Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit? Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2017, 14:02   #51
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.345
Zitat:
Wenn beide viel arbeiten, spät nach hause kommen und man nicht in der nähe von einander wohnen gibt es ja am Schluss sonst kaum Zeit übrig um sich zu sehen.Wenn man zusammen wohnt trifft man sich ja am Abend. Am Abend kann man den Alltag teilen. Ich erwarte und brauche nicht Action und Unterhaltung von ihm aber es wäre schön gemeinsam am Abend zu essen, ein bisschen mit einander zu sprechen und gemeinsam einschlafen und aufwachen, die kleine aber schöne Sachen im Leben teilen. Wenn man zusammen wohnt kann man ja auch gemeinsame Interesse einfacher teilen, zB Sport zusammen machen, so kann man Aktivitäten kombinieren und muss nicht das eine oder andere wählen, zwei Fliegen mit einer Klappe so zu sagen.
Wie verbringt ihr denn die Wochenenden?
Seht ihr euch da von Freitag abend bis Sonntag?
Oder nur für ein paar Stunden?
Wart ihr gemeinsam in Urlaub?
Müde von der Arbeit kommen, - abend kurz was Essen, sich danach vor die Glotze hängen, zeitig zu Bett gehen, weil man am Morgen früh raus muss, ggf. zu unterschiedlichen Zeiten, und noch kurz "Tschüss, Schatz, Küsschen" sagen, ist doch auch irgendwie nicht "den Alltag teilen".
Und ggf. muss man sich noch darüber verständigen, wer im Haushalt was macht, was Konfliktpotential birgt.
Diese ganzen Haushaltskonflikte fallen bei zwei Wohnungen weg.
Und man verbringt nur die Qualitäts-Zeit miteinander.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 14:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Robertalk, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 08.02.2017, 15:46   #52
Grodanboll
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Wie verbringt ihr denn die Wochenenden?
Seht ihr euch da von Freitag abend bis Sonntag?
Oder nur für ein paar Stunden?
Wart ihr gemeinsam in Urlaub?
Müde von der Arbeit kommen, - abend kurz was Essen, sich danach vor die Glotze hängen, zeitig zu Bett gehen, weil man am Morgen früh raus muss, ggf. zu unterschiedlichen Zeiten, und noch kurz "Tschüss, Schatz, Küsschen" sagen, ist doch auch irgendwie nicht "den Alltag teilen".
Und ggf. muss man sich noch darüber verständigen, wer im Haushalt was macht, was Konfliktpotential birgt.
Diese ganzen Haushaltskonflikte fallen bei zwei Wohnungen weg.
Und man verbringt nur die Qualitäts-Zeit miteinander.
Wir verbringen leider nicht die Wochenende zusammen. Normalerweise fährt er auch dann ins Büro. Sein Team hat Schichtarbeit und wegen dem gibt es immer zu tun, sie sind zusätzlich ziemlich unterbemannt. Die Firma ist kräftig am Geld sparen, er hat viele schwierige Entscheidungen von oben umsetzten müssen. Ich weiss dass die Situation ihn sehr belastet.
Ich kann, wegen der Tochter, nur Urlaub nehmen wenn es Schulferien gibt. Mein Freund hat bis anhin nie Urlaub gleichzeitig wie ich nehmen können.
Während diese drei Jahren hat er sowieso nicht viel Urlaub gehabt. Gerade am Anfang unsere Beziehung ist er, ein Mal 10 Tage in der Turkey gewesen, (5-Stern-Hotel, Urlaub ohne Fitnesscenter ist für ihn undenkbar), er hat kurz davor ein verlängertes Wochenende (drei Tage) Wanderurlaub mit dem Patenkind und ihr Vater gemacht. Sonst ist er mal nur zuhause gewesen und hat viel Sport gemacht.

Sein Arbeitgeber möchtet, dass er besser Englisch lernt. Die Firma hat 1,5 Jahre lang einen Sprachkurs bezahlt, den hat er jeden Samstag besucht. Inzwischen kann er während normaler Arbeitszeit ein Mal pro Woche einen Englisch-Kurs besuchen.
Vor 1,5 Jahren hat er Urlaub gehabt, zwei Wochen Sprachaufenthalt in Grossbritannien, die Firma hat ihn bezahlt.
Etwas spezielles ist währen dieser Sprachaufenthalt in Grossbritannien passiert. Geplant war es, dass er zusammen mit drei anderen "Studenten" wohnen sollte. Das er im VG wohnen sollte, hat ihn, vor er überhaupt dort war, total angeschissen. Ich habe ihn gesagt, dass ist ja weil man auch nach der Schule, am Abend, Englisch sprechen soll. Als er ankam hat er gefunden die VG sah aus wie ein Schweinestall. Ich finde, zwei Wochen kann man das ja aushalten, er aber nicht.
Dann ist er krank geworden (ihr weiss wie es ist wenn Männer krank werden ), er hat fast Panik bekommen, wollte nicht im VG bleiben und wollte am liebsten zurück nach hause.
Ich habe dann versucht ihn zu beruhigen, einerseits habe ich geschaut wegen Flug zurück, habe aber auch im Internet nach einem Hotel in der nähe von der Sprachschule gesucht, so dass er seine Ruhe bekommt. Am Schluss habe ich ein Hotel für ihn gefunden und nach dem Umzug ist es ihm langsam wieder besser gegangen. Dann haben wir auch ein Fitnesscenter gefunden und dann war alles wieder ok.
Klar ist es nicht lustig krank zu sein unter völlig fremden Leute, aber seine Reaktion war für mich schon ein bisschen speziell. Klar weiss ich, dass er gerne alleine ist, aber er hat wirklich fast Panik bekommen.

Wenn wir uns sehen ist es am meisten an einem Werktag. Er geht dann zuerst nach der Arbeit ins Fitness, duscht und isst dann schnell was und kommt dann zu mir, dann ist es oft schon ziemlich spät, so 21. Oft ist er dann ziemlich müde und möchtet nicht so viel sprechen (er is ja sowie so nicht besonders kommunikativ) sondern möchtet oft nur auf dem Sofa kuscheln.

Wegen Haushalt, ich weiss dass er bei sich jeden Sonntag putzt (er hat mal eine Putzhilfe gehabt, sie ist aber krank geworden und konnte nicht mehr kommen). Er hat mal gesagt, wenn er zu mir ziehen würde möchtet er eine Putzhilfe, er hat keine Lust zu Putzen und meine Stärke ist es ja auch nicht. Ich habe gesagt, er müsste dann eine organisieren, weil ich kenne keine. Ich habe auch gesagt, für ein Haus ist es wahrscheinlich auch viel teuerer als für eine kleine Wohnung. Vielleicht ist das auch einen Grund warum er zögert, vielleicht findet er es zu dreckig bei mir (ich putze schon, aber nicht mehr als nötig, bin echt kein Putzteufel , habe sowieso nicht viel Zeit und verbringe die Zeit dann eher mit meiner Tochter oder so). Könnte das Grund genug sein um nicht mit mir wohnen zu wollen?
Grodanboll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 15:49   #53
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.607
Mal ehrlich: was willst du mit so einem Freak??

Einem Mensch, der sich selber nicht wirklich wertschätzt?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 18:27   #54
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.276
Also ihr seht euch 1 Tag in der Woche, aber auch erst nach 21 Uhr. Und das war´s? Kein Wochenende zusammen? Und das nennst du Beziehung?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 20:07   #55
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.674
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Also ihr seht euch 1 Tag in der Woche, aber auch erst nach 21 Uhr. Und das war´s? Kein Wochenende zusammen? Und das nennst du Beziehung?
Enpfinde ich auch als sehr merkwürdig.
Dazu kommt, dass er nicht mal in diesen mickrigen Stündchen sonderlich kommunikativ zu sein scheint...
Wie läuft das dann ab?
Bissel kuscheln, ab und zu mal Sex (wenn ER nicht zu müde ist), Standardgespräche á la "wie war Dein Tag"?

Er scheint aber eh eine sehr kuriose Art von Mensch zu sein, die Erzählungen von dem Vorfall und das sie das dann regeln muss spricht da auch für sich...
Hat eher etwas von einem kleinen Jungen statt wie von ihr rosarot erzählt was von einer Art Macher bzw. Workaholic.

Das ist höchstens eine Zweckbeziehung, mehr kann gar nicht entstehen bei solch bewusster Enthaltsamkeit an Gefühlen und Nähe.
Vor allem, das sie ja selbst oft auch in dem Thread betont, das sie einen Partner möchte mit dem sie ihr Leben teilen kann.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 20:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Mikelinho, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehungsunfähig, bindungsangst, einzelgänger, hilfe, liebe, verzweifelt, zusammenziehen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:39 Uhr.