vielleicht soll ich aufgeben...

Es wäre nur einfacher, wenn er sagen würde, "er will nicht", ein klares Statement, weil irgend wie habe ich Angst jemanden den ich liebe im Stich zu lassen, der eigentlich was möchtet aber wegen der Vergangenheit Angst hat.

Ich finde grundsätzlich alle Arten von Beziehungen in Ordnung, so lange alle involvierte Parteien einverstanden sind. Wenn Leute z.B. nur eine Sex-Beziehung suchen ist dass ok, so lange beide wissen, dass das ist was es ist. Es ist aber nicht ok, wenn eine Person alles schön redet, von Beziehung und Liebe spricht usw. aber nichts davon meint und nur poppen möchtet, verstehst du wie ich meine?

Wenn alle ehrlich sind hat man ja die richtige Grundlage um auch die korrekte Entscheidung zu treffen. So vermeidet man ja das Leute verletzt werden. Lügen verletzen ja langfristig nur mehr. Aber vielleicht bin ich dort nur naiv und Menschen können oder wollen es nicht.
Grodanboll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 20:41   #44
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.438
Zitat:
Zitat von Grodanboll Beitrag anzeigen
Vielleicht hast Recht, vielleicht soll ich aufgeben...

Es wäre nur einfacher, wenn er sagen würde, "er will nicht", ein klares Statement, weil irgend wie habe ich Angst jemanden den ich liebe im Stich zu lassen, der eigentlich was möchtet aber wegen der Vergangenheit Angst hat.

Ich finde grundsätzlich alle Arten von Beziehungen in Ordnung, so lange alle involvierte Parteien einverstanden sind. Wenn Leute z.B. nur eine Sex-Beziehung suchen ist dass ok, so lange beide wissen, dass das ist was es ist. Es ist aber nicht ok, wenn eine Person alles schön redet, von Beziehung und Liebe spricht usw. aber nichts davon meint und nur poppen möchtet, verstehst du wie ich meine?

Wenn alle ehrlich sind hat man ja die richtige Grundlage um auch die korrekte Entscheidung zu treffen. So vermeidet man ja das Leute verletzt werden. Lügen verletzen ja langfristig nur mehr. Aber vielleicht bin ich dort nur naiv und Menschen können oder wollen es nicht.
Klar weiß ich was Du meinst. Ich denke auch nicht das er lügt. Das läuft unterbewusst. Oder er fühlt sich unter Druck gesetzt, will Dich aber nicht verlieren. Ist wohl ne Mischung aus Beidem.

Die Entscheidung musst nun Du treffen. Das kann Dir keiner abnehmen.

Ich finde den Rat gut die Beziehung zu vertiefen. Auch wenn das ein wenig spät ist. Ihr scheint ja echt wenig Tiefe zu haben. Aber ganz wichtig: durch Taten, nicht durch Diskussionsrunden. Man kann das nicht herbeireden.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 22:15   #45
gabimaus
abgemeldet
..wenn ich behaupte, ich liebe, dann darf ich nicht nur stur auf MEINE Wünsche beharren, sondern, ich versuche ein Entgegenkommen zu erwirken, das für beide Partner möglich und umsetzbar ist - ganz ohne Druck.

Wer das erreicht, scheint mir, ist wirklich ''weise''.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 10:42   #46
002gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich tue mir da einfach schwer, den Mann dahinein drängen zu wollen.
Und: Was bitte habe ich ( die TE) davon, ihn ev. irgendwann soweit zu haben, um dann erleben zu müssen, dass er sich nicht gut fühlt, die Beziehung leidet und er ev. flugs wieder auszieht?

Würde er es wollen, hätte er es bereits versucht oder in die Wege geleitet.

Aber dem ist nicht so.


Ich stelle mir gerade vor, ich würde zu so etwas Elementarem gedrängt...da würde ich nur noch weg wollen.

Was heisst Einzelgänger?
Vielleicht braucht er noch Zeit, um sich ganz einlassen zu können...je nach Grad seiner Erfahrungen, Verletzungen?

Seine Wohnung ist sein Rückzug. Sein Schutz.
Entweder gibst du ihm die Zeit, die Möglichkeit, dich noch besser kennenzulernen und ev. solche Schritte überhaupt ins Auge zu fassen, oder du trennst dich.

Aber ich finde dieses Drängen, dieses darüber diskutieren ungut.

Letztlich treibst du ihn weg.

M.E.n. will er nicht. Warum, ist letztlich unerheblich. Er will nicht und das ist sein Recht.


Ich würde an deiner Stelle dieses Thema garnimmer anschneiden.
Zudem würde ich mich auch nicht aufdrängen wollen.
Ich habe noch nie einen Mann gefragt, ob er bei mir einziehen wolle oder wir zusammenziehen.

Du hast ein Haus, dein Kind, deinen Job. Es geht dir gut. Wenn du langen Atem hast, kommt er vielleicht auf dich zu. Von sich aus. Wer weiss.
Vielleicht, wenn dein Drängen und Beharren aufhört.
Ich verstehe deinen Wunsch, aber ich fürchte, so wird das nichts.

Sei mir nicht böse, ist nur meine ehrliche Meinung.

Geändert von 002gast (04.02.2017 um 10:46 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 20:10   #47
Lilli Marlene
~* Sun and Stars *~
 
Registriert seit: 12/2007
Ort: over the hills and far away
Beiträge: 4.893
@TE:
Ob jemand "beziehungsunfähig" ist, hängt ja auch immer davon ab, was man als "(gute) Beziehung" definiert.

Mit dem beschriebenen Mann wirst du wohl nicht die ständig-aneinander-kleben-regelmäßig-was-zusammen-und-familie-und-freunden-machen-Beziehung führen können. Ist das ein Problem für dich?

Falls nicht, ist doch alles im grünen Bereich.

EDIT:
Im Zweifelsfall, verlass dich auf sein Handeln, nicht auf sein Gerede.
Nimm den Ist-Zustand (also, dass er nicht mit dir zusammen wohnt) und frag dich, ob das auch in Zukunft so für dich akzeptabel wäre.
Lilli Marlene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 10:18   #48
Grodanboll
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 20
Ich möchte mich bei euch alle bedanken, dass ihr euch Zeit nimmt und versucht mir zu helfen, ich schätze es sehr!

Ich weiss noch nicht was ich machen soll, mir ist aber ziemlich klar geworden dass wenn er mit mir wohnen möchte, dann würde er von sich as auch die Massnahmen/ Schritte unternehmen so dass es wahr wird, macht er aber nicht. Ich werde versuchen ihn nicht mehr zu bequatschen oder unter Druck zu setzen um meine Bedürfnisse zu erfüllen.
Mir ist aber auch klar, dass es mir zu wenig ist wie es jetzt ist, zu wenig Nahe, kaum Verbindlichkeit und aus meiner Sicht, habe ich bei ihm nicht besonders hohe Priorität. Weil es stimmt, auch wenn man wenig Zeit hat, kann man unterschiedlich priorisieren.

Ich werde versuchen ihm das Ruder zu geben und schauen was passiert, vielleicht stirbt dann die Beziehung von alleine..., los zu lassen ist nie einfach...
Grodanboll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 11:01   #49
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.674
Zitat:
Zitat von Grodanboll Beitrag anzeigen
Ich werde versuchen ihm das Ruder zu geben und schauen was passiert, vielleicht stirbt dann die Beziehung von alleine..., los zu lassen ist nie einfach...
Das ist verständlich, dennoch überlässt Du damit Dein "Schicksal" dem Zufall, aber eigentlich allein ihm.
Du solltest Dir mehr wert sein und vor allem Dich nicht mit weniger zufrieden geben um überhaupt etwas zu "haben".

Ihn nicht mehr zu "bequatschen", Druck dadurch womöglich zu entfachen ist dennoch eine gute Idee.
Nur, und das sollte Dir bewusst sein, sollte sich damit auch Deine Erwartungshaltung gegenüber ihm und Deinem Wunsch-Beziehungskonstrukt verringern.
Wenn von ihm trotz dieses Entgegenkommens nicht mehr Initiative als auch Bereitschaft kommen sollte ist es allein an Dir entsprechend Deinen Befindlichkeiten und Befürfnissen zu handeln.
Daran führt letztendlich dann kein Weg vorbei, denn er würde das wohl nicht...weil es ihm so behagt wie es ist.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 11:50   #50
002gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Liebe TE, es gäbe oder gibt eine andere Schattierung deines Handelns.

Momentan schwankst du zwischen "ihn zu bedrängen, bezüglich des Zusammenwohnens" vs " ihm das Ruder überlassen". 2 sehr gegensätzliche Pole.

Also einmal bist du der überaus aktive Part, oder bei 2. Konstellation, der passive Part.

Wenn dir viel an dem Mann liegt, du die Geduld und den längerem Atem hast, versuche doch: die Stunden, die du mit ihm verbringst, er bei Euch/Dir, einfach die Zeit, das Zusammensein zu geniessen.
Kochen, Essen, Filme schauen, egal was, du beschriebst ja, dass er sich wohlfühlt, wenn er da ist.

Und einfach das leidige -für ihn -Thema nimmer anschneiden.

Laufen lassen.

Wer weiss, wenn der Druck weg ist, wie er reagiert?


Wenn das unmöglich für dich ist, wenn du meinst, wertvolle Zeit zu verschenken, dann müsstest du wirklich die Reißleine ziehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 11:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey 002gast, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehungsunfähig, bindungsangst, einzelgänger, hilfe, liebe, verzweifelt, zusammenziehen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.